Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Hildburghausen

Öffentlicher Busverkehr: "Wechsel hat sich gelohnt"

Der Busverkehr im Landkreis ist neu vergeben worden. Nun ziehen das Landratsamt und die Unternehmen Bilanz: Das Angebot ist größer geworden.



Mehrere vertraute Busunternehmen fahren auch nach dem Betreiberwechsel weiter den öffentlichen Busverkehr im Landkreis. Archivfoto: LRA
Mehrere vertraute Busunternehmen fahren auch nach dem Betreiberwechsel weiter den öffentlichen Busverkehr im Landkreis. Archivfoto: LRA  

Hildburghausen - Rund neun Monate nach der Neuausrichtung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) im Landkreis Hildburghausen haben das Landratsamt und Werrabus eine positive Bilanz gezogen. Zum 1. Januar 2020 hatte der Landkreis im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung die Aufträge neu vergeben. Das Los fiel damals auf die RBA Regionalbus Arnstadt GmbH mit ihrer Marke WerraBus, die sich gemeinsam mit der SBG Südthüringer Busgesellschaft GbR, Hildburghausen an der Ausschreibung beteiligt hatte (innerhalb der SBG sind die lokalen Busunternehmen Domhardt, Siegling, Leipold und Schmidt vereint). Vorgabe und Schwerpunkt dieser Ausschreibung war eine deutliche Weiterentwicklung und Verbesserung des Angebots.

"Wir haben das ÖPNV-Verkehrsangebot im Landkreis um circa 400 000 Fahrplankilometer im Jahr und damit um fast 20 Prozent erweitert. Das Angebot auf den Hauptlinien im Landkreis wurde durch die Schließung von Fahrplanlücken und Erschließung neuer Bediengebiete wie zum Beispiel die AHG-Klinik Römhild und die Erweiterung der Linie nach Coburg deutlich ausgeweitet", erklärte Dirk Lindner, stellvertretender Landrat. Außerdem habe man Bus- und Schienenverkehr besser verzahnt, die Integration des Schülerverkehrs - unter anderem mit neuen Haltestellen - verbessert und zu guter Letzt auch noch das Angebot zur Erschließung der touristischen Ziele im Thüringer Wald - beispielsweise mit der Anbindung von Schmiedefeld mit der Linie 202 - ausgeweitet. "Damit haben wir sämtliche Ziele unseres ambitionierten Konzeptes trotz der durch die Coronakrise entstandenen Widrigkeiten erreicht", so Lindner.

RBA-Geschäftsführer Knut Gräbedünkel sieht den Erfolg vor allem in der guten Zusammenarbeit mit dem Landkreis aber auch mit den Unternehmen innerhalb der SBG Südthüringer Busgesellschaft. "Unsere Partner Domhardt, Siegling, Leipold und Schmidt sind die tragenden Stützen in der Erbringung der zuverlässigen Verkehrsleistung. Sie haben das lokale Wissen, sodass wir bei RBA/ Werrabus uns neben unseren eigenen Fahrleistungen im Landkreis auch auf unsere Kernkompetenzen im Management, der Planung, Organisation und der Steuerung der Linienverkehre konzentrieren können", erklärte Gräbedünkel.

Auch die Resonanz der Fahrgäste in den vergangenen Monaten fiel nach Ansicht des Landratsamte überwiegend positiv aus. Mit dem Start des neuen Fahrplankonzeptes können sie Anregungen für Verbesserungen beim Landkreis und Werrabus abgeben. "Wir haben diese Verbesserungsvorschläge dankend aufgenommen und in jedem einzelnen Fall geprüft", erklärte Gräbedünkel. Viele Anregungen seien bereits berücksichtigt worden, aber nicht alle - Ressourcen, finanzieller Aufwand und Nutzen müssten im richtigen Verhältnis stehen.

Auch die Umsetzung der gesetzlich vorgeschriebenen Hygieneregeln sei gut gelungen. "Der Landkreis Hildburghausen wie auch wir bei Werrabus danken allen Fahrgästen im Landkreis ausdrücklich für die Beachtung der Hygiene-Regeln im ÖPNV und bitten hierfür auch weiterhin um Verständnis", so Gräbedünkel. Auch für die Zukunft bittet er um die Beachtung der Vorgaben.

—————

www.werrabus.de

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 09. 2020
19:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Busunternehmen Covid-19-Pandemie Landräte Passagiere und Fahrgäste Schienenverkehr Stellvertretende Landrätinnen und Landräte Öffentlicher Nahverkehr
Hildburghausen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Erstausstattung: Adrian Abele, Leiter des Veterinäramtes im Landkreis, und der stellvertretende Landrat Dirk Lindner übergeben im Beisein der agrar- und forstpolitischen Sprecherin der Landtagsfraktion Die Linke, Marit Wagler, Ausrüstung für eine Wildsammelstelle an Hildburghausens Bürgermeister Tilo Kummer (von links). Fotos: frankphoto.de

24.09.2020

Afrikanische Schweinepest: Wildsammelstelle für den Ernstfall

Der Landkreis kooperiert bei vorbeugenden Maßnahmen gegen die Afrikanische Schweinepest mit der Kreisstadt: In Hildburghausens Bauhof wird eine Wildsammelstelle eingerichtet, die im Ernstfall öffnen soll. » mehr

Seit dem 1. Januar hat die Regionalbus Arnstadt die Linienkonzession für den Busverkehr des Landkreises inne. Mit dem Jahres- hat es auch einen Fahrplanwechsel gegeben. Archiv: frankphoto.de

07.01.2020

Umstellung im Busverkehr musste in zwei Monaten klappen

Der Wechsel von Transdev zu RBA hat im Busverkehr gut funktioniert. Die Informationskanäle werden aber erst Mitte Februar vollständig sein. » mehr

Wo sich ein regelmäßiger Linienverkehr nicht lohnt, können Rufbusse Abhilfe schaffen. Das Angebot werde noch selten genutzt. Foto: LRA

21.01.2020

"Ohne Angebot schafft man keine Nachfrage"

Im Busverkehr des Landkreises gibt es ein Rufbussystem. Das wird allerdings eher spärlich genutzt. Häufig aus falsch verstandener Scheu. » mehr

Das Diakoniewerk feiert an einer Nahtstelle der beiden Landkreise Hildburghausen und Sonneberg: in der Dreifaltigkeitskirche Eisfeld. Fotos: Karl-Wolfgang Fleißig

20.09.2020

"Dienst dienen am Menschen, am Nächsten"

Ein größeres Fest war geplant, aber wegen der Corona-Pandemie nicht möglich. Sehr feierlich ist es aber zugegangen beim Festgottesdienst zum 30. Geburtstag des Diakoniewerks der Superintendenturen Sonneberg und Hildburgh... » mehr

Vor dem Flug mit ihren Au-Pair-Freundinnen: Anschließend sprach Theresa Genßler (rechts) von einer "der tollsten Erfahrungen", die sie gemeinsam hatten.

17.09.2020

"Die nächste Stadt ist fünf Autostunden entfernt"

Als Au Pair hat sich die ehemalige Hildburghäuser Gymnasiastin Theresa Genßler den Traum vom Leben Ausland erfüllt. Neben der Corona-Pandemie musste die 19-Jährige aus Bad Rodach in der kanadischen Stadt Fort McMurray ei... » mehr

Im Bus sind ab sofort Mund und Nase zu bedecken - den entsprechenden Hinweise zeigt Busfahrer Carsten Herta unserem Fotografen. Foto: S. Ittig

24.04.2020

Ab Montag gilt wieder regulärer Fahrplan

Der öffentliche Nahverkehr im Landkreis rollt ab Montag wieder wie üblich - dann gilt der reguläre Schulfahrplan. Dennoch gelten weiterhin besondere Regeln für den Infektionsschutz. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

SEK schießt Mann in Lengfeld an Lengfeld

SEK-Einsatz Lengfeld | 29.09.2020 Lengfeld
» 16 Bilder ansehen

Gebäudebrand Hildburghausen Hildburghausen

Gebäudebrand Hildburghausen | 29.09.2020 Hildburghausen
» 14 Bilder ansehen

Oldtimerteilemarkt Suhl Suhl

Oldtimer-Teilemarkt Suhl | 27.09.2020 Suhl
» 44 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 09. 2020
19:10 Uhr



^