Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Hildburghausen

Floßmann: Brodführers Antrieb ist klar

Die Streitereien und gegenseitigen Vorwürfe im CDU-Kreisverband Hildburghausen-Henneberger Land gehen in die nächste Runde.



Hildburghausen/Schleusingen - Die Vorsitzende des CDU-Kreisverbands Hildburghausen-Henneberger Land Kristin Floßmann legt nach: Nach ihrer gestrigen Abrechnung mit CDU-Kreisrat Christopher Other bekommt nun auch Schleusingens CDU-Stadtverbandsvorsitzender Alexander Brodführer sein Fett weg: "Henneberg, Merkel, Floßmann - wen haben die Brodführers als nächstes im Visier?", fragt Floßmann. Es ist ihre Reaktion auf Brodführers Forderung vom Sonntagabend, Floßmann möge als Kreisvorsitzende zurücktreten. Vor wenigen Monaten hatte Brodführer auch Schleusingens Bürgermeister André Henneberg nach einem Fehltritt aufgefordert, von seinem Amt zurückzutreten. Mit dem Namen "Merkel" bezieht Floßmann auch Brodführers Vater und Schleusingens Ex-Bürgermeister Klaus Brodführer mit in ihre Kritik ein. Dieser hatte in der Vergangenheit Bundeskanzlerin Angela Merkel zum Rücktritt aufgefordert.

Alexander Brodführers im Zusammenhang mit der Rücktrittsforderung geäußerte Sorge um das Image der Kreis-CDU bezeichnet Floßmann als "Deckmäntelchen" für öffentliche Anschuldigungen. "Aktuell macht sich Alexander Brodführer Gedanken um das Image der CDU im Landkreis und fordert über die Presse Neuwahlen des Kreisvorstandes, ohne die Sitzung des Kreisvorstandes abzuwarten, in dem er selbst Mitglied ist", schreibt Floßmann. Auf dieser Sitzung könne er seine Bedenken sachlich vorbringen.

Brodführers Motivation zu seiner Kritik an ihr ist Floßmann klar: "Als einer der Unterzeichner der Erklärungen, die darauf drängen, mit Höcke (AfD) zu reden, den man öffentlich als ‚Faschisten‘ bezeichnen darf, liegt sein Antrieb für Neuwahlen des Kreisvorstandes auf der Hand. Wir haben uns vor der Landtagwahl klar dafür ausgesprochen, weder mit AfD noch Linke zu koalieren. Dazu stehe ich nach wie vor, alles andere wäre unglaubwürdig."

Brodführer und Other hatten Floßmann zu Wochenbeginn massiv kritisiert. Die Vorwürfe reichten von "Organisations- und Führungsschwäche" bis zu "Ausgrenzung und Diffamierung" seitens der Vorsitzenden innerhalb des Kreisverbands. hk

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 11. 2019
18:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alternative für Deutschland André Henneberg Bundeskanzler der BRD Bundeskanzlerin Angela Merkel CDU Christopher Other Klaus Brodführer Kristin Floßmann
Hildburghausen Schleusingen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Kristin Floßmann

05.11.2019

Floßmann: Other fehlt es an Besonnenheit

Nach den jüngsten Vorwürfen gegen ihre Person geht die Vorsitzende des CDU-Kreisverbands Hildburghausen-Henneberger Land, Kristin Floßmann, nun zum Gegenangriff über. » mehr

Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke) schreibt seinen Namen unter den Augen von Vize-Landrat Dirk Lindner (links) und Bürgermeister André Henneberg (rechts) ins Ehrenbuch der Stadt Schleusingen. Foto: frankphoto.de

24.07.2019

Jetzt ist er drin !

Im Ehrenbuch der Stadt Schleusingen dominieren Einträge von CDU-Politikern. Nun gibt es den ersten eines Linke-Politikers: Ministerpräsident Bodo Ramelow durfte sich am Dienstag eintragen. » mehr

Schleusingen macht sich auf den Weg zum Oberzentrum. Foto: frankphoto.de

15.10.2019

Regionales Entwicklungskonzept: Schleusingen hat "Ja" gesagt

Schleusingen hat als erster der vier Partner der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft (KAG), die gemeinsam ein Oberzentrum in Südthüringen bilden wollen, den Weg für ein Regionales Entwicklungskonzept für die Region von Oberho... » mehr

Hat Sonntag im Garten von Eisfelds Bürgermeisterin Kerstin Heintz sein Wahlergebnis erfahren: Landratskandidat Tilo Kummer (Die Linke).	Foto: proofpic

01.11.2019

Kummer: "Eine Verleumdung"

Hildburghausens Bürgermeister Holger Obst und Stadträtin Kristin Floßmann (beide CDU) unterstellen Tilo Kummer (Die Linke), er habe von einer "gelebten Koalition" seiner Fraktion mit der AfD gesprochen. » mehr

Will nun Bürgermeister von Hildburghausen werden: Tilo Kummer. Foto: frankphoto.de

29.10.2019

Kummer: "Ich kandidiere für das Bürgermeisteramt"

Die bisherigen Abgeordneten aus dem Landkreis haben kein Mandat im neuen Landtag erreicht. Nun sucht einer eine neue Herausforderung. » mehr

Christa Mauersberger aus Themar fragt die AfD-Kandidatin Nadine Hoffmann: "Wie stehen Sie zum rechten Flügel und zu Björn Höcke?"

22.10.2019

Heftige Kontroversen zu Schule, Energie und AfD

Emotional und lebhaft, zum Ende hin eher kleinkariert und rauer im Ton verlief der Schlagabtausch zwischen Publikum und Kandidaten beim FW-Wahlforum am Montagabend in Hildburghausen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hunde-Foto-Shooting mit Angelika Elendt

Hunde-Foto-Shooting Caruso |
» 12 Bilder ansehen

Kastanienkette Ilmenau

Längste Kastanien-Kette | 14.11.2019 Ilmenau
» 5 Bilder ansehen

Rauchentwicklung Tankstelle Waldau Waldau

Rauchentwicklung Tankstelle Waldau | 14.11.2019 Waldau
» 7 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 11. 2019
18:32 Uhr



^