Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Bad Salzungen

Unterstützung für Barchfelder Schlösser

Barchfeld - Die Barchfelder Schlösser sollen künftig von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz profitieren.



Barchfeld - Die Barchfelder Schlösser sollen künftig von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz profitieren. Um die Stiftung vom Wert des Ensembles zu überzeugen, hatte Bürgermeister Ralph Groß (CDU) vergangene Woche zum Ortstermin eingeladen. Dabei waren Guido Siebert, Thüringer Referent für Denkmalförderung der Stiftung, Dr. Barbara Schrön vom Thüringer Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie, Frank Arnold von der Unteren Denkmalbehörde, Architekt Matthias Döhrer sowie Lydia Weithaas, Mitarbeiterin des Bauamtes. "Vorab gab es schon zwei Treffen in Berlin. Aber es muss letztlich vor Ort entschieden werden, ob Geld investiert werden kann", begründete Groß den Rundgang. Er führte die Verantwortlichen zunächst in das Verlies, den ältesten Teil des Schlossensembles. Die Unterstützung durch das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie ist der Gemeinde bereits sicher. Über ein Sonderprogramm, das kommunale Investitionspaket (KIP), werden der Gemeinde 80 000 Euro für die Dachkonstruktion über dem Festsaal und eine schrittweise Dacheindeckung zur Verfügung gestellt. se

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 05. 2018
08:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Archäologie Barchfeld CDU Denkmalpflege Denkmalschutz Landesämter Ralph Groß Stiftungen Verliese und Kerker
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Rundgang führte unter anderem ins Stein'sche Schloss, in und vor dem regelmäßig Veranstaltungen stattfinden. Fotos (2): Susann Eberlein

25.05.2018

Gute Signale für die Schlösser

Die Barchfelder Schlösser sollen in Zukunft von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz profitieren. Das Landesamt für Denkmalpflege hat indes 80 000 Euro für Arbeiten an der Dachkonstruktion über dem Festsaal im Landgräfli... » mehr

Vereinsvorsitzender Rainer Raßbach, Mathias Reddel von der Firma "Novo Timberland", die das Material gestellt hat, Bauamtsmitarbeiterin Katja Loth, Bürgermeister Ralph Groß und Hans Raßbach (von links) begutachten den neuen Zaun, der seit Kurzem die Motocross-Strecke begrenzt. Foto: Heiko Matz

05.09.2018

Cross-Strecke ist jetzt eingezäunt

Seit Kurzem ist das Trainingsgelände eingezäunt. Mit vereinten Kräften und einem finanziellen Zuschuss der Gemeinde konnte der Motorsportclub Barchfeld eine Auflage erfüllen und damit ein Aus für die Strecke verhindern. » mehr

Geschäftsführer Jörg Ruffert (links) zeigt Bürgermeister Ralph Groß die Baustelle für die neue Halle. Foto: Heiko Matz

31.08.2018

"Wir brauchen das schnelle Netz jetzt"

Das Barchfelder Unternehmen KRS-Seigert ist gut im Geschäft und investiert aktuell in den Bau einer neuen Halle. Sorgen bereitet Geschäftsführer Jörg Ruffert jedoch die zu langsame Internetverbindung im Gewerbegebiet "Im... » mehr

Der Künstler Gunter Demnig verlegte 23 neue Stolpersteine in Barchfeld. Er hat das Projekt 1992 gestartet und mittlerweile über 60 000 Steine in rund 1100 deutschen Städten und Orten und in 20 europäischen Staaten eingebracht.

29.08.2018

Zum Nachdenken aufrufen und mahnen

In Barchfeld wurden 23 neue Stolpersteine verlegt. Sie sollen an geflüchtete und vertriebene Juden des Ortes und die Gräueltaten des Nationalsozialismus erinnern. Auf dem Pfarrplatz soll in Zukunft eine zentrale Gedenkst... » mehr

Architekt Matthias Döhrer, Bauamtsmitarbeiterin Lydia Weidhaas und Bürgermeister Ralph Groß haben den Parkplatz offiziell freigegeben. Foto: Heiko Matz

16.08.2018

Mehr Platz zum Parken

"Es war eine unserer schnellsten Baustellen in diesem Jahr", sagt Bürgermeister Ralph Groß über den neuen Friedhofsparkplatz. Nach einer Bauzeit von acht Wochen konnte die Fläche freigegeben werden. » mehr

Es ist eine schöne Tradition geworden: 110 Rentnern aus Barchfeld und Immelborn wurde auch in diesem Jahr ein Drei-Gänge-Menü serviert. Foto (3): Susann Eberlein

18.07.2018

Drei-Gänge-Menü für Senioren

Mehr als 100 Rentner aus Barchfeld und Immelborn waren beim diesjährigen Seniorenessen dabei. Im Sängerpark verspeisten sie ein aufwendiges Menü, das Bürgermeister Ralph Groß und die Gemeindepfarrer organisiert hatten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Waldbrand bei Schalkau Schalkau

Waldbrand bei Schalkau | 19.09.2018 Schalkau
» 9 Bilder ansehen

Brand Henfstädt Henfstädt

Brand Henfstädt | 18.09.2018 Henfstädt
» 12 Bilder ansehen

Motorradunfall Hildburghausen

Motorradunfall Hildburghausen | 17.09.2018 Hildbvurghausen
» 9 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 05. 2018
08:58 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".