Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

Feuilleton

Kultur

Wer singt mit uns?

Daniel Elster, ein Musiklehrer aus Benshausen mitten im Thüringer Wald, gründete im 19. Jahrhundert hierzulande die ersten Laien-Chöre.



Wer singt mit uns?
Wer singt mit uns?  

Singen ist das Fundament zur Musik in allen Dingen", schreibt Georg Philipp Telemann 1718 - da galt der Chorgesang gerade als Musik von gestern. Die Instrumente waren in Mode gekommen, eine neue musikalische Ära angebrochen - doch der barocke Meister muss geahnt haben, dass Singen mehr ist als Musik. "Fundament in allen Dingen": Das meint eben auch den Menschen - sein Empfinden, sein Gefühl für Rhythmus, Zeit, Klang, Harmonie, sein ganze Denken. Singen prägt ihn - von Kindesbeinen an. Die Stimme der Mutter, die ihr Baby singend in den Schlaf wiegt ist eine genauso wichtige Erfahrung wie das Gefühl, mit anderen gemeinsam zu singen. "Wo man singt, da laß' dich ruhig nieder, böse Menschen haben keine Lieder", notierte einst der sächsische Dichter und Weltenbummler Johann Gottfried Seume. Das mag nicht immer gestimmt haben im Lauf der Geschichte, dennoch: Nichts hat eine so große Laienkulturbewegung hervorgebracht wie der Chorgesang.

Chorprojekt geplant

Tausende Kinder, Jugendliche und Erwachsene singen im Süden Thüringens: In Kinder- und Schulchören, an Musikschulen, in Kantoreien, in Männer- oder gemischten Chören, in Kirchenchören oder Singakademien. Und sie finden - gerade in der Weihnachtszeit ein tausendfaches Publikum. Unsere Erfahrung als Zeitung, die immer wieder über Chorkonzerte oder Ensembles berichtet, ist aber auch: Viele Chöre haben Nachwuchssorgen und schaffen es nicht aus eigener Kraft, einem größeren Publikum bekannt zu werden. Mit einem großen Chorprojekt möchte unsere Zeitung im kommenden Jahr für den Chorgesang im Süden Thüringens werben. Die Idee: Wir produzieren ein gemeinsames Chormusik-Album als CD, für die wir bis zu zehn Chöre unserer Region auswählen. Am 30. September wird es ein großes Chorsingen in Suhl geben, bei dem wir die CD vorstellen wollen. Zudem laden wir alle Chöre ein, uns ihre Konzerttermine mitzuteilen. Ein großes Chormusik-Almanach soll im kommenden Jahr ein Wegweiser zu Konzerten sein.

Für dieses Projekt haben wir drei seit vielen Jahren in der Region kulturell engagierte Partner gefunden: Die Rhön-Rennsteig-Sparkasse, die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, sowie den Suhler Verein Provinzkultur. Unseren gemeinsamen Aufruf wollen wir schlicht als Frage formulieren: Wer singt mit? Eingeladen sind alle - vom Kinder- bis zum Kirchenchor.

Fachjury wählt aus

Da eine CD natürlich eine begrenzte Kapazität besitzt, wählen wir aus allen Bewerbern acht bis zehn Chöre aus. Darüber entscheidet eine fünfköpfige Fachjury. Jeder - als festes Ensemble mit einer musikalischen Leitung organisierter - Chor ab acht Sängerinnen und Sängern darf sich mit je zwei Titeln bewerben: Einem (traditionellen oder modernen) Weihnachts- oder Winterlied und einem anderen Chorstück - egal ob klassisch, volkstümlich, religiös oder modern. Die Lieder können in Deutsch, aber auch in jeder anderen Sprache gesungen werden. Auch eine Instrumentalbegleitung ist möglich (Keyboard, Klavier, Gitarre, etc.). Bewerbungen müssen schriftlich mit beigefügter, aussagekräftiger Audio- oder Videoaufnahme bis zum 28. Februar bei uns erfolgen.

Die für das Projekt ausgewählten Chöre werden dann im späten Frühjahr/Frühsommer an drei verschiedenen Terminen zu professionellen Musikaufnahmen in das BTZ Rohr eingeladen. Dabei besteht auch die Möglichkeit für Chorproben. Unsere Zeitung begleitet die Chöre dabei - und natürlich werden wir hier an dieser Stelle und im ausführlichen Booklet auch aus der Geschichte der Chöre erzählen. Anfang Herbst soll die CD dann fertig produziert sein und am 30. September bei einem großen Chortreffen im Suhler Congress-Centrum präsentiert werden. An diesem Abend dürfen die beteiligten Chöre auf der großen CCS-Bühne alleine und gemeinsam öffentlich auftreten. Und natürlich steht dieses Treffen auch unter der Schirmherrschaft eines bekannten Künstlers - mehr sei hier noch nicht verraten. Freuen dürfen sich alle Freunde der Chormusik, ob sie nun an der CD beteiligt sind oder nicht, auf ein besonderes Konzert: Der Rundfunk-Jugendchor Wernigerode - ein Spitzenensemble der Chormusik aus dem benachbarten Sachsen-Anhalt - wird zum Abschluss des Treffens ein einstündiges Konzert geben.

Bewerbung & Infos

Bewerbungen mit kurzer Beschreibung des Chores und seiner Geschichte, den vorgeschlagenen Titeln und beigefügten Klang-Beispielen bis 28. Februar bitte nur schriftlich an das Medienhaus Suhl, Schützenstraße 2, 98527 Suhl, Redaktion Feuilleton, z.Hd. Peter Lauterbach . Klang-Beispiele bitte in den Formaten mp4, wmv, mpg, avi, mov, wav, mp3 oder wma auf CD, USB-Stick oder SD-Speicherkarte. Für Rückfragen und Ihre Konzerttermine nutzen Sie bitte die Emailadresse kultur@freies-wort.de.

Autor

Von Peter Lauterbach
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 12. 2016
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
CDs Chorgesang Chormusik Chöre Georg Philipp Georg Philipp Telemann Kalenderzeit/Jahrhunderte Konzerttermine Musiklehrer Waldgebiete
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

02.02.2017

Wer singt mit - für unsere CD?

Thüringer singen gerne! Nicht von ungefähr gibt es hierzulande so viele Chöre, von denen manche sogar auf eine über hundertjährige Geschichte zurückblicken. » mehr

30. September Thüringen

14.09.2018

2. Chorfestival: Wer singt im Frühling wieder mit uns?

Wir waren schlicht überwältigt, als letztes Jahr knapp 2 000 begeisterte Chormusik-Fans das CCS füllten. Unserem ersten Chorfestival folgt nun ein zweites - im Wonnemonat Mai. Ab sofort rufen wir Thüringer Chöre erneut ... » mehr

"Singen macht glücklich"

17.02.2017

"Singen macht glücklich"

Wer singt mit? Unsere Zeitung ruft Chorsängerinnen und Chorsänger im Süden Thüringens auf, gemeinsam ein Chormusik-Album zu schaffen. Die bisherigen Einsendungen zeigen: Unsere Idee findet ein begeistertes Echo. » mehr

Franka Sperschneider aus Sonneberg und ihr Klavierlehrer Peter Bachmann. Der 82-jährige ist selbstverständlich beim Vorspiel seiner Schüler dabei - und gibt noch im letzten Moment kleine Tipps. Fotos (5): ari

26.01.2020

"Jugend musiziert" im 15-Minuten-Takt

Aufregung, Lampenfieber, Konzentration, Erleichterung, Freude - und vielleicht auch Enttäuschung: 64 Mädchen und Jungen zeigten am Wochenende bei Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" in Sonneberg, was sie können. » mehr

Chor Heavenly Voices

18.03.2019

Nicht zu stoppen

20 Jahre alt und nicht zu stoppen: Die "Heavenly Voices" nehmen zum zweiten Mal an den Tonaufnahmen für die CD des Südthüringer Chorfestivals teil. » mehr

Das erste Chorfestival fand begeistertes Publikum. Foto (Archiv): ari

Aktualisiert am 13.09.2018

Fortsetzung 2019: "Thüringen singt" zum zweiten Mal

Das erste Südthüringer Chorfestival in Suhl zeitigte im Herbst letzten Jahres ein begeistertes Echo. Nun steht fest: Es gibt eine Fortsetzung - im Mai 2019. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wohnhausbrand Trusetal

Wohnhausbrand Trusetal | 05.04.2020 Trusetal
» 26 Bilder ansehen

Sperrung vor Neustadt am Rennsteig Neustadt am Rennsteig

Sperrung Neustadt am Rennsteig | 23.03.2020 Neustadt am Rennsteig
» 4 Bilder ansehen

Brand in Katzhütte Katzhütte

Brand Katzhütte | 23.03.2020 Katzhütte
» 4 Bilder ansehen

Autor

Von Peter Lauterbach

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 12. 2016
00:00 Uhr



^