Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Hildburghausen

Fördergeld für die Ausbildung von Sporthelfern

Im Rahmen des achten Town & Country-Stiftungspreises wurde dem Kreissportbund (KSB) Hildburghausen eine Fördersumme in Höhe von 1000 Euro übergeben.



Mark Hauptmann übergibt auf der Kleinsportanlage in Hildburghausen an die Sportjugendkoordinatorin des Kreissportbundes, Andrea Wingerter, die Urkunde mit der Fördersumme.	Foto: Bastian Frank
Mark Hauptmann übergibt auf der Kleinsportanlage in Hildburghausen an die Sportjugendkoordinatorin des Kreissportbundes, Andrea Wingerter, die Urkunde mit der Fördersumme. Foto: Bastian Frank  

Hildburghausen - Dieses Geld erhält der Kreissportbund für sein außergewöhnliches Engagement bei der Ausbildung von Jugendlichen im Rahmen des Projektes Sure "Sportvereine unterstützen - regional engagieren". Die Urkunde mit der entsprechenden Fördersumme übergab das Mitglied des Bundestages Mark Hauptmann als Botschafter der Town & Country Stiftung auf der Kleinsportanlage der Kreisstadt unter Beachtung der geltenden Abstandsregelungen an die Sportjugendkoordinatorin des KSB Andrea Wingerter.

Weiterhin zugegen war eine Abordnung Jugendlicher vom zweitgrößten Hildburghäuser Verein, dem Kampfkunstcenter "Black Dragon", der Kassenwart und Vorstandsmitglied des gleichen Vereins, Rüdiger Brückner und der Geschäftsführer des Kreissportbundes Ulrich Hofmann.

Hofmann stellte mit wenigen Ausführungen und Zahlen den aktuellen Stand bei der Ausbildung von Jugendlichen während ihrer Schulzeit zu Sporthelfern noch einmal dar. Im laufenden Schuljahr wurden vor der Corona-Pandemie 38 Mädchen und Jungen aus den Gymnasien in Hildburghausen und Schleusingen sowie der Herrmann-Lietz-Schule in Haubinda zu Sporthelfern ausgebildet. Insgesamt hat sich somit die Anzahl der ausgebildeten Sporthelfer auf 191 erhöht.

Gleich sechs neu ausgebildete Jugendliche kommen in diesem Jahr vom Sportverein Kampfkunstcenter "Black Dragon". Deshalb waren Paula, Felix, Max, Ronahi, Julian Alexander und Deniz Emre bei der Übergabe der Fördersumme auch mit vor Ort. Stolz präsentierten sie ihre Übungsleiterausweise und Zertifikate. Und mit Paula Meyer und Max Wunderlich haben zwei Sporthelfer auch schon die nächste Ausbildungs-Etappe zum Übungsleiter C in Angriff genommen.

Mark Hauptmann lobte das Engagement des Kreissportbundes: "Heute bin ich bereits zum dritten Mal hier in Hildburghausen. Hier werden immer tolle, innovative und auch nachahmenswerte Ideen kreiert und umgesetzt. Macht einfach weiter so und dann komme ich auch gerne nächstes Jahr wieder."

Und auch den Jugendlichen sprach er seinen Dank und Anerkennung aus. "Sport ist immer eine prima Sache. Bleibt aktiv dabei. Und lasst euch bitte von der aktuellen Situation mit zahlreichen Einschränkungen nicht verunsichern. Es kommt auch eine Zeit nach Corona! Und falls ihr später zur Lehre oder zum Studium geht, vergesst bitte eure Heimat nicht. Denn hier in Südthüringen gibt es für jeden einen Platz", betonte der Bundestagsabgeordnete.

Der Geschäftsführer des KSB Ulrich Hofmann bedankte sich bei Hauptmann: "Die Fördersumme ist beim KSB echt gut angelegt. Vielen Dank, dass Sie sich für den Sport einsetzen und hier auch die entsprechende Zeit aufbringen."

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 05. 2020
16:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundestagsabgeordnete Deutscher Bundestag Geschäftsführer Gymnasien Haubinda KSB AG Kinder und Jugendliche Mark Hauptmann Schulzeit Sportvereine Urkunden Vorstandsmitglieder Zertifikate
Hildburghausen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Elf Schüler von sieben Grundschulen haben sich der kreislichen Matheolympiade gestellt und gezeigt, dass sie sich an schwierige Fragen herantrauen.

11.03.2020

Frühstarter holt sich den ersten Platz bei der Matheolympiade

Die kreisliche Matheolympiade für Grundschulen ist am Mittwoch am Hildburghäuser Gymnasium über die Bühne gegangen. Mit so wenig Teilnehmern wie nie zuvor. » mehr

Balanceakt: Das Präsidium des Kreissportbundes hat sich nach reiflicher Überlegung dazu entschieden, den für 2020 geplanten Ball mit einer Mischung aus Sport und Show in das Jahr 2021 zu verschieben. Archivfoto: frankphoto.de

17.06.2020

Kreissportbund verschiebt seinen Ball in das kommende Jahr

Im Jahr 2020 wird kein Sportlerball mit der Ehrung der Sportler des Jahres im Landkreis stattfinden. Der Kreissportbund hat die Veranstaltung wegen der Corona-Pandemie nochmals verschoben. » mehr

Sportlehrerin Babett Höfer und Schulleiterin Viola Schlachta zeigen das Ergebnisplakat auf dem Schulhof der Grundschule Milz. Davor stehen die Drittklässler Max Blau und Ben Eppler. Foto: privat

02.07.2020

Schüler sind besser als der Durchschnitt

Corona bremst die Schüler aus, auch im sportlichen Sinn. Der Tag des Sports ist zwar ausgefallen, aber die Ergebnisse des Motorik-Tests wurden dennoch ausgewertet. » mehr

Als letzten regulären Tipp haben Anna Hoffmann und Andrea Wingerter eine Zeitkapsel gefüllt und begraben. Sie soll in fünf Jahren wieder an die Aktion und sicherlich an die gesamte Krisenzeit erinnern. Fotos: frankphoto.de

14.06.2020

Tipps gegen Langeweile: Serie geht am Wochenende weiter

Zwölf Wochen lang sind Zusammenarbeit mit dem Kreissportbund 90 "Tipps gegen Langeweile" entstanden. Künftig setzen wir das Format am Wochenende fort. » mehr

Lea Jakob, Hannah Wenzel und Felizitas Hopf (von links) vom Beruflichen Gymnasium in Hildburghausen haben im 67. Europäischen Wettbewerb für ihre Aufsätze Preise gewonnen. Sie setzten sich mit dem Thema "EUnited - Europa verbindet!" auseinander und schrieben dazu Hausaufsätze. Foto: frankphoto.de

10.06.2020

Preisträger beleuchten die Verbindung Europas

Drei Preise des 67. Europäischen Wettbewerbs gingen an das Berufliche Gymnasium in Hildburghausen. Lea Jakob, Hannah Wenzel und Felizitas Hopf überzeugten die Juroren mit ihren Aufsätzen. » mehr

Marion Seeber

04.03.2020

Seeber ist Seniorenbeauftragte des Kreises

Die Vertretung der Senioren im Landkreis wird über den Sozialplan auf neue Füße gestellt. Am Mittwoch mit der Wahl der Seniorenbeauftragten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Motorradunfall Linden

Motorradunfall Linden | 10.07.2020 Linden
» 7 Bilder ansehen

Verkehrsunfall Oberhof Oberhof

Unfall Oberhof | Oberhof
» 6 Bilder ansehen

Verkehrsunfall Hildburghausen Hildburghausen

Verkehrsunfall Hildburghausen | 07.07.2020 Hildburghausen
» 11 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 05. 2020
16:48 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.