Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Feuilleton

Brecht kehrt als Plastefigur nach Augsburg zurück

Bertolt Brecht ist in den kommenden Wochen in seiner Geburtsstadt Augsburg hundertfach als 90 Zentimeter große Skulptur zu bestaunen. Der Konzeptkünstler Ottmar Hörl hat die Plastiken für eine Freiluft-Ausstellung im Park des Kurhauses im Augsburger Stadtteil Göggingen geschaffen.



Ottmar Hörl mit einer seiner Brecht-Figuren. Foto: dpa
Ottmar Hörl mit einer seiner Brecht-Figuren. Foto: dpa  

Bertolt Brecht ist in den kommenden Wochen in seiner Geburtsstadt Augsburg hundertfach als 90 Zentimeter große Skulptur zu bestaunen. Der Konzeptkünstler Ottmar Hörl hat die Plastiken für eine Freiluft-Ausstellung im Park des Kurhauses im Augsburger Stadtteil Göggingen geschaffen. Hörl ist für solche Installationen bekannt. So hatte er kürzlich 700 Statuen von Ludwig van Beethoven in dessen Geburtsstadt Bonn aufgestellt, im vergangenen Jahr ehrte die Stadt Ulm ihren Sohn Albert Einstein mit einer ähnlichen Open-Air-Ausstellung.

Die 100 Brecht-Kunststofffiguren sollen bis 29. September in dem Park zu sehen sein. Der spätere Theatermann lebte bis zu seiner Jugend in Augsburg, hatte aber als Erwachsener ein eher problematisches Verhältnis zu seiner Geburtsstadt. Angeblich soll Brecht gespottet haben, dass das Beste an Augsburg der Schnellzug nach München sei. Die Bayerische Staatsbibliothek weist aber darauf hin, dass es nicht gesichert sei, dass der Lästerspruch tatsächlich von Brecht stammt. Auch die Augsburger wollten lange nicht viel von dem Dramatiker wissen, der in Berlin weltberühmt wurde. Doch diese Zeiten sind vorbei: Heute ehrt Augsburg Brecht (1898-1956) alljährlich mit einem Kulturfestival und einem Literaturpreis. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 07. 2019
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Albert Einstein Bayerische Staatsbibliothek Bertolt Brecht Deutsche Presseagentur Die Bayerische Dramatikerinnen und Dramatiker Ludwig van Beethoven Preisverleihungen und Auszeichnungen im Bereich Literatur Staatsbibliotheken
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Michael Jeske (links), Georg Grohmann (rechts) sowie Sven Zinkan zeigen die drei Perspektiven des Soldaten: Täter, Opfer, Beobachter. Foto: Marie Liebig

15.01.2019

"Man kann nicht alles haben"

In Igor Strawinskis hintersinniger "Geschichte vom Soldaten" verkauft ein Deserteur seine Seele dem Teufel. Morgen hat das Stück in Meiningen Premiere. » mehr

Literaturpreis für Erpenbeck

22.02.2019

Literaturpreis für Erpenbeck

Die Schriftstellerin Jenny Erpenbeck erhält den mit 5 000 Euro dotierten Usedomer Literaturpreis 2019. Die Preisverleihung findet am 6. April im Seebad Ahlbeck im Rahmen der Usedomer Literaturtage statt. » mehr

Der Architekt Konrad Wachsmann (1958) - er revolutionierte das Bauen mit Holz im sächsischen Nisky.	Foto: Hubmann/dpa

18.07.2019

Ein Sommerhaus für Einstein

Konrad Wachsmann gilt als einer der Pioniere des industriellen Bauens. Ein Museum im sächsischen Niesky erinnert im Bauhaus-Jahr in einem von ihm entworfenen Blockhaus an Leben und Werk des international renommierten Arc... » mehr

Lysander (Roman Kimmich), Hermia (Kristin Heil) und Demetrius (Michael J. Mayer) - v.l. Foto: Kleuker/LTE

11.02.2019

Von Liebes- und anderen Irrungen

Shakespeares "Sommernachtstraum" ist kein sehr übersichtliches Stück. Deshalb hat der Schweizer Theatermann Beat Fäh eine Version für junge Leute adaptiert. Und die will am Landestheater Eisenach zu viel des Guten. » mehr

Raphaela Edelbauer. Foto: dpa

04.07.2018

14 Schriftsteller wetteifern um Bachmann-Preis

Für den Bachmann-Preis bewirbt man sich nicht, man wird für gewöhnlich vorgeschlagen. "Ich bin größenwahnsinnig", sagt die österreichische Autorin Raphaela Edelbauer. Selbstbewusst wie sie ist, hat sie von sich aus einen... » mehr

Ernst Hardt - Intendant der Westdeutschen Rundfunk AG 1926 bis 1933. Foto: WDR/Archiv

06.02.2019

Dichter, Demokrat, Kosmopolit: Ernst Hardt in einer Sonderausstellung

Er förderte Walter Gropius und das Weimarer Bauhaus. Er gehörte zur geistigen und künstlerischen Elite seiner Zeit. Er war ein erfolgreicher Schriftsteller, Theater- und Rundfunkintendant. Das Stadtmuseum Weimar widmet E... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Schlafsack auf der Empore - Pilgern in Thüringen Paulinzella

n | 02.07.2019 Meiningen
» 1 Bilder ansehen

Kleintransporter kracht ungebremst auf Lkw Bucha

Unfall Kleintransporter A4 | 16.07.2019 Bucha
» 21 Bilder ansehen

Mondfinsternis Sternwarte Suhl

Mondfinsternis Suhl | 16.07.2019 Sternwarte Suhl
» 16 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 07. 2019
00:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".