Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Bad Salzungen

Seit 40 Jahren dem Gesang verbunden

Sein 40-jähriges Jubiläum feierte der gemischte Bremer Kirchenchor mit einer Vielzahl an Gästen, darunter auch Geisas Bürgermeister Martin Henkel.



Der gemischte Bremer Kirchenchor feierte sein 40-jähriges Jubiläum. Fotos (2): Lutz Rommel
Der gemischte Bremer Kirchenchor feierte sein 40-jähriges Jubiläum. Fotos (2): Lutz Rommel   » zu den Bildern

Bremen - Mit einem festlichen Gottesdienst in der örtlichen Kirche "St. Jakobus der Ältere" begannen am Sonntag die Feierlichkeiten zum 40-jährigen Jubiläum des gemischten Bremer Kirchenchors. Schon hier war der Jubilar erstmals an diesem Tag gefordert und schmückte den kirchlichen Festakt mit wohlklingendem Gesang aus.

Ehrungen

Für langjährige Mitgliedschaft im Kirchenchor Bremen wurden geehrt:

40 Jahre: Klara Kulot, Valentina Völker, Maria Wiegand, Josef Hohmann, Gerold Weider.

30 Jahre: Anita Falkenhahn, Hermann Falkenhahn, Hubert Weider.

25 Jahre: Kordula Seng, Martin Seng, Monika Schuchert, Julia Knackert.

 

Bevor Pfarrer Martin Lerg den Segen unter den Gläubigen verkünden konnte, wurden verdienstvolle Bremer Chormitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Zum gemeinsamen Mittagstisch fand man sich später auf dem Festplatz ein, ehe das nachmittägliche Sängertreffen mit befreundeten Chören begann.

 

Im September 1978 gründeten die Bremer ihren Chor auf Anraten des damaligen Pfarrers Franz Konradi, dem der eigene Gesang wohl nicht so lag - was die neue Chorgemeinschaft samt neuem Gesangbuch gut ausgleichen konnte. Große Begeisterung machte sich schnell breit und viele kirchliche wie weltliche Feste begleitete der Chor fortan nicht nur in Bremen, sondern auch in den Nachbarorten. Neben dem Gesang entwickelte sich ein vereinsähnliches Leben untereinander, welchem bei vielen Ausfahrten gefrönt wurde. So reiste man nach Dresden, Meißen oder Berlin, auch in den Schwarzwald, nach Österreich und Südtirol ging es ebenso wie bei der letzten Ausfahrt nach Marburg.

Natürlich ging es auf und ab mit dem Chorleben, berichtet Gerold Weider, der Vorsitzende, der das Amt einst von Josef Hohmann übernahm. 40 Sängerinnen und Sänger zählte man in den Glanzzeiten, ganze 13 hielten die Treue, als man am anderen Ende der Fahnenstange angekommen war. Mit heute 20 Mitgliedern ist der Chor wieder ganz ordentlich aufgestellt, erzählt der Vorsitzende und blickt hoffnungsvoll in die weitere Zukunft.

Wigbert Henkel leitete als Dirigent 25 Jahre lang die musikalischen Geschicke der Gesangsvereinigung, bevor Julia Knackert diese Belange übernahm. Fünf Mitglieder sind seit Anfang an dabei und können sich getrost als "Urgesteine" bezeichnen. Maria Kulot, Valentina Völker, Maria Wiegand, Josef Hohmann und Gerold Weider erlebten alle vier Jahrzehnte, die mit schönsten Erinnerungen verbunden sind, als Aktive. Dazu zählt die Zeit der Deutschen Wiedervereinigung, als man sich mit den Haselsteiner "Fidelen Burgsängern" anfreundete oder später 2010 Besuch vom Shantychor "Forebitter" aus der Hansestadt Bremen bekam und gemeinsame Stunden unter dem Motto "Singen macht glücklich" erlebte.

Zum 40-jährigen Chorjubiläum war auch Pfarrer Franz Konradi zurück in die Rhön gekommen und fühlte sich pudelwohl an seiner alten Wirkungsstätte. Mit großer Freude traf er die Weggefährten seiner früheren Gemeinde wieder, die seine Idee von einem ausdrucksvollen Chor nun schon vier Jahrzehnte erfolgreich weitertrugen.

Den Sängerwettstreit bestritten die Kirchenchöre aus Bremen, Geismar und Geisa genau wie der Männergesangverein Borsch, die Fidelen Burgsänger aus Haselstein und die jungen Borscher "Notendiebe", die mit von der Partie waren. Viel Applaus begleitete die Chöre im Festzelt, als sie begrüßt wurden, wobei Bremens Dirigentin Julia Knackert darauf verwies, dass ein öffentlicher Auftritt für einen Chor das Schönste ist, was man sich nach vielem Üben vorstellen kann. Mit Gesang auf Rhöner Platt starteten die Gastgeber in den Nachmittag und huldigten ihrer Heimat mit dem "Brämer Lied", welches das ländliche Leben und das Idyll der Region widerspiegelt. Alle anderen Chorgemeinschaften verzeichneten ebenso ein hohes sängerisches Können und setzten sich themenreich mit unterschiedlichstem Liedgut auseinander. So wurde beispielsweise auch vor dem bekannten Reinhard-Mey-Hit "Über den Wolken" nicht haltgemacht, welchen der Geisaer Kirchenchor auf ganz besondere Weise interpretierte.

Alle Sängerinnen, Sänger und die Gäste verlebten einen langen schönen Nachmittag, bei dem der gemeinschaftlich verbindende Gesang im Vordergrund stand. Gleichwohl wurde das Bremer Chorjubiläum gebührend gefeiert und sollte den Beteiligten als rundum gelungenes Fest in schöner Erinnerung bleiben, denn das Singen machte an diesem Tag alle glücklich.

Autor

Lutz Rommel
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 09. 2018
19:50 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Chöre Gesang Jubiläen Kirchenchöre Martin Henkel Sängerinnen Völker der Erde
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Anneliese und Werner Deschauer unterzeichneten im Beisein des Stiftungskuratoriums die Schenkungsurkunde.

27.05.2018

Großes Fest für großes Geschenk

Die in Bochum lebenden Geisaer Ehrenbürger Anneliese und Werner Deschauer haben Geisa ein Galeriegebäude und eine Kunstsammlung geschenkt. Am Sonntag war Einweihung. » mehr

Das Jugendblasorchester der Musikschule Wartburgkreis wurde durch 20 ehemalige Mitglieder verstärkt, die eigens zur Jubiläumsveranstaltung der Rhöner Weihnacht ins Geisaer Kulturhaus gekommen waren. Fotos: Stefan Sachs

17.12.2017

Zum Jubiläum ein ganz besonderer Abend

Bei der 25. Rhöner Weihnacht am Vorabend des 3. Advent erblickte das Publikum auf der Bühne einige bekannte Gesichter und es gab einen Generationswechsel bei der musikalischen Leitung. » mehr

Die Auftritte der Nachwuchs-Karnevalisten beweisen: Im kleinen Rhöndorf Bremen steckt noch viel närrisches Potenzial. Foto: Frank Hruschka

05.02.2018

Kleines Dorf mit großartigem Programm

Die "Närrische Motze- Halle" im kleinen Rhöndorf war dieser Tage wieder voll mit karnevalistischem Publikum, welches mit Spannung das mehrstündige Programm erwartete. » mehr

Künstlerisch gestaltet von den Erstklässlern sowie der großen Kindergartengruppe zelebrierten die vielen Gäste in der St. Nikolaus Kirche den Gottesdienst. Gemeinsame Lieder, Gebete und Fürbitten verbanden die Menschen im Gotteshaus. Fotos (3): Martin Veltum

10.09.2017

"St. Michael" in Geismar feiert Jubiläum

Mit einem Tag der offenen Tür, einem Festgottesdienst und einem Kinderfest wurde in Geismar Jubiläum gefeiert: 25 Jahre neuer Kindergarten. » mehr

Schüler und Lehrer der Geismarer Grundschule hatten für die Einweihung ein Programm einstudiert. Fotos: Stefan Sachs

16.09.2018

Eine Halle für Sport und schöne Feste

Jahrelang haben die Geismarer darauf gewartet: Die Schulsporthalle wurde umfassend saniert und so umgebaut, dass sie neben dem Sport auch als Mehrzweckhalle genutzt werden kann. Am Samstag war Einweihung. » mehr

Heavenly Voices: In der Regel proben die Sängerinnen und Sänger einmal pro Woche. Bis zu 25 Auftritte stemmen sie pro Jahr.

vor 11 Stunden

20 Jahre, 20 Lieder

Am Samstag feiert der Dermbacher Chor "Heavenly Voices" Jubiläum. Zum 20. Geburtstag bringen die Sängerinnen und Sänger die besten 20 Lieder der Chorgeschichte auf die Bühne. Erstmals singt der eigene Nachwuchs mit. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Motorradunfall Hildburghausen

Motorradunfall Hildburghausen | 17.09.2018 Hildbvurghausen
» 9 Bilder ansehen

Kirmesumzug und Hahnenschlag Heinrichs 2018 Suhl-Heinrichs

Kirmesumzug und Hahnenschlag Heinrichs | 16.09.2018 Suhl-Heinrichs
» 90 Bilder ansehen

Feuerwehr Sachsenbrunn Sachsenbrunn

Feuerwehr Sachsenbrunn | 16.09.2018 Sachsenbrunn
» 112 Bilder ansehen

Autor

Lutz Rommel

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 09. 2018
19:50 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".