REAKTORKATASTROPHE VON FUKUSHIMA

Atomkraftwerk in Fukushima

26.09.2018

Brennpunkte

Fukushima: Grünes Licht für jahrzehntealten Reaktor

Siebeneinhalb Jahre nach dem GAU im Atomkraftwerk Fukushima Daiichi hat Japans Atomaufsicht das Wiederanfahren eines fast 40 Jahre alten Reaktors nahe Tokio erlaubt. » mehr

Inspektionsbesuch

12.09.2018

Sport

IOC für Zeitverschiebung zu Olympia 2020

Die Hitze in Japan zwingt das Internationale Olympische Komitee zum Handeln. Eine mögliche Zeitverschiebung um zwei Stunden soll die Belastung der Athleten bei den Sommerspielen 2020 erträglicher mach... » mehr

01.10.2018

Schlaglichter

Umfrage: Grüne seit Fukushima erstmals wieder vor SPD

Während die regierende SPD in der großen Koalition weiter leicht an Zustimmung unter den Bürgern verliert, legen die Grünen einer Umfrage zufolge zu. Erstmals seit dem Reaktorunfall in Fukushima 2011 ... » mehr

Scott Michaels

07.08.2018

Reisetourismus

Der Reiz des dunklen Tourismus

«Dark Tourism» führt Menschen an Orte, die mit Tod und Zerstörung in Verbindung stehen. Freude am Morbiden, Geschichtsinteresse oder Voyeurismus: Was lässt Touristen den Strand gegen Schlachtfelder, e... » mehr

Für die Schulen gibt es nach Ansicht von Bildungsforschern neue Herausforderungen: Nicht nur das Rüstzeug für Ausbildung oder Studium sollen sie vermitteln, sondern auch die Persönlichkeit der Schüler bilden. Archiv-Foto: dpa

28.09.2017

Thüringen

Wäre es an der Zeit, die Schule neu zu erfinden?

Die Alten, sagt der Bildungsforscher Klaus Hurrelmann, sollten den Jungen nicht vorwerfen, dass sie leben, wie sie leben. Und er fordert, eine "Neuerfindung der Schule". Während einer Fortbildung für ... » mehr

Melanie Arndt sprach über die Auswirkungen der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl. Foto: Stefan Sachs

21.04.2016

Region

Eine Katastrophe, welche die Geschichte beeinflusste

Drei Jahrzehnte nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl hat das Thema nicht an Brisanz verloren. Das zeigte die Besucherresonanz beim Vortrag am Dienstag in der Gedenkstätte Point Alpha. » mehr

Olaf Krannich und seine Geishas Conny und Sylvana vermitteln noch heute japanische Traditionen.

19.03.2016

Thüringen

Trommelwirbel für Anschütz-San

1966 eröffnete Rolf Anschütz sein legendäres Japan-Restaurant und schrieb mit einer verrückten Idee eine außergewöhnliche Geschichte. Sein "Sushi in Suhl" wird auch dank einer kleinen Jubiläumsfeier m... » mehr

Saori Kaneko und Richard Welz haben Radioaktivität sichtbar gemacht. Dafür war das Künstler-Duo in Thüringen und Fukushima unterwegs. Aus Japan brachten sie auch die im Dunkeln leuchtende Aufnahme im Hintergrund mit: Zu sehen ist ein kleiner See und Berge. Etwa 60 Kilometer hinter den Bergen liegt das Atomkraftwerk von Fukushima. "Früher wurde das Wasser aus dem See als Trinkwasser und zum Gießen von Reisfeldern genutzt. Das geht heute nicht mehr", sagt Saori Kaneko.

09.03.2016

Meiningen

Verbunden in der Katastrophe

9000 Kilometer ist Fukushima von Thüringen entfernt. Weit weg. Und doch verknüpft die neue Ausstellung im Meininger Kunsthaus beide Orte auf beängstigend faszinierende Art und Weise miteinander. » mehr

15.10.2015

Region

Konferenz: Fachleute machen Druck bei Energiewende

Im Ilm-Kreis sollen Windräder nur mit Bürgermehrheit entstehen. Doch solches Positionspapier des Kreistags könnte vom Bundesbaugesetz ausgehebelt werden. Das Land kündigt zwar Kompromisse bei Standort... » mehr

Friedrich Rauer

14.09.2015

TH

Gedanken-Sprünge

Die Mehrheit der Japaner ist gegen eine Rückkehr zur Atomkraft. Aber die Atomlobby hat sich durchgesetzt: Jetzt wird im Land der Fukushima-Katastrophe wieder munter Atomstrom produziert. » mehr

12.03.2015

Region

Fukushima nicht vergessen

Anlässlich des vierten Jahrestags der Reaktorkatastrophe von Fukushima/Japan wurde gestern auf dem Schmalkalder Altmarkt bei einer Mahnwache der Opfer gedacht und an die noch immer anhaltenden Folgen ... » mehr

Thüringens Wirtschaftsstaatssekretär Jochen Staschewski besichtigte kürzlich die Meininger Firma, in der die Mitarbeiter Teile aus Aluminium und andere Metalloberflächen beschichten. Hier werden gerade Stoßdämpfer-Elemente für das Eloxierbad vorbereitet. 	Fotos: M. Hildebrand-Schönherr

28.05.2014

Meiningen

Vogelringe und Porsche-Teile

Die Aurolia Technologies GmbH beschichtet Metallteile für Porsche, das japanische Atomkraftwerk Fukushima und für ICE-Züge der Bahn. Auch Tausende Vogelringe bekommen in der jungen Meininger Firma ihr... » mehr

Interview: Naoko Christ-Kato

24.05.2014

Suhl/Zella-Mehlis

"Freue mich riesig, wieder mehr Klavier spielen zu können"

Auf ein außergewöhnliches Konzert dürfen die Suhler und ihre Gäste gespannt sein - die in Suhl lebende Naoko Christ-Kato spielt zur Matinée am 1. Juni Rachmaninoff, Mamiya, Chopin sowie eine fantastis... » mehr

Hoffen auf viel Sonnenschein: Ralf Reek (SunEnergy Europe GmbH), Klaus Fleischhauer (Rebo-consult), Bürgermeister Roland Ernst, EEUG-Chefin Christa Adler, Kreisbeigeordnete Nicole Gehret und Marcus Nickel vom Ingenieurbüro Peschla und Rochmes (von links).

05.09.2013

Region

Umweltfreundlicher Strom für mehr als 700 Haushalte

In Unterbreizbach wurde ein bisschen Unabhängigkeit gefeiert - dank Sonnenstrom. Viele waren gekommen. Und wie zum Zeichen schien die Sonne mit voller Kraft. » mehr

Missmut bei den Gemeindevertretern der ehemaligen "Wismut"-Gemeinde. Nur drei Räte stimmen für den Beitritt zum Zweckverband KET. 	Fotos: Kleinteich

01.12.2012

Region

Die Vorbehalte gegen den Eon-Deal sind zu groß

Schmiedefeld schert aus: Als eine von wenigen Gemeinden will der Rat die Rekommunalisierung von Thüringens größtem Stromversorger nicht mittragen. » mehr

06.07.2012

TH

Die vermeidbare Katastrophe

Die Japaner haben es jetzt schwarz auf weiß, worüber seit langem spekuliert wird: Die Katastrophe von Fukushima hätte vermieden werden können. Zu diesem wenig überraschenden Schluss kommt eine unabhän... » mehr

Fünf bis sechs Windräder sollen sich künftig auch in Trusetal drehen.	Foto: fotoart-af.de

09.05.2012

Region

Trusetaler Mühlenviertel

Die Stadt Brotterode-Trusetal kurbelt für die Energiewende. Im Bereich Wolfsberg/Saarkopf sollen sich 2015 Windräder drehen. Heute, 19 Uhr, wird das Projekt im Bürgersaal vorgestellt. » mehr

Dokumentarische Kurzfilme im Fokus: Vom 27. bis 29. April werden in Bad Liebenstein die besten Doku-Filme von 55 nichtkommerziellen Filmemachern aus ganz Deutschland präsentiert.

25.04.2012

Region

Starke Filme mit starker Aussage

Bad Liebenstein - Die Kurstadt Bad Liebenstein ist zum 6. Mal Gastgeber eines vom Bundesverband Deutscher Film-Autoren (BDFA) veranstalteten Bundesfilmfestivals. Drei Tage lang, von Freitag, 27. April... » mehr

Schirmherr Benno Kaufhold spricht bei der Eröffnung der Woche der erneuerbaren Energien im Ilm-Kreis. 	Foto: Zander

24.04.2012

Region

"Sonne Haupt-Energiequelle des 21. Jahrhunderts"

Gestern wurde die Woche der erneuerbaren Energien im Ilm-Kreis an der TU Ilmenau eröffnet. Neben Vorträgen und Ausstellungen zu Energiewende und Klimaschutz wird es morgen auch einen Schul-Energie-Tag... » mehr

Eines der erschütternden Bilder nach der Katastrophe in Japan vor einem Jahr: Weinend sitzt diese Frau zwei Tage nach dem Tsunami im japanischen Natori inmitten von Trümmern und Schutt.	Foto: dpa

10.03.2012

Thüringen

"Diesen Tag werde ich wohl nie vergessen"

Vor einem Jahr, am 11. März 2011, erlebte Japan den Super-GAU und die Welt bangte mit. Die Deutschen haben Japan mittlerweile aus dem Blick verloren. So scheint es. » mehr

Hilfe für Obdachlose: Alle zwei Wochen liefert "Save Minamisoma" Lebensmittel in die Stadt bei Fukushima - jetzt auch dank Spendengeld aus Thüringen.

09.03.2012

Thüringen

Hilfe nach dem Super-Gau

Drei Katastrophen wüteten in Minamisoma: Erdbeben, Tsunami und der Super-Gau von Fukushima. » mehr

09.03.2012

Thüringen

13 000 Spenden-Euro aus Südthüringen für Japan

Nach dem Erdbeben in Japan vor einem Jahr war die Solidarität unserer Leser groß. Nun steht fest: Die Spendensumme von knapp 13 000 Euro geht an ein Hilfsprojekt für obdachlose Landbewohner. » mehr

Basteln als Dankeschön: Im Schleusingerneundorfer Büchertreff erklärte Hikaru Kumagai, wie man mit der Papierfaltetechnik Origami kleine Wunderwerke schaffen kann. Hikaru stammt aus der Katastrophenregion Fukushima und verbrachte drei Wochen in der Region.

29.09.2011

Region

Auszeit mit Origami

Die 19-jährige Hikaru Kumagai aus Fukushima hat sich drei Wochen lang in Schleusingerneundorf erholen können. Möglich wurde ihr Besuch auch durch Spenden aus der Region für die japanischen Tsunamiopfe... » mehr

Die 29-jährige Katja Schneider aus Trusetal lebt in Kahoku/Japan. Sie plädiert für sachliche Informationen über die Dreifach-Katastrophe.

10.09.2011

Region

Lange Zeit noch viel zu tun

Ein schweres Erdbeben erschütterte am 11. März Japan. Die Trusetalerin Katja Schneider lebt seit August 2010 auf der Insel und berichtete für die Heimatzeitung von diesen Ereignissen. Nun ist ein halb... » mehr

Die 20-jährige Yuki Hoshi (rechts) aus dem japanischen Fukushima geht gemeinsam mit Gastmama Heidi Possner in Stepfershausen spazieren.

23.08.2011

Thüringen

Yuki genießt die saubere Rhönluft

Eine japanische Studentin aus Fukushima-City erholt sich derzeit bei Gastfamilie Possner in Stepfershausen. Ihre Heimatstadt ist nur 60 Kilometer vom havarierten Atomkraftwerk entfernt. » mehr

Interview: Rainer Knauf  Professor an der TU Ilmenau

23.08.2011

Thüringen

Der Geigerzähler ist bei jeder Japanreise im Gepäck

Die Öffentlichkeit hat die Atomkatastrophe von Japan ausgeblendet. Doch gefährlich sind die havarierten Reaktoren immer noch. Derzeit erholen sich zehn Studenten aus Fukushima in Thüringen. Sie wohnen... » mehr

Bernd Köhler im Windpark Gotha-Schwabhausen.

22.08.2011

Thüringen

Stets ein bisschen Don Quichotte

Bernd Köhler plant Windkraftanlagen in Deutschland und Europa. Der Thüringer ist Überzeugungstäter. Er selbst betreibt zwei Windmühlen in Schwabhausen bei Gotha. » mehr

Kinder konnten Elektrobikes ausprobieren. 	Foto: Erik Hande

30.07.2011

Region

Nachhaltig ist vorbildlich

Verbunden mit vielen Aha-Effekten war der "Tag der Nachhaltigkeit" im "Trusepark". » mehr

08.06.2011

Thüringen

Thüringer halten die Kernenergie für zu riskant

Ilmenau - Nach der Katastrophe von Fukushima hat die Nutzung von Atomkraft zur Energiegewinnung auch in Thüringen keinen Rückhalt mehr. Das ergab eine Umfrage von Wissenschaftlern der TU Ilmenau in de... » mehr

Das Zusammentreffen im Solardorf auf Einladung Tankred Schipanskis (l.) war entspannt, ehe mit harten Argumenten scharf diskutiert wurde. 	Foto: Dolge

19.05.2011

Region

Debatte unterm Solardach

Eine energiepolitische Bürgersprechstunde mit dem Bundestagsabgeordneten Tankred Schipanski (CDU) im Solar-Dorf Kettmannshausen wurde dank reger Beteiligung zum Streitgespräch. » mehr

Simone Füg (24) und Matthias Philipp (25) sind Studenten der Medienwissenschaften und seit gestern Anteilseigner an der Initiative "Solarkraft Ilmenau". Auf dem Dach des Blocks K hinter ihnen wird das Solarkraftwerk errichtet. "Ich wollte immer schon eine kleine Anlage haben", begründet Mattias Philipp sein ehrenamtliches Engagement - und seine 250 Euro Einlage.

05.05.2011

Region

Studenten bauen eigenes Solarkraftwerk

Ilmenau - Regenerative Energie ist spätestens seit Fukushima in aller Munde, in Ilmenau wird gehandelt. » mehr

Florian Strangfeld aus der 10b der Regelschule 1 Arnstadt stellte sein Mpdell "Der Weg der Sonnenenergie vom Solarmover zum Verbraucher" vor. 	Foto: br

03.05.2011

Region

"Keine Schönwettertechnologie"

Am Montag begann die Woche der erneuerbaren Energien im Ilm-Kreis. In diesem Jahr ist das Thema besonders aktuell. » mehr

Von den Teilnehmern des Sternmarsches auf die Schaumburg waren viele aus dem Ilm-Kreis angereist. 	Foto: uhu

27.04.2011

Region

Die "Wozu-eigentlich-noch?"-Frage

Mehr als 500 Menschen nahmen Ostermontag am Sternmarsch gegen die 380-kV-Leitung auf die Schaumburg bei Schalkau teil. Mitglieder von Bürgerinitiativen forderten zum nunmehr fünften Mal hintereinander... » mehr

26.04.2011

TH

Tschernobyl und die Apokalypse

Wladimir Gudow, vor 25 Jahren stellvertretender Kommandant der Tschernobyl-Liquidatoren, kann nur unter Qualen von der Mission seines Spezialbataillons 731 erzählen. Seine Soldaten schütteten damals d... » mehr

gae-Strahlung_110411

11.04.2011

Thüringen

Größte anzunehmende Unsicherheit für den Fall einer Atomkatastrophe

Was passiert, wenn etwas passiert? In Thüringen herrscht Rätselraten um die Zuständigkeit für den Fall einer Atomkatastrophe wie in Fukushima. Dabei steht etwa 50 Kilometer von der Grenze nach Thüring... » mehr

yv_matthi_080411

08.04.2011

Thüringen

"Jeder kann seinen Beitrag leisten, jeder Einzelne"

Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD) im Gespräch über Energiewende, Investitionen in und für die Region, die Chance auf Arbeit und Beschäftigung sowie momentanen Nachholbedarf. » mehr

lesMessstellen_SuhlUmgebung

25.03.2011

Thüringen

Überwachung rund um die Uhr - für Panik kein Grund

Kleine Mengen strahlender Partikel aus dem Atomkraftwerk Fukushima werden nun auch über Deutschland erwartet. Anlass zur Sorge besteht nach Angaben von Experten jedoch nicht. In Thüringen überwachen 4... » mehr

jwe-departure_180311

18.03.2011

Thüringen

Kraft tanken und neue Pläne für den Aufbau in Japan

Erdbeben, Tsunami, Atom-GAU - viele Deutsche in Japan haben nur noch einen Gedanken: Nichts wie weg. Der Thüringer Enrico Blischke ist mit seiner Frau vorerst sicher. "Wir sind erschöpft, aber okay", ... » mehr

17.03.2011

Thüringen

Mit dem Herzen ist Nao in Japan

Eine Japanerin, die im Eisenacher Ballett-Ensemble tanzt, bangt um ihre Eltern und Freunde im Inselreich. Sie hofft, dass der Film des Schreckens, der dort abläuft, bald endet. Sie ist eine von drei J... » mehr

jwe-gauder_170311

17.03.2011

Thüringen

"Atomenergie ist dort völlig normal"

Erfurt - Ex-Olympiasieger Hartwig Gauder ist regelmäßig in Japan, hält dort Vorträge zu gesunder Lebensweise, richtiger Gehtechnik und Organtransplantation. Der Thüringer hatte auch einen Lehrvertrag ... » mehr

jwe-haneda_160311

16.03.2011

Thüringen

Jetzt heißt es abwarten und Nerven bewahren

In Japan, im Ungewissen: Der Thüringer Enrico Blischke entflieht dem Chaos und berichtet. » mehr

at_swo_Katja_Buero_190311

19.03.2011

Region

"Es bleibt alles anders ..."

Der Winter ist in den vom Erdbeben und Tsunami zerstörten Nordosten Japans zurückgekehrt und auch hier in Kahoku halten wieder Kälte und Schnee Einzug. » mehr

swo_Katja_Anmeldung_260311

26.03.2011

Region

Heimreise ausgeschlossen

Seit dem großen Erdbeben im Nordosten der japanischen Hauptinsel Honshu sind schon zwei Wochen vergangen. Ich bin immer noch in Kahoku und inzwischen überzeugt davon, dass es die richtige Entscheidung... » mehr

swo_Kitaromuseum1_160311

16.03.2011

Region

Zwischen Zuversicht und Angst

Nach dem großen Erdbeben mit Tsunami in der Tohoku-Kanto-Region ist inzwischen der vierte Tag angebrochen und inzwischen ist im Nordosten von Honshu wieder viel passiert. » mehr

mtcs_soellner_120411

12.04.2011

Meiningen

Aufruf zum zivilen Ungehorsam

Meiningen - Hans Söllner lockte am Samstag seine Fans. In der proppevollen Multihalle stellte der Sänger aus Bayern das politische "Sissdem" auf den Kopf. » mehr

cho_nao_aiba_240311

26.03.2011

Region

Weit weg von der Heimat - und doch nah dran

Die Japanerin Nao Aiba lebt und arbeitet seit 2003 in Thüringen. Ihre Familie war von der Natur- und Atomkatastrophe zwar nicht betroffen. Trotzdem ist die junge Frau nachdenklich geworden. » mehr

hs-feuerwehr2_210311

21.03.2011

Region

Mehr Jugendliche begeistern

Laut Jahreshauptversammlung können die sechs Feuerwachen der Stadt Ilmenau auf ein erfolgreiches Jahr 2010 zurückblicken. » mehr

bfKindergarten_Oechsen003_0

06.04.2011

Region

"Wie kriegt ihr die Zeitung voll?"

Sie können noch gar nicht lesen, wissen aber schon morgens, was in der Zeitung steht. Sie wissen, dass Japan in Asien liegt und was in Fukushima passiert ist - die Kindergartenkinder aus Oechsen sind ... » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".