Lade Login-Box.
Gemeinsam handeln zum Digital-Abo
Topthemen: #GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilft

Nachbar-Regionen

Tschechien schließt kommende Nacht die Grenzen

Tschechien riegelt sich ab. Deutschen und Österreichern ohne festen Wohnsitz wird die Einreise verwehrt. Die Maßnahme tritt in der Nacht von Freitag auf Samstag in Kraft.



Prag  - Tschechien schließt seine Grenzen in der Nacht von Freitag zu Sonnabend für Ausländer aus Deutschland und 14 weiteren Ländern. Die Tschechische Bahn stellt wegen des ausgerufenen Notstandes den Verkehr von und nach Deutschland ein. Am Donnerstag kam es unter anderem an den sächsichen Grenzübergängen zu langen Autoschlangen. Viele Deutsche deckten sich mit den im Nachbarland deutlich billigeren Produkten wie Zigaretten, Benzin und Lebensmitteln ein. 

Die Grenzschließung gilt auch für Ausländer aus Italien, Spanien, Österreich, der Schweiz, Schweden, Norwegen, den Niederlanden, Belgien, Großbritannien, Dänemark und Frankreich, erklärte Ministerpräsident Andrej Babis nach einer Krisensitzung am Donnerstag. Er stufte diese Staaten als Risikogebiete für eine Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus ein. In Tschechien gibt es bisher 96 bestätigte Fälle einer Infektion mit dem Virus.

Zugleich rief das Kabinett in Prag mit sofortiger Wirkung für zunächst 30 Tage den nationalen Notstand aus. Grund sei die Gefahr für die Gesundheit der Bevölkerung.

Auch Reisende aus China, Korea und dem Iran erhalten ein Einreiseverbot. Tschechischen Bürgern werden Reisen in die sogenannten «Risikogebiete», darunter auch Deutschland, untersagt. Für Grenzpendler, die im nahen Ausland arbeiten, soll es Ausnahmen geben. Sie müssen eine Bescheinigung des Arbeitgebers vorlegen.

Zu den Nachbarstaaten Deutschland und Österreich werden die ständigen Kontrollen an der Grenze wiedereingeführt. Diese Maßnahme tritt in der Nacht von Freitag auf Samstag in Kraft. Der Übertritt wird nur in Ausnahmefällen wie für Deutsche mit Aufenthaltstitel in Tschechien möglich sein und nur an sieben ausgewiesenen Grenzübergängen zu Deutschland und vier zu Österreich. Das erklärte Innenminister Jan Hamacek.

An den Grenzen zu Bayern und Sachsen handelt es sich um: Rozvadov-Waidhaus, Folmova-Furth im Wald, Zelezna Ruda-Markt Eisenstein, Strazny-Philippsreut und Pomezi nad Ohri-Schirnding, Krasny Les-Breitenau, und Hora Sv. Sebastiana-Reitzenhain.

Sieben weitere kleinere Übergänge sollen nur für den grenznahen Verkehr zum Beispiel von tschechischen Arbeitspendlern mit Ausnahmegenehmigung geöffnet bleiben. Die Armee wird die Polizei bei der Sicherung der Grenze unterstützen. Der internationale Bahn- und Fernbusverkehr in die tschechischen Nachbarstaaten muss eingestellt werden.

Seit Anfang der Woche finden bereits stichprobenartige Kontrollen an zehn Grenzübergängen zu Deutschland und Österreich statt, bei denen unter anderem die Körpertemperatur gemessen wird. In Tschechien gibt es inzwischen 96 bestätigte Coronavirus-Infektionen. Am stärksten betroffen ist die bei Touristen beliebte Hauptstadt Prag.

Die tschechische Regierung ordnete weitere Sofortmaßnahmen an: Alle sportlichen, kulturellen, religiösen und anderweitigen Veranstaltungen mit mehr als 30 Teilnehmern werden verboten. Sportanlagen und Wellnesszentren werden ganz geschlossen. Restaurants dürfen nur noch zwischen 6.00 Uhr in der Früh und 20.00 Uhr abends geöffnet sein. In Tschechien regiert derzeit ein Minderheitskabinett aus der populistischen ANO des Multimilliardärs Babis und den Sozialdemokraten (CSSD), das von den Kommunisten (KSCM) toleriert wird.
 

Veröffentlicht am:
13. 03. 2020
08:07 Uhr

Aktualisiert am:
13. 03. 2020
11:06 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Andrej Babis Coronavirus Polizei
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Mundschutz

18.04.2020

Corona-Patient bricht Quarantäne und spaziert durch Kulmbach

Völlig verantwortungslos hat sich ein 68-jähriger Corona-Infizierter aus dem nördlichen Landkreis Kulmbach verhalten. Wie die Polizei mitteilt, nahm er es mit der häuslichen Quarantäne nicht so genau und spazierte am Sam... » mehr

Sechs Flaschen ergattert

11.03.2020

Mann greift chinesiche Nachbarin an und droht ihr mit Tod

In Corona-Hysterie hat ein Mann in München seine chinesische Nachbarin laut Polizei mit Desinfektionsmittel besprüht und ihr mit dem Tod gedroht. » mehr

Temperatur-Check

09.03.2020

Corona-Check: Tschechien kontrolliert Einreisende

Ab Montag führt die Tschechische Republik an ihren Landesgrenzen neue Kontrollen ein: Mit Stichproben soll geprüft werden, ob Einreisende möglicherweise mit Corona infiziert sind. » mehr

Eine Mikroskopaufnahme zeigt das Coronavirus

17.05.2020

Bundesweit: Landkreis Coburg mit meisten Neuinfektionen

Der Landkreis verzeichnet deutschlandweit die meisten Menschen, die sich mit dem Corona-Virus angesteckt haben. Die Stadt liegt weit unter dem Sieben-Tage-Grenzwert. » mehr

Mit Schlagerstar Roland Kaiser startet am 15. August der HUK Coburg Open-Air-Sommer auf dem Schlossplatz.

16.04.2020

Schlossplatz-Open-Air: Konzerte sollen verschoben werden

Auch wenn noch nicht ganz klar ist, welche Veranstaltungen genau verboten werden: Die Schlossplatz-Open-Airs in Coburg fallen dieses Jahr aus. Der Veranstaltungsservice versucht aber, die Konzerte ins kommende Jahr zu ve... » mehr

Isa und Jutta Kurt haben eine schlimme Zeit hinter sich. Doch jetzt ist der Alltag wieder eingezogen. Foto: Rosenbusch

14.04.2020

Familie Kurt hat ihr Leben wieder

Vater, Mutter und die beiden Söhne: Die ganze Familie Kurt hatte das Corona-Virus. Sie sind alle wieder gesund. Zurück bleibt das Gefühl, dass im Umgang mit der Pandemie noch viele Fragen offen sind. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand Gartenhütte Zella-Mehlis Zella-Mehlis

Brand Gartenhütte Zella-Mehlis | 27.05.2020 Zella-Mehlis
» 12 Bilder ansehen

Brennender Lkw A73 Eisfeld-Nord

Lkw-Brand A73 Eisfeld | 26.05.2020 Eisfeld-Nord
» 28 Bilder ansehen

Unfall Schleusingen Schleusingen

Unfall Schleusingen | 25.05.2020 Schleusingen
» 7 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
13. 03. 2020
08:07 Uhr

Aktualisiert am:
13. 03. 2020
11:06 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.