Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Bad Salzungen

Kreiswechsel von Kaltennordheim bleibt im Gesetz

Der umstrittene Wechsel der Kleinstadt Kaltennordheim vom Wartburgkreis in den Kreis Schmalkalden-Meiningen soll vom Landtag beschlossen werden.



Eine entsprechende Empfehlung gab der Innenausschuss am Donnerstag ab. In diesem Punkt solle das zweite Gesetz zu Gemeindefusionen, das in der kommenden Woche zur Abstimmung im Landtag stehe, nicht geändert werden, sagte der Vorsitzende des Innenausschusses, Steffen Dittes (Linke). Darauf habe sich der Ausschuss verständigt. Der Landrat des Wartburgkreises, Reinhard Krebs (CDU), hatte am Mittwoch eine Klage gegen den Kreiswechsel angekündigt.

Wie vorgesehen solle es Eingemeindungen in Kaltennordheim geben und die Stadt in die Verwaltungsgemeinschaft Hohe Rhön eingegliedert werden, sagte Dittes. «Schließlich handelt es sich dabei um eine freiwillige Entscheidung aller beteiligten Kommunen. Es gibt keinen Grund für den Gesetzgeber, dem Willen der Gemeinden nicht zu entsprechen.» Für diese Fusion mit Kreiswechsel sprächen viele sachliche Gründe.

Laut Wartburgkreis ist eine Klage gegen das Gemeindeneugliederungsgesetz bereits vorbereitet. Dittes sagte, eine Klage würde das Gesetz nicht aufhalten. Maximal würde sein Vollzug in dem Punkt, der Kaltennordheim betreffe, ausgesetzt, sollte das ein Gericht anordnen. Dittes vertrat die Meinung, Dutzende andere Gemeinden, deren Zusammenschlüsse das Gesetz regelt, seien von der angedrohten Klage des Wartburgkreises nicht betroffen. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 12. 2018
17:50 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
CDU Deutsche Presseagentur Gesetz Kleinstädte Landtage der deutschen Bundesländer
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Das Plakat am Abzweig Fischbach der B 285 und ein beantragtes Bürgerbegehren lassen wissen, dass es in den Ortsteilen von Kaltennordheim nicht nur Freunde des eingeschlagenen Weges nach Schmalkalden-Meiningen gibt. Diesen hatten VG-Hohe-Rhön-Gemeinden, die zur Stadt gehen wollen, zur Bedingung für ihre Eingemeindung gemacht. Kaltennordheim hatte dies auch in einem Stadtratsbeschluss festgehalten. Foto: I. Friedrich

05.12.2018

Landrat Krebs droht wegen Kaltennordheim mit Klage

Die Klage gegen das zweite Gemeindeneugliederungsgesetz ist geschrieben. Verliert der Wartburgkreis die Stadt Kaltennordheim will sie Landrat Krebs sofort nach Beschluss im Landtag einreichen. Alle geplanten Gemeindefusi... » mehr

Im Podium (von rechts): Matthias Gärtner, Frank Kuschel, Anja Müller, Dominik Vogt, Tanja Döhrer (verdeckt), Thomas Hugk und Reinhard Krebs.

28.08.2018

Gesetz: Bürger dürfen mitreden

Über die Kreiszugehörigkeit der Stadt Kaltennordheim nach der Fusion mit Orten der Verwaltungsgemeinschaft Hohe Rhön gibt es verschiedene Auffassungen. Das wurde bei einer Gesprächsrunde in Fischbach erneut deutlich. » mehr

Besiegelt: Klaus Bohl (links) und Hannes Knott unterzeichneten zur Stadtratssitzung am Donnerstagabend den Eingliederungsvertrag. Zum 1. Dezember 2020 fusioniert die Moorgrundgemeinde mit der Stadt Bad Salzungen. Foto: Heiko Matz

23.11.2018

Bad Salzungen wächst weiter: Moorgrund kommt dazu

Die Beschlüsse sind gefasst, die Unterschriften gesetzt. Wenn nun noch der Landtag zustimmt, wird die Gemeinde Moorgrund zum 1. Dezember 2020 in die Stadt Bad Salzungen eingegliedert. » mehr

Zur Ratssitzung im Dermbacher Schloss waren am Donnerstagabend viele Gäste von außerhalb gekommen.	Foto: Heiko Matz

28.09.2018

Weitere Dörfer wollen wechseln

Der Wirbel um die künftige Kreiszugehörigkeit Kaltennordheims wirkt sich auf Dermbach aus. Nach Andenhausen wird nun der Ruf aus Fischbach und Klings um Aufnahme in die künftige Einheitsgemeinde lauter. Einfach ist das n... » mehr

Landrat Reinhard Krebs. Foto: hm

12.12.2018

Landrat enttäuscht über geplatzte Fusion mit Eisenach - Land zieht Millionen-Gesetz zurück

Für den Landrat des Wartburgkreises, Reinhard Krebs (CDU), ist die geplatzte Fusion mit Eisenach eine Enttäuschung. Derweil zieht die rot-rot-grüne Regierungskoalition das mit 42 Millionen Euro dotierte Gesetz zurück, mi... » mehr

Vertreter des Abfallwirtschaftszweckverbandes bei der Eröffnung der neuen Grünschnitt-Annahmestelle im Gewerbegebiet Ober der Brück in Langenfeld. Ab dem 9. April können die Bürger ganzjährig Grünschnitt abliefern. Foto: Heiko Matz

29.03.2018

Grünschnitt kann ganzjährig abgegeben werden

Grünschnitt wird zukünftig auf dem AZV- Betriebsgelände in Langenfeld gesammelt. Mit der ganzjährig geöffneten Sammelstelle reagiert der Verband auf das gesetzliche Verbrennverbot in Thüringen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Schwerer Unfall Benshausen Benshausen/Zella-Mehlis

Unfall Benshausen | 13.12.2018 Benshausen/Zella-Mehlis
» 9 Bilder ansehen

Coca-Cola-Weihnachtstrucks in Meiningen Meiningen

Weihnachtstrucks in Meiningen | 11.12.2018 Meiningen
» 24 Bilder ansehen

Unfall auf dem Autobahnzubringer bei Eisfeld Eisfeld

Unfall auf dem Autobahnzubringer bei Eisfeld | 11.12.2018 Eisfeld
» 9 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 12. 2018
17:50 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".