Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Artikel zum Thema

JOSEF STALIN

Rund 150 000 Ostdeutsche sind zwischen 1945 und 1950 in sowjetischen Speziallagern verschwunden, ein Drittel ist dort umgekommen. Häufig handelt es sich um Mitläufer der Nazis. Aber auch Sozialdemokraten, Liberale und Konservative, Adlige, Unternehmer, Bauern, Zeitungsredakteure, Autoren antisowjetischer Literatur oder gänzlich unschuldig Inhaftierte sind darunter. Erst nach 1990 konnten Angehörige die Massengräber besuchen, wie im Speziallager I im brandenburgischen Mühlberg (Foto). Als Speziallager II wurde das einstige KZ Buchenwald ab dem 12. August 1945 weiter genutzt. Foto: imago/Christian Thiel

12.08.2020

Thüringen

Und wieder Lager: Eine Diktatur löst die andere ab

Der Name Buchenwald ist ein Synonym für das Grauen. Vor 75 Jahren haben es die sowjetischen Besatzer wieder in Betrieb genommen. Der Anteil der Toten ist unter ihrem Regime höher als unter den Nazis. » mehr

Jan Novak

04.08.2020

Boulevard

Neue Biografie: Das erste Leben des Milan Kundera

In Tschechien ist eine neue Biografie über den Starautor Milan Kundera die Sensation der Literatursaison. Es geht um das Leben des Verfassers von Bestsellern wie «Die unerträgliche Leichtigkeit des Se... » mehr

Lisa Eckhart

12.08.2020

Boulevard

Lisa Eckhart feuert zurück - Ziel: Kaiserin Stasi

Sie ist ein Hingucker - und sie polarisiert. Ein Auftritt von ihr in Hamburg wurde wegen Sicherheitsbedenken zunächst abgesagt. Die Kabarettistin Lisa Eckhart ist - berufsbedingt - nicht zimperlich. » mehr

03.08.2020

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2020: 2. August

Das aktuelle Kalenderblatt für den 2. August 2020: » mehr

Juri Dmitrijew

22.07.2020

Brennpunkte

Wie Russland gegen Andersdenkende vorgeht

Mord, Spionage und sogar Kindesmissbrauch - Russlands Strafjustiz zieht alle Register, um Andersdenkende zum Schweigen zu bringen. Die Gegner von Kremlchef Wladimir Putin klagen über immer mehr Repres... » mehr

16.07.2020

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2020: 17. Juli

Das aktuelle Kalenderblatt für den 17. Juli 2020: » mehr

Kirill Serebrennikow

26.06.2020

Boulevard

Regisseur Kirill Serebrennikow bleibt in Freiheit

Russlands bekanntester Filme- und Theatermacher Kirill Serebrennikow muss nicht in Haft. Trotzdem gilt seine Verurteilung als Schlag gegen die liberale Kunstszene. Angesichts von Protesten melden sich... » mehr

Die "großen Drei" während der Potsdamer Konferenz: Churchill, Truman, Stalin (v.l.) Foto: United Stade Army Signal Corps/Harry S. Truman Library

24.06.2020

Feuilleton

Als Verbündete zu Gegnern wurden

Auf der Potsdamer Konferenz 1945 beschlossen die Alliierten die Nachkriegsordnung für Deutschland und Europa. Auch das Ende des Kriegs im Pazifik wurde von hier aus eingeleitet - durch den Befehl zum ... » mehr

Regisseur Serebrennikow

23.06.2020

Boulevard

Solidarität für Russlands Regiestar Serebrennikow

Der international bekannte Regisseur Kirill Serebrennikow steht in Moskau vor Gericht. Jetzt erlebt er Unterstützung aus der Kunstszene. » mehr

15.06.2020

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2020: 14. Juni

Das aktuelle Kalenderblatt für den 14. Juni 2020: » mehr

12.06.2020

Meiningen

Nach dem Kriegsende 1945: Die Russen kommen!

Der Krieg war vorbei, die Amerikaner kamen ins Grabfeld. Doch dann wechselte die Besatzungsmacht - die Russen rückten ein. Emma Pohlig aus Exdorf erlebte diese Zeit im Sommer 1945 hautnah mit. » mehr

Vorentscheidung über den Vorsitz der Thüringer Christdemokraten (von links): der designierte Landeschef Christian Hirte, die beiden Ex-Ministerpräsidenten und CDU-Landeschefs Dieter Althaus und Bernhard Vogel, Fraktionschef Mario Voigt und Raymond Walk, der derzeitige Generalsekretär, der eigentlich auch für den Vorsitz kandidieren wollte. Fotos: dpa

09.06.2020

Thüringen

Geschlossenheit um jeden Preis

Die Thüringer CDU scheut nun doch eine Kampfkandidatur um den Parteivorsitz. Eine Herren-Runde entscheidet anders. » mehr

Barbara Borchardt

19.05.2020

Brennpunkte

Verfassungsrichterin Mitglied in beobachteter Vereinigung

Die Linke-Politikerin Barbara Borchardt ist Mitglied der Antikapitalistischen Linken. Die Vereinigung taucht im Bundesverfassungsschutzbericht auf. Jetzt wurde Borchardt zur Verfassungsrichterin in Me... » mehr

Als Grete Probst aus Sonneberg in den 1920er Jahren vor dem Kaiseradler fotografiert wird, ist das Reich, für das er steht, schon einige Jahre untergegangen. Die Welt, in der die Menschen nun leben müssen, erscheint ihnen chaotisch und elend. Sie sehnen sich nach der alten Größe und Sicherheit. Was folgt, ist ein Irrweg in die große Katastrophe.

08.05.2020

Thüringen

Epilog eines Jahrhundertschicksals

Es gab 1945 keine Stunde null. Die Zeit davor bestimmt die Zeit danach bis heute. Die Geschichte der gewöhnlichen Menschen kann erklären, warum die Katastrophe nicht verhindert wurde. » mehr

Boris Johnson

03.05.2020

Brennpunkte

Dem Tod nahe: Johnson berichtet über Covid-19-Erkrankung

Beinahe hätte ihn die Lungenkrankheit Covid-19 das Leben gekostet. Nun hat der britische Premierminister Boris Johnson darüber gesprochen, was in ihm vorging, als er auf der Intensivstation lag. » mehr

Andreas Pflug als Angela Merkel.

26.02.2020

Suhl/ Zella-Mehlis

Die besten Sprüche des Abends

Viele Sprüche wurden zur Krisensitzung des Politischen Aschermittwochs in Suhl geklopft, viele geschliffene Pointen landeten im Ziel. » mehr

Kalenderblatt

31.01.2020

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2020: 1. Februar

Das aktuelle Kalenderblatt für den 1. Februar 2020: » mehr

Joseph Vilsmaier hat 2008 für das ZDF den Zweiteiler "Die Gustloff" gedreht. Darin wird die größte Schiffskatastrophe der Menschheit mit mehr als 9300 Toten verarbeitet. Das Foto zeigt die Dreharbeiten in den Mediterranean Film Studios auf Malta. Mit Kapitänsmütze ist Michael Mendel als einer der Hauptdarsteller zu erkennen. Das Schiff sollte am 30. Januar 1945 mehr als 10 500 deutsche Flüchtlinge aus Ostpreußen vor der Roten Armee retten.	Foto: ZDF/Conny Klein

30.01.2020

Thüringen

Das Bild des Horrors: "Alle meine Entchen"

Es war die größte Schiffskatastrophe der Menschheit: Die Versenkung der Wilhelm Gustloff vor 75 Jahren. Aber während die Titanic bis heute jeder kennt, ist die Gustloff außerhalb Deutschlands vergesse... » mehr

Die Linke erinnert an Luxemburg und Liebknecht

12.01.2020

Brennpunkte

Linke gedenken Luxemburg und Liebknecht

Zum 101. Jahrestag der Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht hat die Linke in Berlin mit einer Kranzniederlegung an die beiden Kommunistenführer erinnert. » mehr

Das Bauhaus in Dessau ist heute ein Touristenmagnet. Leider können die Steine nicht erzählen. Dafür gibt es viele Erinnerungen, die aufgeschrieben werden müssen.

03.01.2020

Ilmenau

Bauhausjungs und scheinbar Banales

Das Bauhausjahr 2019 ist zu Ende gegangen. Erinnerungen bleiben. Einer, der nach dem Zweiten Weltkrieg in der Bauhausstadt Dessau aufgewachsen ist, ist unser ehemaliger Redakteur Klaus-Ulrich Hubert. ... » mehr

Kapitol in Washington

13.12.2019

Brennpunkte

Ausschuss empfiehlt Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

Der nächste Schritt auf dem Weg zu einem Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Trump ist gemacht: Schon nächste Woche kommt es zu einem offiziellen Votum im Repräsentantenhaus - und sehr wahrsche... » mehr

Klimaaktivistin Thunberg

11.12.2019

Brennpunkte

«Time Magazine» kürt Greta Thunberg zur Person des Jahres

An einer 16-jährigen Schwedin führt in diesem Jahr einfach kein Weg vorbei: Greta Thunberg wird vom US-Magazin «Time» zur Persönlichkeit des Jahres 2019 ernannt. «Wow, das ist unglaublich!», jubelt di... » mehr

Szenenfoto mit Oleksandr Pushniak (Drache), Kinder der schola cantorum weimar.

27.11.2019

Feuilleton

Der Drache ist tot, es lebe der Drache

Am Deutschen Nationaltheater Weimar überwältigen Peter Konwitschny und Dominik Beykirch mit der Oper "Lanzelot" von Paul Dessau und Heiner Müller. » mehr

13.11.2019

Feuilleton

Im großen Terror

Eugen Ruge hat die Kaderakte seiner kommunistischen Großmutter aus den Jahren des schlimmsten Stalin-Terrors in Moskau gefunden. Daraus ist als Fortsetzung seines Bestsellers "In Zeiten des abnehmende... » mehr

Boris Johnson favorisiert

11.11.2019

Wirtschaft

Deutsche Wirtschaft gegen Labour: Johnson «kleineres Übel»

Der britische Premierminister Boris Johnson will endlich den Brexit durchziehen - die deutsche Wirtschaft lehnt den geplanten EU-Austritt ab. Und doch: Die Alternative zum konservativen Politiker bere... » mehr

Boris Johnson

06.11.2019

Brennpunkte

Stalin-Methoden und Putin-Fans: Johnson keilt gegen Labour

Es wird ein kurzer Wahlkampf im Vereinigten Königreich: Bereits am 12. Dezember entscheiden die Briten über ein neues Parlament. Premier Boris Johnson drückt aufs Tempo - mit harschen Tönen. » mehr

Urlauber in Jalta

17.10.2019

Reisetourismus

Paläste aus Zarenzeiten und ein Schwalbennest

Die Krim ist nach der Einverleibung durch Russland zu einem exotischen Reiseziel geworden. Dabei gibt es hier viel zu sehen. Jalta zum Beispiel bietet Paläste aus Zarenzeiten, Strand und Meer. » mehr

Ein Beispiel für Pechblende, aus der Uran gewonnen werden kann. Foto: privat

09.10.2019

Region

Die Bedeutung Steinachs für die Uranproduktion

Die Wismut-Aktivitäten auf dem Schwarzburger Sattel in der Umgebung von Steinach sind Thema eines neuen Vortrages. » mehr

Ilja Repin

04.08.2019

Deutschland & Welt

Die Kunstwelt feiert den Maler Ilja Repin

Zum 175. Geburtstag des Malers Ilja Repin feiern Russland und die Ukraine den Künstler - jeder für sich. Seine Bilder lösen bis heute teils scharfe Reaktionen aus, bis hin zur Zerstörung. Der Vertrete... » mehr

Drei Jahre lang malte Ilja Repin sein berühmtes Bild von den Wolgatreidlern, das 1873 fertig wurde. Foto: Babailov/dpa

01.08.2019

TH

Die Kunstwelt feiert Repin

Zum 175. Geburtstag des Malers Ilja Repin am Montag feiern Russland und die Ukraine den Künstler - jeder für sich. Seine Bilder lösen bis heute teils scharfe Reaktionen aus, bis hin zur Zerstörung. De... » mehr

Behütet

09.07.2019

Reisetourismus

Das macht Georgien zu einem angesagten Reiseziel

Kolossale Berge im Kaukasus, kulturhistorische Stätten, die Offenheit der Menschen: Georgien ist ein traumhaftes Reiseland. Noch kann man dort Ursprünglichkeit erleben. » mehr

07.05.2019

Deutschland & Welt

Juncker sieht Verrohung in politischer Debatte

EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker sieht eine Verrohung der politischen Debatte in Europa. «Persönliche Angriffe sollten in der demokratischen Debatte in Europa keinen Platz haben», sagte Juncker ... » mehr

Henryk Goldberg ist Journalist und lebt in Erfurt. An dieser Stelle schreibt er über Themen, die an- und aufregen.

08.05.2019

TH

Der Tag, an dem wir still sein sollten

Das waren die anderen. Die Nazis waren 1933 irgendwoher gekommen und 1945 irgendwohin verschwunden. Die meisten in die BRD. In der DDR jeden-falls waren sie nicht. Die DDR war durch die Sowjetunion vo... » mehr

Szene aus der "poetischen Überfahrt für Schauspieler und Orchester" mit Markus Seidensticker (vorne). Foto: Stern/LTR

27.04.2019

TH

Die Farben des Meeres

"Die Welt auf der Welle" zeigt das Landestheater Rudolstadt eindrucksvoll in einer Collage über das Meer - mithilfe internationaler Lyrik und dem hauseigenen Orchester. » mehr

Kalenderblatt

03.04.2019

Deutschland & Welt

Kalenderblatt 2019: 3. April

Das aktuelle Kalenderblatt für den 3. April 2019: » mehr

Pfarrer Michael Schwarzkopf in der evangelischen Petri-Kirche in St. Petersburg. Foto: Christian Thiele/dpa

07.01.2019

TH

Mit Badehose in die Kirche

Zu Sowjetzeiten war die evangelische Kirche in St. Petersburg kein Ort für innige Gebete. Das Gotteshaus wurde als Schwimmbad genutzt, die Spuren sind heute noch zu sehen. » mehr

22.12.2018

Deutschland & Welt

Kalenderblatt 2018: 23. Dezember

Das aktuelle Kalenderblatt für den 23. Dezember 2018: » mehr

Marcello Fonte

17.12.2018

Deutschland & Welt

«Cold War» gewinnt Europäischen Filmpreis

Liebe in Schwarz-Weiß: Das polnische Drama «Cold War» ist zum besten europäischen Film des Jahres gekürt worden. Die deutsche Hoffnungsträgerin muss nach der Gala in Sevilla mit leeren Händen nach Hau... » mehr

Alexander Solschenizyn (undatierte Aufnahme). Foto (Archiv): dpa

11.12.2018

TH

"Ein Wort der Wahrheit"

Russland ehrt einen seiner großen Söhne. Doch leicht ist es nicht mit Alexander Solschenizyn: Der unerschütterliche Wahrheitssucher bleibt vielen suspekt, andere Teile seines Denkens passen zu gut zur... » mehr

Im Podium (von links): Joachim Jauer, Andreas Postel und Friedhelm Ost. Foto: Stefan Sachs

16.11.2018

Region

Der Papst, der die Welt veränderte

Papst Johannes Paul II. war einer der Wegbereiter der Demokratisierung in Ländern Mittel- und Osteuropas vor rund 30 Jahren. Das bestätigten Zeitzeugen beim 9. Geisaer Schlossgespräch am Donnerstag. » mehr

Buchmesse Frankfurt

10.10.2018

Deutschland & Welt

Georgien wirbt mit der Sprache für sich

Ehrengast Georgien will sich auf der Frankfurter Buchmesse kulturell in Europa verankern. In seinem Pavillon schlägt das Land eine Brücke - und setzt dabei auf sein einzigartiges Alphabet. » mehr

Frankfurter Buchmesse - Tiflis

09.10.2018

Deutschland & Welt

Georgien hat eine große literarische Tradition

Georgien hat schon seit über 1500 Jahren eine eigene Sprache. Das fördert die literarische Identität des Landes im Kaukasus, das fast immer unter Fremdherrschaft stand. Auf der Buchmesse will das Land... » mehr

Der tschechische Schriftsteller und Dramatiker Pavel Kohout.

20.07.2018

TH

Wie man sein Leben übersteht

Erst überzeugter Kommunist, dann Dissident, schließlich ausgebürgert und Stimme der verfolgten Künstler in der Tschechoslowakei - Pavel Kohouts Leben spiegelt die Geschichte seiner Heimat. Heute wird ... » mehr

Günther Rehbein aus Gera sorgte in der Suhler Stadtbücherei für volles Haus. Er las aus seinem Buch "Gulag und Genossen - Aufzeichnungen eines Überlebenden". Foto: frankphoto.de

19.06.2018

Suhl/Zella-Mehlis

Ein Blick zurück auf DDR-Unrecht und sowjetisches Arbeitslager

Günther Rehbein aus Gera überlebte Workuta, eines der härtesten Zwangsarbeiterlager in der Sowjetunion. Nach seiner Rückkehr schikanierte ihn die Stasi. Sein Schicksal beschert der Stadtbücherei volle... » mehr

Der Arbeiteraufstand gegen des SED-Regime am 17. Juni 1953 ging von der Baustelle in der Berliner Stalinallee aus. Auch in Sonneberg wurde damals viel gebaut - wie hier an der Röthenbrücke in der Bettelhecker Straße. Auch wenn der große Aufstand in der Region ausblieb, einzelne revoltierten auch hier.

15.06.2018

Region

"Die Grenzkreise fragen an, was eigentlich in Erfurt los ist"

17. Juni 1953: Als in der Berliner Stalinallee Bauarbeiter einen Aufstand auslösen, bleibt es auch im Landkreis Sonneberg nicht ruhig. Zwei Menschen kamen dort beim Versuch einer Gefangenenbefreiung u... » mehr

Moskau bei Nacht

08.05.2018

Reisetourismus

Moskau erleben zwischen Kreml und Wolkenkratzern

Moskau ist stolzer Gastgeber und Hauptspielort der Fußball-WM 2018. Russlands Hauptstadt hat sich für das große Event herausgeputzt. Doch so riesig die Metropole ist - Reisende können sie sich auch zu... » mehr

Mariam Batsashvili spielt Mozart.

25.03.2018

TH

Momente der Ergriffenheit

Den russischen Dirigenten Dimitri Liss sollte niemand unterschätzen: Am Samstag dirigierte er in Suhl das erste Mal das MDR-Orchester - und beeindruckende das Publikum mit einer bewegenden Interpretat... » mehr

Propagandaplakat "Wir werden den Überfluss erreichen!" - erschienen 1949. Foto: Ullstein

23.03.2018

TH

"Im Kreml ist noch Licht"

Er war ein Verbrecher - wurde aber von der sozialistischen Propaganda als übermenschlicher Heilsbringer glorifiziert: Die Ausstellung "Der rote Gott - Stalin und die Deutschen" in Berlin stellt Wahrne... » mehr

Vortrag und Diskussion mit Angelika Timm (hier mit ihrem aktuellen Buch) im Hochhaus-Club war eine Sternstunde politischer Diskussionen.	Foto: dol

09.03.2018

Region

Friedliche Diskussion um Konflikte

Einen Vortrag mit Diskussion gab es im Hochhaus-Club zum Thema "100 Jahre israelisch-palästinensischer Konflikt". Israel-Expertin Dr. Angelika Timm sieht zurzeit keine Lösung. » mehr

Retro-Trend in Polen

11.01.2018

Reisetourismus

Polen entdecken Liebe zu alter Neon-Werbung wieder

Alte Neon-Werbung ist in Polen wieder gefragt: Einst überdeckten die stylishen Schilder das Grau kommunistischer Bauten. Nun werden die leuchtenden Schilder als Kunst und Instagram-Motiv geschätzt. » mehr

Unheimlich und faszinierend: Monster ziehen Menschen an. Foto: dpa

09.01.2018

TH

"Menschen brauchen Monster"

Ob Frankenstein, Godzilla oder Darth Vader - schaurige Monster bevölkern Bücher, Filme und unsere Fantasie. Ein Sachbuch spürt den Ursachen ihrer ungebrochenen Popularität nach. » mehr

Hans Albers reitet als Lügenbaron Münchhausen in einer Szene des gleichnamigen Ufa-Films durch die Luft. Foto: dpa

19.12.2017

TH

100 Jahre Ufa: Filmkunst und Propaganda

Fritz Lang, Marlene Dietrich und Heinz Rühmann: Die Filme der Ufa machten Regisseure wie Schauspieler zu Stars. Entscheidend für den Erfolg in der Weimarer Republik war der jüdische Produzent Erich Po... » mehr

^