Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Feuilleton

Erste Pläne für Thüringer Schauspielschule - in Altenburg

Altenburg - Der Theaterprofi Bernhard Stengele will in Thüringen eine Schauspielschule aufbauen.



Altenburg - Der Theaterprofi Bernhard Stengele will in Thüringen eine Schauspielschule aufbauen. Innerhalb von drei Jahren sollen Talente dort zu darstellenden Künstlern und Regisseuren ausgebildet werden, sagte Stengele gestern bei der Vorstellung des Konzepts in Altenburg. Dabei soll sich die Ausbildung deutlich von der anderer Ausbildungsstätten unterscheiden.

Stengele war von 2012 bis 2017 Schauspieldirektor am Theater Altenburg-Gera und kandidiert in Ostthüringen als Direktkandidat der Grünen für den Landtag. Ziel sei es, die neue Schauspielschule in der nächsten Legislaturperiode als staatliche Institution zu schaffen, sagte er. Neben dem Land Thüringen setzt er dabei auch auf kommunale Unterstützung, etwa bei der Bereitstellung einer geeigneten Immobilie, sowie Bundeshilfen. Die laufenden Kosten schätzt er auf etwa eine Million Euro pro Jahr.

"Die staatlichen sowie viele privaten Schauspielschulen im deutschsprachigen Raum folgen weitgehend einer Theatertradition, die noch aus dem 19. beziehungsweise den Anfängen des 20. Jahrhunderts herrührt", sagte der Theatermann. Das sei nicht mehr zeitgemäß. Die neue "International School of Performing Arts" werde einen erweiterten Kunstbegriff verfolgen und die Absolventen in die Lage versetzen, gesellschaftlich relevante Themen überall auf der Welt in entsprechender Form darzustellen.

Den Plänen nach sollen die Studenten nicht nur in Thüringen - als Standort favorisiert Stengele Altenburg -, sondern auch an Stätten im Ausland, etwa in Israel, der Türkei und Westafrika ausgebildet werden. Ziel sei, dass in zwei bis drei Jahren die ersten Studenten beginnen. Pro Jahrgang sollen es elf sein. Von der Arbeit soll die hiesige Theaterlandschaft direkt profitieren: So sind Produktionen mit Thüringer Theatern fest im Curriculum vorgesehen. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 10. 2019
16:16 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Absolventinnen und Absolventen Deutsche Presseagentur Künstlerinnen und Künstler Lehrpläne Regisseure Studentinnen und Studenten
Altenburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Margarete Heymann-Loebenstein kreierte diese Tee- und Kaffeekanne mit Scheibenhenkeln (um 1928). Foto: Dirk Urban/Angermuseum

10.05.2019

Bauhaus-Mädels, Bauhaus-Frauen

Die Idee hat großen Charme, Künstlerinnen und Gestalterinnen des historischen Bauhauses und der Bauhaus-Universität Weimar in den Mittelpunkt von zwei Ausstellungen in Erfurt zu rücken. » mehr

Christine Mielitz in Meiningen (2008). Foto (Archiv): ari

23.11.2019

Die das Theater aufleuchten ließ

Die Regisseurin und ehemalige Meininger Intendantin Christine Mielitz wird heute 70 Jahre als. Ein Geburtstagsgruß. » mehr

Der Journalist Siggi Seuß im Englischen Garten vor dem Meininger Theater. In seinem Buch versucht er eine Zeitreise in die Theatergeschichte. Foto: Meyer

28.10.2019

Legenden aus der Aufbruchzeit

Der Journalist Siggi Seuß hat das Meininger Theater unter Ulrich Burkhardt und Christine Mielitz als "Jahre voller Euphorie" erlebt. Darüber hat er nun ein Buch geschrieben - auch aus der Befürchtung, jene Zeit könnte zu... » mehr

Christine Sommer und Martin Brambach. Foto: ari

28.10.2019

Leidenschaftliche Briefe, spannende Typen

Finale beim Provinzschrei - mit Daniela Dahn, Jasmin Tabatabai, Thomas Thieme, Martin Brambach und Heavenly Voices aus Dermbach: Das Festival im Thüringer Wald lockte und begeisterte sein Publikum. » mehr

Zauberhafte Verjüngung

13.11.2019

Zauberhafte Verjüngung

Filmstar Robert De Niro (76) macht das Älterwerden zu schaffen. "Geht es uns am Ende des Tages nicht allen so? Da kann man wohl nichts machen", sagte De Niro. Umso mehr freut sich der Schauspieler, in seinem neuen Film "... » mehr

Ein "Taurus" für Sophia Loren

21.10.2019

Ein "Taurus" für Sophia Loren

Die italienische Schauspielerin Sophia Loren hat am Sonntag den Europäischen Kulturpreis "Taurus" erhalten. Bei einer Gala in der Wiener Staatsoper bekam die 85-Jährige die undotierte Auszeichnung für ihr Lebenswerk. Ihr... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hubschrauber-Säge Baumbeschneidung Sonneberg Sonneberg

Baumfällarbeiten Sonneberg | 09.12.2019 Sonneberg
» 37 Bilder ansehen

Meiningen Mallorca Party

Meiningen Mallorca Party | 08.12.2019 Meiningen
» 138 Bilder ansehen

Weihnachtsmarkt in Eisfeld Eisfeld

Weihnachtsmarkt Eisfeld | 08.12.2019 Eisfeld
» 53 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 10. 2019
16:16 Uhr



^