Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

WINTERSHALL AG

12.09.2018

Wirtschaft

Zweiter Standort von K+S steht still

Kassel/Unterbreizbach - Wegen der anhaltenden Trockenheit fährt der Dünger- und Salzkonzern K+S seine Produktion auch an seinem zweiten Standort in Hessen herunter. » mehr

Börse Frankfurt

13.09.2018

Wirtschaft

Dax setzt Erholungskurs fort

Der Dax hat seinen Erholungskurs fortgesetzt. Auftrieb gaben vor allem neuerliche Hoffnungen auf eine Entspannung im Handelsstreit zwischen den beiden weltgrößten Volkswirtschaften USA und China. Aktu... » mehr

Die Steinsalzhalde des Philippsthaler Kaliwerkes Hattorf prägt die Landschaft im Werratal. Um die damit einhergehenden Belastungen zu minimieren, ist eine Begrünung geplant. Derzeit läuft hier ein Halbtechnischer Versuch. Foto: Thomas Klemm

14.09.2018

Bad Salzungen

"Schlacke kommt später per Bahn"

Seit August läuft ein Versuch zur Begrünung der Halde des Philippsthaler Kaliwerkes Hattorf. Da auch die Unterbreizbacher von dem Steinsalzberg betroffen sind, gab es für die Einwohner aktuelle Inform... » mehr

Der Versuch läuft: Seit Anfang August wird eine 100 Meter lange und bis zu 25 Meter hohe Flanke am Fuß der Abraumhalde des K+S-Standorts mit Abdeckmaterial aus Müllverbrennungs-Schlacke und Braunkohlenasche beschüttet. Foto: K+S

07.09.2018

Bad Salzungen

"Noch besser als gedacht"

Seit Anfang August erprobt der Düngemittelhersteller K+S am Standort Hattorf die Abdeckung und Begrünung der Abraumhalden. Der Zeitplan ist knapp. » mehr

27.08.2018

Wirtschaft

Trockenheit bremst Kaliproduktion - Unterbreizbach läuft

Kassel/Unterbreizbach - Der Dünger- und Salzkonzern K+S fährt wegen der anhaltenden Trockenheit seine Kaliproduktion in einigen Werken zurück. Das Thüringer Werk in Unterbreizbach (Wartburgkreis) sei ... » mehr

Aktionsbündnis K+S startet Plakatkampagne (von links): Stefan Böck (Betriebsrat K+S), Roland Ernst (Bürgermeister Unterbreizbach), Daniel Iliev (Bürgermeister Heringen), André Stenda (Bürgermeister Hohenroda), Ralf Orth (Bürgermeister Philippsthal) und André Bahn (Betriebsrat K+S). Foto: AB

05.03.2018

Bad Salzungen

Zukunft bis 2060 für das Werk Werra

Kali und Salz plant, bis 2060 im Werk Werra zu produzieren. Nach schwierigen Jahren geht Werkleiter Christoph Wehner für 2018 von einer Vollproduktion aus. » mehr

Soll in Zukunft nur noch im Winter weiß sein: An der Halde des K+S-Standorts Hattorf startet im Sommer ein Versuch zur Abdeckung des abgelagerten Rückstandsalzes. Im Vordergrund die Häuser von Philippsthal. Foto: Jan-Christoph Eisenberg

13.02.2018

Bad Salzungen

Kali+Salz: Abdeckung der Halden dauert bis 2075

Der Düngemittelhersteller K+S bereitet die Abdeckung und Begrünung der Abraumhalden des Werks Werra vor. Die Begrünung soll 80 Prozent Abwasser sparen. » mehr

K+S-Logo an einem Gebäude

29.07.2017

Thüringen

Versenkerlaubnis für K+S zu Unrecht erteilt

Die Versenkerlaubnis für Produktionsabwässer des Düngemittelherstellers K+S wurde auf unzureichender Grundlage erteilt, sagt ein aktuelles Gutachten. Thüringens Umweltministerin will den Druck auf den... » mehr

14.10.2016

Thüringen

K+S geht gegen Schwermetall-Belastung vor

Mit Rohren und Drainagen will der Kaliproduzent K+S im hessisch-thüringischen Kalirevier durch Abwasser gelöste Schwermetalle bekämpfen. » mehr

Hand in Hand: Es geht auch um die Zukunft des Kali-Reviers an der Werra bei der Menschenkette.

08.09.2016

Thüringen

"Dann wackelt die ganze Bude"

Mehr als 12 000 Menschen haben im Werratal für die Fortsetzung des Kali- Bergbaus demonstriert. Die Sorge ist groß, dass es wegen der Umweltauflagen zu weiterer Kurzarbeit kommt. » mehr

Christoph Wehner. Foto: H. Matz

31.08.2016

Bad Salzungen

Der Wunsch nach viel Regen und steigenden Kali-Preisen

Bürgermeister Roland Ernst und Christoph Wehner, Leiter des Werkes Werra, haben die Unterbreizbacher Einwohnerversammlung genutzt, um für eine rege Beteiligung an der Menschenkette für die Kaliindustr... » mehr

Interview: Roland Keidel

27.06.2016

Bad Salzungen

"Die Trockenzeit beginnt erst"

Die K+S-Standorte Unterbreizbach und Hattorf sind wieder außer Betrieb. Fragen dazu beantwortet Werksleiter Roland Keidel im Interview. » mehr

Initiator Manfred Wolfram (links) erläutert in seiner Rede, wie es zum Gedenkstein in Menzengraben kam. Foto: Lutz Rommel

20.06.2016

Bad Salzungen

Stein erinnert an Bergbaugeschichte in Menzengraben

Im Stadtlengsfelder Ortsteil Menzengraben wurde ein Gedenkstein eingeweiht, der an die einstige Schachtanlage im Feldatal erinnert. Die Initiatoren wollen damit an einen Teil der Ortsgeschichte erinne... » mehr

01.06.2016

Wirtschaft

Kurzarbeit aufgehoben: Kali-Werk Unterbreizbach produziert wieder

Kassel/Unterbreizbach - Der Kali-Produzent K+S hebt die mehrwöchige Kurzarbeit in seinem Südthüringer Werk in Unterbreizbach auf. » mehr

Befristete Versenkerlaubnis für K+S-Abwasser

18.12.2015

Wirtschaft

Versenkerlaubnis für K+S-Abwasser befristet

Mit drei Wochen Verspätung erteilt das Regierungspräsidium Kassel dem Kalikonzern K+S eine weitere Erlaubnis zum Versenken von Salzabwasser in den Boden. Doch sie ist streng: Geringe Mengen, kurze Lau... » mehr

Über das Rollloch in Unterbreizbach wird das Salz aus Thüringen seit Jahren zur Aufbereitung in die hessischen Werke transportiert.

26.11.2015

Bad Salzungen

K+S: Werk Unterbreizbach steht still

Der Kalihersteller K+S drosselt die Produktion. Grund ist die fehlende Versenkerlaubnis von Salzlauge in den Boden. Zeitarbeiter wurden bereits vor die Tür gesetzt. Die Produktion in Unterbreizbach un... » mehr

Unter Anleitung übten sich die Azubis in Erster Hilfe.

05.08.2015

Bad Salzungen

Aktionstag für Azubis im Kaliwerk Werra

Früh übt sich: Nach diesem Motto werden im Kaliwerk Werra bereits bei den Azubis neben den fachlichen Kenntnissen wichtige übergreifende Inhalte des Arbeitsalltags vermittelt. Einen hohen Stellenwert ... » mehr

21.07.2015

Bad Salzungen

K+S-Plan hat für "gewisse Aufregung" gesorgt

Wenn die aktuellen Pläne stimmen, wird im K+S-Werk in Unterbreizbach, das derzeit etwa 800 Beschäftigte hat, noch 17 Jahre produziert. Grund für „Endzeitstimmung“ gebe es deshalb heute noch nicht, mei... » mehr

Die Bergmannskapelle führte die Bergparade bei tropischen Temperaturen an. Fotos (3): Lutz Rommel

07.07.2015

Bad Salzungen

Anzugsordnung etwas abgeändert

Im Unterbreizbacher Kulturpark wurde das traditionelle alljährliche Bergmanns- und Familienfest zünftig gefeiert. » mehr

Werkseingang des Kali-Werkes "Ernst Thälmann" in Merkers 1968	Foto: K+S Aktiengesellschaft

08.04.2015

Bad Salzungen

"Ein kleines Berlin" in Thüringen

Erst 1946 nahm das Kali-Werk Merkers den Betrieb wieder auf. Von da an entwickelte sich Merkers zu einem wichtigen Industriestandort der DDR. Nicht nur unter Tage auch über Tage herrschte Betrieb. Heu... » mehr

Rettungseinsatz am 1. Oktober 2013 in Unterbreizbach: Für drei Bergleute kam jegliche Hilfe zu spät. 	Foto: dpa/Archiv

29.09.2014

Thüringen

Das Unglück und der alte Streit

Vor knapp einem Jahr kamen bei einem Unglück in der Kali-Grube Unterbreizbach drei Bergleute ums Leben - es war das schwerste Grubenunglück in Deutschland seit mindestens 20 Jahren. Und das Unglück wi... » mehr

Die Veranstalter des traditionellen Bergmannsfestes in Unterbreizbach konnten sich über einen riesigen Besucheransturm freuen. 	Fotos (3): Eva-Maria Ullmann

09.07.2014

Bad Salzungen

Bergparade mit Rekordbeteiligung

Das traditionelle Bergmannsfest in Unterbreizbach stand in diesem Jahr ganz im Zeichen der Grenzöffnung vor 25 Jahren. » mehr

Die Bürgermeister der Gemeinden Hohenroda, Andre Stenda, Vacha, Martin Müller, Unterbreizbach, Roland Ernst, und Philippsthal, Ralf Orth (von links) präsentierten gemeinsam das Festprogramm zum Jubiläum "25 Jahre Grenzöffnung im Werratal". 	Foto: Heiko Matz

23.04.2014

Bad Salzungen

"Und da lassen wir es richtig krachen"

Die Partnerkommunen Vacha, Philippsthal, Unterbreizbach und Hohenroda haben zum Jubiläum "25 Jahre Grenzöffnung im Werratal" ein Festprogramm zusammengestellt, das Leute aus Ost und West über Monate z... » mehr

Im Kaliwerk Unterbreizbach wurde eines der drei Großprojekte umgesetzt. 	Foto: Thomas Klemm

26.03.2014

Wirtschaft

Drei Großprojekte zur Werra-Entsalzung

Mit einem symbolischen Knopfdruck wurden drei Großprojekte des Konzerns K+S zur Verbesserung des Umweltschutzes in Betrieb genommen. Eines der Projekte betrifft den Kalistandort Unterbreizbach. Alle d... » mehr

01.03.2014

Thüringen

Die Odyssee der bunten Königin

Die Amerikaner entdeckten im April 1945 den Nazi-Schatz in der Kali-Grube in Merkers. Dazu gehörten auch viele wertvolle Kulturgüter aus den Berliner Museen - unter anderem die Nofretete. Kunsthistori... » mehr

Unmittelbar nach dem tragischen Unglück im Kali-Bergwerk Unterbreizbach legten Kumpel und Einwohner vor Schacht II von K+S Werk Werra Blumen nieder und stellten Kerzen auf, um der drei toten Kollegen zu gedenken.

28.11.2013

Thüringen

"Ein Gasausbruch von bisher nicht gekannter Dimension"

Der Schrecken über das Unglück am 1. Oktober in der Kaligrube in Unterbreizbach sitzt bei den Kumpeln tief. Es kam zu einem gewaltigen Gasausbruch, bei dem drei Männer starben. » mehr

03.10.2013

Thüringen

Unfälle in Kali-Gruben

Unfälle in Kali-Gruben Unfälle mit Kohlendioxid-Austritten ereignen sich immer wieder in Kaligruben. Einige Beispiele. » mehr

kali Unterbreizbach

01.10.2013

Bad Salzungen

Drei Bergleute sterben bei Gasausbruch in Kali-Grube

Unterbreizbach - Bei einem Gasausbruch sind drei Bergleute im Kalischacht Unterbreizbach ums Leben gekommen. Vier von sieben ursprünglich eingeschlossenen Kumpel wurden gerettet. » mehr

Einige der offiziellen Gäste griffen zum Spaten, um den Baubeginn für den zweiten Bauabschnitt im Gewerbegebiet Unterbreizbach zu vollziehen.	Foto: Klemm

21.06.2013

Bad Salzungen

Statt Logistik kommt die Forschung

Mit dem offiziellen Baubeginn im zweiten Abschnitt des Gewerbegebietes in Unterbreizbach rückt der viel diskutierte Umzug des Kaliforschungsinstituts aus Heringen in die Kaligemeinde an der Ulster ein... » mehr

Rüdiger Kienitz (2. v. l.) während des Besuches von Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) im Kali-Werk Unterbreizbach mit Bundestagsmitglied Christian Hirte (CDU, l.), Werk-Werra-Leiter Dr. Rainer Gerling (2. v. r.) und K+S-Vorstandsvorsitzendem Norbert Steiner (r.). 	Foto: Thomas Klemm

27.04.2013

Bad Salzungen

Aufsichtsrat mit Einfluss auf Dax-Unternehmen

Mit Rüdiger Kienitz aus Geisa sitzt auch ein Vertreter des Kalistandortes Unterbreizbach im Aufsichtsrat des börsennotierten Bergbau-Unternehmens K+S Aktiengesellschaft (AG). » mehr

01.09.2012

Bad Salzungen

Salzabwässer sollen verwertet werden

Unterbreizbach - Das Kali-Werk in Unterbreizbach soll künftig ohne für die Umwelt schädliche salzhaltige Abwässer auskommen. Die Abwässer aus der Kali-Produktion würden künftig vollständig verwertet, ... » mehr

Die Salzhalde des Kaliwerkes Hattorf wächst täglich. 	Foto: Thomas Klemm

25.06.2012

Bad Salzungen

Die Nummer gegen Kali-Kummer

Das Kaliwerk Werra lud in Unterbreizbach zu einer Informationsveranstaltung ein. Dabei kamen auch Fragen des Umweltschutzes zur Sprache. » mehr

Die Köpfe von ANC netcontrol in Breitungen: Projektleiter Gerald Hruschka (links) tüftelt die unscheinbaren grünen Linien auf dem Monitor aus. Dahinter verbergen sich Schaltpläne, zum Beispiel für die Elektroinstallation in Verdichterstationen für die Gasversorgung. Hans-Gerd Körner leitet die Geschäfte des Unternehmens, sein Sohn Sören zeichnet vor allem für die Rundsteuertechnik und die technische Leitung verantwortlich.

24.11.2011

Wirtschaft

In Breitungen wird mit High Tech Druck gemacht

Die Firma ANC netcontrol aus Breitungen hat geschafft, wovon viele Thüringer Unternehmen träumen. In vielen Fragen der Energieversorgung kommt an ihnen keiner mehr vorbei. » mehr

Die Feuerwehr Vacha demonstriert eine Fettverbrennung.

17.06.2011

Bad Salzungen

Ein Fettlöschversuch und ein im Korb hängender Bürgermeister

Ein Fettlöschversuch mit fatalen Folgen, ein im Schleifkorb am Seil hängender Bürgermeister, ein hilfloser Arbeiter - all das gehörte zum Tag der Rettung in Vacha. » mehr

16.10.2009

Wirtschaft

Kurzarbeit im Kali-Revier an der Werra

Heringen - Der Kasseler Düngemittelhersteller K+S weitet die Kurzarbeit im Kali-Revier an der Werra aus. Wie Unternehmenssprecher Ulrich Göbel gestern in Kassel erklärte, müsse die Produktion am Stand... » mehr

13.06.2007

Wirtschaft

Die Struktur der deutschen Gasbranche

Die deutsche Gasbranche ist in überregionale und regionale Versorgungsunternehmen gegliedert. Das wichtigste Bindeglied zu den Kunden und einzelnen Haushalten sind die weit mehr als 600 lokalen Versor... » mehr

06.05.2010

Thüringen

Kali-Abwässer aus Neuhof-Ellers sorgen für Verwirrung

Kassel - Sie hatte 2006 das Gedulds-Fass an der Werra zum Überlaufen gebracht, die vom Düngemittelkonzern K+S gewünschte 70 Kilometer lange Pipeline, mit der K+S die Haldenabwasser von Neuhof-Ellers b... » mehr

asalz_080110

08.01.2010

Thüringen

Dieser Winter hat Produzenten von Streusalz kalt erwischt

Suhl/Kassel - Die Wettervorhersagen verheißen fürs kommende Wochenende nichts Gutes. Kräftige Schneefälle soll's geben und ein eisiger Wind wird übers Land fegen - sagen Kachelmann und Co. Bei den Win... » mehr

sm_rosin_SW_060707

09.07.2007

Schmalkalden

„Die Stromkartelle sind dagegen“

Bei der Neusynthese von Kunststoffen wird viel mehr Strom verbraucht als bei der Wiederaufbereitung. Da die deutschen Stromkonzerne aber möglichst viel Geld verdienen wollen, torpedieren sie nach Kräf... » mehr

20.10.2010

Bad Salzungen

Ölfilm auf der Werra nach Havarie in Salzfirma

Bad Hersfeld - Ein Ölfilm auf der Werra hat am Mittwoch Polizei und Feuerwehr in Atem gehalten. Nach Angaben der zuständigen Polizeistation in Bad Hersfeld waren am Vormittag im Werk Wintershall der K... » mehr

08.05.2010

Bad Salzungen

Hat der Standort eine Zukunft?

Unterbreizbach - Wie geht es weiter mit K+S in Unterbreizbach, hat der Standort im Thüringischen überhaupt eine Zukunft? Das waren die zentralen Fragen der Einwohnerversammlung am Donnerstagabend im K... » mehr

bf_festakt_Krayenburg_sw_17

18.03.2010

Bad Salzungen

Edgar Most will sich lebenslang engagieren

Tiefenort - Mit mittelalterlicher Musik eröffnete das Instrumental- und Gesangstrio Christian, Teresa und Jochen Wölkner (kurz www genannt) die Feierstunde zum 20. Geburtstag der Wiedergründung der Kr... » mehr

tk_Kalifabrik_-Ubach_sw_121

28.12.2009

Bad Salzungen

"Die Krise ist nur marktbedingt"

Unterbreizbach - "Schuld an dem Ganzen sind die Kunden, wie so oft!" Das sagte der Werkleiter des Kaliwerkes Werra, Peter Euler, angesichts der Absatzkrise für landwirtschaftlichen Kali-Dünger und der... » mehr

moe-kali_sw_231109

23.11.2009

Bad Salzungen

Die Lage bei Kali ist schwierig

Unterbreizbach - Viele langjährige Kalikumpel aus dem Werratal sind in den Reihen des Bergmannsvereins Unterbreizbach organisiert. Sie machen sich Sorgen um die Zukunft ihres "Schachtes". » mehr

sm-abergmannsfest_sw_090708

09.07.2008

Bad Salzungen

„Damit wir hier noch viele Feste feiern können“

Unterbreizbach – Ihr traditionelles Bergmanns- und Familienfest feierten die Unterbreizbacher bei strahlendem Sonnenschein. Zahlreiche Gäste tummelten sich im Kulturpark und erlebten hier ein abwechsl... » mehr

slz_lo5_absolventen

07.02.2008

Bad Salzungen

Lehre läuft nicht ins Leere

Heringen – Insgesamt 54 Auszubildende haben ihre Berufsausbildung bei Kali & Salz, Werk Werra, im Januar erfolgreich beendet. Davon stammen allein 28 Absolventen aus Thüringen. » mehr

28.12.2007

Bad Salzungen

Findige Kalikumpel

Merkers – Die 13 kreativsten Einreicher von Verbesserungsvorschlägen zum Nutzen des Kaliwerkers Werra aus dem Jahr 2006 wurden am Rande einer Weihnachtsgala im „Erlebnis Bergwerk“ Merkers von K+S-Werk... » mehr

Unterbreizbach012

06.10.2007

Bad Salzungen

Wirklich keine Lösung in der Schublade?

Unterbreizbach – Ein bisschen fassungslos waren die Besucher des Treffens von Kali-und-Salz-Chefs, Landesvertretern, Gemeinderäten von Unterbreizbach und Gerstungen und interessierten Bürgern am Donne... » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".