Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Bad Salzungen

Saniert: Sandstein ersetzt Beton

Der Friedhof im Buttlarer Ortsteil Wenigentaft wird saniert. Die Arbeiten sind schon weit fortgeschritten.



Eine Natursteinmauer umgibt den Friedhof.
Eine Natursteinmauer umgibt den Friedhof.   » zu den Bildern

Wenigentaft - Eine Trauerhalle gab es auf dem Friedhof in Wenigentaft bisher nicht. Daher diskutierte man im Vorfeld darüber, ob man im Zuge der Sanierung ein solches Gebäude errichten sollte. "Wir haben dann die reduzierte Form ohne Trauerhalle bewusst gewählt", sagt Bürgermeister Johannes Ritz (CDU). Alle Trauergäste bekomme man dort bei Beerdigungen ohnehin nicht unter und es sei machbar, für eine halbe Stunde im Freien zu stehen. Zudem gibt es im Ort eine Trauerhalle - neben der Kirche - wo die Aufbahrung erfolgt.

In den 60er-Jahren hatte man den Friedhof schon einmal teilsaniert und hierbei viele Betonsteine verbaut. Diese wurden nun entfernt, und die neue Friedhofsmauer besteht aus Sandsteinen. Aus dem gleichen Material in Kombination mit Holz (als Sitzfläche) entstehen mehrere Sitzbereiche. Ebenfalls erneuert hat man die Wege. Die Arbeiten führt die Dermbacher Baufirma Nelitz aus.

Die Grabreihung auf dem Friedhof war bislang sehr eng. Perspektivisch soll sie erweitert werden, um den Zugang beim Grabmachen zu erleichtern. "Nun sind noch die Metalltore einzubauen sowie der Zaun mit den Außenrandhecken fertigzustellen, dann haben wir einen schönen Bergfriedhof", sagt Johannes Ritz. Erfreut ist er auch darüber, dass der im Haushalt verankerte Kostenrahmen von 210 000 Euro eingehalten wird.

Einige Meter unterhalb des Friedhofs steht ein Kriegerdenkmal. In Wenigentaft gibt es eine Initiative, dieses zu sanieren.

Autor
Stefan Sachs

Stefan Sachs

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 09. 2020
19:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bauunternehmen Beerdigungen Beton Bürgermeister und Oberbürgermeister CDU Friedhöfe Gebäude Kriegsdenkmale Ortsteil Wenigentaft
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Vor-Ort-Termin an der Ausgrabungsstätte (von links): Heiko Ries, Elisabeth Eschweiler, Mathias Seidel und Claudia Greifzu. Im Vordergrund befindet sich die freigelegte Gruft, die auch ein Beinhaus sein könnte. Fotos: Stefan Sachs

13.08.2020

Eine Gruft ohne Knochen, verfüllt mit alten Tonscherben

Bei Grabungen neben der Kaltennordheimer Kilianskirche brachten Archäologen einige Funde zutage. Rätsel gibt eine außerhalb des Gebäudes gefundene Gruft auf, die auch ein Beinhaus gewesen sein könnte. » mehr

Blick auf den Friedhof in Vacha. Foto: Heiko Matz

03.07.2020

Friedhofsgebühren steigen stark

Die Stadt Vacha hat eine neue Friedhofsgebührensatzung. Die Kosten, die pro Bestattung für die Grabnutzung gezahlt werden müssen, steigen erheblich. Ein Urnenreihengrab beispielsweise kostet statt bislang 281 Euro nun 51... » mehr

Feierliche Schlüsselübergabe für das Multifunktionsgebäude am Sportplatz in Kloster (von links): Tobias Leister, Bauamtsleiter Andrew Schäfer, Annelie Reiter, Präsident Peter Ritschel, Burkhard Hoßfeld, Rolf Lüttich, Sven Hoßfeld mit Schlüssel, Elka Rödl, Daniel Weithaas, Klaus Bohl, Chris Traute (SG Empor Kloster). Fotos (3): Heiko Matz

05.07.2020

Neue "Bundesliga-Arena" von Kloster

Die Mitglieder der SG Empor Kloster können sich über ein neues Multifunktionsgebäude am Sportplatz freuen. Am Freitag wurde es mit Gästen und Sportlern eingeweiht. » mehr

Der WVS erneuert im Bereich Fuchsgasse am Kieselbacher Dorfgemeinschaftshaus den Abwasserkanal und die Trinkwasserleitung. Der Anteil der Gemeinde betrifft die Restflächen außerhalb des Baubereiches sowie die Erneuerung des Gehweges vor der Arztpraxis. Foto: Heiko Matz

24.09.2020

Neuer Bürgermeister wird vereidigt

Peter Neumann wird im Gemeinderat am 1. Oktober als Bürgermeister der Krayenberggemeinde vereidigt. In der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses wurde diese Sitzung vorbereitet. » mehr

Beim Vor-Ort-Termin informierte Bürgermeister Michael Brodführer im Beisein von Bauamtsleiterin Ellen Ender, Bauamtsmitarbeiter Oliver Schröder und CDU-Landtagsmitglied Marcus Malsch (von links) über den aktuellen Stand zur Kammgarnspinnerei. Fotos: Heiko Matz

09.09.2020

"Wir können nicht die Katze im Sack kaufen"

Bad Liebensteins Bürgermeister verhandelt aktuell mit der Eigentümerin und den Gläubigern der ehemaligen Kammgarnspinnerei in Schweina. Ziel ist ein Zwischenerwerb des Areals. Vorab muss geklärt werden, wie verseucht das... » mehr

Die großen Maschinen in der ehemaligen Pfeifenfabrik in Schweina sind abgebaut. Das backsteinerne Kopfgebäude - ein schmucker Gründerzeitbau - ist jedoch noch voll mit Utensilien, die der Herstellung von Pfeifen dienten. Fotos (4): Heiko Matz

21.07.2020

Erst Dächer sichern, dann Masterplan erarbeiten

Seit Kurzem ist die Stadt Bad Liebenstein Eigentümerin der ehemaligen Pfeifen-und-Holz-Fabrik in Schweina. Ideen, wie das Areal künftig genutzt werden könnte, gibt es. Diese sollen schrittweise zu einem konkreten Fahrpla... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

SEK schießt Mann in Lengfeld an Lengfeld

SEK-Einsatz Lengfeld | 29.09.2020 Lengfeld
» 16 Bilder ansehen

Gebäudebrand Hildburghausen Hildburghausen

Gebäudebrand Hildburghausen | 29.09.2020 Hildburghausen
» 14 Bilder ansehen

Oldtimerteilemarkt Suhl Suhl

Oldtimer-Teilemarkt Suhl | 27.09.2020 Suhl
» 44 Bilder ansehen

Autor
Stefan Sachs

Stefan Sachs

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 09. 2020
19:18 Uhr



^