Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Bad Salzungen

Ab Montag ist Kreuzung in Bad Liebenstein gesperrt

Ab Montag wird in Bad Liebenstein die Kreuzung Bahnhofstraße, Barchfelder Straße, Herzog-Georg-Straße für den Bau des Kreisverkehrs voll gesperrt. Für Autofahrer gibt es dann einiges zu beachten, informiert die Stadtverwaltung.



Die Bauarbeiten am Kreisel beginnen am Montag. Auf dem Gelände der ehemaligen Keksfabrik (im Hintergrund) ist ab dann Parken nicht mehr möglich. Foto: Heiko Matz
Die Bauarbeiten am Kreisel beginnen am Montag. Auf dem Gelände der ehemaligen Keksfabrik (im Hintergrund) ist ab dann Parken nicht mehr möglich. Foto: Heiko Matz  

Bad Liebenstein - Voraussichtlich bis November wird es ab Montag in Bad Liebenstein zu größeren Verkehrseinschränkungen kommen. Grund ist der Bau des Kreisverkehrs an der Kreuzung Bahnhofstraße, Barchfelder Straße, Herzog-Georg-Straße im Zentrum der Kurstadt. Dieser Bereich wird für den Durchgangsverkehr voll gesperrt. Eine Umleitung wird eingerichtet, heißt es aus der Stadtverwaltung. Die entsprechende Beschilderung soll am Montag bis Mittag erfolgen.

Der Verkehr in Richtung Bairoda/Trusetal wird über die Tréon Straße - Breiter Fahrweg- Barchfelder Straße- Grumbachstraße - Puschkinstraße umgeleitet. Die Puschkinstraße wird in dieser Zeit zur Einbahnstraße. In die Gegenrichtung erfolgt die Umleitung über die Heinrich-Mann-Straße - Grumbachstraße - Barchfelder Straße - Tréon Straße. Die Heinrich-Mann-Straße wird zur Einbahnstraße, ebenso der Breite Fahrweg aus Richtung Tréon Straße in Richtung Barchfelder Straße.

Öffentlicher Nahverkehr

Die Haltestellen Barchfelder Straße, Löwenplatz und Ruhlaer Straße können während der Bauarbeiten nicht von Bussen angefahren werden. Die Haltestelle in der Kurpromenade wird auf die gegenüberliegende Straßenseite verlegt, eine Ersatzhaltestelle in der Heinrich-Mann-Straße wird eingerichtet. Aktuelle Informationen gibt es auf der Webseite der Verkehrsgesellschaft Wartburgkreis mbH unter www.vgwak.de.

Parken

Auf dem Gelände der ehemaligen Keksfabrik ist Parken ab Montag nicht mehr möglich. Die Fläche wird als Baustelleneinrichtung genutzt und dient unmittelbaren Anwohnern gelegentlich als Ausweichparkplatz. Für den bereits weggefallenen Parkplatz an der katholischen Kirche steht der Parkplatz "Grumbachaue" in der Grumbachstraße zur Verfügung. Die als zusätzliche Parkalternative anvisierte Fläche auf dem sogenannten GESA-Gelände am neuen Stadtpark in der Heinrich-Mann-Straße kann die Stadt trotz intensiver Verhandlungen und Bemühungen bis jetzt noch nicht bereitstellen. Um der angespannten Parkplatzsituation entgegenzuwirken, verzichtet die Stadt für den Zeitraum der zirka dreimonatigen Bauarbeiten auf die Erhebung von Parkgebühren in der "Esplanade". Hier kann mit Parkscheibe tagsüber bis zu drei Stunden geparkt werden, zwischen 18 und 9 Uhr ohne Zeitbegrenzung.

Außerdem gelten auf der Umleitungsstrecke teilweise neue Parkordnungen. So wird es in der Puschkinstraße und der Heinrich-Mann-Straße ein beidseitiges eingeschränktes Halteverbot geben - sofern nicht anders gekennzeichnet.

Wochenmarkt zieht um

Der bisher auf dem Gelände der ehemaligen Keksfabrik stattfindende Mittwochsmarkt findet ab dem 29. August auf dem Gelände des Juliushofes (Büroeingang der Tourist-Information/Eingang zum Stadtpark) statt, informiert die Stadtverwaltung. ide

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 08. 2018
17:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autofahrer Bau Katholische Kirche Nahverkehr Parkplätze Stadtverwaltung Bad Liebenstein Webseiten Öffentlicher Nahverkehr
Bad Liebenstein
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Franziska Kürschner, Mitarbeiterin der Bad Liebenstein GmbH, und "admoderate"-Geschäftsführer Felix Fischer zeigen den neuen Internetauftritt der Kurstadt. Foto: Heiko Matz

20.12.2017

"Auf dem allerneusten Stand"

Wer die Internetseite der Stadt Bad Liebenstein aufruft, merkt schnell: Hier hat sich etwas verändert. Der bisherigen Homepage wurde ein neuer, auf potenzielle Gäste zugeschnittener Auftritt vorgeschaltet. » mehr

Werben gemeinsam für den Sommer auf dem Altenstein (von links): Vorsitzender des Fördervereins Horst Weinberg, Beatrice Böhnlein von der Bad Liebenstein Information, Parkverwalter Ulrich Muschiol, Bea Berthold vom Kunstschulverein und Christian Storch, Intendant des Comödienhauses. Foto: Heiko Matz

31.05.2018

Altenstein-Gesamtpaket geschnürt

Kunst und Kultur werden in den Sommermonaten auf dem Altenstein geboten. Dazu gehören Konzerte, Führungen und eine künstlerische Sommerakademie. » mehr

Beatrice Böhnlein, Mitarbeiterin der Bad Liebenstein Information, hat Kevin Baltasar und Torsten Sternbeck (links) vom Villa-39-Team beim Erstellen des Auftritts für das Portal "Thüringen buchen" geholfen. Foto: Heiko Matz

14.02.2018

Mit wenigen Klicks zum Zimmer

Die Bad Liebenstein Information setzt bei der Zimmervermittlung auf des Onlineportal „Thüringen buchen“. Mit wenigen Klicks können Gäste und Vermieter hier auf den aktuellen Stand gebracht werden. » mehr

Intendant Christian Storch, Kulturmanagerin Madeleine Rein und Felix Rappsilber (von rechts), der im Stück "Luthers Entführung" verschiedene Rollen übernimmt, öffnen den Vorhang des Comödienhauses Bad Liebenstein für die Spielzeit 2018. Foto: Heiko Matz

21.12.2017

Vorhang auf, im Comödienhaus

Die erste Spielzeit unter neuem Namen beginnt am 1. Januar im Comödienhaus Bad Liebenstein. Insgesamt 32 Veranstaltungen sind geplant – mit lokalen Akteuren und prominenten Künstlern. » mehr

Cornelia Woitkewitz, Geschäftsführerin des Kurhauses, Christian Ludwig (links), Leiter der Bad Liebenstein Information, und Marcus Malsch, Ideengeber des Steinbacher Messerstübchens, präsentieren den neuen Erlebnisführer. Foto: Marie-Luise Otto

13.09.2017

Gästekarte gilt nun rund um den Inselsberg

Übernachtungsgäste der Stadt Bad Liebenstein profitieren jetzt auch von den Leistungen des "Erlebnisführers - rund um den Inselsberg". » mehr

Christian Ludwig, Leiter der Bad Liebenstein Information, präsentiert mit seinen Mitarbeiterinnen Beatrice Böhnlein und Franziska Kürschner (links) einen Vordruck der neuen Gästekarte, mit der auch alle Vergünstigungen der Thüringer Wald Card gelten. Foto: Heiko Matz

23.06.2017

Neue Gästekarte mit vielen Extras

Ab 1. Juli gibt es in Bad Liebenstein eine neue Gästekarte. Besucher, die in der Stadt übernachten, bekommen damit eine Vielzahl von Vergünstigungen in der Kurstadt, der Region rund um den Inselsberg und im gesamten Thür... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lauschaer Narren Lauscha

Lauschaer Narren feiern Jubiläen | 19.11.2018 Lauscha
» 29 Bilder ansehen

Kita Sachsenbrunn Sachsenbrunn

Bewegungsfreundliche Kita | 14.11.2018 Sachsenbrunn
» 25 Bilder ansehen

US-Airforce in Erfurt gelandet Erfurt

Airforce-Flieger landet in Erfurt | 13.11.2018 Erfurt
» 8 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 08. 2018
17:32 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".