Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagtCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFolgen Sie uns auf Instagram

Hildburghausen

Misshandlung im Pflegeheim Hildburghausen

Eine Mitarbeiterin des Regiomed-Seniorenzentrums „Hildburghäuser Land“ ist gegenüber einem Bewohner gewalttätig geworden. Jetzt ermittelt die Polizei.



Hildburghausen/Coburg – Rüdiger Bauer, der gemeinsam mit Heidrun Berger die Gesamtleitung der Sparte „Altenhilfe“ im bayerisch-thüringischen Klinikverbund Regiomed innehat, war in einer Telefonkonferenz am Mittwoch mit Journalisten hörbar betroffen über die Nachricht, die er übermitteln musste: Nach einem Hinweis aus der Belegschaft habe sich bestätigt, dass eine Mitarbeiterin einem Bewohner des Seniorenzentrums in Hildburghausen Gewalt angetan hat: körperlich und verbal. Regiomed habe der Frau fristlos gekündigt und Strafanzeige erstattet.

Der Fall wiegt umso schwerer, als die Pflegekraft offenbar schon in der Vergangenheit gegenüber Bewohnern gewalttätig geworden ist und dies von früheren Führungskräften im Regiomed-Verbund gedeckt worden sein könnte. Auch hier laufen, wie Rüdiger Bauer, Heidrun Berger und Regiomed-Hauptgeschäftsführer Alexander Schmidtke erklärten, Ermittlungen. Sollte sich der Verdacht erhärten, werde dies strafrechtlich verfolgt.

Um welche Gewalttaten es sich konkret handelt, wollte Bauer unter Hinweis auf die laufenden Ermittlungen nicht sagen. Er betonte aber ausdrücklich, dass lediglich eine Beschäftigte beschuldigt werde, nicht aber andere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Senioreneinrichtung „Hildburghäuser Land“. „Wir gehen davon aus, dass es sich um einen Einzelfall handelt“, so Rüdiger Bauer.

Die Regiomed-Geschäftsführung bedauere den Vorfall sehr, der durch nichts zu rechtfertigen sei. „Für uns steht das Wohl unserer Bewohner an erster Stelle, wir legen größten Wert auf wertschätzenden Umgang mit unseren Bewohnern und wertschätzende Behandlung“, betonte Bauer weiter.

Für Angehörige aller Pflegeheime des Klinikverbunds ist eine telefonische Hotline eingerichtet worden, wenn sie in der Vergangenheit „entsprechende Beobachtungen in einem der Regiomed-Seniorenzentren gemacht haben sollten“. Sie ist Montag bis Freitag unter der Nummer 03685/773711 von 8 bis 17 Uhr erreichbar. An die Angehörigen der Regiomed-Einrichtung ist zudem ein Brief verschickt worden mit der Botschaft, „vertrauensvoll an uns heranzutreten“, sollte es gegenüber Heimbewohnern zu Verfehlungen gekommen sein, ergänzte Heidrun Berger.

Rüdiger Bauer sagte, „wir setzen bei diesem Vorgang auf maximale Transparenz.“ Regiomed-Hauptgeschäftsführer Schmidtke erläuterte, es werde eine weitere Aufgabe sein, dafür zu sorgen, dass Hinweise auf Fehlverhalten von Mitarbeitern frühzeitig an Führungskräfte des Regiomed-Verbunds weitergegeben werden. Dazu sei eine Unternehmenskultur notwendig, mit deren Etablierung man begonnen habe, „aber da haben wir noch einen tüchtigen Weg vor uns“, meinte Schmidtke.

Lesen Sie dazu auch: Gewalt gegen Heimbewohner? Regiomed zeigt Pflegekraft an

Autor
Wolfgang Braunschmidt

Wolfgang Braunschmidt

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 05. 2020
13:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitnehmer Firmenmitarbeiter Gewalt Gewaltdelikte und Gewalttaten Mitarbeiter und Personal Pflegeheime Pflegepersonal Polizei Seniorenhilfe Strafanzeigen Unternehmenskultur
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Belegschaft im Seniorenzentrum Hildburghäuser Land ist schockiert über den jüngst bekannt gewordenen Vorfall.	Foto: frankphoto.de

27.05.2020

Gewalt gegen Heimbewohner? Regiomed zeigt Pflegekraft an

Im Seniorenzentrum Hildburghäuser Land soll es Fälle von Gewalt gegeben haben. Nach Hinweisen aus der Belegschaft zieht Regiomed Konsequenzen und verspricht lückenlose Aufklärung. Die Polizei ermittelt. » mehr

Was geschah genau im Seniorenzentrum Hildburghäuser Land? Die Ermittlungen, um diese Frage zu beantworten, laufen. Foto: frankphoto.de

28.05.2020

Wollte Stationsleitung die Gewalt im Pflegeheim vertuschen?

Der von Regiomed gemeldete Fall von Gewalt gegen einen Bewohner im Seniorenzentrum Hildburghausen zieht weiter Kreise. Die Angehörigen des Mannes haben bei der Polizei Anzeige wegen schwerer Körperverletzung und Mitwisse... » mehr

Geschäftsführer und Firmenmitbegründer Klaus Polster (rechts) im Gespräch mit Patrick Kummer, der den dualen Teil seines Studiums in der St. Kilianer Firma absolviert - und aller Voraussicht nach bleiben wird. Fotos: frankphoto.de

03.06.2020

Global-Player denkt regional: Know-how aus und für Thüringen

Wie wär‘s, würden mittelständische Zulieferer thüringenweit zusammenarbeiten? Sozusagen aus der Region für die Region. Die Firma FSP Automations GmbH aus St. Kilian würde das gern etablieren. » mehr

Gemeinsam mit ihren Betreuern eröffneten die "Heimspatzen" vom Pflegeheim "Unter dem Regenbogen" den musikalischen Reigen beim Tag der offenen Tür.

08.07.2019

Eine Erfolgsgeschichte seit 20 Jahren

Sein 20-jähriges Bestehen konnte am Wochenende das Pflegeheim "Unter dem Regenbogen" in Birkenfeld feiern. Viele Besucher waren zum Heimfest gekommen. » mehr

Das ehemalige Mutter-Kind-Heim in Fehrenbach steht schon einige Jahre leer. Zuletzt hatte es Überlegungen gegeben, den Kindergarten und eine Krankenpflegerschule dort einzurichten. Foto: frankphoto.de

21.07.2020

Masserberg bereitet den Weg für neue Bauvorhaben

Aus dem Mutter-Kind-Heim könnte eine Pflegeeinrichtung werden. Wilfried Ehrhardt beabsichtigt, weiter in touristische Infrastruktur zu investieren. Eine Rodelhütte und eine Chalet-Siedlung sind geplant. » mehr

Los geht’s: Mit Olympiasieger Sven Fischer (vorne) als Zugpferd starten Sandra (zweite von links) und Falk Thorwarth (rechts) ihre Veranstaltungsreihe "Thorwarth’s Businesslounge". Als Partner haben sie Jens Barthel (Bundesverband mittelständische Wirtschaft) und Constanze Koch (Medienbüro) dazugeholt. Foto: Erik Hande

27.08.2019

Ein Hildburghäuser vernetzt die Wirtschaft vor dem Rennsteig

Das erste Wirtschafts- netzwerk für ganz Südthüringen soll am 24. September das Licht der Welt erblicken. Ein Hildburghäuser gehört zu den Geburtshelfern. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Tödlicher Unfall Streufdorf Streufdorf

Tödlicher Unfall Streufdorf | 07.08.2020 Streufdorf
» 12 Bilder ansehen

Ilmenau

Radprofis | 06.08.2020 Ilmenau
» 53 Bilder ansehen

Nena Erfurt Steigerwaldstadion Erfurt

Nena live in Erfurt | 04.08.2020 Steigerwaldstadion Erfurt
» 14 Bilder ansehen

Autor
Wolfgang Braunschmidt

Wolfgang Braunschmidt

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 05. 2020
13:18 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.