Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Hildburghausen

Besucherrekord beim Museumfest

An einem sonnigen Frühlingstag wird das Museumsfest in Kloster Veßra zum Besuchermagnet. Genuss und Kultur, Landwirtschaft und Handwerk sorgen für Andrang.



"Blatt + Blüte" heißt in diesem Jahr das Motto des Museumsfests. Da dürfen natürlich die Anbieter von Pflanzen nicht fehlen. Fotos: frankphoto.de
"Blatt + Blüte" heißt in diesem Jahr das Motto des Museumsfests. Da dürfen natürlich die Anbieter von Pflanzen nicht fehlen. Fotos: frankphoto.de   » zu den Bildern

Kloster Veßra - Mit einem Besucherrekord ist am Sonntag das Museumfest im Hennebergischen Museum Kloster Veßra zu Ende gegangen. "Um die 3000 Besucher haben unser Fest besucht", sagt eine glückliche Museumschefin, Uta Bretschneider. Denn ihr Team und auch die Mitorganisatoren von der Sügemi und dem Regionalbauernverband Südthüringen haben sich mächtig ins Zeug gelegt, um den Besuchern einen schönen, interessanten und genussreichen Tag zu bescheren. Stolze 62 Angebote sind es an diesem Sonntag: Handwerkerstände, Versorgung ganz unterschiedlicher Art, Infoangebote und Kultur inbegriffen. Und sie haben mächtig Glück gehabt mit dem Wetter. Die selbe Veranstaltung am Samstag, und es wären wohl nicht einmal annähernd die Hälfte der Besucher gekommen.

Unter dem Motto "Blatt+Blüte" dürfen natürlich nicht die zahlreichen Angebote der Gärtnereien fehlen. Frische Pflanzen für den Garten sind an diesem frühsommerlichen Tag gern gesehen. Gudrun Klenart von der gleichnamigen Staudengärtnerei aus Erfurt kann sich nicht beschweren. Die mehrmals tragenden Erdbeeren sind gerade der Renner. "Auch in unserer Branche gibt es Trends. Unsere Besonderheit ist der Staudenhibiskus mit seinen riesigen Blüten", sagt sie. Nach Kloster Veßra komme man stets gern. Beim nächsten Gartenmarkt seien sie wieder mit dabei.

Um Pflanzen und Blüten geht es auch am kleinen Stand von Museumsgärtnerin Sigrid Niedner. Direkt neben dem neu angelegten Klostergarten, in dem verschiedene Kräuter und Nutzpflanzen wachsen hat sie sich postiert. Dort kann Butterbrot mit bunten Blüten gekostet werden. Und aus (Un-)Kräutern, die jeder, ohne sie zu säen im Garten hat, zaubert Sigrid Niedner einen leckeren Spinat. Auch die geschorene Wolle der Museumsschafe kann an ihrem Stand mitgenommen werden. "Sie eignet sich sehr gut als Dünger, ist gleichzeitig Nährstoffdepot und Wasserspeicher", erklärt sie.

Im Bereich der Landtechnik-Ausstellung haben unter Organisation von Sügemi und Regionalbauernverband Südthüringen zahlreiche lokale Erzeuger ihre Stände aufgebaut. Von Metzgereien, über Brauerein, bis hin zu Mostereien, Imkern und Mühlen wird vor Ort erklärt und gezeigt und kann probiert werden. Ergänzt wird das Angebot durch die Präsentation von Landtechnik. Neben den historischen Traktoren, wie etwa dem Kramer von 1938, den Museumsmitarbeiter Kay Lefeld ab und zu anwirft, nehmen sich heutige Traktoren oder Landwirtschaftsfahrzeuge geradezu riesig aus. Verschiedene Agrarbetriebe aus der Region haben einige ihrer Fahrzeuge, mit denen sie heute ihre Felder bestellen in Kloster Veßra ausgestellt. Ein mobiler Schweinestall zeigt exemplarisch, auf welche Weise heute Tiere gehalten werden. An einem Stand wird zu grünen Berufen informiert. Der Verband präsentiert sich und seine Mitglieder als regional verbundene Akteure, die sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst sind. Die aber auch selbstbewusst zeigen können, was sie leisten.

Im Ensemble rund um Klostergarten und die großen Traktorenscheunen geht dieses Konzept sehr stimmig auf.

Auch in Sachen Versorgung herrscht kein Mangel. Geduld muss mitbringen, wer frischen Zwiebelkuchen oder eins der Brote ergattern möchte. Auch das Museumsbier macht seine Runde. Das diesjährige Gebräu aus dem März wird zum ersten Mal ausgeschenkt. Am Tag zuvor hat das Bier der Braugemeinschaft Henneberger Land um Kay Lefeld bei der Südthüringer Bierverkostung den ersten Preis errungen. Stolz präsentieren die Bierbrauer ihren Siegertrophäe am Verkaufsstand. Nur zum Museumsfest und zum Mühlentag am Pfingstmontag kann das Bier in Kloster Veßra gekauft werden. "Über den Sommer kann hier schlecht gebraut werden, dafür fehlt uns die Kühlung", erklärt Lefeld.

Aber nicht nur für die Erwachsenen finden sich Leckereien. Auch an die kleinen Besucher ist gedacht: Sie können Klammerinsekten und Papierblüten basteln. Sie können auf dem Pferde reiten oder sich auf der von den Mini-Shetlands gezogenen Kutsche durchs Museum chauffieren lassen. Sie können bei Gustav und Renate Luthard einen Blick ins "Nei Guck" werfen. Oder sich von Gustav zeigen lassen, wie man Holz bearbeitet. Die lang gezogegenen sich ringelnden Späne schmücken so manchen Kopf. Bei jeder Gelegenheit wird gesungen und ein Späßchen gemacht. In Mengersgereuth-Hämmern, wo die beiden herkommen, hat das Schiffeschnitzen einst Tradition gehabt. Gustav Luthardt gibt sein Können gern an die Kinder weiter. Ebenfalls für die Kinder ist Liedermacher Toni Geiling da. Sein Programm und seine Lieder gefallen auch den Erwachsenen gut.

Mit frechen fränkischen Texten, mit Klarinette, Akkordeon und Ukulele gehen dagegen Boxgalopp aus Bamberg ans Werk. Tanzbar, lustig und auch ein wenig frech, wie zum Beispiel das Lied vom "Bubblmoo", der tief in seiner Nase nach besonderen Schätzen sucht...

Im Hennebergischen Museum geht der Veranstaltungsreigen schon am kommenden Wochenende weiter. Am 19. Mai steht das Museum selbst im Mittelpunkt. Um 11 Uhr heißt es "Fragen erwünscht: Wie sieht die Zukunft des Hennebergischen Museums aus?" und um 14 Uhr wird durch die Museumsanlage geführt. Der Eintritt ist an diesem Tag frei.

Autor

Cornell Hoppe
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 05. 2019
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Erwachsene Gartenfachmärkte Gärtnereien Handwerk Landwirtschaft Museumsfeste und Museumsnächte Nutzpflanzen Pflanzen und Pflanzenwelt Schweineställe Sügemi GmbH Tiere und Tierwelt Toni Geiling
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Aus zwei mach eins: Showroom und Atelier erstrecken sich über zwei Gebäude.

10.04.2019

Die perfekte Symbiose

Es hat nicht nur ein schön sanierter Altbau werden sollen, sagen Anja Schöpke und Michael Jendis. Nun sind sie für ihr gelungenes Zusammenspiel aus alter Substanz und modernen Elementen von der Initiative Rodachtal ausge... » mehr

Andreas Mastaler, Gunter Braniek, Henry Worm und Alexander Brodführer sitzen auf dem Podium bei der Info-Veranstaltung. Foto: frankphoto.de

16.04.2019

Windkraft im Bärental: "Es ist ernster, als ihr denkt !"

Die Schleusinger CDU-Stadtratsfraktion hatte zu einer Info-Veranstaltung eingeladen. Es geht um den Entwurf des Regionalplans - genauer gesagt um Windräder im kleinen Thüringer Wald. » mehr

Die Herausforderung: Der Reiter muss ein spezielles Tier aus der Herde herausgreifen und wegführen.

24.04.2019

Cowboys von Sachsen bis Österreich messen ihr Geschick

"Der wilde, wilde Westen, fängt gleich hinter Hamburg an", heißt es im Schlager. Die Shadow Creek Ranch in Einöd liegt dagegen mitten drin. Ostern trafen sich die Cowboys zum Turnier. » mehr

Der Osterhase hat auf dem Gelände des Tierheims Ostereier versteckt. Foto: nz

22.04.2019

Auf Ostereiersuche mit Hund und Katz‘

Am Ostersonntag war der Osterhase zu Besuch im Tierheim Am Wald in Hildburghausen. » mehr

Ein Schweinestall ist Stein des Anstoßes im Hellinger Ortsteil Käßlitz: Dort soll die Ursache der Fliegenplage liegen.	Foto: frankphoto.de

11.09.2018

Fliegenplage durch Schweinestall? Käßlitzern stinkt es gewaltig

Die Käßlitzer sprechen von einer Plage: Seit Monaten fühlen sie sich durch Unmengen von Fliegen und Gestank belästigt. Schuld sollen zwei Schweineställe am Ortsrand sein. » mehr

Museumsnacht in Römhild Römhild

28.04.2019

Museumsnacht in Römhild: 50 Jahre Hönn’sche Sammlung

„50 Jahre Hönn’sche Sammlung in Römhild“ unter diesem Motto stand die 3. Museumsnacht in Schloss Glücksburg am Samstag. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

David Garrett in Leipzig Leipzig

David Garrett in Leipzig | 19.05.2019 Leipzig
» 35 Bilder ansehen

Unfall nach Verfolgungsjagd Schleusingen Schleusingen

Unfall nach Verfolgungsjagd | 19.05.2019 Schleusingen
» 16 Bilder ansehen

Impressionen Supermarathon ab Eisenach Eisenach

Rennsteiglauf Impressionen Supermarathon | 18.05.2019 Eisenach
» 65 Bilder ansehen

Autor

Cornell Hoppe

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 05. 2019
00:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".