Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Hildburghausen

Gas-Leck in Hildburghausen: 65 Menschen müssen aus Wohnungen

Nach einer Gas-Havarie in der Hildburghäuser Innenstadt sind drei große Wohnblocks evakuiert worden. 65 Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen. Bei Bauarbeiten war eine dicke Gasleitung beschädigt worden.



Bei Bauarbeiten ist in der Hildburghäuser Innenstadt eine Gasleitung beschädigt worden.   Foto: Steffen Ittig

Hildburghausen -  Nach dem massiven Gasaustritt mussten am Montagvormittag sechs Menschen wegen Atemwegsreizungen medizinisch versorgt werden. Sie kamen in die Klinik Hildburghausen. Die anderen Bewohner wurden vorrübergehend im Gymnasium untergebracht.

Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort, um die Anwohner in Sicherheit zu bringen. Einige dieser waren nach Angaben der Feuerwehr allerdings erst mit Nachdruck und Polizei bewegen zu können, ihre Wohnungen zu verlassen. Inzwischen werden diese belüftet. Die Mieter werden in Kürze zurückkehren dürfen.

Das Leck war während Bauarbeiten entstanden. Eine Fräsmaschine, die zum Verlegen von Glasfaserleitungen verwendet wird, traf im Boden auf eine Hauptgasleitung und beschädigte diese. Weil daraufhin große Mengen Gas austraten, rückte die Feuerwehr nicht nur zu Sicherungsarbeiten an. Das Leck konnte provisorisch geschlossen und die Gefahr gebannt werden. it/cob

12.11.2018 - Gasaustritt Hildburghausen - Foto: Steffen Ittig

Gasaustritt  Hildburghausen Hildburghausen
Gasaustritt  Hildburghausen Hildburghausen
Gasaustritt  Hildburghausen Hildburghausen
Gasaustritt  Hildburghausen Hildburghausen
Gasaustritt  Hildburghausen Hildburghausen
Gasaustritt  Hildburghausen Hildburghausen
Gasaustritt  Hildburghausen Hildburghausen
Gasaustritt  Hildburghausen Hildburghausen
Gasaustritt  Hildburghausen Hildburghausen
Gasaustritt  Hildburghausen Hildburghausen
Gasaustritt  Hildburghausen Hildburghausen
Gasaustritt  Hildburghausen Hildburghausen
Gasaustritt  Hildburghausen Hildburghausen
Gasaustritt  Hildburghausen Hildburghausen

 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 11. 2018
10:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bauarbeiten Evakuierungen Gasnetze Innenstädte Polizei Wohnungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Werrabrücke ist abgerissen - und nun ist ein Bohrkran im Einsatz, der die Fundamenthülsen setzt. Foto: frankphoto.de

17.01.2019

Die Fundamenthülsen sind da

Es ist ein Projekt, das in Eisfeld im vergangenen Jahr für große Bauchschmerzen gesorgt hat: Die Bauarbeiten zum Hochwasserschutz in der Innenstadt. Die Justus-Jonas-Straße ist und bleibt noch eine Weile dicht. » mehr

Erdkabelbrand Eisfeld Eisfeld

Aktualisiert am 04.11.2017

Giftiges Kohlenmonoxid: Wohnungen in Eisfeld evakuiert

Eisfeld - Der Bürgersteig vibriert, es riecht nach faulen Eiern, der Strom ist weg: In der Eisfelder Marktstraße gab es am Freitagnachmittag einen Großeinsatz. 30 Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen. » mehr

Auf der Suche Feuerwerkskörpern für Silvester: Silko Dobbrodt und Sohn Kyell im Rewe-Markt in der Schleusinger Straße in Hildburghausen. Foto: frankphoto.de

28.12.2018

In der Schleusinger Altstadt ist Feuerwerk verboten

Silvester steht vor der Tür und damit der Jahresbeginn, der auf der ganzen Welt mit bunten Farben am Himmel - sprich mit Feuerwerk - begrüßt wird. Doch nicht überall ist das erwünscht und erlaubt. » mehr

Kellerbrand Henneberg Kliniken

24.07.2018

Schwelbrand im Krankenhaus Hildburghausen

Hildburghausen - Im Krankenhaus Hildburghausen hat es am Montagabend gebrannt. Verletzt wurde niemand. » mehr

Kontrolliert ließen die Wehrleute das Feuer brennen. Foto: FFw

03.05.2018

Kabel-Kurzschluss: Gasleitung brennt in Erlau

Alarm bei den Feuerwehren der Großgemeinde St. Kilian: Am Mittwochvormittag werden Kameraden aus Hirschbach, Erlau und Breitenbach in die Alte Poststraße nach Erlau gerufen. Dort brennt eine leckgeschlagene Gasleitung. » mehr

Der aktuelle Stand: Links neben dem Domizil der vr Bank ist das marode, leer stehende Haus, das ebenfalls abgerissen werden soll, gut zu erkennen. Auf der Fläche beider Häuser lässt das Kreditunternehmen neu bauen.	Foto: proofpic.de

31.07.2018

Heller, moderner, freundlicher

Die vr Bank Südthüringen wird ihr Gebäude in der Eisfelder Innenstadt für einen dort geplanten Neubau abreißen lassen. Für die veranschlagte Bauzeit von maximal zwei Jahren zieht die Geschäftsstelle Ende August in die Co... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall A73 Eisfeld 18.01.19

Unfall A73 Eisfeld |
» 9 Bilder ansehen

VfB_Wiesbaden Suhl

VfB Suhl - Wiesbaden | 16.01.2019 Suhl
» 19 Bilder ansehen

Karneval Viernau Viernau

Karneval Viernau | 13.01.2019 Viernau
» 25 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 11. 2018
10:44 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".