Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

BERTOLT BRECHT

Ernst Hardt - Intendant der Westdeutschen Rundfunk AG 1926 bis 1933. Foto: WDR/Archiv

06.02.2019

Feuilleton

Dichter, Demokrat, Kosmopolit: Ernst Hardt in einer Sonderausstellung

Er förderte Walter Gropius und das Weimarer Bauhaus. Er gehörte zur geistigen und künstlerischen Elite seiner Zeit. Er war ein erfolgreicher Schriftsteller, Theater- und Rundfunkintendant. Das Stadtmu... » mehr

Die sieben Todsünden

03.02.2019

Boulevard

«Die sieben Todsünden» in Stuttgart gefeiert

Ein Abend zwischen Brecht, Party und Sexshow: Am Schauspielhaus Stuttgart feiert die Sängerin Peaches zu dröhnenden Elektro-Beats lautstark die Freiheit. Im Zuschauerraum mischen sich Fans, Schauspiel... » mehr

Fatih Akin

09.02.2019

Boulevard

Berlinale mit Fatih Akin, Heinrich Breloer und Bollywood

Die Berlinale ist voller Kontraste. Fatih Akin stellt seinen neuen Film vor, der gruselig klingt. Aus Indien kommt eine Produktion mit Glamourfaktor. » mehr

"Die sieben TodsüŸnden"

02.02.2019

Boulevard

Premiere von «Die sieben Todsünden» in Stuttgart

In Stuttgart findet die Premiere von «Die sieben Todsünden» statt. Es ist eine gemeinsame Produktion von Oper, Ballett und Schauspiel - zum ersten Mal nach vielen, vielen Jahren. » mehr

02.02.2019

Schlaglichter

Premiere: «Die sieben Todsünden» - Brecht trifft auf Peaches

Bertolt Brecht trifft auf Elektro-Punk-Sängerin Peaches: Zum ersten Mal seit 23 Jahren arbeiten in Stuttgart Oper, Ballett und Schauspiel an einer Produktion. Heute Abend feiert «Die sieben Todsünden/... » mehr

Schauspielerin Ursula Karusseit

01.02.2019

Boulevard

«Eine herbschöne Frau» - zum Tod von Ursula Karusseit

Jahrelang spielte Ursula Karusseit in der Klinikserie «In aller Freundschaft» mit. Sie hatte in ihrem Leben aber viele Rollen - und wurde von manchen vielleicht unterschätzt. » mehr

Fotoprobe "Galileo Galilei"

20.01.2019

Boulevard

Castorf inszeniert Brechts «Galileo Galilei»

Auch diesmal hatte Frank Castorf Probleme, ein Ende zu finden. Seine Brecht-Inszenierung läuft über sechs Stunden. » mehr

Michael Jeske (links), Georg Grohmann (rechts) sowie Sven Zinkan zeigen die drei Perspektiven des Soldaten: Täter, Opfer, Beobachter. Foto: Marie Liebig

15.01.2019

Feuilleton

"Man kann nicht alles haben"

In Igor Strawinskis hintersinniger "Geschichte vom Soldaten" verkauft ein Deserteur seine Seele dem Teufel. Morgen hat das Stück in Meiningen Premiere. » mehr

Aufbruch: Das Buchcover der Brecht’schen Berlin-Biografie. Foto: dpa

09.01.2019

Feuilleton

"Brechts Berlin": Stadt mit "schamloser Großartigkeit"

Der Augsburger Bertolt Brecht fühlte sich im turbulenten Berlin der Zwanzigerjahre schnell wie ein Fisch im Wasser. "Brechts Berlin" beleuchtet seine wechselvollen Stationen in der Vor- und Nachriegsz... » mehr

Baerbock und Habeck

08.01.2019

Brennpunkte

Wahlen im Osten: Droht den Grünen die Entzauberung?

Trotz kleinerer Erfolge haben die Grünen seit der Wende nicht richtig Fuß fassen können im Osten und kämpfen mit einem schlechten Image. Derzeit sehen die Umfragen gut aus in den Ländern, in denen Wah... » mehr

09.11.2018

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2018: 10. November

Das aktuelle Kalenderblatt für den 10. November 2018: » mehr

Stellte in der Stadt- und Kreisbibliothek sein neues heiteres Buch "Dieses Kribbeln im Schlauch vor": der sächsische Satiriker U.S. Levin. Foto: Annett Spieß

04.11.2018

Bad Salzungen

Gauner, Gangster und Ganoven

Kriminell heiter ging es in der Stadt- und Kreisbibliothek zu, als der Satiriker U.S. Levin sein neues Buch "Kribbeln im Schlauch" vorstellte. » mehr

Ottokar Runze

24.09.2018

Boulevard

Filmregisseur Ottokar Runze gestorben

Sein Hauptthema war das Verhältnis von Justiz und Gerechtigkeit. Seine Stimme lieh er als Synchronsprecher vielen Schauspielern. Nun ist der Filmemacher Ottokar Runze gestorben. » mehr

17.09.2018

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2018: 11. September

Das aktuelle Kalenderblatt für den 11. September 2018: » mehr

31.08.2018

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2018: 31. August

Das aktuelle Kalenderblatt für den 31. August 2018: » mehr

Faszinierendes Sodom und Gomorrha - die Brecht-Weill-Oper "Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny" mit Karsten Münster und Anna Gütter in den Hauptrollen. Foto: Henning Rosenbusch

25.06.2018

Feuilleton

Bitterböse Revue der Laster und Lüste

Pralles, buntes, ehrliches Theater, das alle Sinne anspricht: Konstanze Lauterbach inszeniert die Anti-Oper "Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny" am Coburger Landestheater. » mehr

Es habe sich im Freistaat bewährt, dass vor allem Landkreise und kreisfreie Städte Schulträger seien und deshalb über Schulstandorte entschieden, sagt die CDU. Foto: dpa

19.05.2018

Thüringen

Schule ist nicht gleich Schule

Mit großen Worten hat Thüringens Bildungsminister Helmut Holter eine Standortgarantie für Schulen abgegeben. Jetzt zeigt sich: Ganz so pauschal wie das klingt, war das gar nicht gemeint. Auch weil ein... » mehr

Elke Pudszuhn und Ina Leukefeld (links) bestücken am Mittwoch die neue Bücher-Telefonzelle mit Werken von Autoren, deren Titel 1933 verbrannt wurden. Fotos (2): Michael Bauroth

09.05.2018

Zella-Mehlis

Deutschstunde zur Bücherverbrennung

Mit einer Veranstaltung in der Bibliothek Zella-Mehlis wurde am Mittwoch an die Bücherverbrennung vor 85 Jahren erinnert. In der neuen "Bücherzella" befinden sich nun Werke, die einst verboten waren u... » mehr

Polonius (Alexander Valerius) und Hamlet (Vincent Hoff). Foto: Etienne Rotermund

25.02.2018

Bad Salzungen

Etwas ist faul im Comödienhaus

Mit "Hamlet - die Zeit aus den Fugen" brachte die Büchner Bühne Riedstadt großartiges Schauspiel auf die Bühne des Comödienhauses – vor leider viel zu wenig Publikum. » mehr

Bertolt Brecht vor 100 Jahren als 20-jähriger 1918. Foto: dpa

09.02.2018

Feuilleton

Die Romantik des Nützlichen

Heute vor 120 Jahren wurde Bertolt Brecht in Augsburg geboren. Der große Anreger hat nicht die wirkliche Welt verändert, nur das Theater der Welt. Und die deutsche Lyrik ist seit Brecht um eine große ... » mehr

Mit dem Stück "Metamorphosen" nach Ovids Hauptwerk eröffnete das Meininger Theater 2008 seine neuen Kammerspiele. Foto: ari / Archiv

23.08.2017

Feuilleton

Aktuell seit dem Altertum

Das Wissen über antike Sagen fußt großteils auf Ovid. Ihm verdankt die Literatur etwa das bekannteste Liebespaar der Welt. Vor 2000 Jahren starb der römische Dichter. » mehr

Der linientreue Sozialist Wilhelm Powileit (Bruno Ganz - M.) wird Neunzig und lässt den Geburtstag mit stoischer Gelassenheit über sich ergehen. Foto: Verleih

07.06.2017

Feuilleton

Herbst der Patriarchen

Der Kinofilm "In Zeiten des abnehmenden Lichts" erzählt souverän und eindrucksvoll den Zerfall einer Familie als den der gesamten DDR. » mehr

Beim Festakt zur Verleihung der Ehrenbürgerschaft im Jahr 2010 dankte Tankred Dorst der Stadt Sonneberg und betonte, er empfinde es als ganz selbstverständlich, wenn sich Erinnerungen an seine Geburtsstadt, an seine Kindheit, an Bekannte oder Erlebnisse in seinem Schaffen widerspiegeln. Archiv: camera900.de

02.06.2017

Sonneberg/Neuhaus

Zwischen "Chimborazo" und Muppberg

Der Tod des Dramatikers Tankred Dorst wird in seiner Geburtsstadt mit Betroffenheit aufgenommen. » mehr

Die Schwiegereltern von Monika Dittmar haben sich den Laden 1931 speziell für den Tabakverkauf einrichten lassen. Aus dieser Zeit stammt das Bild.

Aktualisiert am 31.03.2017

Bad Salzungen

Zigarren-Dittmar schließt nach 86 Jahren

An der Ecke Michaelisstraße/Niederborn geht heute eine Ära zu Ende. Monika Dittmar, die den Zigarrenladen hinter der schmalen Tür lange geführt hat, hat sich entschlossen, ihn zu schließen. » mehr

Garanten für die äußerst sinnliche - und selbstverständlich vergnügliche - Verbindung von Jazz und Literatur sind die "Singin' Birds" aus Polen

24.10.2016

Sonneberg/Neuhaus

30. Internationale Jazztage: Frivol-Erotisches zum Einstieg

Die Sonneberger Jazztage feiern 30. Geburtstag. Da muss es zum Auftakt am 3. November im Gesellschaftshaus gleich einen richtigen Knaller geben. » mehr

Bertolt Brecht Foto: dpa

13.08.2016

Feuilleton

Theatergenie und Frauenheld

Vor 60 Jahren, am 14. August 1956, starb der Dramatiker Bertolt Brecht in Berlin. Seine Theaterstücke werden bis heute in aller Welt gespielt. » mehr

Heinz Zander: Pastorale (1994) Repro: PM

08.06.2016

Feuilleton

Durchs Dickicht der Fantasie

Eine große Heinz Zander Ausstellung im Panoramamuseum Bad Frankenhausen lädt zu "Wanderungen auf vergessenen Wegen" ein. » mehr

...Petra Enders und Alexander Dill in Arnstadt. Fotos: b-fritz.de/Richter

28.01.2016

Ilmenau

Gedenken an den Holocaust

Arnstadt - "Wir dürfen nicht vergessen. » mehr

Anja Lenßen und Hagen Bähr: "Draußen vor der Tür".	Foto: ED

25.11.2015

Meiningen

Träumer und Heimkehrer aus dem Krieg

Einblicke in den Doppelabend "Prinz Friedrich von Homburg / Draußen vor der Tür", der an diesem Freitag Premiere hat, bot die sonntägliche Matinee. » mehr

Anja Lenßen, Virginia Breitenstein-Krejcík und Patric Seibert (v.l.).

10.04.2015

Meiningen

Osterüberraschung mit Brecht

Lange war von Bertolt Brecht im Meininger Theater nichts mehr zu sehen. Dabei gehören seine Stücke zur Tradition des Hauses. Nun gab es einen Brecht-Abend zu erleben. » mehr

Dr. Hubertus Knabe im Gespräch mit Besuchern der Ausstellung "DDR: Mythos und Wirklichkeit". 	Fotos: W. Swietek

04.03.2015

Hildburghausen

Mit Mythen aufräumen

Großes Interesse fand die Ausstellung "DDR: Mythos und Wirklichkeit" im Bürgersaal des historischen Rathauses bereits bei ihrer Eröffnung. » mehr

Iris Berben beim "Provinzschrei" am Freitagabend in Suhl. 	Foto: ari

27.10.2014

Feuilleton

Erinnern ist Kultur

"Provinzschrei"-Wochenende in Suhl. Stargast am Freitagabend im Ensemble der ehemaligen Sauer-Waffenfabrik: Schauspielerin Iris Berben. Keine einfache Lesung an einem historischen Ort, an dem heute Au... » mehr

Iris Berben vor wenigen Tagen bei der Verleihung des Erich-Kästner-Preises 2014 in Dresden. 	Foto: dpa

21.10.2014

Feuilleton

"Man muss laut sein!"

Am Freitag ist die Schauspielerin Iris Berben zu Gast beim "Provinzschrei" in Suhl. Zusammen mit dem Klenze-Streichquartett präsentiert sie die musikalische Lesung "Verbrannte Bücher, verfemte Komponi... » mehr

Katja Ebstein im Pressenwerk. 	Foto: H. Matz

08.09.2014

Feuilleton

"Die Potenziale liegen brach"

Mancher Wein wird mit dem Alter immer besser. So ist es manchmal auch bei Künstlern - das Gastspiel von Katja Ebstein am Samstag im Bad Salzunger Pressenwerk bewies es. » mehr

Bertolt Brecht

12.08.2014

Feuilleton

Entdeckertour in Brechts Wahlheimat

Bertolt Brecht und Helene Weigel - dieses Künstlerehepaar prägte das moderne deutsche Theater wie kein zweites. Noch heute zehren die Bühnen vom dramatischen Werk des Autors, von der Gestaltungskraft ... » mehr

Bertolt Brecht 	Foto: dpa

22.07.2014

Feuilleton

Auf Entdeckertour in Brechts Wahlheimat

Ein stilles, von Wald umgebenes Landstück an einem See - das schwebte Bertolt Brecht und Helene Weigel als Rückzugsort vor, als sie 1948 wieder nach Deutschland kamen. In Buckow bei Berlin wurden sie ... » mehr

Familie Peachum in Baumgartens "Dreigroschenoper". 	Foto: Bettina Stöß

15.07.2014

Feuilleton

Im Laufrad der Verhältnisse

Am Schauspiel Stuttgart inszeniert Sebastian Baumgarten "Die Dreigroschenoper" von Bertolt Brecht und Kurt » mehr

Die Gäste aus dem französischen Ham und ihre Eisfelder Gastgeber haben gemeinsam Saalfeld besucht.

04.06.2014

Hildburghausen

Von den Mühen der Ebene zu einem vereinten Europa

Eisfeld - Seit 19 Jahren verbindet die Stadt Eisfeld und das nordfranzösische Ham in der Picardie eine herzliche und enge Freundschaft. Dieser Tage waren die französischen Freunde zu Besuch in Eisfeld... » mehr

Wofür lohnt es sich zu leben? Das fragt sich Brechts Hans im Glück in der Inszenierung von Sebastian Sommer das nächste Mal am 22. und 29. Mai. 	Foto: BE

05.05.2014

Feuilleton

Die eigene Stimme finden

Mit dem Brecht-Fragment "Hans im Glück", einer Art Roadmovie über den Sinn des Lebens, hat der Schleusinger Sebastian Sommer nun seine erste Regiearbeit am Berliner Ensemble herausgebracht. » mehr

21.12.2013

Klartext

Mit bestem Dank

Ein Schreiben ist uns auf den Tisch geflattert, welches datiert ist auf den 5. April 1956 und gerichtet an den VEB Radeberg Exportbierbrauerei. Seinen Inhalt wollen, nein: dürfen, wir unseren Leserinn... » mehr

Herbert Wessels  zur EU-Flüchtlingspolitik

10.10.2013

Meinungen

Alle Fragen offen

Auch Bertolt Brecht hatte keine Lösung anzubieten. Sein guter Mensch von Sezuan kann nicht zugleich gut sein in den Augen der Götter und menschenwürdig leben. So heißt es am Schluss des Stücks: "Wir s... » mehr

Martina Renner im Wahlkampf in Ilmenau: "Die Bürger müssen sagen, was ihnen unter den Nägeln brennt." 	Foto: b-fritz.de

17.09.2013

Ilmenau

Keinen verderben lassen, auch nicht sich selbst

Etwas anderes als Politik? Das ist und war für Martina Renner nie denkbar. In einer links geprägten Gesellschaft wurde sie groß. Die Philosophie aber stärkt ihr den Rücken. » mehr

17.09.2013

Ilmenau

Martina Renner ganz persönlich: 26 Fragen, 26 Antworten

Auch Politiker sind Menschen. Wir haben allen Kandidaten die gleichen persönlichen Fragen gestellt. Hier ihre Antworten: Vor Ihnen liegt ein 10-Euro-Schein auf dem Bürgersteig. » mehr

Szene aus der Dreigroschenoper: Mackie Messer feiert Hochzeit mit Polly, der Tochter des Bettlerkönigs. 	Foto: Sibylle Bießmann

08.07.2013

Bad Salzungen

"Beeindruckend und erfrischend"

Bad Liebenstein - Mit dem Brecht-Programm "Du hast kein Herz, Johnny" bot das Konzert- und Gastspielensemble "Kolorit" aus Zeitz nach Vorlagen der Dramaturgin Ursula Hiller in knapp eineinhalb Stunden... » mehr

Den "Hamlet" auf die NS-Zeit zu übertragen, ist ein gängiger Ansatz. Ansgar Haag hält es lieber mit Heiner Müller und spiegelt darin die DDR.	Foto: ari

05.06.2013

Feuilleton

Bloß keine Scheu

Das Stück um Dänemarks trübsinnigen Prinzen gilt gemeinhin als Shakespeare für Fortgeschrittene. Einen Hamlet für Einsteiger will Intendant Ansgar Haag nun in Meiningen zeigen. Am Freitag ist Premiere... » mehr

Die Dermbacher Veranstaltung zum Jahrestag der Bücherverbrennung beeindruckte das Publikum nachhaltig. 	Fotos (2): Werner Kaiser

24.04.2013

Bad Salzungen

Eine düstere Prophezeiung, die sich bewahrheitete

An die Bücherverbrennung vor 80 Jahren wurde in der Dermbacher Bibliothek mit einer Gedenkveranstaltung erinnert. » mehr

"Play Shakespeare" mit den Mimen der Inselbühne Leipzig . 	Foto: C. Scherzer

04.08.2012

Kumgn

Sommerspaß mit Shakespeare

Meiningen - Witzig-spritziges Open-air-Theater präsentierte die "Vereinigte mitteldeutschen Shakespeare Compagnie" alias Inselbühne Leipzig zu ihrem ersten Auftritt am Donnerstagabend im Schlosshof. U... » mehr

Der Bildhauer Peter Weidemann (l.) schuf einen originellen Suhler Rasselbock, den Wolfgang F. Kanig gern an den absoluten Kommunalschreck 2011, Dietmar Rücker, übergeben hätte. 		Fotos: frankphoto.de

24.02.2012

Suhl

Taufe für den Suhler Nockherberg

Der Ringberg soll zum Suhler Nockherberg werden. Das wünscht sich Hotelchef Wolfgang F. Kanig, der zum 1. Politischen Aschermittwoch einlud. Auftakt gelungen - Fortsetzung folgt 2013. » mehr

Der Baal (Martin Maecker, links) in einem Glaskasten auf der Bühne: Eine funktionale Inszenierung des Marburger Theaters in Arnstadt. 	Foto: Appelfeller

11.05.2011

Ilmenau

Der Rockstar Baal hinter Glas

Wenig Bewegung und Darsteller hinter Glas, dafür viele bedeutungsschwangere Worte: Die funktionale Inszenierung von Bertolt Brechts "Baal" kam im Arnstädter Theater gut an. » mehr

Vom Schlachthof in den Bankettsaal verlegt - Brechts "Heilige Johanna" in Weimar. 	Foto: DNT

11.05.2011

Feuilleton

Die Krise kommt

Brechts "Heilige Johanna" wird am Deutschen Nationaltheater Weimar durch den Fleischwolf gedreht. Was dabei herauskommt, schmeckt und ist ungenießbar zugleich. » mehr

02.10.2010

Klartext

"Das sind wir selber"

Allzu oft war Deutschland das Land der Richter und Henker, gerade im vergangenen Jahrhundert. Und dennoch ist Deutschland auch das Land der Dichter und Denker. » mehr

suw_rhoenpaulus_030211

03.02.2011

Feuilleton

Die große Lust am Open Air

Theater unter freiem Himmel steht hoch in der Gunst des Publikums - nicht nur auf den großen deutschen Festspielbühnen. Ein Blick auf das Sommertheaterjahr 2011. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".