Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Bad Salzungen

Starkregen flutet Straßen und Keller im Wartburgkreis

Feuerwehrleute aus dem Wartburgkreis waren von Montagabend bis Dienstag unermüdlich im Einsatz. Der Starkregen hatte Keller geflutet, Straßen und Plätze überspült. In Dietlas war ein Hang abgerutscht.



Das Wasser staute sich auf der Leimbacher Straße in Bad Salzungen. Fotos (3): Feuerwehr Bad Salzungen
Das Wasser staute sich auf der Leimbacher Straße in Bad Salzungen. Fotos (3): Feuerwehr Bad Salzungen   » zu den Bildern

Bad Salzungen - 53 Mal wurden die Freiwilligen Feuerwehren in der Zeit von Montag, 17.09 Uhr, bis Dienstag, 9.50 Uhr, zum Einsatz in etlichen Orten, vor allem im Südkreis, gerufen, teilte die Pressestelle des Landratsamtes mit.

Für die Bad Salzunger Feuerwehr gab es bei dem Starkregen am Montag so viel zu tun, dass sie um Hilfe bitten musste. Kameraden der Feuerwehren Unterrohn, Oberrohn, Kaltenborn, Langenfeld und Ettenhausen eilten in die Kreisstadt. Insgesamt mussten 15 Einsätze - teilweise parallel - bewältigt werden. Die rund 70 Kameraden waren bis Mitternacht beschäftigt.

Betroffen waren vor allem Kaltenborn, Langenfeld und einige Straßenzüge in Bad Salzungen. Keller liefen voll Wasser, Schlammlawinen zogen sich durch Grundstücke und Straßen, mehrere Fahrbahnen waren stark überflutet und nicht mehr passierbar. Die Führungsunterstützungsgruppe koordinierte die Einsätze der Kräfte und Fahrzeuge mehrerer Feuerwehren an den Einsatzstellen in der Stadt und den Ortsteilen. Sandsäcke wurden befüllt und verlegt, mehrere Keller mussten ausgepumpt werden. Es erfolgten teilweise Straßensperrungen, unter anderem auch auf der Bundesstraße 62, da die Kanaleinläufe die Wassermassen nicht mehr aufnehmen konnten.

Am Dienstag beseitigen die Mitarbeiter des Bauhofs Bad Salzungen noch den Schlamm. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

In der Rhön hatten die Einsatzkräfte ebenfalls gut zu tun.

Auch die Krayenberggemeinde war vom Starkregen betroffen. Zum Glück blieb die Gemeinde von bleibenden Schäden verschont, betont Bürgermeister Ingo Jendrusiak (parteilos). Überspülungen von Straßen gab es zwischen Merkers und Kieselbach und am Kirstingshof. Am stärksten betroffen war nach Auskunft des Bürgermeister der Ortsteil Dietlas. Aufgrund der erneuten Niederschläge waren am Dienstagmorgen vom Riesenberg Schlamm- und Geröllmassen auf die Dorfstraße weiter in die Teichstraße und in Richtung Feuerwehr-Grundstück gespült worden. Ebenfalls am Dienstagmorgen war laut Jendrusiak im Berger Weg in Dietlas ein Privathang abgerutscht und hatte die Zufahrt zum Berger Weg versperrt. Die Freiwilligen Feuerwehren der Krayenberggemeinde und die Mitarbeiter des Bauhofes waren im Einsatz.

Möglicherweise werde die Gemeinde auch bei der Beseitigung der Restschäden auf die Soldaten der Patenkompanie zurückgreifen, die am heutigen Mittwoch zum Umwelttag Arbeitseinsätze in den Ortsteilen starten wollen. "Wenn die Mitarbeiters des Bauhofes nicht alles schaffen, werden uns die Soldaten sicher bei der Beseitigung der Unwetterschäden unterstützen", so Ingo Jendrusiak, zumal noch einmal Starkregen angekündigt sei.

"Axel" heißt das Tiefdruckgebiet, das für die ergiebigen Niederschläge zuständig ist. Vor allem in der Mitte und im Süden Deutschlands habe es wie aus Kübeln geregnet, erklärte der Meteorologe Lars Kirchhübel vom Deutschen Wetterdienst am Dienstagmorgen. Den bundesweiten Spitzenwert der letzten 24 Stunden lieferten mit 95 Liter Regen pro Quadratmeter die Stationen Hessisch-Lichtenau und Schlüchtern, gefolgt von Birx in der Hohen Rhön mit 93 Liter pro Quadratmeter. Die Regenmengen in der Rhön ließen den Wasserstand der Ulster stark ansteigen. Der Pegel Unterbreizbach/Räsa erreichte am Dienstag mit 2,20 Metern die Alarmstufe 2. mö/wei/sach/sm

Lesen Sie dazu auch: Tief «Axel» führt zu vollen Flüssen in Thüringen - Schlammlawine

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 05. 2019
16:00 Uhr

Aktualisiert am:
21. 05. 2019
16:50 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister Deutscher Wetterdienst Dietlas Feuerwehren Feuerwehrleute Ingo Jendrusiak Kirstingshof Niederschlag Regen Starkregen Umwelttage
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Am Bootsanleger in Merkers wurden die beiden schon bestehenden Treppen freigelegt; die unteren Stufen waren aber wegen des Hochwassers nicht zugänglich. Fotos (2): Werner Kaiser

23.05.2019

Mit 60 Mann angerückt

Mit dem Umwelttag haben die Krayenberggemeinde und ihre Patenkompanie aus der Werratalkaserne Bad Salzungen, die 2. Kompanie des Versorgungsbataillons 131, eine gemeinsame Tradition geschaffen. » mehr

Dem künftigen Ortsteilrat von Dorndorf gehören Anita Fischer, Roswitha Stepanek, Helga Meyer, Klaus Deeg, David Völkner, Elke Deeg, André Kubitza und Julia Hartung (von links) an. Heidi Richter und Ingo Jendrusiak gratulierten und wünschten viel Erfolg. Foto: Werner Kaiser

21.08.2019

Kulturhaus gehört zu den Schwerpunkten

Erleichtert konnten alle Beteiligten am Schluss feststellen, dass die Dorndorfer Einwohnerversammlung für die neue Wahlperiode einen vollzähligen und arbeitsfähigen Ortsteilrat gewählt hatte. » mehr

Vor dem Hintergrund ihrer Wähler präsentierten sich nach der Abstimmung und den Glückwünschen Constantin Schwarz, Christine Richter, Rolf Morgenstern, Marie-Kristin Lange, Frank Nagel und Ingo Jendrusiak (von links). Foto: Werner Kaiser

12.08.2019

Junger Ortsteilrat für Dietlas gewählt

Die Einwohner von Dietlas beteiligten sich in relativ großer Zahl an der Wahl des Ortsteilrates und konnten über Kandidaten mit einem beinahe jugendlichen Altersdurchschnitt entscheiden. » mehr

Der Ortsbrandmeister und der Bürgermeister der Krayenberggemeinde, Holger Schwarz und Ingo Jendrusiak, nahmen die Beförderung von Karla Vogel, Anna-Marie Braun, Martin Schulz, Michael Mummert und Lars Offhaus (von links) vor. Foto: Werner Kaiser

11.02.2019

Bewährte Einsatzstärke und Löschfahrzeug

Die eigene Leistungsbereitschaft könnte durch eine bessere Ausbildungskooperation im Rahmen der gesamten Krayenberggemeinde stärker zur Geltung kommen, finden die Merkerser Floriansjünger. » mehr

Bürgermeister Ingo Jendrusiak (hinten 4. von links), die künftigen Gemeinderäte und Ortsteilbürgermeister nach deren Verpflichtung auf das Grundgesetz und die Thüringer Landesgesetze (entschuldigt fehlte Gerhard Hornung). Foto: Kaiser

07.06.2019

Wünsche auf den Weg, Personal für die Zukunft

Formalien mit inhaltlichem Tiefgang hat ein Gemeinderat bei seiner Konstituierung nach einer Neuwahl abzuarbeiten. In der Krayenberggemeinde wurde das am Donnerstagabend im Kulturhaus Dorndorf vollzogen. » mehr

Die 99-jährigen Zwillingsschwestern Helene (Lene) Schröder (links) und Anna (Änne) Steinmetz zusammen mit ihrem Bruder Karl-Heinz Weitz (87). Foto: privat

27.09.2019

Hochbetagte Zwillinge: Zusammen 198 Lebensjahre

Leserin Bärbel Hopf aus Dietlas berichtet über die Zwillingsschwestern Anna Steinmetz und Helene Schröder, ihre Mutter und ihre Tante. Zusammen kommen die beiden auf 198 Lebensjahre. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

WG: Brand Meiningen Meiningen

Brand Meiningen | 24.01.2020 Meiningen
» 13 Bilder ansehen

Auto überschlägt sich und landet auf Dach Suhl

Unfall Suhl | 23.01.2020 Suhl
» 6 Bilder ansehen

Schulbusunfall nahe Eisenach Berka vor dem Hainich

Schulbusunglück nahe Eisenach | 23.01.2020 Berka vor dem Hainich
» 10 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 05. 2019
16:00 Uhr

Aktualisiert am:
21. 05. 2019
16:50 Uhr



^