Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Bad Salzungen

Neue Masche: Betrüger geben sich als Sparkassen-Mitarbeiter aus

Erneut haben Betrüger versucht, Südthüringer um ihr Erspartes zu bringen, berichtet die Polizei. Gleich mehrere Menschen aus der Region haben Anrufe von angeblichen Mitarbeitern der Sparkasse erhalten.



Betrugsmasche
Am Telefon geben sich Betrüger gegenüber Senioren meist als Verwandter oder auch als Polizist aus.   Foto: Sebastian Gollnow

Bad Salzungen/Suhl - Erneut haben Betrüger versucht, Südthüringer um ihr Erspartes zu bringen, berichtet die Polizei. Am Donnerstagvormittag erhielten gleich mehrere Menschen aus der Region Anrufe von angeblichen Mitarbeitern der Sparkasse. Diese gaben an, dass eine Überweisung von dem jeweiligen Konto sie stutzig werden ließ, da ein hoher Betrag nach Rumänien überwiesen werden solle.

"Noch bevor die Betrüger ihre Fragen und das Gespräch vertiefen konnten, reagierten alle Angerufenen richtig. Sie teilten mit, dass sie die Polizei informieren oder sich bei ihrer Bank erst einmal erkundigen wollen. Die Gespräche endeten glücklicherweise, ohne Schäden verursacht zu haben", teilt die Polizei mit und warnt: "Mit einer intelligenten Gesprächsführung versuchen Betrüger, ihren potenziellen Opfern Bankdaten, Bargeldbestände oder andere persönliche Daten zu entlocken. Lassen Sie sich auf keine derartigen Gespräche ein, legen sie auf und informieren sie die Polizei." red

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 12. 2019
07:49 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bankdaten Gefahren Persönliche Daten Polizei Schäden und Verluste Sparkassen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Feuerwehr

21.11.2019

Erneut Feuer in der Ziegeleistraße: Papierbehälter brennt

Ein Unbekannter hat am Mittwoch in Eisenach einen Müllbehälter für Papier und Pappe in Brand gesetzt. Es ist das zweite Mal innerhalb kürzester Zeit, dass Kameraden der Feuerwehr zu einem Einsatz in die Ziegeleistraße ge... » mehr

Die große Buche prägt die Trift in Pferdsdorf nicht mehr lange. Fotos (2): Uwe Schmidt

29.11.2019

Viele tote Bäume und eine kranke Buche, die gefällt werden muss

Trockenheit und Borkenkäfer haben im Unterbreizbacher Forst vor allem den Fichten so zugesetzt, dass ganze Bestände abgeholzt werden mussten. Auch für Laubbäume gibt es Risiken: Die große alte Buche, die die Trift in Pfe... » mehr

Im Kletterwald im Naturpark Hainich konnten die Jugendlichen ihre Fähigkeiten ganz neu kennenlernen. Foto: Th. Volkmann

16.09.2019

Tolles Klima beim Konfirmanden-Start-up

Eine aufregende Zeit liegt hinter den Konfirmanden aus Langenfeld und Tiefenort. 24 Stunden haben sich 16 Jugendliche beim Konfirmanden-Start-up intensiv miteinander und auch thematisch beschäftigt und dabei viel über si... » mehr

Die moderne Technik hat den Geldautomaten in den letzten Jahren sicherer gemacht. Foto: Heiko Matz

08.05.2019

Der sensible Umgang mit Bankdaten ist wichtig

Es seien sehr bekannte Betrugsmaschen erklären die Finanzexperten in der Region, die weiterhin aktuell sind. Die Entwicklung geht dabei zu Bankgeschäften im Internet. » mehr

Feuerwehreinsatz

Aktualisiert am 30.12.2019

Wer zündelt in der Bad Salzunger Innenstadt?

Die Bad Salzunger Feuerwehr Stadtmitte musste in den Tagen rund um Weihnachten mehrfach ausrücken. Erst am Sonntagabend standen Mülltonnen in Brand. » mehr

Alkoholisierte Fahrzeuglenker müssen in Zukunft nach einem Unfall voraussichtlich weit unter dem bisherigen Wert von 1,6 Promille zur medizinisch-psychologischen Untersuchung. Das Bundesverwaltungsgericht prüft jetzt die Rechtmäßigkeit des in Bayern geplanten härteren Vorgehens. Foto: Florian Miedl

19.12.2019

Frau flüchtet mit 3,63 Promille intus vom Unfallort

Stark alkoholisiert hat eine Frau mit ihrem Auto in Bad Salzungen einen anderen Wagen gestreift. Sie flüchtete vom Unfallort. Doch konnte sie wenig später gestoppt werden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Jubiläum Meininger Tageblatt Meiningen

Meininger Tageblatt Jubiläum | 24.01.2020 Meiningen
» 43 Bilder ansehen

WG: Brand Meiningen Meiningen

Brand Meiningen | 24.01.2020 Meiningen
» 13 Bilder ansehen

Auto überschlägt sich und landet auf Dach Suhl

Unfall Suhl | 23.01.2020 Suhl
» 6 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 12. 2019
07:49 Uhr



^