Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

WILLI SITTE

05.09.2019

Feuilleton

Jubiläumsausstellung zeigt "original Bauhaus"

Die Veranstaltungen zum 100-jährigen Bestehen des Bauhauses bieten von Freitag an einen weiteren Ausstellungshöhepunkt: In Berlin werden unter dem Motto "original bauhaus" mehr als 1 000 berühmte, bek... » mehr

«Utopie und Untergang»

04.09.2019

Boulevard

Kunstpalast präsentiert Künstler aus der DDR

30 Jahre nach dem Fall der Mauer stellt ein westdeutsches Museum Künstler aus der DDR vor. Es sind nur 13, aber es ergibt ein buntes Bild. Der Düsseldorfer Kunstpalast setzt auf ein neugieriges Publik... » mehr

09.10.2019

Feuilleton

DDR-Kunst wieder geschätzt

Da könnte sich die Stadt Suhl mal ein Scheibchen abschneiden: 30 Jahre nach dem Fall der Mauer nimmt die ehemalige Bezirksstadt Neubrandenburg den Erhalt mehrerer großer Arbeiten von Wolfram Schubert ... » mehr

Ausstellung "Point of no Return"

22.07.2019

Boulevard

Das Ringen von Ost-Künstlern in der Wendezeit

Weit aufgerissene Augen, eine Weggabelung, ein zerrissenes Wohnzimmer. Die Wende wurde von zahlreichen Künstlern in ihren Werken aufgearbeitet. Kunsthistorisch aufbereitet sind die Arbeiten noch kaum.... » mehr

Kunstmesse "art Karlsruhe"

20.02.2019

Boulevard

art Karlsruhe: Bunt und poppig, schwarz und schwer

Ob hundert Jahre Bauhaus oder 30 Jahre Mauerfall: Die diesjährige Kunstmesse «art karlsruhe» hat sich historische Jubiläen vorgenommen, punktet aber auch mit knallbunter Pop-Art und schwermütiger Kuns... » mehr

"Auf der Leiter" malte Willi Sitte 1952 in Öl auf Karton. Insgesamt 60 Bilder insbesondere seines Frühwerks sind derzeit in der Ausstellung "Motiv Mensch" in der Kunsthalle Rostock zu sehen. Repro: Kunsthalle Rostock

05.01.2019

Feuilleton

Sitte statt Unsitte

Die Kunsthalle in Rostock zeigt vor allem frühe Werke von Willi Sitte und Fritz Cremer in einem spannenden Dialog. » mehr

Joachim Lambrecht - Keramiker vom Bodensee - veredelt die Oberfläche seiner Kunstwerke im Brennofen mit Sägespäne.

28.08.2018

Feuilleton

"Die Flamme muss lodern"

Ehemalige treffen Neulinge beim Keramiksymposium in Römhild. In den Gesprächen vermischen sich Erinnerungen mit Fachsimpelei. Fotoalben werden betrachtet, noch ungebrannten Werke auf den Arbeitstische... » mehr

In Halle haben Kunstfreunde derzeit die seltene Gelegenheit, Werke von Willi Sitte und seiner Meisterschülern in einer Schau zu sehen. Foto: Kunstverein

26.03.2018

Feuilleton

Vom Meister und seinen Schülern

Eine Ausstellung in Halle zeigt Werke von Willi Sitte und seiner Meisterschüler Dieter Weidenbach, Frank Schult, Henri Deparade und Norbert Wagenbrett. » mehr

Die Potsdamer Ausstellung präsentiert Werke von mehr als 80 Künstlern, darunter auch Günter Firits "Selbstzerstörung" von 1987. Zu der Schau ist ein vorzüglicher Katalog erschienen. Foto: Frank Strassmann

09.12.2017

Feuilleton

Von alten Bekannten

Im Museum Barberini in Potsdam steht aktuell Kunst aus der DDR im Blickpunkt. Die Schau "Hinter der Maske" versammelt Werke von mehr als 80 Künstlern. » mehr

Wolfgang Mattheuer, Der Nachbar, der will fliegen 1984 Foto: Galerie Schwind

01.09.2017

Feuilleton

Blauer Himmel, weiter Horizont

Die Kunsthalle Rostock zeigt eine große Wolfgang Mattheuer-Retrospektive - aus Anlass zum 90. Geburtstags des Protagonisten der Leipziger Schule. » mehr

"Kopf mit Halskette" (1914), "Selbstbildnis II" (1913) und "Selbstbildnis" (1914) von Karl Schmidt-Rottluff - Teil der Ausstellung "Inspiration des Fremden - Die Brücke-Maler und die außereuropäische Kunst". Foto: dpa

18.11.2016

Feuilleton

Regionalisierung ist der Trumpf

Der Würzburger Kunstsammler Hermann Gerlinger zieht seine Brücke-Sammlung aus der Moritzburg in Halle wieder ab. » mehr

Einar Schleef: Liegender Akt. Foto: Kunstverein

16.09.2016

Feuilleton

Im Kampf mit seinen Dämonen

Der Kunstverein Dessau präsentiert einen immer noch verkannten Großen: Einar Schleef - mit Gemälden und Zeichnungen. » mehr

Der Berliner Martin-Gropius-Bau zeigt in "Gegenstimmen. Kunst in der DDR 1976-1989" 160 Arbeiten von 78 Künstlern, darunter Cornelia Schleime, Thomas Florschütz, Via Lewandowsky, Ute und Werner Mahler. Viele Werke, darunter dieses Bild "Ohne Titel" von A.R. Penck, waren noch nie öffentlich zu sehen. Foto: dpa

21.07.2016

Feuilleton

Ein Gefühl der Bedrückung

Die Ausstellung "Gegenstimmen" im Berliner Martin-Gropius-Bau blickt auf Künstlerinnen und Künstler in der DDR zwischen 1976 und 1989, die in deutlicher Distanz zu Staat und Partei standen. » mehr

In einem Flyer des Hotels kann der Besucher sich informieren über die ausgestellten Arbeiten und die Künstler.

05.04.2016

Suhl

Ein Haus mit Herz für die Kunst der DDR

Das Ringberg Hotel geht seit Jahren vorbildlich mit der DDR-Kunst des Hauses um. Nun wurde die Sammlung um einige Arbeiten der heute in München lebenden Suhler Grafikerin Annette Wiedemann erweitert. ... » mehr

Der frühere Komplex um die Stadthalle mit den Wandbildern, der Galerie am Herrenteich, der Gaststätte Kaluga und dem Hochhaus im Hintergrund, dem heute die entscheidende Höhe fehlt. Foto: Archiv/frankphoto.de

09.03.2016

Suhl

Weg mit dem ungeliebten Architektur-Erbe

"Suhl - Was bleibt zum Erinnern?" Dieser Frage will ab Freitag eine Tagung nachgehen. Ein Kapitel widmet sich der Architekturgeschichte. Das Ensemble des Stadtzentrums, in der DDR entstanden, wurde we... » mehr

Bewunderer der ostdeutschen Kunst: Joachim Goslar, Vorsitzender des Kunstvereins Coburg (links), und Kurt Neun, ehemaliger Geschäftsführender Vorsitzender, in der Schau von Sighard Gille, die gerade zu Ende gegangen ist.	Foto: H. Rosenbusch

26.02.2016

Feuilleton

Eine andere Art von Kunst

Seit den 1970er Jahren zeigt der Kunstverein Coburg regelmäßig Werke von ostdeutschen Künstlern. Vor allem, weil der Vorstand deren handwerkliches Können schätzt. » mehr

"Kampf und Sieg der Arbeiterklasse" hing bis 1993 in Suhl.

12.02.2016

Suhl

Sitte-Bild bleibt mindestens bis 2020 in Erfurt

Teile des berühmten Suhler Sitte-Bildes werden vorerst weiter in Erfurt gezeigt. Der Stadtrat hat einen Leihvertrag bis Ende 2020 verlängert. » mehr

Dieter M. Weidenbach versteht sich auf altmeisterliche Perfektion: Diese Kopie eines Gemäldes von Friedrich Ebert fertigte er für eine Ausstellung 2013 in Weimar an. Foto: dpa

05.11.2015

Feuilleton

Von einem, der gen Westen wandern ließ

Die cCe Galerie Leuna und die Willi Sitte Galerie in Merseburg zeigen das Werk von Dieter Weidenbach im biografischen Kontext. » mehr

Vorsichtig auf den Hänger packen: Mike Baumgarten, Bernd Scheler, Albrecht Morgenroth, Peter Arfmann und Alexander Börner (v.l.) packen gestern mit an, als die Tafeln von Ali Kurt Baumgarten, einst für die Suhler Stadthalle geschaffen, für den Transport nach Judenbach verladen wurden. Foto: frankphoto.de

21.08.2015

Suhl

Suhl verleiht Baumgartens Kunst

Der Judenbacher Künstler Ali Kurt Baumgarten (1914 bis 2009) schuf auch in Suhl und Oberhof Arbeiten für den öffentlichen Raum. Jetzt wurden weitere Werke, die sich hier befanden, als Leihgaben nach J... » mehr

Die Waldgeister des Holzgestalters Manfred Bellinger stehen noch beim Eingang des AWO SANO Ferienzentrums.

19.05.2015

Suhl

Die Waldgeister stehen noch

Die Kunst im öffentlichen Raum aus DDR-Zeiten hat's schwer. In Suhl ist fast alles aus der Wahrnehmung verschwunden, sogar zerstört. Umso erfreulicher, dass anderenorts Arbeiten überlebten, wie beispi... » mehr

Dieses Büchlein bekam Joachim Nusser zu Beginn seiner Lehrzeit 1947 von seinem Vater geschenkt. 	Fotos: camera900.de

10.03.2015

Sonneberg/Neuhaus

Konturen eines Künstlerlebens

Den Moment festhalten - Joachim Nusser zeichnet im Bus, im Flugzeug, im Krankenhaus. Immer hat er einen Kugelschreiber und ein paar Stifte dabei. Die Skizzen erzählen sein Leben, unaufgeregt und besch... » mehr

03.02.2014

Feuilleton

Ausstellung zeigt Sittes "Menschenbilder"

Merseburg - Willi Sittes "Menschenbilder" stehen im Mittelpunkt einer Ausstellung in der nach dem Maler benannten Galerie in Merseburg. » mehr

06.01.2014

Feuilleton

Willi Sitte und der Mensch

Vier künstlerische Jahrzehnte auf einen Blick - was für ein großartiger Moment! Die Willi-Sitte-Galerie in Merseburg zeigt ab 2. » mehr

Aus dem Fundus der Wismut geholt wurde auch das Gemälde "Besprechung" von Ernst Hecker mit einer typischen Szene aus dem Wismut-Alltag. 	Foto: dpa

02.10.2013

Feuilleton

Im Auftrag der Wismut

Das Bergbauunternehmen Wismut förderte nicht nur Uran, sondern auch Kunst. Im Bestand überwiegen zwar Darstellungen aus der Arbeitswelt, aber auch für Landschaften hatte die Wismut eine Vorliebe. » mehr

Seit vier Jahrzehnten gibt es den Suhler Musentempel, der im MDR-Streifen "Wo die Shows zu Hause sind" beleuchtet wird. Das Archivfoto aus den 1980er Jahren zeigt den Rundbau der Stadthalle und links daneben den Gaststättenkomplex Kaluga mit dem Wandbild von Willi Sitte. 	Foto: Archiv

20.09.2013

Suhl

Party zum CCS-Film lockt Nostalgiker und Neugierige

Seit vier Jahrzehnten gibt es das Stadthallenrund im Herzen der Suhler Innenstadt. In seiner Serie "Wo die Shows zu Hause sind" würdigte der Mitteldeutsche Rundfunk jüngst die Kulturstätte - nun gibt'... » mehr

Noch sind sie die Bambinis und bald die F-Junioren: Der Nachwuchs des TSV 1883 Benshausen ist jedenfalls begeistert von dem Riesen-Logo, das Bodo Rebenstorf (hinten l.) in vielen Stunden zusammengebastelt hat. 	Foto: frankphoto.de

29.06.2013

Zella-Mehlis

Ein 13 Kilo schweres Logo aus 3500 Puzzleteilen

Das Funktionsgebäude des TSV Benshausen am Sportplatz ziert jetzt ein Mosaik aus 3500 Steinchen. Der Benshäuser Bodo Rebenstorf hatte zum 130-jährigen Vereinsbestehen seine Idee umgesetzt. » mehr

Willi Sitte unterm "Liebespaar im Atelier", gemalt 1990 und im Privatbesitz des Nürnberger Sammlerehepaares Ruth und Hans Negendanck. Beide stellten das Bild großzügig für die Schau 2006 im ehemaligen Kulturhaus zur Verfügung.

10.06.2013

Suhl

Sitte und die Suhler

Suhl hat viel getan, um Willi Sitte wieder zu versöhnen. Doch ein letztes Zeichen ward ihm zu Lebzeiten nicht mehr vergönnt - dass sein Wandbild wieder Öffentlichkeit in der Stadt fände. Nun ist der K... » mehr

08.06.2013

Feuilleton

Sitte und Suhl - eine Liebe mit Höhen und Tiefen

Halle/Suhl – Der berühmte DDR-Maler Willi Sitte ist in der Nacht zu Samstag im Alter von 92 Jahren gestorben. Sitte hatte zu Suhl eine besondere, wechselvolle Beziehung. » mehr

Der heute 92-jährige Willi Sitte war nach der Jahrtausendwende noch einmal in Suhl, um eine Ausstellung zu eröffnen. Sein 250 Quadratmeter großes Monumentalgemälde war da schon abgehängt und eingelagert. Ein nachgedruckter Streifen am CCS ließ aber die Dimensionen erahnen.	Archivfoto: frankphoto.de

19.04.2013

Suhl

Sitte-Bild nach Reise ans Haus Philharmonie?

Die Diskussion im Stadtrat zum Monumentalgemälde Willi Sittes verlief kontrovers. Es wird nun in Teilen nach Erfurt ausgeliehen, aber eine Mehrheit der Abgeordneten will es bald in Suhl zeigen - viell... » mehr

Es geht um diesen Ausschnitt aus Willi Sittes Wandbild, der leihweise in Erfurt gezeigt werden soll. 		 Foto:Archiv/ari

13.04.2013

Suhl

Eine neue Chance für Sittes Bild?

Willi Sittes Wandbild schmort seit zwanzig Jahren in Kisten, ein Auspacken nicht in Sicht. Die Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße in Erfurt möchte einen kleinen Ausschnitt für ihre neue Daueraus... » mehr

Uwe Steimle als Rolf Anschütz

26.03.2013

Feuilleton

"Sushi in Suhl" - eine Nachbetrachtung

Das Schöne am Glück ist seine Unbestechlichkeit. Wann und wo es sich einstellt, dafür gibt es keine Regel. Es gehorcht dem Zufall, der auch seine Finger im Spiel hatte, als der hessische Filmproduzent... » mehr

Frank Schult vor seinem Gemälde "Kalte Kindertage" (2012). 	Foto: frankphoto.de

07.03.2013

Suhl

Unterwegs im Ozean des Lebens

Nach 15 Jahren stellt erstmals wieder der ehemaliger Suhler Frank Schult in der Atriumsgalerie aus. Vernissage ist heute Abend um 19 Uhr. » mehr

Wer bin ich? Martha, alias Marcus Kalkhake (r.) im umwerfend komischen Putzfrauenduo mit Inge, Joel-Frau Christine Zimmermann.

15.02.2013

Suhl

Wenn Putzfrauen auf Zeus treffen

Der 2. Politische Aschermittwoch auf dem Ringberg hat den ersten vor einem Jahr glattweg übertroffen. Ausverkaufter Saal, tolle Stimmung. Einziger Wermutstropfen: Die befremdliche Auswahl des Rasselbo... » mehr

Bernhard Heisig: Neues vom Turmbau (1977). 	Foto: Angermuseum

02.11.2012

Feuilleton

Einladung zum Dialog

Das ist eine Begegnung mit alten Bekannten und manchen Unbekannten. Die Besucher strömen in das Erfurter Angermuseum und suchen das Gespräch. » mehr

"Die Aura der Schmelzer" - von Eberhard Heiland 1988 gemalt - gehört zur Kunstsammlung Maxhütte Unterwellenborn, 	Foto: Archiv

25.10.2012

Feuilleton

Plädoyer für die DDR-Kunst

"Abschied von Ikarus" heißt eine umfangreiche Ausstellung im Neuen Museum Weimar, die mit dem Untertitel "Bildwelten in der DDR - neu gesehen" ihren Anspruch formuliert. » mehr

Sisyphos rollt den Felsbrocken den Hang hinauf - dieses symbolträchtige Logo schuf der Grafiker Thomas Wageringel für die Galerie am Herrenteich.

13.10.2012

Suhl

Die Stadthalle und die Kunst

Die Geschichte der Stadthalle ist auch eine Geschichte vom Umgang mit der Kunst. Nicht nur das Wandbild von Willi Sitte verschwand, ebenso zahlreiche Arbeiten von hiesigen Künstlern und die Galerie am... » mehr

"Endlose Fahrt" (r.), ist Teil eines Triptychons von 2004, links daneben, in orange und schwarz das Bild "Versuch der Demut" von 2011. Ausstellung und Lesung entstanden in Zusammenarbeit mit dem Verein Provinzkultur e.V., der VHS Suhl und der Thüringer Landeszentrale für politische Bildung.

22.09.2012

Suhl

Spuren eines Unangepassten

Von der "Archäologie des Gehens" erzählt Hans-Hen drik Grimmling in seiner Ausstellung in der Atriumsgalerie. Auf welchem Weg er unterwegs ist, beschreibt auch seine Autobiografie, die der Künstler zu... » mehr

Von den Pleinairs existieren historische Fotos. Diese Arbeit von Thomas Ranft und Gregor Torsten Schade entstand 1976: "Wir weben unser Leichentuch".

04.05.2012

Suhl

Was hat uns Beuys heute zu sagen?

"Die Moderne nach der Moderne - was hat uns Beuys heute noch zu sagen?" - unter diesem Motto findet in Zella-Mehlis ein Pleinair mit bekannten Künstlern statt. Es knüpft an ein legendäres in der DDR a... » mehr

Ulrich Möckel 2010 bei der Einweihung des neu gestalteten Kindergartens auf dem Lautenberg. 			Foto: Archiv/frankphoto.de

31.05.2011

Suhl

Ulrich Möckels Spur der Steine

Er gehörte zu jenen Architekten, die das Suhler Stadtbild nachhaltig mit prägten: Ulrich Möckel verstarb im Alter von 71 Jahren. » mehr

suw_sitte2_280211

28.02.2011

Feuilleton

Kunst und Kontroverse

Umtriebig und umstritten: Heute vor 90 Jahren wurde Willi Sitte geboren. Vom schwierigen Umgang mit einem deutschen Maler. » mehr

pl_ziebarr_190111

19.01.2011

Feuilleton

Einladungen in Plakatgröße

"Hut ab vor dem Computer", sagt Dietrich Ziebart. Und doch traut er ihm nicht über den Weg. Die Bürgerhaus-Galerie Zella-Mehlis zeigt ab Freitag Künstlerplakate und Illustrationen des Grafikers. » mehr

pl_roemhild_250810

25.08.2010

Feuilleton

Zeitzeichen aus Ton

Wer die Wahl hat, hat die Qual - heißt es so schön. Das gilt auch für Museumsleute. 200 Exponate zeigt eine neue Römhilder Keramikausstellung. Die Auswahl fiel nicht leicht. » mehr

Sitte

08.05.2008

Feuilleton

Keine Spur von Fleischeslust

Suhl – Was wäre, wenn. . . ? Die Frage ist, naturgemäß, müßig. Und doch drängt sie sich geradezu auf, wenn man sich sehr frühe Zeichnungen und Malereien von Willi Sitte anschaut. » mehr

Presse2

03.05.2008

Feuilleton

Einblicke in das Schaffen eines anderen Sitte

Suhl – Als vor rund zwei Jahren in der CCS-Galerie die Ausstellung „Der nackte Mensch“ von Willi Sitte eröffnet wurde, ahnte wohl kaum ein Kulturverantwortlicher der Stadt, welche Resonanz diese Schau... » mehr

070803ari03m

04.08.2007

Feuilleton

Pralles Leben unter dem Dach

ERFURT – Sie fahren oder traben zu Tausenden hinauf auf den Erfurter Petersberg, um dort, in der uralten Klosterkirche St. Peter und Paul, über eine hölzerne Treppe bis unter das Dach zu steigen. Hier... » mehr

pl_zwei_220607

22.06.2007

Feuilleton

Vom Leben auf dem Land

MEININGEN – „Ein weites Feld“, jenes geflügelte Wort aus dem berühmten Roman Theodor Fontanes, weist weit in die Ferne. Dorthin, wo sich die Gedanken im Unüberschaubaren verlaufen wie die Furchen eine... » mehr

kle-tsagallova_241210

31.12.2010

Suhl

Die Kulturmetropole Südthüringens

2010 war auch wieder ein guter Kultur-Jahrgang in Suhl. Keine Stadt in Südthüringen bietet ein derart vielfältiges Spektrum, das auch Besucher von auswärts gern annehmen. » mehr

kle-neubert2_111110

11.11.2010

Suhl

Suhler Wandbild hängt nun als Leihgabe in Thale

Suhl - Das großformatige Email-Wandbild von Willi Neubert, eines der drei großen, die zu DDR-Zeiten, die Suhler Stadthalle schmückten, ist an den Ort seines Entstehens zurückgekehrt - als Leihgabe nac... » mehr

Tuer_SW_071006_1

09.10.2006

Suhl

Schlösser reinigen

Ob Schrank oder Tür - jedes Schloss zieht naturgemäß Staub, Schmutz und Feuchtigkeit an. Deshalb sind sie oftmals nach einer Weile schwergängig und nur noch mit Mühe zu schließen. Im schlimmsten Fall ... » mehr

27.02.2009

Suhl

Die Suche nach einem Platz

Suhl – Gibt es für die Emaillewandbilder, die einst am Stadthallenkomplex hingen, eine Renaissance in Suhl? Seit 1992 führen die drei Werke mit den umständlichen Titeln ein Schattendasein. » mehr

kle-mauerbild_081008

08.10.2008

Suhl

„Suhl trifft“ auf Betonwände

Suhl – Suhl bekennt Farbe: auch im öffentlichen Raum. So soll denn das triste Grau an den beiden großen, mehrere Meter hohen Betonwänden am Autobahnzubringer Sehmar im nächsten Jahr der Vergangenheit ... » mehr

Willi Sitte

16.05.2008

Suhl

... da waren’s nur noch neun

Suhl – Man sagt ja gemeinhin: Scherben bringen Glück. Insofern dürfte die neue Ausstellung von Willi Sitte in Suhl unter einem guten Stern stehen. Denn justament, als Galeristin Annette Wiedemann zu i... » mehr

^