Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Bad Salzungen

Rock am Berg erst 2021, aber Soli-Tickets

Termine für Konzerte und andere Großveranstaltungen im Frühjahr und Sommer sind nicht zu halten. Rock am Berg in Merkers ist nun auch verschoben.



Merkers - Auch wenn verschiedene Kontaktbeschränkungen durch die Corona-Krise nach und nach gelockert werden: Großveranstaltungen wird es auf absehbare Zeit nicht geben. "Es kommt nun, wie es kommen musste: Wir sagen hiermit das Rock am Berg Open Air 2020 offiziell ab!", heißt es in einer Mitteilung der Organisatoren von Rock am Berg. Die Verantwortung, Besucher und Künstler zu schützen, lasse keinen Spielraum. Auch wenn man sich die Jubiläumsveranstaltung anders vorgestellt habe, steht die Gesundheit an oberster Stelle.

Mit ihren Ticketanbietern sind die Organisatoren bereits im Gespräch und prüfen, wie eine Ticketrückgabe, ein Ticketverzicht oder die weiterführende Ticketgültigkeit für nächstes Jahr organisiert werden kann. "Hier bitten wir Euch noch um ein bisschen Geduld. Auch von den für dieses Jahr gebuchten Bands haben wir zum größten Teil bereits die Bereitschaft erfahren, im nächsten Jahr, vom 3. bis 5. Juni 2021, beim Rock am Berg Open Air wieder dabei zu sein", heißt es in der Mitteilung.

Viele Beteiligte

Aus Veranstaltersicht hängt viel an so einem Festival: Techniker, Bühnenbauer, Bands und Agenturen, Sicherheitsdienst, Transportunternehmen, Getränkehändler, Hotels und Pensionen, Baufirmen, verschiedene Mietservice-Agenturen, Druckereien, Verkaufsstände und natürlich auch die Besucher, die Tickets kaufen, Urlaub nehmen, viele Kilometer Anfahrt haben und die regionale Wirtschaft unterstützen.

Spenden statt Gewinn

"Tja, und dann sind da noch wir: Der Verein Rock am Berg Merkers e.V. und das Non-Profit-Festival Rock am Berg Open Air. Non-Profit heißt für uns, alle Überschüsse an verschiedene Projekte zu spenden und jedes Festivaljahr quasi wieder bei null zu beginnen. Das Rock am Berg ist und bleibt auch weiterhin zu 100 Prozent ein nicht-kommerzielles Festival und da wir keinerlei Rücklagen haben, trifft uns die Absage auch finanziell", berichten die Organisatoren.

Es gebe aber schon erste Ideen, wie man den Verlust mit verschiedenen Aktionen etwas ausgleichen könne. Aber für die Umsetzung brauche man natürlich einen gewissen Vorlauf. Fürs erste werden Soli-Tickets angeboten.

Ab sofort kann jeder über die Internetseite des Vereins Soli-Tickets im Wert von 20, 40 oder 60 Euro kaufen. Alle Einnahmen, die nach Deckung der Unkosten nicht benötigt werden, reichen die Veranstalter an andere Projekte weiter, die durch die Corona-Krise in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind.

"Es macht uns traurig, dass wir dieses Jahr nicht zum Rock am Kuhteich, zu Back to Future, Resist to Exit, oder wie die ganzen tollen kleinen Festivals alle heißen, gehen können. Aber als Festivalgänger müssen wir auch klar sagen: Das sind Luxusprobleme in dieser Zeit! Unser aller Gesundheit steht hier auf dem Spiel und deshalb sollten wir Vernunft walten lassen", schreiben die Veranstalter.

—————

www.rockamberg-merkers.de

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 04. 2020
16:06 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bauunternehmen Druckereien Getränkehändler Konzerte und Konzertreihen Kunst- und Kulturfestivals Rock am Berg Sicherheitsbranche Techniker Transportunternehmen Vernunft
Merkers
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Zahlreiche Besucher aus ganz Deutschland kamen nach Merkers zum "Rock am Berg"-Festival. Foto: privat

18.06.2019

Gelebte bunte Vielfalt

"Rock am Berg" lockte erneut viele, vor allem auch politisch interessierte Musikliebhaber nach Merkers. Die Organisatoren sind stolz auf die friedliche Atmosphäre und die bunte Vielfalt, die gelebt wurde. » mehr

Mit dabei bei "Rock am Berg" 2019: Kettcar.

03.06.2019

Mehr als ein Musikfestival

Das "Rock am Berg"- Festival in Merkers geht in die 14. Runde - und für viele ist das Festival inzwischen ein Jahres-Highlight. » mehr

Das kleine Foyer im Comödienhaus wurde renoviert. Fotos: privat

19.05.2020

Frischer Anstrich und zwei neue Gesichter

Die Zwangspause im Bad Liebensteiner Comödienhaus wurde genutzt, um unter anderem dem kleinen Foyer einen frischen Anstrich zu verpassen. Zudem wurde Technik angeschafft und es gibt zwei neue Gesichter. » mehr

Auch in der Krayenberggemeinde sind alle Spielplätze geschlossen. Aber einige Bürger halten sich nicht an die Verbote. Deshalb bittet Bürgermeister Jendrusiak um Vernunft und Einhaltung der behördlichen Auflagen.	Foto: Heiko Matz

20.03.2020

Verzichten, um anderen zu helfen

Mit einem Appell an die Vernunft wendet sich Ingo Jendrusiak, Bürgermeister der Krayenberggemeinde, an die Bürger. » mehr

Feierliche Schlüsselübergabe für das Multifunktionsgebäude am Sportplatz in Kloster (von links): Tobias Leister, Bauamtsleiter Andrew Schäfer, Annelie Reiter, Präsident Peter Ritschel, Burkhard Hoßfeld, Rolf Lüttich, Sven Hoßfeld mit Schlüssel, Elka Rödl, Daniel Weithaas, Klaus Bohl, Chris Traute (SG Empor Kloster). Fotos (3): Heiko Matz

05.07.2020

Neue "Bundesliga-Arena" von Kloster

Die Mitglieder der SG Empor Kloster können sich über ein neues Multifunktionsgebäude am Sportplatz freuen. Am Freitag wurde es mit Gästen und Sportlern eingeweiht. » mehr

Der alte Spielplatz kommt weg. Nur das kleine Drehkarussell (im Vordergrund) zieht mit um auf den neuen Spielplatz. Anstelle des alten Spielplatzes sollen Panoramaliegen aufgestellt werden. Fotos (4): Josephine Ißbrücker

30.06.2020

Neuer Spielplatz am See - aber nicht aus Holz

Die "Neuen Ufer" am Frauensee - ein Förderprojekt - werden so gestaltet, wie die Planerin dies der Stadt vorgeschlagen hat. Die Bürgerbeteiligung war recht schmal ausgefallen, und gewünschte Alternativen fielen durch. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Verkehrsunfall Oberhof Oberhof

Unfall Oberhof | Oberhof
» 6 Bilder ansehen

Verkehrsunfall Hildburghausen Hildburghausen

Verkehrsunfall Hildburghausen | 07.07.2020 Hildburghausen
» 11 Bilder ansehen

Motorradunfall Streufdorf Streufdorf

Motorradunfall Streufdorf | 04.07.2020 Streufdorf
» 7 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 04. 2020
16:06 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.