Lade Login-Box.

REGIERUNGSPRÄSIDIEN

Ikea-Restaurant

08.10.2019

Ernährung

Ikea stoppt Verkauf von Wilke-Wurst

Noch immer ist unklar, welche Betriebe genau mit Wurst des nordhessischen Herstellers beliefert wurden. Behörden veröffentlichen bisher keine Listen dazu. Doch es werden weitere Namen bekannt. » mehr

Wurstproduzent Wilke

07.10.2019

Brennpunkte

Ikea stoppt Verkauf von Wilke-Aufschnitt

Noch immer ist unklar, welche Betriebe genau mit Wurst des nordhessischen Herstellers beliefert wurden. Behörden veröffentlichen bisher keine Listen dazu. Doch es werden weitere Namen bekannt. » mehr

Forscher entdecken uralte Grabenanlage

vor 3 Stunden

Wissenschaft

Forscher entdecken nahe Tübingen uralte Grabenanlage

Der archäologische Fund eines Skeletts aus der frühen Jungsteinzeit wirft Rätsel auf. Schmuckstücke aus Kalksteinperlen - sonst eher im Raum der Karpaten zu finden - sind Grund des Rätsels, aber mögli... » mehr

Fleischhersteller

05.10.2019

Brennpunkte

Keimbelastete Wurst: Mehr Klarheit für Verbraucher gefordert

Wohin sind die keimbelasteten Wurstwaren des nordhessischen Herstellers geliefert worden? Sind weitere Krankheitsfälle zu befürchten? Die Verbraucherorganisation Foodwatch macht Druck auf die Verantwo... » mehr

Fahrverbot

12.09.2019

Wirtschaft

Urteil: Köln muss vier Straßen für Diesel sperren

Ein großflächiges Dieselfahrverbot wird es in Köln nicht geben. Ganz kommt die Millionenstadt aber wohl nicht an Straßensperrungen vorbei. Denn das höchste NRW-Verwaltungsgericht hat strenge Vorgaben ... » mehr

Unterirdischer Speicher für K+S

15.08.2019

Thüringen

Alte Kali-Grube als Abwasserspeicher genehmigt

Fehlende Entsorgungswege für Produktionsabwässer machen K+S seit Jahren zu schaffen und lassen sogar Werke stillstehen. Doch nun hat der Kali-Konzern die Genehmigung für ein neues Verfahren. Es soll d... » mehr

Abgase

28.07.2019

Wirtschaft

Erste Genehmigung für Hardware-Nachrüstungen älterer Diesel

Politik und Autobauer streiten über Monate erbittert über Nachrüstlösungen für ältere Diesel, um Fahrverbote zu verhindern. Nach langem Warten können betroffene Autofahrer ihre Pkw umrüsten lassen - a... » mehr

Jens Gnisa

09.07.2019

Topthemen

Mülheim: Familien der Zwölfjährigen lehnen Hilfe ab

Fünf 12 und 14 Jahre alte Kinder und Jugendliche sollen in Mülheim an der Ruhr eine Frau vergewaltigt haben. Die Familien der beiden Zwölfjährigen lehnen Hilfsangebote der Stadt ab. Mitarbeiter des Ju... » mehr

08.07.2019

Schlaglichter

Mülheim will vorläufige Schulbefreiung für Tatverdächtige

Nach der Vergewaltigung einer jungen Frau in Mülheim an der Ruhr will die Stadt, dass die tatverdächtigen Schüler vorerst nicht mehr am Unterricht teilnehmen. Man wolle die Bezirksregierung Düsseldorf... » mehr

Schweres Sexualdelikt in Mülheim

08.07.2019

Brennpunkte

Nach schwerem Sexualdelikt in Mülheim - 14-Jähriger in Haft

Nach der Vergewaltigung einer jungen Frau in Mülheim an der Ruhr überprüft das Jugendamt die Familien der mutmaßlichen Täter. Zwei 12-Jährige und drei 14-Jährige sollen beteiligt gewesen sein. » mehr

Abgesperrt

04.06.2019

Brennpunkte

Tod auf Terrasse: Wer erschoss Regierungspräsident Lübcke?

Ein hoher politischer Beamter in Nordhessen stirbt nach einem Kopfschuss. Der Tod von Walter Lübcke stellt die Ermittler vor viele Rätsel. Sie suchen fieberhaft nach Motiv und Täter. » mehr

DocMorris-Automatenapotheke

05.04.2019

Wirtschaft

Gericht bestätigt Verbot von DocMorris Apothekenautomat

Die Versandapotheke DocMorris darf nach einem Urteil des Verwaltungsgerichts Karlsruhe keinen Arzneimittelautomaten in der baden-württembergischen Gemeinde Hüffenhardt betreiben. » mehr

Kriegsmunition

01.04.2019

Brennpunkte

Kampfmittelräumer haben noch immer gut zu tun

Die «Tatort»-Ermittler Max Ballauf und Freddy Schenk mussten am Sonntagabend den Tod eines Sprengmeisters aufklären, nachdem ein Weltkriegsblindgänger explodiert war. Für Kampfmittelräumer gibt es auc... » mehr

Trauer nach Bluttat in Worms

09.03.2019

Brennpunkte

Trauermarsch nach tödlicher Attacke in Worms

Noch immer steht Worms nach der tödlichen Messerattacke auf eine junge Frau unter Schock. Freunde und Angehörige organisieren einen Trauermarsch. Warum der mutmaßliche Täter, der Freund des Opfers, zu... » mehr

01.02.2019

Schlaglichter

Köln verzichtet auf Fahrverbote

Köln (dpa) - Trotz einer weiterhin hohen Luftverschmutzung und einer gerichtlichen Anordnung wird es in Köln vorerst keine Fahrverbote geben. Die zuständige Bezirksregierung veröffentlichte am Freitag... » mehr

Schüler

24.01.2019

Familie

Wenn Eltern um einen Schulplatz kämpfen

Eltern haben das Recht, die Schule für ihr Kind frei zu wählen. Doch wenn die Wunschschule mehr Anmeldungen als Plätze hat, hagelt es Absagen. Nicht immer geht es bei den Auswahlverfahren mit rechten ... » mehr

Diesen Blick könnte man künftig von der Trift in Pferdsdorf aus haben. Sechs Windräder, die in direkter Nachbarschaft auf hessischem Gebiet errichtet werden sollen, haben jeweils eine Gesamthöhe von 238 Metern. Fotomontage: Gemeinde Unterbreizbach

30.11.2018

Region

Windparkpläne stoßen auf Widerstand

Wenig begeistert wurde in Unterbreizbach die Nachricht aufgenommen, dass es in unmittelbarer Nachbarschaft jenseits der Landesgrenze Pläne für einen Windpark gibt. Anders als ihre hessischen Kollegen ... » mehr

A40

15.11.2018

dpa

Erstmals Fahrverbot auch für eine Autobahn

Paukenschlag des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen. Es verhängt ein großflächiges Diesel-Fahrverbot für Essen - und bezieht auch den Ruhrschnellweg mit ein. » mehr

Pressekonferenz

02.11.2018

Deutschland & Welt

Schulpsychologen helfen nach Tod eines 16-Jährigen

Der Tod eines 16-Jährigen im Sauerland ist aufgeklärt: Ein Mitschüler soll ihn getötet haben. Die Motive sind noch nicht ganz klar. Möglicherweise ging es um nicht erwiderte Liebe. » mehr

Flughafen in München

31.07.2018

dpa

Das Flughafen-Chaos von München - die Aufarbeitung läuft

Turbulente Tage liegen hinter Reisenden, Mitarbeitern und Helfern, die am Wochenende am Münchner Flughafen waren. Nach dem Chaos beginnt nun die Aufarbeitung. Können betroffene Fluggäste mit einer Ent... » mehr

Mann steht vor Burg

18.05.2018

dpa

Der Drachenfels bröckelt: Sanierung soll Gestein retten

Rheinromantik pur: Der Drachenfels im Siebengebirge ist eines der beliebtesten Naherholungsziele in NRW. Doch das brüchige Gestein sorgt für Probleme. Seit Monaten laufen Sanierungsarbeiten, damit der... » mehr

kalirohr

12.03.2018

TH

Salzfernleitung zur Weser: Trasse für K+S-Pipeline wird gesucht

Die Vorplanung für eine Salzfernleitung des Dünger- und Kaliproduzenten K+S geht voran. Seit Montag erörtern Vertreter von Behörden, des Konzerns und Kritiker Argumente zu der Pipeline, die Lauge aus ... » mehr

Auch wenn Aufschriften es nahelegen: weder vom Regierungspräsidium genehmigt noch von der Firma, deren Namen verwendet wird, beauftragt. Fotos: privat

26.10.2017

Meiningen

Körbchensammlung durch Landratsamt unterbunden

Hilfsbereitschaft - an sich eine gute Sache - wird leider oft ausgenutzt. Bei den Altkleider-Wäschekörben, die jetzt in der Region vor den Haustüren standen, jedenfalls scheint nicht alles mit rechten... » mehr

Ein Lader kippt im Großbunker der Schachtanlage Hattorf des Kali- und Salzproduzenten K+S Rohsalz in ein Rollloch, von wo aus es weitertransportiert wird. dpa

06.09.2017

Thüringen

Trotz Thüringer Kritik wird Kali-Lauge weiter versenkt

Das Thüringer Umweltministerium hat 135 000 Euro für Gutachten bezahlt, nach denen die Versenkung von Kali-Laugen unzulässig ist. Folgen hat das aber nicht, die Versenkung geht weiter. » mehr

Aufkleber zur Gebietsreform

04.09.2017

Thüringen

Erste Widersprüche beim Neustart der Gebietsreform

Mit der neuen Führungsspitze im Innenministerium soll die Gebietsreform in Thüringen besser und einheitlicher als bislang "verkauft" werden. Doch gibt es vom neuen Spitzenpersonal schon die ersten wid... » mehr

31.07.2017

Thüringen

Thüringen verlangt Alternativen zum Versenken von Salzlauge

Über die umweltschonende Entsorgung salzhaltiger Abwässer der Kali-Industrie wird seit Jahren gestritten. Nun flammt der Streit wieder auf - Thüringen hat ein neues Gutachten vorgelegt. » mehr

Der Neubau des Flugplatzes Neida nahe Eisfeld könnte bald vom Tisch sein. Die Ausnahmegenehmigung für die Brandensteinsebene (Foto) soll eine Dauerlösung werden.

31.07.2017

Thüringen

Flugplatz bei Eisfeld steht auf der Kippe

Die Brandensteinsebene in Coburg soll über 2020 hinaus für Geschäftsflugzeuge genutzt werden. Damit wäre ein Neubau eines Flugplatzes in Neida bei Eisfeld nicht mehr nötig. » mehr

Umweltministerin Anja Siegesmund will einen Alternativvorschlag zur geplanten Stromtrasse des Süd-Link vorlegen. Foto: ari

12.04.2017

Thüringen

"Auf keinen Fall werden wir uns zurücklehnen"

Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund (Grüne) setzt auf strengere Naturschutz-Regeln - auch, um einen Bau weiterer Stromtrassen durch den Freistaat zu verhindern. Und schätzt trotz der Aufregung... » mehr

23.12.2016

TH

Konzern K+S darf weiter Salzabwasser in den Boden pressen

Erleichterung beim Kasseler Kali-Produzenten K+S. Er hat die lang ersehnte Erlaubnis bekommen, sein Abwasser weiter im Boden zu entsorgen. Die zuständige Behörde macht aber strenge Auflagen. » mehr

Haben das Aktionsbündnis K+S gegründet (von links): Bürgermeister André Stenda (Hohenroda), Bürgermeister Roland Ernst (Unterbreizbach), André Bahn (Betriebsrat K+S), Bürgermeister Ralf Orth (Philippsthal) und Bürgermeister Daniel Iliev (Heringen). Auf dem Foto fehlt Stefan Böck (Betriebsrat K+S).

01.12.2016

Region

Aktionsbündnis K+S setzt sich für die Kalikumpel ein

Die Bürgermeister der vier Kaligemeinden Heringen, Hohenroda, Philippsthal und Unterbreizbach haben gemeinsam mit Betriebsräten ein Aktionsbündnis für K+S ins Leben gerufen. » mehr

Hand in Hand: Es geht auch um die Zukunft des Kali-Reviers an der Werra bei der Menschenkette.

08.09.2016

Thüringen

"Dann wackelt die ganze Bude"

Mehr als 12 000 Menschen haben im Werratal für die Fortsetzung des Kali- Bergbaus demonstriert. Die Sorge ist groß, dass es wegen der Umweltauflagen zu weiterer Kurzarbeit kommt. » mehr

tassilo lenk

17.05.2016

Thüringen

Ex-Landrat: "Das war nicht der große Knall"

Tassilo Lenk war bis 2015 Präsident des Sächsischen Landkreistags und Landrat im Vogtlandkreis. Er kann also genau darüber Auskunft geben, wie die Funktional- und Kreisreform 2008 in Sachsen ablief. S... » mehr

22.02.2016

Thüringen

Kali-Pipeline: Hessen wartet Salz-Plan ab

Kassel/Unterbreizbach - Das Regierungspräsidium Kassel hat das Genehmigungsverfahren für die Laugenpipeline vom Kali-Gebiet an der Werra zur Oberweser vorerst ausgesetzt. » mehr

Befristete Versenkerlaubnis für K+S-Abwasser

18.12.2015

TH

Versenkerlaubnis für K+S-Abwasser befristet

Mit drei Wochen Verspätung erteilt das Regierungspräsidium Kassel dem Kalikonzern K+S eine weitere Erlaubnis zum Versenken von Salzabwasser in den Boden. Doch sie ist streng: Geringe Mengen, kurze Lau... » mehr

28.11.2015

Thüringen

Tiefensee will Übergangsgenehmigung für K+S

Logisches, unternehmerisches Handeln oder ein unlauterer Versuch, sich durchzusetzen? Umweltschützer haben eine klare Meinung dazu, weshalb der Kali-Riese K+S zahlreiche Mitarbeiter in Thüringen und H... » mehr

24.11.2015

TH

Keine Versenkerlaubnis für K+S - Eingeschränkte Produktion droht

Kassel - Der Düngemittel- und Salzproduzent K+S bekommt Probleme bei der Entsorgung seines Salzabwassers. » mehr

24.11.2015

TH

Kali-Konzern wartet auf Entsorgungserlaubnis - Produktionsdrosselung möglich

Kassel - Der Düngemittel- und Salzproduzent K+S muss einen Teil seiner Herstellung ab Dezember unter Umständen drosseln. » mehr

30.04.2015

TH

K+S reicht neuen Versenkantrag für Salzabwasser ein

Kassel - Um länger Salzabwasser in den Boden pressen zu dürfen, hat der Kali- und Salzproduzent K+S am Donnerstag einen neuen Antrag beim Regierungspräsidium Kassel eingereicht. » mehr

02.04.2015

TH

Kali-Konzern darf bis Ende November Abwasser in Boden verpressen

Kassel - Der Kali-Konzern K+S darf bis Ende November Salzabwässer in der Werra-Region in den Boden verpressen. » mehr

Das Einleitungsrohr für Salzabwasser am Ufer der Werra beim K+S-Verbundwerk Werra am Standort Hattorf im hessischen Philippsthal.

09.03.2015

Thüringen

"Lauge zu versenken verbietet sich"

Der Düngemittelkonzern K+S will bis Ende April beim Regierungspräsidium im hessischen Kassel eine neue Genehmigung beantragen, um auch über 2015 hinaus Salzlauge, die bei der Produktion von Kali anfäl... » mehr

Die Grafik zeigt, wie sich nahe Gerstungen die in den Boden versenkte Salzlauge unterirdisch ausbreitet.

28.02.2015

Thüringen

Ein Stopp für den unterirdischen Salzsee?

Die Einwohner von Gerstungen sind alarmiert: In den Boden versenkte Kalilauge des Konzerns K+S gefährdet nicht nur ihr Trinkwasser, sondern auch etliche Brunnen in Hessen. Die Gerstunger fordern jetzt... » mehr

Salzwasser wird im osthessischen Philippsthal in die Werra eingeleitet. 	Foto: dpa

22.07.2014

Thüringen

Die Wanne ist voll - mit Kali-Lauge

Seit Jahren entsorgt der Kali-Konzern K+S seine salzhaltigen Abwässer in Hessen in den Untergrund. 2015 soll damit Schluss sein. K+S aber will weiter verpressen. In Thüringen stößt das auf Protest. Di... » mehr

25.03.2014

TH

Kalikonzern startet Großprojekte zur Entlastung der Werra

Unterbreizbach/Kassel - Der Kalikonzern K+S startet am Dienstag im Werk Werra drei Großprojekte zum Gewässerschutz. Sie sollen nach Unternehmensangaben die Werra deutlich entlasten. » mehr

kalirohr

17.07.2013

TH

Werra-Einleitung über neues Rohr verboten

Kassel - Aus Angst um einen bedrohten Süßwasserfisch muss der Düngemittelhersteller K+S seine Pläne für das Einleiten von Salzabwasser über ein neues Rohr in die Werra vorerst auf Eis legen. » mehr

25.06.2013

Thüringen

Herr Doktor, bitte zum Sprachtest!

Wollen ausländische Ärzte in Deutschland arbeiten, müssen sie ausreichende Sprachkenntnisse nachweisen. Auf dem Weg zu einem Standard dafür gehört Thüringen zu den Vorreitern. » mehr

Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Ernstthal mit einem von der Wehr Bad Köstritz geliehenem Fahrzeug beim Auspumpen der Keller im am meisten vom Hochwasser betroffenen Region: in Caaschwitz.

05.06.2013

Region

"Wir sind froh, sie hier zu haben"

Gleich mehrere Trupps aus dem Landkreis Sonneberg leisteten während der vergangenen drei Tage in den Hochwassergebieten Ostthüringens und Nordwestsachsens wertvolle Hilfe. » mehr

29.11.2012

Thüringen

Thüringen lehnt Freibrief für Werra-Versalzung ab

Thüringen ist gegen eine bis 2020 verlängerte Erlaubnis für den Kalikonzern K+S, Salzlaugen in die Werra zu leiten. Deshalb droht Ärger: Die Linke fordert die Landesregierung zu einer Klage auf. » mehr

08.09.2012

Thüringen

Hessen favorisiert Kali-Leitung zur Weser

Die Pipeline-Pläne des Düngemittelherstellers K+S werden konkreter. Zur Oberweser soll sie führen. Eine Einleitungs- erlaubnis hat Hessen bereits in Aussicht gestellt. Für Stapelbecken würden bis zu 8... » mehr

08.09.2012

TH

Kein Zufall

Logisch: Laut Regierungspräsidium Kassel ist eine Fernpipeline zur Oberweser zumindest prinzipiell genehmigungsfähig. » mehr

09.08.2012

Thüringen

K+S darf weiter Salzabwässer versenken

Kassel/Gerstungen - Der Kali-Konzern K+S darf nach eigenen Angaben weiter Salzabwässer in den Untergrund bei Gerstungen pressen. » mehr

26.05.2012

Thüringen

K+S will bis 2021 die volle Salzlast in die Werra kippen

Der Poker um Werraversalzung und Nordseepipeline geht in die nächste Runde: K+S hat inzwischen beantragt, die Grenzwerte sogar bis 2021 zu verlängern - und zwar in voller Höhe. » mehr

Einblick in die Welt unter Tage: Ein Sprenglochbohrer im Werk Werra der K+S Kali GmbH.	Foto: ari

09.03.2012

Thüringen

Hiobsbotschaft für die Werra

Ende 2012 droht an der Werra wieder ein Ärgernis: K+S geht nur von einer geringen Reduzierung des Chlorid-Grenzwertes im Fluss-Wasser aus. Fraglich ist auch das Jahr 2020 für die Fernpipeline. » mehr

^