Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

ADOLF EICHMANN

Götz Aly, Experte für Antisemitismus des 19. und 20. Jahrhunderts, im Coburger Gemeindehaus Contakt. Foto: Christine Wagner

23.03.2019

Feuilleton

Götz Aly blickt in eine bedrückende Welt

Der Historiker Götz Aly eröffnet in Coburg die Veranstaltungsreihe "Wir erinnern". Im Mittelpunkt seines neuen Buches steht der Antisemitismus in Europa zwischen 1880 und 1945. » mehr

Von den Gymnasiasten war es vor allem Steven Leimbach (mit Mikrofon), der die argentinische Professorin Erika Rosenberg mit seinen Fragen zu weiteren Auskünften und Positionsbestimmungen anregte. Foto: Werner Kaiser

18.11.2018

Bad Salzungen

Wie die Ratten nach Argentinien kamen

Auf den "Rattenlinien" gelangten zahlreiche Nazi-Kriegsverbrecher wie Adolf Eichmann mit Unterstützung durch Institutionen der katholischen Kirche nach Argentinien und anderen südamerikanischen Staate... » mehr

Kalenderblatt

10.05.2019

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2019: 11. Mai

Das aktuelle Kalenderblatt für den 11. Mai 2019: » mehr

15 junge Leute von fünf verschiedenen Lehreinrichtungen schlüpften in die Rollen von führenden Ministerialbeamten und hohen SS-Funktionären - keine leichte Aufgabe - Peter Sodann und Hannes Hofmann hatten das Theaterstück "Die Wannseekonferenz" als Auftakt zur Pogrom-Gedenkwoche neu inszeniert. Die Jugendlichen bewiesen Mut und Können. Fotos (2): Annett Recknagel

06.11.2018

Schmalkalden

Warum?

15 junge Leute aus Schmalkalden und Umgebung rüttelten mit der Inszenierung von Auszügen aus dem Wilhelmstraßenprozess am Vergessen. » mehr

Worauf ist der Fokus der Medien gerichtet? Ein Kameramann filmt im Verhandlungssaal das Namensschild der Angeklagten.	 Foto: dpa

23.05.2013

NSU-Prozess

"Teufel" und "Nazibraut" - Beate Zschäpe in den Medien

Mitunter scheint es, als ginge es beim Münchener NSU-Prozess nicht um die Ahndung rechtsterroristischen Treibens, sondern nur um Äußerlichkeiten. Beate Zschäpe schweigt. Das lässt viele Lesarten zu. » mehr

Dr. Eduardo Mendel (kniend), Bürgermeister Hans-Christian Köllmer (2.v.r.) und Jörg Kaps bei der Verlegung der 13 Stolpersteine des Kölner Künstlers Gunter Demnig vor dem Haus Ried 7. 	Foto: jok (1), uhu (2)

11.05.2012

Ilmenau

"Wir haben die Pflicht zu erinnern"

Am 10. Mai 1942 begann die Deportation jüdischer Mitbürger in Arnstadt und Ilmenau. Die Verlegung von Stolpersteinen und ein Abend mit Zeitzeugen erinnerten an das Leid. » mehr

^