Lade Login-Box.
Gemeinsam handeln zum Digital-Abo
Topthemen: #GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilft

Bad Salzungen

Erik Thürmer bleibt Bürgermeister

Bei der Bürgermeisterwahl am Sonntag in Kaltennordheim wurde Erik Thürmer (CDU) mit 83,1 Prozent der gültigen Stimmen im Amt bestätigt. Stefanie Gorzize (FDP) erhielt 16,9 Prozent.



Wahlhelferin Katja Schramm desinfizierte im Wahllokal im Kaltennordheimer Feuerwehrgerätehaus die Stifte nach jeder Benutzung. Fotos: Stefan Sachs
Wahlhelferin Katja Schramm desinfizierte im Wahllokal im Kaltennordheimer Feuerwehrgerätehaus die Stifte nach jeder Benutzung. Fotos: Stefan Sachs   » zu den Bildern

Kaltennordheim - Rund um die Bürgermeisterwahl spielte auch das Coronavirus eine Rolle. So legten am Samstag zur ersten Sitzung zur Vorbereitung der Bildung eines Krisenstabes im Bürgerhaus Kaltennordheim, an dem Ortsteilbürgermeister, Stadtbrandmeister, Wehrführer, der Arzt Dr. Toni Fuß, Schulleiter, Mitarbeiter der Verwaltungsgemeinschaft (VG) "Hohe Rhön" und Bürgermeister der VG-Mitgliedsgemeinden teilnahmen, die Beteiligten Verhaltensregeln fest. Empfohlen wurde, möglichst Türen im Innern von Gebäuden auf dem Weg ins Wahllokal offen zu halten und die Klinken von Außentüren nach deren unabdingbarer Benutzung regelmäßig zu desinfizieren. Zudem gab es die Anregung, ausreichend Stifte zur Verfügung zu stellen, die ebenfalls regelmäßig desinfiziert werden. Die Wähler durften auch eigene Stifte mitbringen. Toiletten sollten nur für die Wahlhelfer offen gehalten werden.

Drei Wahlhelfer - in Klings, Melpers, Unterweid - hatten sich kurz vor Wahlbeginn noch krank gemeldet - deren Arbeit übernahmen die anderen ehrenamtlichen Helfer mit, wie Wahlleiter Steven Gutmann mitteilte. Die kurzfristige Verpflichtung eines Wahlberechtigten aus dem jeweiligen Ortsteil - laut Wahlgesetz ist dies möglich - war daher nicht nötig.

Die Stadtverwaltung hatte glücklicherweise noch genügend Desinfektionsmittel auf Lager, war von Steven Gutmann zu erfahren. Neues zu beschaffen, ist derzeit kaum möglich. Nicht einmal die örtliche Rhönapotheke hätte helfen können, welches herzustellen. Die hierfür benötigten Zutaten seien mittlerweile ebenfalls nur noch schwer zu bekommen, war von Apotheker Michael Köhler auf Nachfrage zu erfahren.

Am Sonntag setzten die Teams in den Wahllokalen die festgelegten Regelungen konsequent um. Im Kaltennordheimer Feuerwehrgerätehaus zum Beispiel blieben die Türen geöffnet, sodass niemand eine Klinke anfassen musste. Die ausgegebenen Stifte wurden nach jeder Benutzung desinfiziert. Für die Auszählung der Stimmzettel gab man an die Wahlhelfer Handschuhe aus. "Ich hoffe, dass wir damit klarkommen. Sonst leckt man ja zum schnelleren Zählen gerne mal die Finger an, das geht natürlich nicht", sagte Steven Gutmann.

Bis 16 Uhr hatten in den einzelnen Wahllokalen zwischen einem Drittel bis knapp die Hälfte der Wähler ihre Zettel ausgefüllt, schätzte Gutmann ein. Als die Wahllokale um 18 Uhr schlossen, hatten 2594 von 4973 Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben, das sind 52,2 Prozent. 53 Stimmzettel waren ungültig. 2112 Wähler (83,1 Prozent) stimmten für Erik Thürmer, 429 (16,9 Prozent) für Stefanie Gorzize - so das vorläufige Ergebnis.

In zwei nördlichen Ortsteilen, die zurück in den Wartburgkreis wollen, lag Stefanie Gorzize deutlich vorn. In ihrem Heimatort Andenhausen stimmte nur ein Wähler für Erik Thürmer, 71 (98,6 Prozent) votierten für die FDP-Kandidatin. In Fischbach erhielt sie 68,3 Prozent der Stimmen (Erik Thürmer 31,7 Prozent). In Klings lag Erik Thürmer mit 62,9 Prozent vorn, seine Mitbewerberin erhielt 37,1 Prozent. In den anderen Ortsteilen lag der Amtsinhaber jeweils deutlich vorn. In seinem Heimatort Kaltenlengsfeld zum Beispiel erhielt er 94,9 Prozent der Stimmen, in der Kernstadt 93,1 Prozent. Von den 396 per Briefwahl abgegebenen Stimmzetteln waren acht ungültig. 84,5 Prozent der gültigen Stimmen votierten für Thürmer, 15,5 Prozent für Gorzize. "Ich freue mich über das Wahlergebnis und danke den Wählern für das Vertrauen. Es freut mich, dass meine Arbeit anerkannt wird und die nächsten sechs Jahre weitergeht", sagte Erik Thürmer am Sonntag. Die geplante Wahlparty musste er allerdings wegen der Einschränkungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus verschieben. "Die wird später nachgeholt", kündigte er an.

Autor

Tino Hencl, sach
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 03. 2020
20:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister Bürgermeisterwahlen CDU Desinfektion Erik Thürmer FDP Kommunalverwaltungen Michael Köhler Stimmzettel Wahlberechtigte Wahlergebnisse Wahllokale Wähler
Kaltennordheim
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Manuela Henkel, hier mit ihrem Ehemann Michael, feierte am Wahlabend im aus allen Nähten platzenden Pfarrsaal im Athanasius-Kircher-Haus. Dorthin hatte sie zum "Helfertreffen" eingeladen. Fotos: Hartmut Zimmermann

27.01.2020

"Ein Sieg für die Demokratie"

Manuela Henkel gewann am Sonntag die Bürgermeisterwahl in Geisa mit einem deutlichen Ergebnis. Am Montag zogen die Beteiligten Bilanz - und blicken nach vorn. » mehr

Stefanie Gorzize aus dem Ortsteil Andenhausen kandidiert für die FDP als Bürgermeisterin für die Stadt Kaltennordheim. Foto: Stefan Sachs

20.02.2020

"Die Menschen sind mir wichtiger als die Zahlen"

In Kaltennordheim wird am 15. März ein neuer hauptamtlicher Bürgermeister gewählt. Zwei Kandidaten stellen sich der Wahl. Für die FDP geht Stefanie Gorzize ins Rennen. » mehr

Erik Thürmer mit den Söhnen Simon Balthasar (links) und Elias Noah sowie Ehefrau Danielle. Foto: Stefan Sachs

02.03.2020

"Habe keinen Tag im Amt bereut"

In Kaltennordheim wird am 15. März ein neuer hauptamtlicher Bürgermeister gewählt. Zwei Kandidaten stellen sich der Wahl. Für die CDU geht Amtsinhaber Erik Thürmer ins Rennen. » mehr

Manuela Henkel. Foto: privat

26.01.2020

Manuela Henkel ist Geisas neue Bürgermeisterin

Geisa hat eine neue Bürgermeisterin: Manuela Henkel aus Schleid, die als Einzelkandidatin angetreten war, gewann laut vorläufigem Ergebnis mit 2296 (76 Prozent) der Stimmen. » mehr

Ortsteilbürgermeisterin Tanja Döhrer verpflichtete André Breunung (Foto) und alle anderen Ortsteilratsmitglieder per Handschlag. Zum stellvertretenden Ortsteilbürgermeister wurde Christian Bley (3. von links) gewählt.	Foto: Stefan Sachs

22.07.2019

Hoffnung, dass der Wechsel nach Dermbach zum 1. Januar gelingt

Der angestrebte Wechsel von der Stadt Kaltennordheim zur Gemeinde Dermbach war in der ersten Sitzung des neuen Fischbacher Ortsteilrates ein großes Thema. » mehr

Auszählung bis in die Nacht

27.05.2019

Auszählung bis in die Nacht

Punkt 18 Uhr begann im Wahllokal am Entleich in Bad Salzungen der Auszählungsmarathon. Lutz Römhild (links) und Ivan Radenkovic leerten zuerst die Wahlurne mit den Stimmzetteln zur Europawahl. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brennender Lkw A73 Eisfeld-Nord

Lkw-Brand A73 Eisfeld | 26.05.2020 Eisfeld-Nord
» 28 Bilder ansehen

Unfall Schleusingen Schleusingen

Unfall Schleusingen | 25.05.2020 Schleusingen
» 7 Bilder ansehen

Autokonzert mit Radio Doria Erfurt

Autokonzert mit Radio Doria | 24.05.2020 Erfurt
» 36 Bilder ansehen

Autor

Tino Hencl, sach

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 03. 2020
20:18 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.