Lade Login-Box.
Gemeinsam handeln zum Digital-Abo
Topthemen: #GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilft

HEINRICH HIMMLER

Der Leipziger Bürgermeister Kurt Lisso , seine Frau Renate und Regina, seine 18-jährige Tochter, begingen vor der Ankunft der US-Armee Suizid. Die Selbstmordwelle im Frühjahr 1945 erfasste aber nicht nur die oberen Ränge des nationalsozialistischen Regimes, sondern breite Bevölkerungsschichten. "Es kam gegen Ende des Krieges ziemlich häufig vor, dass Eltern erst ihre Kinder und dann sich selbst töteten", schreibt ein Historiker.	Foto: picture alliance /Usis-Dite/Leemage

09.04.2020

Thüringen

Der größte Massenselbstmord der Geschichte

Vor 75 Jahren erlebt Deutschland eine Selbstmordwelle, wie es sie in Europa noch nie gegeben hat. Vom "Untergang der kleinen Leute", schreiben Historiker. Später wird diese Tragödie vergessen. » mehr

Blick auf den Markt in Hildburghausen am 8. April 1945: Beim Beschuss wurde auch das Rathaus getroffen . Foto: Stadtmuseum Hildburghausen/US-Staatsarchiv Maryland

07.04.2020

Hildburghausen

Als die amerikanischen Panzer einfuhren

Vor 75 Jahren fuhren die amerikanischen Panzer in Hildburghausen ein und beendeten das Kapitel des Hitlerfaschismus für die Stadt. Zeitzeuge Manfred Groß, der damals zehn Jahre alt war, erinnert sich. » mehr

26.04.2020

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2020: 27. April

Das aktuelle Kalenderblatt für den 27. April 2020: » mehr

24.03.2020

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2020: 25. März

Das aktuelle Kalenderblatt für den 25. März 2020: » mehr

22.01.2020

Thüringen

Das einzige Gefühl, das blieb: Hunger

Vor 75 Jahren befreite die Rote Armee das KZ Auschwitz. Kurz zuvor trieb die SS Zehntausende KZ-Häftlinge in Todesmärsche, die meisten der ausgemergelten Menschen starben. Die Todesmärsche waren der l... » mehr

Der deutsche Offizier und spätere Widerstandskämpfer Claus Graf Schenk von Stauffenberg im Jahr 1940 mit seinen Kindern Berthold, Franz-Ludwig und Haimeran. Foto (Archiv): dpa

13.03.2019

Feuilleton

Mehrmals mit der Bombe bei Hitler

Zum 75. Jahrestag des Attentats auf Hitler vom 20. Juli 1944 ist eine neue Biografie des Attentäters Stauffenberg erschienen. Darin wirft Thomas Karlauf eine differenziert-kritische Sicht auch auf den... » mehr

17.12.2018

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2018: 16. Dezember

Das aktuelle Kalenderblatt für den 16. Dezember 2018: » mehr

02.12.2018

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2018: 3. Dezember

Das aktuelle Kalenderblatt für den 3. Dezember 2018: » mehr

Auf dem Familienfoto von 1928 ist ganz links in der zweiten Reihe Daniel Nussbaum zu sehen, neben ihm seine Frau Jenny und vor ihnen in der ersten Reihe links ihre Tochter Bertha, damals zwölf Jahre alt. Repro: R. Busch

08.11.2018

Suhl/ Zella-Mehlis

Unerwartete Rettung von Daniel Nussbaum

Das Schicksal des Suhlers Schuhgroßändlers Daniel Nussbaum und seiner Ehefrau Jenny kann nicht mehr vergessen werden. In dem kürzlich erschienenen Buch "Verstreut über alle fünf Kontinente" wurde es e... » mehr

Von Friedrich Rauer

13.05.2018

Feuilleton

Gedanken-Sprünge

Staatsanwälte in Detroit haben in der VW-Dieselaffäre kürzlich Anklage gegen Ex-Konzernchef Martin Winterkorn erhoben. Dem drohen in den USA nun bis zu 25 Jahre Haft wegen "Verschwörung zur Täuschung ... » mehr

Ein Gong pro Name: Diakon Alfred Trebes spricht am Donnerstag am Denkmal Poppenhausen nicht nur Worte aus dem Totengedenken. Er lässt zudem, während Bernd Ahnicke vom VNN-BdA die Namen der Opfer verliest, für jeden von ihnen die Klangschale ertönen. Fotos: frankphoto.de

12.05.2017

Hildburghausen

Die dunkelste Stunde. . .

. . . sie ereignete sich vor genau 75 Jahren im Heldburger Land. 20 Männer wurden am 11. Mai 1942 öffentlich an der Straße zwischen Poppenhausen und Einöd erhängt. Eine Geschichte, die bis zum heutige... » mehr

Diese reich verzierte Pistole händigte Meiningens Bürgermeister Friedrich Sorge im April 1945 an einen US-Offizier aus. Die Initialen HG ließen den Amerikaner glauben, dass es sich um die Waffe von Hermann Göring handelt. In Wahrheit hatte die Waffe Landrat Helmut Gommlich gehört.

19.01.2016

Meiningen

Legende um vergoldete Pistole des Reichsmarschalls Göring

Beim Einmarsch der Amerikaner im April 1945 in Meiningen fiel dem Stadtkommandanten eine edle Pistole in die Hand. Doch sie gehörte nicht, wie er zeitlebens wegen der Initialen im Knauf glaubte, Reich... » mehr

12.07.2007

Thüringen

Weimar macht Leiden der Opfer zur eigenen Geschichte

70 Jahre nach der Errichtung des Konzentrationslagers Buchenwald wird die Stadt Weimar den ehemaligen Häftlingen in einer feierlichen Erklärung versprechen: „Wir werden nie über die Verbrechen der Nat... » mehr

20080214-5157

16.02.2008

Sonneberg/Neuhaus

Schicksale jenseits vom Klischee

Sonneberg – „Arisch, gesund, erbgesund“ – derartige Adjektive verbinden sich im Bild der interessierten Öffentlichkeit mit der Zeit des Nationalsozialismus, aber auch mit einer NS-Organisation namens ... » mehr

20080214-5157

16.02.2008

Sonneberg/Neuhaus

Schicksale jenseits vom Klischee

Sonneberg – „Arisch, gesund, erbgesund“ – derartige Adjektive verbinden sich im Bild der interessierten Öffentlichkeit mit der Zeit des Nationalsozialismus, aber auch mit einer NS-Organisation namens ... » mehr

swo_Ausstellung_Sonderzuege_

24.06.2009

Schmalkalden

Deportierte zahlten Zugfahrt selbst

Schmalkalden - Die Ausstellung "Sonderzüge in den Tod" in der Cellarius-Bibliothek an der Fachhochschule muss man gesehen haben. » mehr

^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.