Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Bad Salzungen

Illegale Geschäfte: Razzia gegen Schleuser in Bad Liebenstein

Beamte durchsuchen seit Donnerstagmorgen Wohn- und Geschäftsräume in Bad Liebenstein (Wartburgkreis). Eine Geschäftsfrau soll Briefkastenfirmen Unterschlupf geboten und Menschen ins Land geschleust haben.



Razzia Bad Liebenstein Bad Liebenstein
  Foto: Heiko Matz

Bad Liebenstein/Erfurt - Die Ermittlungen sollen sich gegen mehrere in Bad Liebenstein ansässige Geschäftsleute richten. Die Hauptverdächtige sei eine 55 Jahre alte Chinesin, sagte ein Sprecher der Bundespolizeiinspektion Halle. Sie soll rund 25 Landsleuten geholfen haben, Visa nach Deutschland zu erschleichen. Für ihre Leistungen habe sie jeweils zwischen 20 000 und 200 000 Euro kassiert.

Nach Informationen des MDR hatte sie Anfang 2015 das alte Kurkrankenhaus in der Bahnhofstraße gekauft. Sie kündigte an, dort ein Hotel, eine Sprachschule und eine Klinik für Fernöstliche Heilmedizin einrichten zu wollen. Ob es auf diesen Geschäftsfeldern in dem Gebäude tatsächlich Aktivitäten gibt, ist unklar. Seit 2016 hätten sich unter der Adresse mindestens 14 Unternehmen angesiedelt, so der Sender.

Nach Erkenntnissen der Ermittler wurden Scheinfirmen geschaffen, um eine Selbstständigkeit der Ausländer vorzutäuschen und so einen Aufenthalt in Deutschland zu erwirken. Die Betroffenen halten sich dann mutmaßlich illegal in Deutschland auf oder beantragen unter Angabe falscher Gründe Aufenthaltserlaubnisse.  Mit ihnen nen seien dabei Verträge abgeschlossen worden, die auch den Kauf von Immobilien in Deutschland regelten.

Zu den Beschuldigten gehört auch ein 40-jähriger Deutscher. Ein Haftbefehl lag gegen den Mann den Angaben zufolge noch nicht vor. Das Amtsgericht Gera habe allerdings verfügt, dass Vermögenswerte von 1,1 Millionen Euro beschlagnahmt werden, hieß es.

Im Zuge der Ermittlungen wurden am Donnerstagmorgen auch Wohn- und Geschäftsräume im nordrhein-westfälischen Hennef durchsucht.

Die Fahnder sollen über Monate hinweg verdeckt den mutmaßlichen Schleuserring überwacht haben, um Beweise für die Aktivitäten zu sichern. Es sollen wohl Telefone abgehört, Reisebewegungen überwacht und Daten über Einreisende gesammelt worden sein.  Der Einsatz dauerte am Vormittag an; beteiligt ist auch die für Organisierte Kriminalität zuständige Staatsanwaltschaft Gera. dpa/red

Lesen Sie dazu auch: Spürhund findet große Mengen Bargeld

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 12. 2019
09:15 Uhr

Aktualisiert am:
05. 12. 2019
12:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beamte Briefkastenfirmen Bundespolizei Geschäftsfelder Geschäftsleute Illegalität Organisierte Kriminalität Schleuser und Fluchthelfer Schleuserkriminalität Schleuserringe Verbrechen und Kriminalität
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Das alte Krankenhaus in Bad Liebenstein ist Sitz der Zhongde International GmbH. Die Bundespolizei durchsuchte das Gebäude gestern.	Fotos (6): Heiko Matz

06.12.2019

Schleuser-Razzia: Auch Bürgermeister im Visier der Ermittler

Im Schleuserfall von Bad Liebenstein gerät auch Bürgermeister Michael Brodführer (CDU) in das Visier der Ermittlungen. Gegen den Bürgermeister gebe es ein Verfahren im Zusammenhang mit dem Einschleusen von Ausländern. » mehr

Innenminister Georg Maier stellte sich zum zweiten Blaulichtabend im "Solewerk" den Fragen der Bürger. Foto: Heiko Matz

14.01.2020

Bald ein KOBB für Bad Salzungen?

Geht es nach dem Bad Salzunger Polizeichef Uwe Metz, wird in der Kur- und Kreisstadt ein Kontaktbereichsbeamter eingesetzt. Innenminister Georg Maier will die Pläne wohlwollend prüfen. » mehr

Mit diesem Polizeifoto konnte die Identität der Schlange schnell geklärt werden.

05.01.2020

Bürger entdeckt Schlange und alarmiert besorgt die Polizei

Einen außergewöhnlichen Einsatz hatten Beamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen am Samstagnachmittag. Eine Schlange sorgte für mächtig Aufruhr. » mehr

Mit Moderator Oliver Steinmetz erörterten Nicole Lehmann und Franziska Vogt (von links) unter anderem die Chancen, die der ländliche Raum für ihre Geschäftsidee bietet. Foto: Werner Kaiser

02.05.2019

Was bringt die Crowd einem Gründer?

Der Gründerbrunch, dessen dritte Auflage gerade im Salzunger Hotel "Solewerk" stattfand, hat sich als eine von den Adressaten für zweckmäßig befundene Form der Förderung von Unternehmensgründungen erwiesen. » mehr

Auch ein Hubschrauber war im Einsatz. Foto: Heiko Matz

27.12.2019

Großeinsatz: Suche nach vermisster Frau in Bad Salzungen

Ein größeres Aufgebot von Polizeibeamten hat am Freitagnachmittag nach einer jungen Frau aus Bad Salzungen gesucht. Es wurde befürchtet, dass sie sich etwas antun könnte. Dann gab es Entwarnung. » mehr

Gruppenfoto der Stafettenlauf-Teilnehmer am Grenzstein vor dem Steinbacher Sportplatz. Fotos (2): Gert Hellmann

02.09.2019

Bei diesem Lauf gibt es nur Gewinner

Kaum ein anderes Ereignis in der Region belegt Konstanz und Nachhaltigkeit zwischen Städtepartnerschaften so wie der Stafettenlauf zwischen Melsungen und Bad Liebenstein. Jetzt gab es die 30. Auflage. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Max Raabe in der Erfurter Messehalle Erfurt

Max Raabe in Erfurt | 19.01.2020 Erfurt
» 18 Bilder ansehen

brand saalborn Saalborn

Wohnhausbrand Saalborn | 17.01.2020 Saalborn
» 29 Bilder ansehen

Platz 1:Auferstanden

Blende 2020 "Verkehrte Welt" |
» 10 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 12. 2019
09:15 Uhr

Aktualisiert am:
05. 12. 2019
12:44 Uhr



^