Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

JOHANN FRIEDRICH

Seit nunmehr fast zehn Jahren steht das Standbild des Schmücke-Joels nun schon in der Fußgängerzone von Oberhof. Fotos (4): Fotoarchiv Wolfgang Lerch

09.11.2018

Suhl

Johann Friedrich Joel: Neues zum alten Wirt von der Schmücke

Obwohl Ludwig Bechstein, August Trinius, Friedrich Wilhelm und Julius Kober zur Thematik des legendären Schmücke-Joels umfangreich recherchiert und publiziert haben, lohnt es sich doch, dazu in alten ... » mehr

Konditormeisterin Ute Mittelsdorf (M.) führt in achter Generation die traditionsreiche Konditorei am Wasunger Markt. Mit Margot Lages, Silvana Stützer (v. l.), Manjana Kroh (2. v. r.) und Kerstin Gundermann (r.) ist ein eingespieltes Team am Start.

02.11.2018

Werra-Bote

250-jährige Tradition - viele neue Ideen

Ein nicht alltägliches Jubiläum begeht die Konditorei Mittelsdorf am Sonntag. Auf den Tag genau vor 250 Jahren, am 4. November 1768, eröffnete Johann Simon Mittelsdorf auf dem Wasunger Marktplatz eine... » mehr

Ein Blick zehn Jahre zurück: Damals fand die erste mittelalterliche Burgbelebung statt. Erklärter Anspruch der Teilnehmer war es, sich so authentisch wie möglich in frühere Jahrhunderte zurück zu versetzen - mit zeitgenössischem Alltagsleben, Gerichtshandlungen, Gelagen und Waffengängen. Bei letzteren konnte es durchaus auch hart zur Sache gehen.

vor 1 Stunde

Meiningen

Winterpause auf der Johanniterburg

Der Besichtigungsbetrieb auf Burg Kühndorf ist bis zum Frühjahr eingestellt. Ausnahmen bestätigen die Regel. » mehr

Hobbyhistoriker Michael Theuring-Kolbe forscht unter anderem über die Forstwissenschaft. Foto: Marina Hube

05.10.2018

Ilmenau

Forschungen zum Ilmenauer Forstmeister

Seit dem Jahr 2004 wird der Ur-Krostitzer Jahresring, ein mitteldeutscher Historikerpreis, ausgelobt. Zum zweiten Mal beteiligt sich daran der Hobby- Historiker Michael Theuring-Kolbe. » mehr

Proben für das neue Stück der Joel-Gemeinde "Heiße Wäsche". Eifrig bei der Sache sind Petra Hoßbach, Barbara Brettin, Uwe Kolb, Andreas Schmidt, Christine Zimmermann, Yasmin Kummer und Simone Schmidt (von links), wenn es ums Proben der beiden Akte geht. Fotos (2): frankphoto.de

14.09.2018

Suhl

Turbulente Heiterkeit und Wäsche, um die es heiß hergeht

Nach etwa drei Jahren unfreiwilliger Bühnenabstinenz, spielt die Joel-Gemeinde wieder auf. Am 19. Oktober ist Premiere für das neue Stück "Heiße Wäsche". » mehr

09.09.2018

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2018: 9. September

Das aktuelle Kalenderblatt für den 9. September 2018: » mehr

Mehr Räumlichkeiten als sonst werden am Denkmaltag in der Burg, die sich in Privatbesitz befindet, zugänglich sein. Foto: Jürgen Glocke

29.08.2018

Dolmar

Die neuen Burgherren öffnen ihre Privatgemächer

Die letzte umfassend erhaltene Burg des Johanniterordens im deutschen Sprachraum öffnet zum Tag des offenen Denkmals auch Räume, die der Öffentlichkeit sonst verborgen sind. » mehr

Autor Frank Wallenta (links) stellte im Schloss Glücksbrunn neue, bisher unveröffentlichte Gedichte unter dem Motto "Landschaften" vor. Saxofonist Joe Kucera (links) und Gitarrist Carlos Mieres begleiteten ihn musikalisch. Foto: Susann Eberlein

13.05.2018

Bad Salzungen

Gedanken zum Weiterspinnen

Unter dem Motto "Landschaften" präsentierte Frank Wallenta neue, bisher unveröffentlichte Gedichte im Schloss Glücksbrunn. Der Autor wurde - im wahrsten Sinne des Wortes - von den Musikern Joe Kucera ... » mehr

Nur das Porträt auf einem Ölgemälde ist von Charlotte von Kalb überliefert.

12.05.2018

Meiningen

In Schillers und Jean Pauls Literatur überlebte Charlotte von Kalb

Heute vor 175 Jahren starb Charlotte von Kalb in Berlin. Am Ende ihres Lebens war die gebildete Frau, die am Weimarer Hof, später auch in Meiningen lebte, fast blind, verarmt und vergessen. » mehr

Rolf Bach als Akteur auf der Kühndorfer Kleinkunstbühne mit weiteren Darstellern (Sabine König, Elsa Mägdefrau, Saskia Hergenhan und Hanna Schneider; v. l.).

10.04.2018

Meiningen

Jedes Reiseziel wird schon vorab inspiziert

Der DRK-Seniorenclub Schwarza hat quasi sein eigenes Reisebüro: Seit rund 20 Jahren organisieren der Club-Vorsitzende Rolf Bach und seine Frau Erika Tagestouren mit dem Bus. » mehr

Kerstin Wahl in der Beobachterposition: Sie arbeitet selbst in der Produktion, erledigt aber auch Büroarbeiten. Fotos (3): fotoart-af.de

27.02.2018

Schmalkalden

Drei Frauen deichseln Traditionsbetrieb

Zu den außergewöhnlichsten Betrieben der Region um Schmalkalden gehört die auf die Fabrikation von Werkzeuggriffen spezialisierte Firma Wahl in Floh. Das Heft des Handelns in dem Drei-Frauen-Betrieb f... » mehr

Die Heimathefte. Fotos: Hein

24.11.2017

Sonneberg/Neuhaus

Neues Heft dokumentiert die Porzellanmalerei in Lauscha

In einer aktuellen Schau vollziehen Lauschas Heimatfreunde das Können der hiesigen Handwerker auch im Umgang mit dem weißen Gold nach. Eine Dokumentation rundet das Ganze zusätzlich ab. » mehr

Die Pfeifenköpfe betrachtet Siegrid Lippert, einst Porzellinerin aus Lichte.

22.11.2017

Sonneberg/Neuhaus

Ausstellung zeigt anschaulich, wie sorgfältig gearbeitet wurde

Als Geburtsstadt des gläsernen Christbaumschmucks, als Glasstadt schlechthin hat sich Lauscha einen Namen gemacht. Doch auch Porzellan spielte hier einst eine große Rolle. » mehr

Reinhard Wenzel fotografierte die Kirche im Winter 1961/62. 1989 zog er aus Suhl fort und lebt inzwischen in Bayern. Er besucht die Heimat regelmäßig und liest auch in der Ferne noch täglich Freies Wort .

15.11.2017

Zella-Mehlis

Ein ganzes Jubelwochenende zum 60. Kirchweihfest

Festlich geht es zu am Wochenende in Oberhof. Mit einem Vortag, einem Konzert und einem Gottesdienst wird von Freitag bis Sonntag das 60. Kirchweihfest der Christuskirche begangen. » mehr

Thomas Müntzer (Jan Krauter) und die entlaufene Nonne Ottilie von Gersen (Aylin Tezel) in dem ZDF-Fernsehfilm "Zwischen Himmel und Hölle". Zeitgenössische Darstellerin von Ottilie gibt es nicht. Foto: ZDF

09.11.2017

Feuilleton

Die Frau des radikalen Reformators

Möglicherweise nur 20 Jahre alt wurde Ottilie von Gersen - die Frau Thomas Münters, des radikalen Reformators. Ein Porträt aus unserer Reihe Frauen der Reformation. » mehr

So malte Lucas Cranach d.Ä. 1526 die 14-Jährige Sibylle von Cleve. Foto: Klassik-Stiftung Weimar

26.10.2017

Feuilleton

"Von wahrem protestantischen Sinn"

Frauen der Reformation: Sibylle von Jülich-Kleve-Berg, Kurfürstin von Sachsen, bekannte sich bereits 1527 zum lutherischen Glauben. Sie ist die "Stammmutter" der Thüringer Fürsten aus dem Haus Wettin. » mehr

Das Gemälde von Wilhelm von Lindenschmit dem Jüngeren (1829-1895) zeigt die berühmte Frühstücksszene, in der Gräfin Katharina von Schwarzburg Herzog Alba Paroli bietet. Foto: Thüringer Landesmuseum Heidecksburg

16.08.2017

Feuilleton

Die Frau, die Fürstenblut wollte

Nicht nur die Männer um Martin Luther haben die Kirchenreformation vor 500 Jahren geprägt, auch Frauen machten sich verdient um den neuen Glauben. Eine von ihnen war Gräfin Katharina von Schwarzburg, ... » mehr

Landgraf Philipp von Hessen bändelt mit der hübschen 17-jährigen Margarethe von der Saale an. Fotos (2): Jürgen Körber

23.07.2017

Bad Salzungen

"Fatale Lust" - ein pikantes Detail der Reformationsgeschichte

"Fatale Lust - Die Reformation am seidenen Faden" - mit diesem kurzweiligen Schauspiel gastierte das Sommertheater Rohr am Wochenende im Dermbacher Schlosshof und begeisterte die Zuschauer. » mehr

23.06.2017

Reise

Stempel und Spurensuche

Entdeckungen zwischen Elbe und Elster: Mit dem Luther Pass lassen sich verschiedene Orte mit Bezug zur Reformationsgeschichte erkunden » mehr

Los geht die Hatz: Unter dem schmucken Vereinsheim auf dem Fambacher Sportplatz gehen auch am Sonntag wieder die Aktiven auf die Strecke.	Foto: Matz

08.06.2017

Lokalsport

Kleines Jubiläum am Famberg

Am kommenden Sonntag veranstaltet der Famberglauf- und Wanderverein zum mittlerweile 35. Mal den Famberglauf. » mehr

Ernst Langert aus Hellingen ist für seinen auffällig gestalteten Trabbi bekannt. Jüngst schmückte er ihn ganz im Zeichen der Geschichte, verlieh ihm mit Lanzen, Pferd und Burg einen Touch Mittelalter. Foto: privat

02.06.2017

Region

Wenn der Osterhase zum Ritter wird

Hellingen, Würzburg und Gotha. Die Unterland- Gemeinde und die beiden Städte sind sich näher als so mancher vielleicht denken mag. Und das schon seit Jahrhunderten. » mehr

Solche Glasplatten-Dias aus dem Jahr 1917 dienten einst der protestantischen Bildung: Durch sie hindurch kann der Ausstellungsbesucher auf die Stadt Eisfeld und den Lutherweg blicken. Fotos (2): ari

19.05.2017

TH

Justus Jonas - Spurensuche im Lutherland

Justus Jonas? Schon mal gehört, klar. Als "Superintendent in Eisfeld" schmückt er die Stadtgeschichte. Muss ein wichtiger Kerl gewesen sein - damals im turbulenten Reformationszeitalter. Der Luther-Ju... » mehr

18.05.2017

TH

Ein Streit, zwei Sieger

Die "Leipziger Disputation" von 1519 wird als wichtiges Ereignis der Reformation im Stadtgeschichtlichen Museum der Messestadt neu präsentiert. » mehr

Die Johanniterburg sei, je nach Lichtstimmung, sehr wandelbar und biete ein quasi unerschöpfliches Motiv-Potenzial, sagte Birgit Hennig beim Rundgang durch die Ausstellung. Fotos: J. Glocke

11.05.2017

Meiningen

Die Johanniterburg Kühndorf und ihre Umgebung

Nicht die erste Fotoausstellung kann seit letztem Wochenende in der Johanniterburg Kühndorf besichtigt werden, aber die erste, die den Focus auf die Burg und ihr Umfeld richtet. » mehr

09.05.2017

TH

Guckkasten: Kurzweilig und charmant

"Allmen und das Geheimnis des rosa Diamanten" - am Samstag, 20.15 Uhr, in der ARD gesehen » mehr

Der Besucher der neuen Dauerausstellung in der Schmalkalder Wilhelmsburg findet sich einem Labyrinth aus Fachwerkhäusern wieder - und erkennt bald Häuser, Mauern und Türme der Stadt wiederer. In dieser Kulisse erzählt Direktor Kai Lehmann (im Bild) die Geschichte des Schmalkaldischen Bundes. Foto: ari

28.04.2017

TH

Schmalkalden - die unterschätzte Stadt

Eisenach, Coburg, Berlin, Wittenberg - alle Welt feiert mit großen Ausstellungen 500 Jahre Reformation. An Schmalkalden schien der Gedenk-Hype bislang vorbeizugehen. Ab Samstag hält Kai Lehmann, Chef ... » mehr

Unterhaltsam und fesselnd erzählten Rainer Hauer und Eva-Maria Ortmann vom Weimarer "Theater im Gewölbe" im Reformationsschauspiel "Cranach, Luther, Goethe - Alle Wege führ'n nach Weimar" vom bewegten Leben des berühmten Malers Lucas Cranach der Ältere. Foto: Annett Spieß

24.04.2017

Region

Fidel und klug, tatkräftig und knorzig-vital

Lucas Cranach, sein Werk und seine Zeit - auf der Bühne des Kurtheaters Bad Liebenstein wurden sie lebendig. » mehr

Elisabeth von Rochlitz - (Lucas Cranach d. Ä., 1534). Repro: Archiv

03.04.2017

TH

Heldin der Reformation

An der Durchsetzung der Reformation im turbulenten 16. Jahrhundert hatten Frauen entscheidenden Anteil. Nach Katharina von Bora steht wohl unbestritten Elisabeth von Rochlitz - die mit Schmalkalden ve... » mehr

Das helle Leuchten der Arnstädter Bachkirche ist ein Produkt unserer Zeit. Ihre Aura jedoch erhielt sie 1703, als Johann Sebastian Bach hier seine Organistenstelle antrat. Foto (Archiv): ari

21.03.2017

TH

Das Haus des fünften Evangelisten

In der Arnstädter Kirche begann 1703 die Laufbahn von Johann Sebastian Bach, der Thüringens wohl wichtigster Beitrag zur Weltkultur ist - trotz Goethe. Es gibt hierzulande viele herausragende Bachstät... » mehr

Zurück auf der Bühne der Weltgeschichte: Philipp Melanchthon, Landgraf Philipp und Martin Luther (von links). Foto ben

01.03.2017

Region

Stadt wird fürs Jubiläum schick gemacht

Seit Mittwoch zeigt sich auch im Stadtbild Schmalkaldens, dass hier europäische Reformationsgeschichte geschrieben wurde. » mehr

Der älteste Teil des Rathauskomplexes ist die "Steinerne Kemenate" von 1419 (Mitte, weiß). Sie war Gründungs- und Tagungsort des Schmalkaldischen Bundes zwischen 1530 bis 1543. Foto: fotoart-af.de

21.02.2017

Region

Schmalkalden zeigt Flagge(n)

Es gibt viele Arten, auf das Lutherjahr 2017 hinzuweisen. Auch in Schmalkalden. Verschiedenste Veranstaltungen begleiten das Jubiläum inhaltlich. Nun soll es auch optisch glänzen. » mehr

Norbert Krah, Willi Fischer und Günther Behringer zeigen das von Letztgenanntem gemalte Bild zu Luthers Aufenthalt in Schmalkalden, das im Eingangsbereich der FBF-Galerie seinen Platz finden wird. Foto: Annett Recknagel

Aktualisiert am 11.02.2017

Region

Eine Art Geburtstagsfeier

Ein Kunst und Gesprächsabend zu Martin Luther erwartete die Besucher jüngst in der FBF-Galerie in Schmalkalden. Im Mittelpunkt stand eine Historienmalerei von Günther Behringer. » mehr

Ein Teller aus der Familie des Autoren, den ein Vorfahr als Porzellanmaler gestaltet hat. Foto: Hildebrand

05.02.2017

Region

1817 begann die Porzellanhistorie in Hüttensteinach

Die Hüttensteinacher Porzellanfabriken sind 200 Jahre alt und leben nur noch in der Erinnerung. » mehr

«Drei Haselnüsse für Aschenbrödel»

12.01.2017

Reisetourismus

Genießen wie August der Starke: Die Sächsische Weinstraße

Erlesene Weine und köstliche Speisen: Der Wettiner Kurfürst und König Polens prägte als Gourmet das Sächsische Elbland. Bei einer Reise in die malerische Region zwischen Dresden und Meißen kann man si... » mehr

Ulrich Lieberknecht (links) und Ralf Gebauer diskutieren: Was sagen uns Erinnerungsorte wie das Schmalkalder Lutherhaus heute? Fotos (4): Sascha Bühner

17.12.2016

Region

Schmalkalder Treppenwitz der Geschichte

2017 schaut die Welt auf Deutschlands Osten. Zum 500-jährigen Reformationsjubiläum trägt auch Südthüringen einiges bei. Mit zwei Kirchenmännern aus der Region wandern wir zu hiesigen Luther-Orten und ... » mehr

Ein besonderer Moment: Einzug der Ritter in die Dorfkirche. Die meisten von ihnen waren zum ersten Mal in Kühndorf und zeigten sich von Burg und Kirche sehr beeindruckt. Fotos: J. Glocke

05.12.2016

Meiningen

Vom Beobachter zum Betroffenen werden

Ein stattliches Aufgebot an Rittern des Johanniterordens gab kürzlich ein ebenso seltenes wie ungewöhnliches Bild in der Kirche zu Kühndof ab. » mehr

Eine wunderschöne farbige Lithographie von Hans Williard, aus dem Dresdner Verlag Eduard Müller.

29.06.2016

Suhl/Zella-Mehlis

Mit Goethe den Schneekopf noch bekannter machen

Am 2. Juli findet das 18. Gipfeltreffen auf dem Schneekopf statt. Seit Jahren ist diese Veranstaltung einer der Höhepunkte im Thüringer Wanderkalender. Auch sonst hat der Schneekopf viel zu bieten. » mehr

Das geschichtlich wertvolle Denkmal Husenkirche führt auf dem alten Stadtfriedhof Bad Salzungens ein trostloses Schattendasein. Dies will der neu gegründete Förderverein Husenkirche ändern und hofft auf Spenden und Unterstützung zum Erhalt der jahrhundertealten Ruine, deren Mauern mehr und mehr zerbröseln. Fotos: Annett Spieß

26.06.2016

Region

Rettung der verfallenden Husenkirche

Sie ist nicht nur das älteste Bauwerk der Kurstadt, sondern auch eines der altertümlichsten Gebäude in Thüringen: Die Husenkirche. Ein neuer Verein will ihren Verfall verhindern. » mehr

Auf Erlebnistour durch die Geschichte: von der Galerie aus lässt sich das einstige Treiben im unteren Burghof erahnen.

01.06.2016

Meiningen

Nächtlicher Spuk in der Burg

Ein Erlebnis der besonderen Art war für die Schüler der Klasse 3 der Grundschule Kühndorf kürzlich eine Nacht in der Johanniterburg. » mehr

Gemütlicher kleiner Probenraum: Christine Zimmermann, Andreas Schmidt, Peter Weidemann und Simone Schmidt (v.l.).

11.05.2016

Suhl/Zella-Mehlis

Die Joel-Gemeinde probt jetzt im ehemaligen Blumenladen

Seit vorigen Herbst hat die Joel-Gemeinde ein neues Domizil in der Friedrich-König-Straße. Auch ein neues Stück ist in Arbeit, aber das muss erst noch richtige Form annehmen. Premiere soll 2017 sein. » mehr

Monika Grütters (Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Wolfgang Holler (Generaldirektor Museen der Klassik-Stiftung Weimar) und Ministerpräsident Bodo Ramelow (v.l.) eröffneten am Samstag die Thüringer Landesausstellung. Foto: ari

25.04.2016

TH

Glaube. Macht. Identität.

Erst jetzt bekomme Thüringen seine oft verleugnete Identität und Geschichte zurück - eine streitbare These, am Samstag ausgesprochen zur Eröffnung der Thüringer Landesausstellung in Weimar. » mehr

Interssierte Zuhörerschaft: Gerti Stemmler erschien als Johannes Bugenhagen. Foto: Annett Recknagel

29.03.2016

Region

Applaus für sieben Stadtführer

Besuch aus der Vergangenheit präsentierte sich 50 Gästen zum "Osterspaziergang" der Stadtführer-Gilde Schmalkalden: Die Rede war von einem Plappermaul, Herrn Schwartzerdt und einem Trunkenbold. » mehr

Zum strahlenden Helden taugt Max (Heiko Börne) sowieso nicht. In Weimar ist er am Ende aber wenigstens klüger als alle anderen. Foto: dpa

10.02.2016

TH

Wenn sich die Ängste gleichen

Andrea Moses inszeniert Carl Maria von Webers "Freischütz" am Deutschen Nationaltheater Weimar als beklemmenden Blick in die Zukunft. » mehr

Georg Heinrich Macheleid (1723 - 1801) gehörte zu den Erfindern des Thüringer Porzellans.

18.01.2016

Region

Von den Anfängen der Porzellanherstellung

Die Geschichte des Porzellans ist in Thüringen mit aufblühendem Wohlstand verbunden. Viele Manufakturen gründeten sich. Nach der Wiedervereinigung Deutschlands wurden die großen Porzellan-Werke fast a... » mehr

Kai Lehmann zwischen den "Mätressen-Fahnen" - ein Produkt der "Spinnerrunden" mit Ines Ulbrich. Finanziert wurde die Ausstellung durch Mittel des Landes, des Zweckverbandes Kultur, der Stiftung Meininger Kliniken, der Stadt Schmalkalden, des Fördervereins Schloss Wilhelmsburg und der Rhön-Rennsteig-Sparkasse, die noch kurzfristig die letzte Finanzierungslücke in fünfstelliger Höhe schloss.

27.11.2015

Region

Eine schicksalhafte Begegnung

In der Hofstube von Schloss Wilhelmsburg in Schmalkalden entsteht die neue Sonderschau "Fatale Lust" über Landgraf Philipp von Hessen und seine Doppelehe. Philipp war Haudrauf, Weiberheld, Reformator,... » mehr

Über dem Dorf thronend: Die einzige erhaltene Burg des Johanniterordens in Deutschland. Fotos: J. Glocke

25.11.2015

Meiningen

Johanniterkastell mit 700 Jahren wechselvoller Geschichte

Heute jährt sich zum 700. Mal ein Akt, der als die "Geburt" einer besonderen Sehenswürdigkeit in Südthüringen gilt - die Beurkundung der Erlaubnis zur Errichtung eines Johanniterkastells in Kühndorf. » mehr

Hier dreht sich wirklich noch das Rad der Zeit: Uhrenmechanik, die jedem Stromausfall trotzt. Bauhofleiter Uwe Adam (Foto) kümmert sich mit seinem Kollegen Michael Jachnick darum, dass das Uhrwerk stetig läuft. Fotos (2): Ulricke Bischoff

19.11.2015

Region

Immer wieder freitags unters Dach zur alten Uhr

Im nächsten Jahr wird das Breitunger Rathaus 90 Jahre alt. Ebenso alt ist die mechanische Uhr im Turm, die bis heute die Zeit vorgibt. » mehr

Georg Heinrich Macheleid (1723 - 1801) gehörte zu den Erfindern des Thüringer Porzellans.

05.11.2015

Region

Von den Anfängen der Porzellanherstellung

Die Geschichte des Porzellans ist in Thüringen mit aufblühendem Wohlstand verbunden. Viele Manufakturen gründeten sich. Nach der Wende wurden die großen Porzellan-Werke fast alle zerschlagen. » mehr

Markttreiben in der Kühndorfer Schlossscheune: Der Flohmarkt am Denkmaltag hat schon Tradition. Fotos: J. Glocke

15.09.2015

Meiningen

Umschauen hinter alten Mauern

Etwas weniger Besucher als in früheren Jahren kamen am Sonntag in die offenen Denkmale in Kühndorf und Rohr. » mehr

Susanne Tenner-Ketzer und Alexander John wurden als neue Mitglieder in das Präsidium der Meininger Theaterstiftung aufgenommen. Foto: Theater

03.09.2015

Meiningen

Zwei Theaterleute gehen mit stiften

Meiningen - Die Meininger Theaterstiftung hat zwei neue Mitglieder im Präsidium. » mehr

Restaurator Thomas Böhme und Museumsleiterin Kathrin Kunze zeigen den historischen Schreibschrank aus dem Nachlass der Familie Wenzel, in dem das bisher älteste erhaltene Ilmenauer Dokument gefunden wurde. Fotos: b-fritz.de

29.08.2015

Region

Schrank mit wertvollem Inhalt

Im Museum Gabelbach wird eine neue Ausstellung eröffnet. Ein wertvolles Exponat hat dort seinen Platz gefunden: Ein restaurierter Schreibschrank aus dem Nachlass der Familie Wenzel - darin lag ein übe... » mehr

Museums-Volontärin Jana Kämpfe zeigt die historischen Porträts der Familie Wenzel. Der Maler war ein gewisser Kühn - Vorname unbekannt. Foto: Dolge

12.08.2015

Region

Ein neues Wenzel-Porträt kommt ins Jagdmuseum

Die Porträts zweier bedeutender Vertreter der Wenzel-Familie gehören zu den neusten Musealien im Depot des Ilmenauer Goethe-Stadt-Museums. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".