Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Bad Salzungen

Doppelter Sitz: Eisenach und Bad Salzungen als Kreisstadt

Doppelter Kreissitz im Wartburgkreis? In einem fusionierten Wartburgkreis mit einer wiedereingekreisten Stadt Eisenach könnte es einen doppelten Kreissitz geben.



Bad Salzungen - In "der Kreisstadtfrage" werde es "keine Verlierer geben", formulierte im Kreistag Landrat Reinhard Krebs (CDU) geschickt und berief sich auf die in Erfurt vereinbarte Verschwiegenheit, als er die Gespräche in der Thüringer Staatskanzlei vom Mittwochmorgen auswertete. Hingegen preschte Eisenachs Oberbürgermeisterin Katja Wolf (Linke) vor und verkündete den doppelten Kreissitz in einem fusionierten Wartburgkreis mit einer wiedereingekreisten Stadt Eisenach.

Der Bad Salzunger Bürgermeister Klaus Bohl (Freie Wähler) ließ sich bisher nur entlocken, dass ihm während des Gesprächs in der Staatskanzlei bezüglich der Kreisstadtfrage „die Mundwinkel nicht nach unten gefallen sind".

Genauso wie Wolf hatte auch Krebs betont, dass es im Zuge der Fusion darum gehen müsse, eine  bürgernahe und auch effiziente Arbeit  der künftigen Kreisverwaltung zu planen und zu organisieren. Krebs, Wolf und auch Bohl  waren sich einig, dass das fast vierstündige Gespräch in Erfurt sehr konstruktiv  verlief. Laut Krebs hat das Land ein verbessertes finanzielles  Angebot vorgelegt und den Grundsatz akzeptiert,  dass mit der Fusion mit Eisenach, die Kreisumlage des Wartburgkreises nicht weiter belastet werden dürfe.

Für die Eisenacher Oberbürgermeisterin  steht an erster Stelle, dass die Stadt Eisenach mit der Wiedereinkreisung „die finanzielle Souveränität wieder erlangt und nicht mehr auf Bedarfszuweisungen des Landes angewiesen ist.“  

Klaus Bohl erklärte seine Zurückhaltung auch damit, dass es sich bei den Gesprächs-Inhalten erst einmal um einen Vorschlag handele. Diesem müsse sowohl der Kreistag des Wartburgkreis als auch der Stadtrat von Eisenach zustimmen. wei

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 03. 2018
14:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
CDU Freie Wähler Klaus Bohl Kreistage Staatskanzleien Städte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Tariferhöhung: Kommunen haben Steigerung eingeplant

vor 1 Stunde

Tariferhöhung: Kommunen haben Steigerung eingeplant

Im Schnitt 7,5 Prozent mehr Gehalt, gestaffelt auf die nächsten 30 Monate, bekommen Mitarbeiter im öffentlichen Dienst nach dem erfolgreichen Tarifabschluss. Die Städte und Gemeinden in der Region haben eine Steigerung m... » mehr

Der Tag startete mit Märchenerzählerin Rita Maria Fröhle - sie erzählte den Kindern der Kindergärten der Stadt unter anderem die Märchen "Rotkäppchen" und "Der süße Brei" und sang mit ihnen Lieder.	Fotos (2): Heiko Matz

23.04.2018

Ein Tag im Zeichen der "Tore zur Welt"

Die Stadt- und Kreisbibliothek Bad Salzungen öffnete am gestrigen Welttag des Buches ganztägig ihre Pforten - mit zahlreichen Angeboten und einer neuen Ausstellung. » mehr

Kreisumlage soll sinken, Willkommenscenter bleiben

12.12.2017

Kreisumlage soll sinken, Willkommenscenter bleiben

Bei fünf Ja-Stimmen und einer Enthaltung empfahl der Kreisausschuss dem Kreistag, am Mittwoch den Haushaltsplan 2018 zu beschließen. » mehr

Benjamin-Immanuel Hoff. Foto: Matz

24.08.2017

"Wer selbst gestalten will, sollte jetzt handeln"

Stillstand in der Gebietsreform? Der Chef der Thüringer Staatskanzlei empfiehlt fusionswilligen Gemeinden, die Gespräche wieder aufzunehmen. Die Freiwilligkeitsphase endet im März nächsten Jahres. » mehr

Den Buskunden dürfte der Streit um die Rechtsform relativ egal sein. Für sie ist wichtig, dass die Busse pünktlich fahren, auch die Dörfer bedient werden und die Tarife bezahlbar sind. Foto: Heiko Matz

10.08.2017

Problem: Direktvergabe an private Busunternehmer

Die Aufgaben des Personennahverkehrs soll künftig das Verkehrsunternehmen Wartburgmobil (VUW), eine gemeinsame kommunale Anstalt des öffentlichen Rechts, übernehmen. » mehr

AWO-Chef Michael Hack und Tagesstätten-Leiterin Denise Gubitz enthüllten das neue Eingangsschild mit dem neuen Namen "AWO Teilhabezentrum".

vor 3 Stunden

Zum Jubiläum gibt es einen neuen Namen

Aus der AWO-Tagesstätte für psychisch Kranke wird ein Teilhabezentrum. Für den Startschuss zur Neuausrichtung hat man sich die Feierlichkeiten zum 25-jährigen Bestehen der Einrichtung ausgesucht. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall bei Regen A71 Meiningen Meiningen A71

Regenunfall A 71 Meiningen | 25.04.2018 Meiningen A71
» 6 Bilder ansehen

Unfall Föritz

Schwerer Unfall in Föritz | 25.04.2018 Föritz
» 13 Bilder ansehen

Hasselhoff Suhl

Hasselhoff in Suhl | 22.04.2018 Suhl
» 19 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 03. 2018
14:02 Uhr



^