Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

MINISTERIUM FÜR STAATSSICHERHEIT

Margot Friedrich (stehend) spricht zu ihren Erinnerungen. Fotos (2): Susanne Sobko

vor 11 Stunden

Bad Salzungen

"Die Mutigen waren die Frauen"

Als der Trabant neben dem Mercedes stand - Margot Friedrich hat die friedliche Revolution dokumentiert. » mehr

Jürgen Schäufele sammelt DDR-Gegenstände

Aktualisiert am 15.12.2019

Thüringen

DDR-Sammler lebt inmitten von 10 000 Exponaten

Seit 30 Jahren sammelt Jürgen Schäufele Gegenstände, die aus der längst untergegangenen DDR stammen. Er hat daraus eine Art privates Museum aufgebaut. Auf Wunsch kann die Sammlung sogar besichtigt wer... » mehr

Interview: Armin Schuster, Innenexperte der Unionsfraktion im Bundestag.

vor 3 Stunden

Thüringen

"Jedes Jahr auf diesen Weihnachtsmarkt"

Armin Schuster ist Innenexperte in der Unionsfraktion im Bundestag. Er war zunächst Vorsitzender des Untersuchungsausschusses zum Breitscheidplatz und leitet jetzt das Parlamentarische Kontrollgremium... » mehr

Die Linke

Aktualisiert am 15.12.2019

Thüringen

Ex-Stasi-Spitzel im Vorstand: Wahl der Linken umstritten

Beim Landesparteitag wählt die Thüringer Linke ihr Spitzenpersonal neu. Die Landesvorsitzende Susanne Hennig-Wellsow wird mit einem mäßigen Ergebnis in ihrem Amt bestätigt. Für Aufregung sorgt aber vo... » mehr

Susanne Hennig-Wellsow

14.12.2019

Thüringen

Linke wählt neuen Landesvorstand - umstrittene Personalie

Bei einem Landesparteitag wählt die Thüringer Linke ihr Spitzenpersonal neu. Die Landesvorsitzende Susanne Hennig-Wellsow wird mit einem mäßigen Ergebnis in ihrem Amt bestätigt. Für Aufregung sorgt ab... » mehr

Der Parteitag der Linken findet am Wochenende statt. Es wird ein neuer Landesgeschäftsführer gewählt.

10.12.2019

Thüringen

Ehemaliger Stasi-Spitzel will Linke-Geschäftsführer werden

Thüringens Linke-Parteitag muss am Wochenende eine brisante Personalentscheidung fällen. Als neuer Landesgeschäftsführer kandidiert Mathias Günther, der in seinem Lebenslauf eine Zusammenarbeit mit de... » mehr

peter wurschi

09.12.2019

Thüringen

Kein Platz für Stasi-Akten und den Bundesnachrichtendienst

In Suhl wurde am Wochenende an den Sturm auf die Stasi-Bezirks- Zentrale vor 30 Jahren erinnert. Ein Gedenken, das zeigt, dass das Thema noch längst nicht abgeschlossen ist. » mehr

Helena Zengel

07.12.2019

Boulevard

Europäischer Filmpreis wird in Berlin vergeben

Filmgrößen wie Juliette Binoche, Pedro Almodóvar und Werner Herzog kommen nach Berlin. Beim Europäischen Filmpreis ist auch das deutsche Drama «Systemsprenger» nominiert. Es hat Konkurrenz. » mehr

Was mag auf diesen Negativen sein? Fast jeder hatte bei der Stasi-Stürmung in Schmalkalden irgendetwas in den Händen, vor allem Akten und Dokumente. Die Besetzung dieser Dienststelle war die einzige, die mit Gewalt erzwungen werden musste.

05.12.2019

Schmalkalden

Läuten stoppt Volkszorn in letzter Sekunde

Vor 30 Jahren haben die Bürger der DDR die Stasi-Behörden in den Bezirks- und Kreisstädten besetzt. Die in Schmalkalden war die einzige, die gewaltsam eingenommen wurde. Lynchjustiz wurde in letzter S... » mehr

Auszug aus der Tageszeitung Freies Wort vom Mittwoch, 6. Dezember, 1989.

04.12.2019

Suhl/ Zella-Mehlis

Busfahrer wurden auf dem "Berg" zu Helden

Am Nikolaustag vor 30 Jahren titelte Freies Wort "Sonderfahrt auf den Suhler Berg. Busfahrer des bezirksstädtischen Kraftverkehrs blockieren Ausfahrten des Bezirksamtes für Nationale Sicherheit". In d... » mehr

Die Vorstandsmitglieder (von rechts): ehemaliger 1. Vorsitzender Wilhelm Ritz, David Ißbrücker, Manfred Dittmar, Michael Kiel, Johannes Henning (1. Vorsitzender), Bruno Leister, Maria Hruschka; nicht im Bild: Gudrun Uhlig und Richard Veltum; weiter von rechts die Kassenprüfer Elisabeth Kling und Ilka Ritz. Foto: Sebastian Ritz

28.11.2019

Bad Salzungen

Wilhelm Ritz zum Ehrenvorsitzenden ernannt

Zur Jahreshauptversammlung des Heimat- und Geschichtsvereins "Geisaer Amt" stand die Neuwahl des Vorstands an. Zum Ehrenvorsitzenden wurde Wilhelm Ritz ernannt. » mehr

Die Schauspielkurse der Kunstschule Christophine präsentieren bis zum 4. Dezember, immer mittwochs, ihre "Mauersegler trauern nicht".

19.11.2019

Meiningen

"Jeder kann fliegen"!?

"Mauersegler trauern nicht" erinnert an den Fall der Mauer vor 30 Jahren. Das Projekt der Schauspielkurse der Kunstschule Christophine regt zum eigenen Nachdenken an. » mehr

Gärtner Polauke (Markus Seidensticker) bei den Genossen von Horch und Guck: (Johannes Geißer, Johannes Arpe) - v.l. Foto: Neugebauer/LTR

19.11.2019

Feuilleton

Brüder & Schwestern

In Rudolstadt schwankt die alte Welt: Mit "Hilfe, die Mauer fällt!" inszeniert das Landestheater einen Schwank zum Jubiläum. » mehr

18.11.2019

Feuilleton

Der Clou kommt am Schluss

"London Calling - Briefe aus dem Kalten Krieg" - am Montag, 23. » mehr

Manfred Koch mit dem Standardorden des Karnevalvereins "Die Bremser" aus dem hessischen Buchschlag, den er 1985 erhielt. Einen zweiten, den damaligen Saisonorden, hat er dem Stadtmuseum in Wasungen überlassen. Foto/Repros: J. Glocke

15.11.2019

Meiningen

West-Narrenorden für Ost-Bürgermeister

Närrisches und Nachdenkliches liegt in diesem Jahr beim Start in die fünfte Jahreszeit näher beieinander als sonst - zumindest für Wasungens Altbürgermeister Manfred Koch. » mehr

Siegbert Schefke vor der Reformierten Kirche in Leipzig. Foto: dpa

14.11.2019

Feuilleton

Der Tag, der die Welt veränderte

Journalist Siegbert Schefke filmte am 9. Oktober 1989 heimlich die Montags-Demo in Leipzig. Vier Wochen später fiel die Mauer. Über seinen riskanten Einsatz für die Freiheit hat er ein Buch geschriebe... » mehr

Sorgte mit seinen vergnüglichen Arztgeschichten für beste Stimmung in der Stadt- und Kreisbibliothek: Satiriker und "Eulenspiegel"-Kolumnist U.S. Levin. Foto: Annett Spieß

10.11.2019

Bad Salzungen

Medizynisch-literarische Miniaturen

"Lachen bis der Arzt geht" - unter diesem Motto stand die kurzweilige Lesung mit dem Satiriker U.S. Levin im voll besetzten Ausstellungsraum der Stadt- und Kreisbibliothek Bad Salzungen. » mehr

In einem Zeitgespräch: Die Musikerin Roswitha Spangenberg und der Geschichtsstudent und leidenschaftliche Geiger Robert Proske. Foto: frankphoto.de

01.11.2019

Suhl/ Zella-Mehlis

Mut, Musik und eine verlorene Heimat

Roswitha Spangenberg hat ihre berufliche Heimat in Suhl verloren. Und Robert Proske wird sie hier wahrscheinlich nicht finden. Dennoch: Beide sind engagiert für Suhl. Und für das Land. » mehr

Angst und Mut sprechen zugleich aus seinem Blick: Wolfgang Strößenreuther und seine Tochter Cornelia ganz vorn beim Friedensgebet in der Stadtkirche St. Peter 1989. Seine öffentlich vorgetragenen Reden von damals hat der Sonneberger alle aufgehoben. Fotos: Carl-Heinz Zitzmann

29.10.2019

Sonneberg/Neuhaus

Mit Kerzen in der Hand für ein Leben in Freiheit

Genau vor 30 Jahren, am 30. Oktober 1989, öffnete die Stadtkirche St. Peter ihre Pforten für das erste Friedensgebet in Sonneberg. Jeden Montag dabei war in jenem Wendeherbst Wolfgang Strößenreuther. » mehr

Aus seinen vier autobiographischen Bänden wird Volker Rudolph (hier im Walldorfer Zuhause) für die Abendveranstaltung in Helba lesen - auch eigene Lieder und Gedichte präsentieren. Foto: Sigrid Nordmeyer

28.10.2019

Meiningen

Das kleinste gemeinsame Vielfache finden

Über sieben Jahrzehnte spannt er den Bogen. Volker Rudolph hat viel erlebt und viel zu erzählen. Nachdem der Wasunger in den ersten Bänden von "Imsystem" sein Leben reflektiert, blickt der 69-Jährige ... » mehr

Mit ordentlich Schmackes, dem Schlegel als Werkzeug und großem Spaß haut Antonio aus der Klasse 6c auf den Pfosten. Fotos: Carl-Heinz Zitzmann

25.10.2019

Sonneberg/Neuhaus

Alte Obstsorten und junges Gemüse

Wenn der "Schöne von Unterlind" in Steinbach Wurzeln schlägt und später Früchte trägt, ist die Idee der Streuobstwiese geglückt. Am Freitag erweiterten Schüler der Gemeinschaftsschule Sonneberg mit ei... » mehr

Die Kerze ist das Symbol der friedlichen Revolution. Während der Demonstrationen stellten Teilnehmer brennende Kerzen am Gebäude der SED-Kreisleitung (Bild) und der Stasi-Kreisdienststelle ab. Beide Institutionen der DDR-Macht befanden sich in der Ernst-Thälmann-Straße, heute Neu-Ulmer Straße. Foto: Erhard Driesel

23.10.2019

Meiningen

Ein Tag, der Meininger Geschichte schrieb

Heute vor 30 Jahren, am 24. Oktober 1989, gingen Menschen erstmals nach dem Friedensgebet in der Stadtkirche mutig auf die Straße. Damit begann die friedliche Revolution auch in der Theaterstadt. » mehr

Superintendent Johannes Haak (rechts) bei seiner Andacht. Bodo Ramelow (5. von rechts) sowie die beiden Wahlkreiskandidaten der Linken, Tilo Kummer (3. von rechts) und Steffen Harzer (6. v. rechts) in stillem Gedenken. Foto: frankphoto.de

15.10.2019

Hildburghausen

Rechtsterror von Halle: Stilles Gedenken und mahnende Worte

Der rechtsextreme Terrorangriff auf die Synagoge von Halle, bei der am Mittwoch vergangener Woche zwei Unbeteiligte hingerichtet wurden, lässt auch Hildburghausen erschüttern. » mehr

Mit beißendem Spott brachten die Pfeffermühlen-Kabarettisten Licht ins Geheimdienstdunkel und ließen kein Zuschauer-Auge trocken. Sie begeisterten das Publikum im Bad Liebensteiner Comödienhaus auch mit musikalischen Einlagen.

13.10.2019

Bad Salzungen

Bis an die satirische Schmerzgrenze

Auch wenn die Akteure der Leipziger Pfeffermühle diesmal in geheimer Mission auf der Bühne des Bad Liebensteiner Comödienhauses standen, so war doch ihre Vorstellung "Agenda 007" am Samstag und Sonnta... » mehr

27.09.2019

Feuilleton

Der andere Vater

Mit seinem Blauen Salon hat das Bildungszentrum der Thüringer Polizei ein beliebtes Gesprächsforum in Meiningen etabliert. Im 16. Blauen Salon redete Petra Riemann über ihren Vater Lutz - einen Spitze... » mehr

Herzliche Begegnung anlässlich der visafreien Einreise für BRD-Bürger auf der Schanz/Grenzübergangsstelle (GÜST) Henneberg-Eußenhausen am 24. Dezember 1989: Fritz Steigerwald, Landrat des Landkreises Rhön-Grabfeld, mit dem Meininger Bürgermeister Kurt Wiebel (links).	Foto: Burkhardt Fritz

08.10.2019

Meiningen

Erinnerungen an Grenzöffnung durch Zeitzeugen wachhalten

Am 9. November ist es 30 Jahre her, dass die Grenze zwischen Ost und West durchlässig wurde. Die Vorbereitungen für die Jubiläumsveranstaltungen laufen auf Hochtouren. » mehr

Manuela Schwesig und Bodo Ramelow haben eine Debatte um den Begriff Unrechtsstaat für die DDR losgetreten.

08.10.2019

Thüringen

Unrechtsstaat: Kritik an Ramelow und Schwesig

Im Thüringer Koalitionsvertrag von Linke, SPD und Grüne taucht das Wort auf, doch Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) fremdelt damit, die DDR als Unrechtsstaat zu bezeichnen. Seine Koalitionspartne... » mehr

06.10.2019

Meinungen

Farbenblinder Jahrestag

In diesem Jahr können sich die Deutschen an zwei vergleichbare Ereignisse erinnern: 70 Jahre Grundgesetz und damit Geburtstag der Bundesrepublik Deutschland am 23. Mai und 70 Jahre Gründung der Deutsc... » mehr

Ines Geipel las aus ihrem Buch "Umkämpfte Zone - Mein Bruder, der Osten und der Hass. Foto: Jana Henn

06.10.2019

Bad Salzungen

"Ich musste Wörter finden"

"Umkämpfte Zone - Mein Bruder, der Osten und der Hass" - Ines Geipel blickte bei ihrer Lesung in Bad Salzungen auf ganz persönliche Ereignisse zurück. » mehr

Ralph Brinkhaus und Angela Merkel

26.09.2019

Brennpunkte

Von Klima bis Stasi-Akten: Was wird wichtig im Bundestag?

Der Streit um den Klimaschutz geht weiter - heute auch am Rednerpult im Bundestag. Knapp 30 Jahre nach dem Mauerfall geht es auch um die Stasi und viele weitere Themen. » mehr

Sticheleien und Provokationen: Peter Michael Diestel, letzter DDR-Innenminister, hat zum 30. Jahrestag des Mauerfalls ein neues Buch vorgelegt und bekennt: "In der DDR war ich glücklich."	Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild

23.09.2019

Feuilleton

Peter Michael Diestel - er ist dann mal so frei

Ost und West, Fehler bei der Einheit, Freundschaft und Widersprüche: Der letzte DDR-Innenminister, Peter-Michael Diestel, hat ein neues Buch vorgelegt. » mehr

Zur Eröffnung des Archivtags verriet Götz Aly, "warum mich ein Archivbesuch glücklich macht". Foto: ari

18.09.2019

Feuilleton

Von der Kultur des Zurückblätterns

Mit einer Verbeugung vor der Arbeit der Archivare, der Bitte, DDR-Geschichte nicht einseitig aus den Quelle n zu lesen und der Warnung vor den Tücken digitaler Stichwortsuche eröffnete der Historiker ... » mehr

Auch mit 92 Jahren kein bisschen leise: 30 Jahre nach der Friedlichen Revolution ist Horst Strohbusch nicht mit allem Erreichten zufrieden. Foto: Ralph W. Meyer

11.09.2019

Meiningen

Leistung der Ostdeutschen nicht gewürdigt

"Die Leistung der Ostdeutschen ist nicht ausreichend gewürdigt worden." Dieser Satz gehört zur Bilanz von Horst Strohbusch, Meininger Wende-Mitgestalter und erster frei gewählter Bürgermeister. » mehr

Die Tafeln der Ausstellung zu den Ereignissen der Friedlichen Revolution 1989/90 in Suhl im Atrium des CCS regen viele Betrachter zur Diskussion an. Und zum Austausch von Erinnerungen. Foto: frankphoto.de

05.09.2019

Suhl/ Zella-Mehlis

Blick in Gesichter der Menschen, die Geschichte geschrieben haben

Die 13 Tafeln, die seit Mittwoch im CCS-Atrium hängen, können nicht die ganze Geschichte der Friedlichen Revolution in Suhl erzählen. Aber sie können erinnern, Diskussionen anfachen und auch mahnen. » mehr

27.08.2019

Suhl/ Zella-Mehlis

Purschke spricht über Maffays Auftritt in Suhl

Suhl - "Im Fokus: Dylan, Cocker, Springsteen, Maffay und die Fans" lautet der Titel eines Vortrags, den der Steinbach-Hallenberger Thomas Purschke am Dienstag im Suhler Stasi-Unterlagen-Archiv hält. » mehr

20.08.2019

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2019: 21. August

Das aktuelle Kalenderblatt für den 21. August 2019: » mehr

Matthias Domaschk aus Jena starb 1981 in Stasi-Haft. Foto: Robert-Havemann-Gesellschaft/Wolfgang Diete/RHG_Fo_HAB_11176

14.08.2019

Thüringen

In der Stasi-Haft in den Tod getrieben

Der DDR-Dissident Matthias Domaschk kam 1981 im Stasi-Gefängnis Gera ums Leben - angeblich Suizid. Ein neues Buch zeigt viele Widersprüche auf, die Todesursache bleibt aber ungeklärt. » mehr

«Matthias Domaschk 2.0 - Suizid oder Mord in Stasi-Haft 81?»

13.08.2019

Thüringen

Tod von Domaschk kann weiterhin nicht geklärt werden

Bis heute beschäftigt der rätselhafte Tod des DDR-Oppositionellen Matthias Domaschk 1981 im Stasi-Gefängnis in Gera die Menschen. War es Selbstmord? » mehr

Ein Foto aus den Akten der Geheimpolizei vom Brand des Sonni-Werks in Sonneberg im August 1972. Foto: BStU

08.08.2019

Suhl/ Zella-Mehlis

Der Sonni-Brand avanciert zum Vesuv

Als im August 1972 ein Werk von Sonni Sonneberg in Flammen aufging, brachte die Staatssicherheit im operativen Vorgang "Vesuv" ihre Visiere in Stellung. Ein Thema für "Geschichte lesen". » mehr

Ein Foto aus den Akten der Geheimpolizei vom Brand des Sonni-Werks in Sonneberg im August 1972. Foto: BStU

02.08.2019

Sonneberg/Neuhaus

Der Sonni-Brand avanciert zum "Vesuv"

Als im August 1972 ein Werk von Sonni Sonneberg in Flammen aufging, brachte die Staatssicherheit im operativen Vorgang "Vesuv" ihre Visiere in Stellung. Verdächtige Personen würden in den Sog des Vulk... » mehr

Als unermüdlicher Forscher ist Ulrich Brunzel mit seiner neuesten Veröffentlichung den Untergrundgeheimnisse der Hofleite auf der Spur. Fotos. frankphoto.de

01.08.2019

Suhl/ Zella-Mehlis

Geheimnissen auf der Spur, die unter Suhl schlummern

Suhl hat eine Bunkeranlage, die noch nie geöffnet wurde. Das sei einmalig in Deutschland sagt Ulrich Brunzel, Autor des neuen Heftes der "Kleinen Suhler Reihe". Das Interesse dafür ist enorm. » mehr

Die Einladung als Dankeschön fürs Engagement.

01.08.2019

Meiningen

Putzen ein bisschen gegen das Heimweh

Das Freibad feiert in diesem Sommer sein 50-jähriges Bestehen. Das Meininger Tageblatt hat die Meininger aus diesem Anlass aufgerufen, ihre Erinnerungen an die Entstehungszeit oder Episoden aus den fü... » mehr

Hackerangriff

25.06.2019

Computer

Globale Hacker-Attacke auf Mobilfunk-Betreiber aufgedeckt

Mobilfunk-Betreiber melden ausgeklügelte Einbrüche in Unternehmensnetze. Dabei könnten sensible Daten von hunderten Millionen Kunden gestohlen worden sein. Wer steckt hinter den Angriffen und welche A... » mehr

Leander Haußmann

25.06.2019

Boulevard

Leander Haußmann dreht Stasi-Komödie

Im Herbst beginnen die Dreharbeiten zu «Leander Haußmanns Stasikomödie». Die Hauptrolle übernimmt David Kross. » mehr

Noch bis Ende des Jahres wird Günter Griebel das Heft im Café Restaurant in Gräfenroda in der Hand halten.

12.06.2019

Suhl/ Zella-Mehlis

Die Karriere des einst jüngsten Küchenmeisters begann in Oberhof

Nach 36 Jahren wird das Café Restaurant Griebel in Gräfenroda zum Ende des Jahres schließen. Damit geht auch der einst jüngste Küchenmeister der DDR in den Ruhestand. » mehr

Erst jetzt werden vor laufender Kamera die Briefe von Gefangenen aus dem Schachbrett geholt. Foto: Axel Thünker/Haus der Geschichte/dpa

07.06.2019

Thüringen

Versteckt im Schachbrett: Briefe von DDR-Gefangenen

Es ist eine Geschichte über Mut und leisen Widerstand von politischen Häftlingen in der DDR. Sie saßen bis Anfang der 60er Jahre im Gefängnis Brandenburg-Görden. » mehr

Aufregender Moment für Ulrich Töpfer (links): Ministerpräsident Bodo Ramelow ehrte den Meininger am Dienstagnachmittag in der Staatskanzlei in Erfurt mit dem Thüringer Verdienstorden. Die hohe Auszeichnung wurde bislang 155 Mal vergeben. Foto: Thüringer Staatskanzlei/Michael Reichel

03.06.2019

Meiningen

"Motor für Toleranz und Menschlichkeit"

Mit Herzklopfen und großer Freude hat Ulrich Töpfer am Montag in Erfurt den Thüringer Verdienstorden in Empfang genommen. Überreicht wurde ihm die hohe Auszeichnung von Ministerpräsident Bodo Ramelow. » mehr

Das historische Foto zeigt Kreisjugendwart Ulrich Töpfer (stehend im Vordergrund) im Kreis von Jugendlichen auf dem Hof des Pfarrhauses Am Mittleren Rasen 6. Dort befindet sich bis heute der Jugendkeller. Links im Bild: Töpfers Frau Sybille. Foto: privat

Aktualisiert am 31.05.2019

Meiningen

Als mutige Bürger gegen Wahlfälscher aufbegehrten

Bei der Kommunalwahl im Mai 1989 verfälschte und beschönigte die DDR-Obrigkeit das Ergebnis. Dem Schwindel kamen mutige Bürger auf die Schliche - auch in Meiningen. » mehr

Axel Mitbauer berichtete über seine Flucht über die Ostsee im August 1969.

17.05.2019

Bad Salzungen

Der Wettkampf seines Lebens

Der DDR-Schwimmer Axel Mitbauer sprach auf Point Alpha über seine Flucht über die Ostsee 1969. Der Abend mit dem Zeitzeugen war Teil des Seminars "Wege in die Freiheit - Fluchtgeschichten von Thüringe... » mehr

Historikerin Anke Geier von der Außenstelle Suhl des Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. Foto: S. Gottfried

10.05.2019

Suhl/ Zella-Mehlis

In Nacht-und-Nebel-Aktionen aus Südthüringer Heimat vertrieben

Sie waren als verdächtige Elemente eingestuft. Über 2100 Bewohner allein der Südthüringer Grenzkreise wurden Opfer zweier groß angelegter Aussiedlungsaktionen. Eine Veranstaltung an der Volkshochschul... » mehr

Bild aus einem Wahllokal in Ost-Berlin - von der Wahl am 7. Mai 1989. Foto: Roland Holschneider/dpa-Archiv

07.05.2019

Thüringen

"Zettelfalten" bis zum bitteren Ende

Sie gilt als der Anfang vom Ende der DDR: Die Kommunalwahl vom 7. Mai 1989. Immer weniger waren die Bürger bereit, die massive Fälschung der Ergebnisse hinzunehmen. » mehr

Gewinner

04.05.2019

Feuilleton

Ein Film über den Osten: «Gundermann» gewinnt sechs Lolas

Beim Deutschen Filmpreis gewinnt ein Porträt über den DDR-Liedermacher Gundermann. Regisseur Andreas Dresen findet: 30 Jahre nach dem Mauerfall sei es Zeit, Geschichten zu erzählen, die nicht so einfa... » mehr

^