Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

Feuilleton

"Stille Nacht" im Sommer

Dominique Lacasa wird im Mai kommenden Jahres auch das zweite Südthüringer Chorfestival moderieren. Zuvor jedoch geht sie mit Vater Frank Schöbel auf Weihnachtstournee. Gestern erschien ihr erstes eigenes Weihnachtsalbum.



Dominique Lacasa bei einem Auftritt im vergangenen Jahr in Suhl. Foto (Archiv): ari
Dominique Lacasa bei einem Auftritt im vergangenen Jahr in Suhl. Foto (Archiv): ari  

Sehr gerne erinnert sich Dominique Lacasa an das erste Südthüringer Chorfestival Ende letzten Jahres. "Als im Finale alle Chöre und das Publikum den Saal gemeinsam zum Klingen brachten, waren das wirkliche beseelende Momente", sagt sie. Die Begegnung mit den verschiedenen Chören, die ansteckende Freude an der Musik und die begeisterungsfähigen Zuhörerinnen und Zuhörer - all das habe ihr großen Spaß bereitet. Insofern hat sie keinen Augenblick gezögert, auch für 2. Südthüringer Chorfestival die Schirmherrschaft und die Moderation zu übernehmen.

Lebenslust und Aufbruch

Gemeinsam mit Co-Moderator Michael Kraus wird sie im kommenden Mai unter dem Motto "Frühlingserwachen" sechs Chöre auf der Bühne in Suhl begrüßen. "Bestimmt wird das musikalisch diesmal etwas ganz Anderes", sagt Lacasa, denn in Liedern zum Frühling gehe es ja oft um Lebenslust und Aufbruch, um das Ergrünen der Natur und das Ende des Winters. Insofern werde die Stimmung im Saal gewiss auch anders sein als in der Vorweihnachtszeit, in der die Lieder eher von Einkehr und Besinnung handeln.

So wie die Stücke auf Dominique Lacasas erstem eigenen Weihnachtsalbum, das gestern erschien. Den ganzen Sommer über hat sie mit dem Gitarristen, Arrangeur und Produzenten André Pawelski daran gearbeitet. Mitunter eine surreale Situation: Draußen schwitzte das ganze Land in der anhaltenden Hitze, drinnen im Studio feilten Lacasa und Pawelski an den Klängen für eine weihnachtliche Stimmung.

"Natürlich war das manchmal ein eigenartiges Gefühl. Aber nicht so eigenartig wie im Sommer 1985, als ich in den Amiga-Studios mit meiner Schwester und meinen Eltern das Weihnachtsalbum eingesungen habe. Damals war ich acht Jahre alt und wollte eigentlich nur raus zum Spielen", erinnert sich Lacasa an die Aufnahmen zu "Weihnachten in Familie". Die Schallplatte sollte mit rund 1,4 Millionen zum erfolgreichsten Tonträger der DDR-Geschichte werden und trägt bis heute zur anhaltenden Popularität von Aurora Lacasa, Frank Schöbel, aber eben auch von Dominique Lacasa bei.

Sie war aber auch der Grund dafür, dass Dominique Lacasa als Teenager und junge Frau, die musikalisch ihre eigenen Wege ging, von Weihnachten lange nichts wissen wollte - jedenfalls nicht in der Musik. Irgendwann aber hat sie den Weg doch zurückgefunden zur Weihnacht und zu dieser ganz besonderen Stimmung, die damit verbunden ist. "Wie so viele andere Menschen kann auch ich mich der Emotionalität dieses Festes nicht entziehen, dem Innehalten und der Besinnlichkeit, dem Zauber und sogar dem Kitsch", sagt sie mit einem Lachen. Und so hat sie sich auch versöhnt mit den Liedern der Weihnachtszeit, die wie wenig anderes das Gefühl von Festlichkeit und Freude vermitteln.

Bei der Auswahl der Stücke ist Lacasa dann auch "sehr konservativ" vorgegangen, "ich wollte ein ganz klassisches Weihnachtsalbum" mit den bekannten Melodien, die nicht fehlen dürfen. So finden sich "Alle Jahre wieder", "Oh, Tannenbaum", "Leise rieselt der Schnee" und natürlich "Stille Nacht" in neuen Arrangements auf dem Album, aber auch der zeitlose musikalische Appell "Nach dieser Erde", der dazu aufruft, den Planeten zu achten - ein Lied, aktueller denn je.

Große Tournee

Neben den bekannten Klassikern sind aber auch einige eigene Songs von Dominique Lacasa auf dem Album zu hören, die sie in den vergangen Jahren geschrieben und nun mit ihrem Produzenten André Pawelski erstmals aufgenommen hat. Darunter auch die musikalische Hommage an ihre Mutter Aurora "Für Dich, Mama", denn Weihnachte sei schließlich auch und vor allem ein Fest der Familie. Und gerade darauf freut sich auch Dominique am meisten: "Leckeres spanisches Essen bei meiner Mutter, ein guter Wein und in Ruhe Zeit miteinander verbringen."

Die Wochen vor dem Heiligen Abend werden für Dominique Lacasa jedoch alles andere als ruhig. Wie schon in den vergangenen Jahren wird sie mit ihrem Vater Frank Schoebel auf große Weihnachtstour durch den Osten Deutschlands gehen und dabei am 14. Dezember auch in der Alten Oper in Erfurt gastieren. Das Programm heißt wie die Erfolgplatte von einst "Weihnachten in Familie" und Dominique wird darin auch einige Lieder ihres aktuellen Albums präsentieren. An Heiligabend ist Dominique dann einmal mehr als Fee an der Seite des Weihnachtsmannes in der MDR-Sendung "Fröhliche Weihnachten mit Frank" zu sehen. Allerdings in einer Aufzeichnung - denn dann lässt sich Dominique wohl schon von ihrer Mutter verwöhnen und erholt sich von den Anstrengungen der Tour.

 

Alle Infos zum Album und der Weihnachtstour im Internet unter www.dominique-lacasa.de

Autor

Klaus Grimberg
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 11. 2018
18:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aurora Chorfestivals Chöre Michael Kraus Mütter Oper Produzenten Sommer Stille Nacht Väter Weihnachten
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
2. Südthüringer Chorfestival Suhl

13.05.2019

Süßer die Stimmen nie klingen

Begeisterte Chöre, begeistertes Publikum: Das zweite Südthüringer Chorfestival weckt am vergangenen Samstag zarte Frühlingsgefühle. Kleine und große Stimmen entzücken. » mehr

Stefanie Hertel gestern am Rand der Proben zur Show in Suhl. Foto: ari

21.11.2019

Dieses Jahr wird die Show "wesentlich festlicher"

Heute Abend moderiert Stefanie Hertel "Die große Show der Weihnachtslieder" in Suhl. Wir sprachen mit ihr vor der TV-Aufzeichnung. » mehr

18.03.2019

Weil Musik Spaß machen soll

Seit über 20 Jahren ist der Judenbacher Frauenchor eine feste Größe im Landkreis Sonneberg. Aber nicht nur dort treten die rund 40 Damen auf - im Sommer stehen Auftritte in Südtirol an. » mehr

30. September Thüringen

23.01.2019

Großes Festival im Mai: 16 Chöre sind im Wettbewerb

Die Bewerbungsfrist ist zu Ende - nun hat die Jury das Sagen: 16 Südthüringer Chöre wetteifern um einen musikalischen Platz auf unserer Chor-CD - und natürlich um einen Auftritt beim großen Chorfestival am 11. Mai in Suh... » mehr

Franka Sperschneider aus Sonneberg und ihr Klavierlehrer Peter Bachmann. Der 82-jährige ist selbstverständlich beim Vorspiel seiner Schüler dabei - und gibt noch im letzten Moment kleine Tipps. Fotos (5): ari

26.01.2020

"Jugend musiziert" im 15-Minuten-Takt

Aufregung, Lampenfieber, Konzentration, Erleichterung, Freude - und vielleicht auch Enttäuschung: 64 Mädchen und Jungen zeigten am Wochenende bei Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" in Sonneberg, was sie können. » mehr

2. Südthüringer Chorfestival Suhl

Aktualisiert am 12.05.2019

Begeisternde Chöre, begeistertes Publikum

Mit einem tollen Programm unterhielten zehn Chöre aus der Region und der MDR-Kinderchor aus Leipzig am Samstagabend das Publikum im CCS. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wohnhausbrand Trusetal

Wohnhausbrand Trusetal | 05.04.2020 Trusetal
» 26 Bilder ansehen

Sperrung vor Neustadt am Rennsteig Neustadt am Rennsteig

Sperrung Neustadt am Rennsteig | 23.03.2020 Neustadt am Rennsteig
» 4 Bilder ansehen

Brand in Katzhütte Katzhütte

Brand Katzhütte | 23.03.2020 Katzhütte
» 4 Bilder ansehen

Autor

Klaus Grimberg

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 11. 2018
18:02 Uhr



^