Lade Login-Box.
Topthemen: Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

BEATE ZSCHÄPE

15.08.2019

Thüringen

Mordserie des NSU ist bis heute Bezugspunkt für Extremisten

Der Terror des NSU hat Deutschland erschüttert. Auch weil die Sicherheitsbehörden über Jahre in die falsche Richtung ermittelt hatten. «NSU» ist bis heute ein Synonym für rechten Terror. » mehr

10.07.2019

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2019: 11. Juli

Das aktuelle Kalenderblatt für den 11. Juli 2019: » mehr

NSU

15.08.2019

Brennpunkte

NSU-Mordserie ist bis heute Bezugspunkt für Extremisten

Der Terror des NSU hat Deutschland erschüttert. Auch weil die Sicherheitsbehörden über Jahre in die falsche Richtung ermittelt hatten. «NSU» ist bis heute ein Synonym für rechten Terror. » mehr

10.07.2019

Thüringen

Zschäpe in JVA Chemnitz - gleiche Haftbedingungen wie andere

Ein Jahr nach dem Urteil lebt die Rechtsterroristin Beate Zschäpe als prominenteste Gefangene in der Justizvollzugsanstalt Chemnitz. Dort hat die 44-Jährige nach Auskunft der Gefängnisleitung keine an... » mehr

NSU-Untersuchungsausschuss im Thüringer Landtag

03.07.2019

Thüringen

Zeuge berichtet von geplantem Spitzeleinsatz der Polizei gegen Rechtsextreme

Nicht nur der Thüringer Verfassungsschutz hat in der Vergangenheit versucht, rechtsextreme Strukturen im Freistaat zu unterwandern. In einer Sitzung des NSU-Untersuchungsausschusses wurde nun klar, da... » mehr

NSU-Akten

20.06.2019

Thüringen

NSU-Ausschuss: Polizei-Informanten in der rechten Szene?

Hat auch die Thüringer Polizei in der Vergangenheit Spitzel in der rechten Szene gehabt? Diese Frage begleitet die Abgeordneten des NSU-Untersuchungsausschusses seit Jahren. Nun ist ein brisantes Doku... » mehr

NSU-Untersuchungsausschuss in Erfurt

23.05.2019

Thüringen

NSU-Ausschuss: Gutachter sieht Einschränkungen seiner Arbeit

Seit Monaten streiten sich der Thüringer NSU-Untersuchungsausschuss und das Innenministerium über Akten der Polizei zu ihren Vertrauenspersonen. Deshalb wurde ein Gutachter eingeschaltet. » mehr

Rechte Kampfsportler trainieren für Straßenkampf. Archiv-Foto: Thomas Frey/dpa

27.03.2019

Thüringen

Neonazi-Kampfsport ist der neue Rechtsrock

Während Rechtsrock-Konzerte seit längerer Zeit schon für Neonazis extrem wichtig sind, gewinnen nun auch andere Veranstaltungen an Bedeutung für sie. Deren Organisatoren lernen von den Machern der Has... » mehr

17.03.2019

Thüringen

Mittel aus NSU-Entschädigungsfond fast komplett aufgebraucht

Erfurt - Opfer des NSU-Terrors und ihre Hinterbliebenen haben rund 1,45 Millionen Euro aus dem Thüringer Entschädigungsfonds abgerufen. » mehr

Justizzentrum Potsdam

15.03.2019

Brennpunkte

«Bürger exekutieren»: Mutmaßliche Rechtsextremisten drohen

Behörden, Politiker oder der Zentralrat der Juden werden immer wieder bedroht. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft in einer unheimlichen Serie, die auf das Konto von Rechtsextremisten gehen könnte. D... » mehr

Rechtsextremisten

13.03.2019

Brennpunkte

Bundesweite Serie mutmaßlich rechtsextremer Drohmails

Eine Frankfurter Anwältin erhält Droh-Mails vom «NSU 2.0». Nun wird bekannt, dass es bundesweit eine ganze Serie solcher Schreiben gibt, bis hin zu Bombendrohungen. » mehr

Seda Basay-Yildiz und Frank-Walter Steinmeier

07.02.2019

Brennpunkte

Drohschreiben an Anwältin - Bundespräsident informiert sich

Der Besuch des Bundespräsidenten in Frankfurt war lange geplant. Nach Drohschreiben gegen eine Anwältin und Ermittlungen zu einer rechtsextremen Chatgruppe in der hessischen Polizei hat die Reise zusä... » mehr

Rechtsanwältin

05.02.2019

Brennpunkte

Türkischstämmige Anwältin erhält erneut Drohfax

Eine türkischstämmige Frankfurter Anwältin hat erneut einen Drohbrief erhalten. Dies hat die Staatsanwaltschaft Frankfurt bestätigt. Zuerst hatte die «Frankfurter Allgemeine Zeitung» darüber berichtet... » mehr

04.02.2019

Brennpunkte

Beate Zschäpe ins Frauengefängnis Chemnitz verlegt

Die als NSU-Terroristin verurteilte Beate Zschäpe ist nach Chemnitz verlegt worden. Die «heimatnahe Unterbringung» war vor Jahren ein Wunsch der 44-Jährigen gewesen. » mehr

NSU-Prozess

04.02.2019

Thüringen

Beate Zschäpe ist nach Chemnitz verlegt worden

Die verurteilte Rechtsterroristin Beate Zschäpe (44) ist von München in die Justizvollzugsanstalt (JVA) Chemnitz verlegt worden. » mehr

04.02.2019

Schlaglichter

Beate Zschäpe ist nach Chemnitz verlegt worden

Die verurteilte Rechtsterroristin Beate Zschäpe ist in die Justizvollzugsanstalt Chemnitz verlegt worden. Transport und Aufnahme verliefen reibungslos. Die 44-Jährige kommt ursprünglich aus Thüringen,... » mehr

14.01.2019

Schlaglichter

Erneut Drohfax mit Absender «NSU 2.0» aufgetaucht

Eine türkischstämmige Frankfurter Anwältin hat nach eigenen Angaben erneut ein mit «NSU 2.0» unterschriebenes Fax mit massiven Drohungen erhalten. Das sagte die Juristin Seda Basay-Yildiz der «Süddeut... » mehr

Polizeirevier Frankfurt

14.01.2019

Brennpunkte

Erneut Drohfax mit Absender «NSU 2.0» aufgetaucht

Die Mordserie des «Nationalsozialistischen Untergrunds» (NSU) sorgte für Entsetzen. Nun soll erneut eine mit «NSU 2.0» unterschriebene Drohung aufgetaucht sein. Ein erstes solches Fax hatte auf die Sp... » mehr

Polizisten in Frankfurt

19.12.2018

Hintergründe

Rechtsextreme in der Polizei?

Ein Drohbrief an eine türkischstämmige Anwältin hat eine mutmaßliche rechtsextreme Chatgruppe in der Frankfurter Polizei aufgedeckt. Inzwischen untersucht das Landeskriminalamt weitere Fälle. » mehr

Polizeirevier auf der Zeil

20.12.2018

Brennpunkte

Hessens Innenminister: Kein «rechtes Netzwerk» bei Polizei

Die neue schwarz-grüne Koalition in Hessen steht - doch der CDU-Innenminister gerät unter Druck. In einer Sondersitzung im Landtag geht es um eine mutmaßlich rechtsextreme Chat-Gruppe der Frankfurter ... » mehr

15.12.2018

Schlaglichter

Zschäpe-Verteidiger wieder vereint in Betrugsverfahren

Drei der Pflichtverteidiger von NSU-Terroristin Beate Zschäpe werden im neuen Jahr wieder gemeinsam Mandanten in einem Strafprozess vertreten. Die Anwälte Wolfgang Heer, Wolfgang Stahl und Anja Sturm ... » mehr

04.12.2018

Schlaglichter

Zschäpe könnte von München nach Chemnitz verlegt werden

Beate Zschäpe, die im NSU-Prozess zu lebenslanger Haft verurteilt wurde, könnte in absehbarer Zeit von München in die Justizvollzugsanstalt nach Chemnitz verlegt werden. Das ist eine von zwei Möglichk... » mehr

Massive Kritik am Verteidigungsministerium übt Ausschussvorsitzende Dorothea Marx: „So ist Aufklärung nicht möglich.“ Foto: Martin Schutt/dpa

19.10.2018

Thüringen

Wenn Zeugen schweigen müssen

Ein Soldat könnte im Jahr 2001 als V-Mann recht nah an der Neonazi-Szene dran gewesen sein. Trotzdem darf er im Untersuchungsausschuss nicht aussagen. Die Parlamentarier zürnen. » mehr

nsu brand wohnwagen eisenach

12.10.2018

Thüringen

Streit über Bericht zu NSU-Kontakten zu Schwerkriminellen

Der Thüringer NSU-Untersuchungsausschuss will mögliche Verbindungen zwischen Neonazis und der organisierten Kriminalität im Freistaat aufdecken. Doch nun gibt es Streit um einen Bericht des Innenminis... » mehr

NSU Prozess

11.10.2018

NSU-Prozess

Bilanz: NSU-Prozess kostete mehr als 30 Millionen Euro

Mehr als fünf Jahre dauerte der NSU-Prozess gegen Beate Zschäpe & Co. Jetzt hat der Gerichtspräsident Bilanz gezogen - und konkrete Vorschläge gemacht, wie derartige Großverfahren beschleunigt werden ... » mehr

NSU-Mord in Dortmund

01.10.2018

Hintergründe

Rechter Terror in Deutschland

NSU» oder «Gruppe Freital»: Rechtsextreme Vereinigungen haben Deutschland immer wieder terrorisiert oder standen im Fokus der Ermittler. Eine Auswahl: » mehr

Mutmaßlicher Rechtsterrorist in Karlsruhe

01.10.2018

Brennpunkte

Terrorverdacht: Rechtsextreme aus Chemnitzer Szene in Haft

Ein Alptraum: Nach dem NSU und der «Gruppe Freital» soll sich in Sachsen die nächste rechte Terrorzelle gebildet haben. Acht Männer sollen unter dem Namen «Revolution Chemnitz» Umsturzpläne geschmiede... » mehr

SEK-Beamte

28.09.2018

Hintergründe

Sächsische SEK-Polizisten wählen NSU-Decknamen

Erneut macht die sächsische Polizei negative Schlagzeilen - zwei Beamte setzen für einen Kollegen einen NSU-Decknamen auf eine Liste. Es geht um einen Einsatz beim Besuch des türkischen Präsidenten. » mehr

Mordfall Peggy

21.09.2018

Brennpunkte

Geständnis im Fall Peggy bringt Ermittler voran

Vor 17 Jahren verschwand die Schülerin Peggy auf dem Heimweg. Jahrelang war ihr Schicksal ein Rätsel - bis ein Pilzsammler Knochen des Kindes entdeckte. Vergangene Woche vernahmen die Ermittler einen ... » mehr

Stephan Kramer

13.09.2018

Thüringen

„IM Wikipedia“: Linke für endgültiges Verfassungsschutz-Aus

Schwere Zeiten für Schlapphüte: Nach einem neuen Verdacht gegen den Präsidenten des Bundes-Verfassungsschutzes Maaßen fordert die SPD nun endgültig seine Entlassung. Auch sein Thüringer Kollege Kramer... » mehr

Fundstelle

13.09.2018

Brennpunkte

Fall Peggy: Durchsuchungen bei 41 Jahre altem Beschuldigten

Das Schicksal von Peggy zählt zu den rätselhaftesten Vermisstenfällen in Deutschland. Jahrelang galt sie als verschollen, dann entdeckte ein Pilzsammler Knochen des Kindes. Nun gab es Durchsuchungen b... » mehr

Der Auerhahn an der Fassade eines Wohnblocks in Neuhaus am Rennweg stammt auch von Max Kosta. In Eisenach hat eines seiner Kunstprojekte jetzt erbitterte Diskussionen ausgelöst.

20.08.2018

Thüringen

Kunst zwischen den Extremen - Kontroverse um ein Projekt

Oft soll Kunst zu Diskussionen anregen. Doch das Ausmaß der Kontroverse, die ein Kunstprojekt in Eisenach ausgelöst hat, hat dann doch viele überrascht. Das ist so groß, weil einer der daran Beteiligt... » mehr

16.08.2018

Thüringen

Einnahmen aus Rechtsrock: Verfassungsschutz setzt auf Finanzbehörden

Neonazis verdienen mit Veranstaltungen wie Konzerten viel Geld. Für die Verwendung dieser Mittel hat sich schon vor einiger Zeit auch der Verfassungsschutz interessiert. Allerdings ist das Amt dabei o... » mehr

Martina Renner.

01.08.2018

Thüringen

Zehntausende stehen auf Feindeslisten von Neonazis

Abertausende Menschen stehen nach Erkenntnissen der Bundesregierung auf "Feindeslisten" von Rechtsextremen - viel mehr als bislang bekannt. » mehr

Urteil im NSU-Prozess

16.07.2018

NSU-Prozess

NSU-Prozess: Bundesanwaltschaft legt Revision gegen ein Urteil ein

Die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe hat Revision gegen das Urteil gegen André E. im NSU-Prozess eingelegt. Ob die Behörde auch Revision gegen die Urteile gegen Beate Zschäpe oder die anderen drei Ange... » mehr

Beate Zschäpe

Aktualisiert am 11.07.2018

NSU-Prozess

Zschäpe-Verteidiger kündigt Revision gegen Urteil im NSU-Prozess an

Das Urteil im Münchner NSU-Prozess muss vom Bundesgerichtshof überprüft werden. Nach der Verurteilung von Beate Zschäpe wegen Mordes kündigte deren Verteidiger Wolfgang Heer am Mittwoch an, Revision e... » mehr

Beate Zschäpe

Aktualisiert am 11.07.2018

NSU-Prozess

NSU-Prozess: Beate Zschäpe des Mordes schuldig gesprochen

Im NSU-Prozess ist die Hauptangeklagte Beate Zschäpe des zehnfachen Mordes schuldig gesprochen worden. Das Urteil lautet auf lebenslange Haft. » mehr

NSU Prozess

10.07.2018

NSU-Prozess

Lebenslang für Beate Zschäpe? - NSU-Prozess vor dem Urteil

Kaum ein Urteil in den vergangenen Jahren wurde mit größerer Spannung erwartet: Wird Beate Zschäpe als Mörderin zu lebenslanger Haft verurteilt? Oder kommt sie mit einer milden Strafe davon? Mehr als ... » mehr

Richter Manfred Götzl. Foto: Andreas Gebert/dpa

10.07.2018

NSU-Prozess

Sieben Gründe, warum der Prozess so lange dauert und so teuer ist

Lebenslang für Beate Zschäpe - so lautet kurz vor dem Urteil im NSU-Prozess die Erwartungshaltung einer breiten Öffentlichkeit. Nur: So einfach ist das nicht. » mehr

Mehr als fünf Jahre lang der Schauplatz: Der Verhandlungssaal in München, in dem es um die Verbrechen des NSU ging. Foto: Peter Kneffel/dpa

10.07.2018

NSU-Prozess

Für Zschäpe geht es um alles

Im Prozess um die mutmaßliche NSU- Terroristin Beate Zschäpe soll am Mittwoch das Urteil fallen. Die aus Jena stammende 43-Jährige könnte bis zu ihrem Lebensende in Haft bleiben. » mehr

07.07.2018

NSU-Prozess

NSU-Prozess: Regierungsbeauftragte nennt Schreddern von Akten Skandal

München - Vor dem Urteil im NSU-Prozess hat die Ombudsfrau der Bundesregierung für die NSU-Opfer, Barbara John, die Vernichtung von Akten zur Neonazi-Szene in Thüringen im Bundesamt für Verfassungssch... » mehr

04.07.2018

Thüringen

Thüringen zahlt 100.000 Euro für jedes NSU-Opfer

Der Landtag hat 2017 beschlossen, die Hinterbliebenen der NSU-Opfer zu entschädigen. Jetzt gibt es eine Einigung dazu, wie das Geld verteilt werden soll. » mehr

Letzte Worte

04.07.2018

NSU-Prozess

Letzte Worte

Nach mehr als fünf Jahren ist der NSU-Prozess fast am Ziel. Beate Zschäpe hat sich in ihrem Schlusswort am 437. Verhandlungstag an die Hinterbliebenen gewandt. » mehr

beate zschaepe

Aktualisiert am 03.07.2018

NSU-Prozess

Zschäpe distanziert sich von NSU-Verbrechen - Urteil am 11. Juli

Nach mehr als fünf Jahren geht der Prozess um die beispiellose Mordserie des rechtsextrem motivierten NSU-Terrors zu Ende. Die Hauptangeklagte hat sich in ihrem letzten Wort erneut zu den Verbrechen g... » mehr

NSU-Prozess

21.06.2018

NSU-Prozess

Letztes Plädoyer im NSU-Prozess beendet - Urteil im Juli?

Seit mehr als fünf Jahren läuft der NSU-Prozess; allein die Plädoyers dauerten fast ein Jahr. Die aber sind nun zu Ende. Damit ist der Weg für ein Urteil frei - wenn nicht wieder etwas dazwischenkommt... » mehr

19.06.2018

NSU-Prozess

Zschäpe-Verteidigerin bezweifelt These vom NSU-Trio

München - Pflichtverteidigerin Anja Sturm hat in ihrem Plädoyer im NSU-Prozess entschieden bestritten, die Hauptangeklagte Beate Zschäpe sei Mitglied des «Nationalsozialistischen Untergrunds» (NSU) ge... » mehr

12.06.2018

NSU-Prozess

Verteidiger im NSU-Prozess: Zschäpe ist keine Mörderin

München - Im NSU-Prozess hat einer von Beate Zschäpes Pflichtverteidigern den zentralen Anklagevorwurf zurückgewiesen, die mutmaßliche Rechtsterroristin sei Mittäterin an allen Verbrechen des «Nationa... » mehr

Fortsetzung NSU-Prozess vor dem OLG München

05.06.2018

Thüringen

NSU-Prozess: Verteidiger fordern sofortige Freilassung Zschäpes

Maximal zehn Jahre Haft hatten Beate Zschäpes Vertrauensanwälte im NSU-Prozess gefordert. Nun ist das zweite Verteidiger-Team mit seinem Plädoyer an der Reihe - und unterbietet diese Forderung noch. » mehr

08.05.2018

NSU-Prozess

Verteidiger fordern Freispruch für NSU-Mitangeklagten André E.

Zwölf Jahre wegen Beihilfe zum versuchten Mord - oder Freispruch? Die Plädoyers der Bundesanwaltschaft und der Verteidiger des NSU-Mitangeklagten André E. könnten unterschiedlicher kaum sein. Die Anwä... » mehr

Der Verhandlungssaal am Münchner Oberlandesgericht, wo seit fünf Jahren über den NSU verhandelt wird. Foto: dpa/Archiv

07.05.2018

NSU-Prozess

Fünf Jahre NSU-Prozess - und bald ein Ende?

Seit dem 6. Mai 2013 untersucht das Münchner Oberlandesgericht nun schon die Verbrechen des "Nationalsozialistischen Untergrunds". » mehr

Als Jugendlicher auf der Suche nach Anerkennung gewesen: Der Angeklagte Carsten S. im NSU-Prozess.

03.05.2018

NSU-Prozess

NSU-Waffenlieferant: Reue, Geständnis - jetzt Freispruch?

Nach Beate Zschäpe sind jetzt reihum die Verteidiger der anderen Angeklagten im NSU-Prozess mit ihren Plädoyers an der Reihe. Als erste waren die Verteidiger von Carsten S. dran - er ist als einziger ... » mehr

Plädoyers im NSU-Prozess

26.04.2018

Thüringen

Verteidiger fordern für Zschäpe maximal zehn Jahre Haft

Drei Tage haben Beate Zschäpes Verteidiger plädiert. Sie fordern zwar eine lange Haftstrafe für ihre Mandantin - aber nicht wegen Mordes. » mehr

^