Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Bad Salzungen

Bündnisgrüne für die Bahn zwischen Vacha und Gerstungen

Bad Salzungen/Vacha - Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) und die Allianz pro Schiene legten in der letzten Woche eine Neuauflage der Reaktivierungsvorschläge für Bahnstrecken vor.



Bad Salzungen/Vacha - Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) und die Allianz pro Schiene legten in der letzten Woche eine Neuauflage der Reaktivierungsvorschläge für Bahnstrecken vor. Mit der Reaktivierung von Bahnstrecken soll der Personen- und der Güterverkehr auf zuvor stillgelegten Gleisen wieder aufgenommen werden. Neu mit dabei auf der Liste ist auch eine Strecke im Wartburgkreis.

Die Verbindung zwischen Vacha und Gerstungen wird auch Werratalbahn genannt und bestand von 1905 bis zum Mauerbau 1962. Der bündnisgrüne Regionalverband in der Wartburgregion begrüßt ausdrücklich diesen Vorschlag der Verbände die Strecke wieder zu nutzen.

Vor allem die deutsche Teilung führte zur fast vollständigen Stilllegung der Strecke. Nur ein Teilstück wurde vom K+S Konzern noch genutzt. Dieser Teil wurde in den letzten Jahren verstärkt ausgebaut. Ende 2020 wird es wieder eine durchgehende Schienenverbindung zwischen Vacha und Gerstungen geben, die vom K+S Verbundwerk Werra zum Transport von Schlacke für die Abdeckung der Salzhalden genutzt werden soll.

Auch die Bahnstrecke Bad Salzungen - Vacha war einige Jahre stillgelegt. Sie wird heute wieder für den Gütertransport genutzt. Der Personenverkehr ist aber seit 2001 eingestellt. Mit der Verbindung nach Gerstungen macht auch der Personenverkehr zwischen Bad Salzungen und Vacha wieder Sinn. "Dadurch bekämen die Gemeinden im Werratal eine attraktive Verkehrsverbindung in die Kreisstadt. Gemeinden mit einem Bahnanschluss sind für die Bevölkerung und die Wirtschaft attraktiver. Die Eisenbahn bringt mehr Lebensqualität in ländliche Regionen und schafft Flexibilität", sagt Andreas Hundertmark, Sprecher der Grünen in der Wartburgregion.

Eine Reaktivierung von Eisenbahnstrecken bedeute keine Absage an den Busverkehr. Eine Eisenbahnstrecke führe vielmehr zu einer Belebung des gesamten öffentlichen Personennahverkehrs. Der Busverkehr müsse auf den Bahnverkehr abgestimmt werden.

"Auch abseits der ICE-Stecken brauchen wir künftig mehr Schienenverkehr. Nur so werden wir die Klimaschutzziele im Verkehrsbereich erreichen können. Die Belebung der Strecke ist ein wichtiger Schritt hin zu einer Verkehrswende", so Hundertmark.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 07. 2020
17:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Güterverkehr K+S Aktiengesellschaft Personenverkehr Schienenverkehr Transport Unternehmen im Bereich Verkehr Werra Wirtschaftsbranche Verkehr
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Bahnsteig ist verwaist: Am Heringer Bahnhof gibt es zwar noch regen Güterverkehr, der letzte planmäßige Personenzug hielt hier allerdings schon vor Jahrzehnten. Foto: Jan-Christoph Eisenberg

23.07.2020

Ohne Umweg durchs Werratal

Der Lückenschluss der Eisenbahnstrecke zwischen Vacha und Philippsthal ist mit geringem Aufwand möglich. Das sagen mehrere Bahnverbände. » mehr

Auf der Zielgeraden: K+S-Logistikleiter Andreas Metz (links) und der stellvertretende Anschlussbahnleiter Holger Pfannkuch an einer der Weichen, die K+S für die Wiederinbetriebnahme der ehemaligen Grenzumgehungsstrecke im Bahnhof Unterbreizbach eingebaut hat. Das linke Gleis, auf dem gerade der Zweiwegebagger im Einsatz ist, führt bereits wieder durchgängig bis nach Vacha. Fotos: Jan-Christoph Eisenberg

05.08.2020

Der Lückenschluss rückt näher

Bereits im Oktober soll voraussichtlich der erste Güterzug des Düngemittelherstellers K+S die reaktivierte Bahnstrecke von Unterbreizbach nach Vacha befahren. Die dafür notwendigen Bauarbeiten sind bereits weit vorangesc... » mehr

Hier sollen wieder Züge rollen: K+S will die Bahnstrecke (vorne links) von Unterbreizbach nach Vacha wieder in Betrieb nehmen. Die Kalizüge aus dem Werk Unterbreizbach (im Hintergrund) fahren seit dem Jahr 2000 in entgegengesetzter Richtung über die Grubenanschlussbahn nach Heimboldshausen. Foto: Eisenberg

19.12.2019

Lückenschluss im Kali-Revier

K+S will die stillgelegte Bahnstrecke von Unterbreizbach nach Vacha reaktivieren und hat dazu mit der Regiobahn Thüringen einen Vertrag abgeschlossen. » mehr

Der grundhaft sanierte Bahnhof. Wo einst die Gleise lagen, ist heute Garten.

29.07.2020

Das Haus am Streckenkreuz, wo sich heute Radfahrer begegnen

Das Wohnzimmer im Wartesaal 1. Klasse, die Küche dort, wo einst die Reisenden zu den Bahnsteigen liefen. Familie Hundertmark hat den früheren Bahnhof von Wenigentaft in ein gemütliches Zuhause verwandelt. » mehr

Der Standort Unterbreizbach des Werkes Werra. Fotos (2): K+S

27.05.2020

Klub der klugen Köpfe: 200 000 Verbesserungsvorschläge

Eine stolze Bilanz können die Mitarbeiter von K+S vorweisen: Seit Einführung eines systematischen Ideenmanagements kamen aus ihren Reihen bisher 200 000 Verbesserungsvorschläge. » mehr

Die Schornsteine rauchen, der Parkplatz ist voll: Wie hier im Standort Hattorf in Philippsthal läuft die Produktion im K+S-Werk Werra trotz Corona-Krise weiter. Um eine Ausbreitung des Virus zu vermeiden, hat das Unternehmen verschiedene Vorkehrungen getroffen. Foto: Jan-Christoph Eisenberg

25.03.2020

Weniger Kumpel im Förderkorb

Trotz Corona-Krise: Die Produktion bei K+S läuft bislang weiter. Aktuell ist beim größten Arbeitgeber der Region allerdings Flexibilität in allen Bereichen gefragt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Sperrmüllhaufen brennt in Suhl-Nord Suhl

Brand Suhl-Nord | 21.09.2020 Suhl
» 3 Bilder ansehen

Sommerausklang_schubert Suhl

Sommerausklang Olaf Schubert | 20.09.2020 Suhl
» 77 Bilder ansehen

12. Oldtimerausfahrt Suhl

12. Oldtimerausfahrt Museum Suhl | 19.09.2020 Suhl
» 44 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 07. 2020
17:10 Uhr



^