Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

K+S AKTIENGESELLSCHAFT

Kein Vergleich zum Kohlebergbau: Pasqual Olminski mit Lader und Jeep im K+S-Werk Werra. Foto: Göran Gehlen/dpa

Aktualisiert vor 4 Stunden

Thüringen

Weiß statt Schwarz - vom Ruhrpott an die Werra

Deutschlands letzte Steinkohlezeche ist geschlossen. Während in den Ruhrpott-Bergwerken das Licht ausgeht, werden im Kalirevier an der Werra Bergleute gesucht. Mancher wagt den Sprung. » mehr

Das Kaliwerk in Unterbreizbach. Foto: Heiko Matz

06.02.2019

Thüringen

Neues Gutachten zum Kali-Grubenunglück

Werden vielleicht doch noch Menschen für das Grubenunglück in Unterbreizbach mit drei Todesopfern im Jahr 2013 zur Verantwortung » mehr

Sie sind gemeinsam in die Bergbau-Industrie gestartet: Niklas Stein (links) und sein Vater René Stein vor dem Ausbildungszentrum des Werkes.

vor 4 Stunden

Bad Salzungen

K+S: Wenn Vater und Sohn gemeinsam Hausaufgaben machen

Vater und Sohn lernen gemeinsam bei K+S. Vater René Stein als Umschüler zum Bergbautechnologen und Sohn Niklas als Auszubildender zum Industriemechaniker. » mehr

30.01.2019

Wirtschaft

K+S erhält grünes Licht für möglichen Neustart von Bergwerk

Das niedersächsische Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie hat grünes Licht für einen möglichen Neustart des Kalibergwerks Siegfried-Giesen bei Hildesheim gegeben. » mehr

vor 2 Stunden

Wirtschaft

Dax schließt im Minus - Ohne USA lustloser Handel

In einem trägen Handel hat der Dax am Montag kaum verändert geschlossen. In den USA sind die Börsen wegen eines Feiertags geschlossen. Daher fehlte es an Impulsen. » mehr

09.01.2019

Wirtschaft

K+S kann dank Niederschlägen wieder ohne Einschränkung produzieren

Die Lage des zuletzt stark unter der Trockenheit leidenden Dünger- und Salzproduzenten K+S entspannt sich weiter. » mehr

An der Ausstiegsstelle in Gerstungen erläuterte Planerin Sigrun Palinske (2. von links) Minister Tiefensee, Sylvia Hartung (4. von links) und KAG-Mitgliedern das Projekt Wasserwandern. Foto: Ute Weilbach

18.12.2018

Bad Salzungen

Neue Anlegestellen entlang der Werra

Das Wasserwandern entlang der Werra erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Nun sollen die Bedingungen für die Kanufahrer verbessert werden. Minister Tiefensee brachte dafür einen symbolischen Förder... » mehr

Bürgermeister Martin Müller (links) steht in der Fragestunde Rede und Antwort im Beisein von Gewerbevereinsvorsitzendem Michael Glotzbach. Fotos (2): luro

07.12.2018

Bad Salzungen

Stammtisch mit Bürgermeister

Der Gewerbeverein Vacha hatte zu einem Stammtisch mit Bürgermeister Martin Müller (CDU) geladen. Eine ganze Reihe Gewerbetreibender war gekommen, um vom Stadtoberhaupt den Stand der Dinge auf verschie... » mehr

Dax

20.12.2018

Wirtschaft

US-Geldpolitik drückt Dax tief ins Minus

Die geldpolitischen Aussagen der US-Notenbank Fed haben den nächsten Kursrutsch im Dax gebracht. » mehr

kali_phillipsthal

02.12.2018

Wirtschaft

K+S-Pipeline auf der Kippe - Weserländer beraten über Abwasserproblem

Kassel/Hannover/Wiesbaden - K+S soll weniger Salz in die Werra einleiten. Doch an der Entsorgung von Produktionsrückständen hängen Tausende Arbeitsplätze. Am Montag beraten die Weseranrainerländer übe... » mehr

28.11.2018

Bad Salzungen

Finanzielle Lage entspannt sich, Sparzwang bleibt

Insgesamt 1,5 Millionen Euro sollen 2019 in Unterbreizbach investiert werden - wenn Fördergeld fließt. » mehr

Dax

04.12.2018

Wirtschaft

Freude im Dax über Handelsstreit-Annäherung schwindet

Die Euphorie vom Wochenbeginn am deutschen Aktienmarkt ist am Dienstag einer sichtbaren Ernüchterung gewichen. » mehr

Thüringer Kali-Kolloquium

22.11.2018

Wirtschaft

K+S zeigt sich selbstkritisch bei Kali-Produktion und Umweltschutz

Jahrelang standen sich in Thüringen Gegner und Unternehmen in Sachen Bergbau unversöhnlich gegenüber. Inzwischen reden beide Seiten wieder miteinander. Nun sind dabei eher ungewohnte Töne angeschlagen... » mehr

Kaliberg im Werk von K+S

22.11.2018

Thüringen

Thüringen schließt Klage zu Kali-Altlasten nicht aus

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) will im Streit mit dem Bund über die Finanzierung von Kali-Altlasten eine Einigung noch vor der Landtagswahl im nächsten Jahr erreichen. » mehr

Dax

23.11.2018

Wirtschaft

Nach Mini-Plus am Freitag Verlustwoche für Dax

Der Dax hat am Freitag nach einem durchwachsenen Kursverlauf ein moderates Plus geschafft. Zum Schluss notierte der wichtigste deutsche Aktienindex 0,49 Prozent im Plus bei 11.192,69 Punkten. » mehr

15.11.2018

Wirtschaft

K+S senkt Jahresausblick - Produktionsausfall durch Trockenheit

Kassel/Unterbreizbach - Der trockene Sommer hat dem Dünger- und Salzkonzern K+S das dritte Quartal verdorben. » mehr

Dax

15.11.2018

Wirtschaft

Brexit-Unsicherheit lastet auf dem Dax

Die Brexit-Unsicherheit und schwächelnde US-Börsen haben den Dax am Donnerstag unter Druck gesetzt. Der deutsche Leitindex verlor 0,52 Prozent auf 11.353,67 Punkte. » mehr

Der elfjährige René darf einen Türeinhänger für Jacken zurechtbiegen. Maximilian von der Arnold AG gibt Hilfestellung.

28.10.2018

Schmalkalden

Die Jugend in der Region halten

Die 9. Berufs- und Bildungsmesse in Schmalkalden war ein voller Erfolg. Binnen anderthalb Stunden hatten sich bereits 300 Besucher an den Ständen der 75 Aussteller informiert. » mehr

2800 Besucher kamen zum Berufemarkt in das Staatliche Berufsbildungszentrum Bad Salzungen. Es war die 20. Veranstaltung dieser Art. Fotos (5): S. Eberlein

21.10.2018

Bad Salzungen

Puzzleteil für Berufsorientierung

2300 Besucher kamen zum Berufemarkt der Wartburgregion. Bei der 20. Auflage der Veranstaltung konnten sie sich über Ausbildungsplätze und Studiengänge informieren. Nachwuchs wird ganz besonders im Han... » mehr

Kali-Alpen

11.10.2018

Wirtschaft

K+S darf Steinsalz weiter auf Halde entsorgen

Der Salz- und Düngemittelkonzern K+S darf in Osthessen feste Salzabfälle auch in Zukunft auf einer Halde entsorgen. Die Erweiterung einer Fläche am Standort Hattorf bei Philippsthal (Hessen) ist geneh... » mehr

Kaliumzug Heringen

07.10.2018

Bad Salzungen

Das Werratal feierte 125 Jahre Kalibergbau

125 Jahre Kalibergbau: Mit Festakt, Umzug und Wandermarkt und vielen Gästen wurde die Festwoche im Werratal beendet. » mehr

"Kalibergbau zum Anfassen" war das Motto des Festwagens des "Erlebnis Bergwerk Merkers". Fotos (6): Ludger Konopka

07.10.2018

Bad Salzungen

"Wir sind alle Kumpel"

Zuschauer aus Ost und West feierten am Sonntag den Festumzug "125 Jahre Kalibergbau im Werratal" in Heringen. Zirka 350 Gäste aus Hessen und Thüringen hatten am Freitagabend das Jubiläum mit einem Fes... » mehr

Die Steinsalzhalde des Philippsthaler Kaliwerkes Hattorf prägt die Landschaft im Werratal. Um die damit einhergehenden Belastungen zu minimieren, ist eine Begrünung geplant. Derzeit läuft hier ein Halbtechnischer Versuch. Foto: Thomas Klemm

28.09.2018

Wirtschaft

K+S fährt Kali-Produktion an der Werra wieder hoch

Kassel - Der Dünger- und Salzkonzern K+S hat die Kali-Produktion an der Werra nach mehreren Wochen Zwangspause am Freitagmorgen wieder hochgefahren. » mehr

Die Anlagen der Gewerkschaft Kaiseroda I in Tiefenort um das Jahr 1920. Innerhalb des Grubenfeldes von Kaiseroda wurde die erste Bohrung gesetzt, mit der Kali gefunden wurde. Fotos: K+S

25.09.2018

Bad Salzungen

125 Jahre Kalibergbau im Werratal - das wird gefeiert

Das Jubiläum "125 Jahre Kalibergbau an der Werra" wird Anfang Oktober mit einer Festwoche gefeiert. » mehr

Die Steinsalzhalde des Philippsthaler Kaliwerkes Hattorf prägt die Landschaft im Werratal. Um die damit einhergehenden Belastungen zu minimieren, ist eine Begrünung geplant. Derzeit läuft hier ein Halbtechnischer Versuch. Foto: Thomas Klemm

14.09.2018

Bad Salzungen

"Schlacke kommt später per Bahn"

Seit August läuft ein Versuch zur Begrünung der Halde des Philippsthaler Kaliwerkes Hattorf. Da auch die Unterbreizbacher von dem Steinsalzberg betroffen sind, gab es für die Einwohner aktuelle Inform... » mehr

12.09.2018

Wirtschaft

Zweiter Standort von K+S steht still

Kassel/Unterbreizbach - Wegen der anhaltenden Trockenheit fährt der Dünger- und Salzkonzern K+S seine Produktion auch an seinem zweiten Standort in Hessen herunter. » mehr

Börse Frankfurt

13.09.2018

Wirtschaft

Dax setzt Erholungskurs fort

Der Dax hat seinen Erholungskurs fortgesetzt. Auftrieb gaben vor allem neuerliche Hoffnungen auf eine Entspannung im Handelsstreit zwischen den beiden weltgrößten Volkswirtschaften USA und China. Aktu... » mehr

Der Versuch läuft: Seit Anfang August wird eine 100 Meter lange und bis zu 25 Meter hohe Flanke am Fuß der Abraumhalde des K+S-Standorts mit Abdeckmaterial aus Müllverbrennungs-Schlacke und Braunkohlenasche beschüttet. Foto: K+S

07.09.2018

Bad Salzungen

"Noch besser als gedacht"

Seit Anfang August erprobt der Düngemittelhersteller K+S am Standort Hattorf die Abdeckung und Begrünung der Abraumhalden. Der Zeitplan ist knapp. » mehr

31.08.2018

Wirtschaft

Dünger für Kleinbauern - K+S baut Geschäft in Uganda auf

Kassel/Kampala - Der Dünger- und Salzproduzent K+S will sich in Afrika auf neuem Wege Geschäftsfelder erschließen. » mehr

27.08.2018

Wirtschaft

Trockenheit bremst Kaliproduktion - Unterbreizbach läuft

Kassel/Unterbreizbach - Der Dünger- und Salzkonzern K+S fährt wegen der anhaltenden Trockenheit seine Kaliproduktion in einigen Werken zurück. Das Thüringer Werk in Unterbreizbach (Wartburgkreis) sei ... » mehr

Geklautes Auto steht in Flammen

14.08.2018

Bad Salzungen

Geklautes Auto steht in Flammen

Ein geklautes Auto stand zwischen Buttlar und Sünna im Wartburgkreis in Flammen. Zunächst konnten die Einsatzkräfte nicht erkennen, ob sich noch jemand im Wagen befindet. » mehr

Die neuen Facharbeiter des Werkes Werra zusammen mit Vertretern des Werkes und Gästen vor dem Bürgerhaus in Vacha-Oberzella. Foto: K+S

09.07.2018

Bad Salzungen

Facharbeiterbrief für 41 junge Frauen und Männer

Nach dem erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung wurden jetzt 41 Auszubildende des Kaliwerkes Werra im Bürgerhaus in Oberzella freigesprochen. » mehr

Was vom Kaliwerk noch übrig ist...	Foto: Jens Kalaene/dpa

28.06.2018

Thüringen

Hungerstreik! Spurensuche 25 Jahre nach der Kali-Rebellion

"Es reicht!": Mit einem Hungerstreik reagierten Bergleute in Bischofferode im Juli 1993 auf das vom Bundestag beschlossene Aus für große Teile der Ost-Kaliindustrie. Ihr Arbeitskampf schrieb Nachwende... » mehr

Zahlreiche Gäste fanden sich zum Bergmannsfest im Unterbreizbacher Kulturpark ein. Foto: Lutz Rommel

26.06.2018

Bad Salzungen

Jubiläum und Bergmannsfest groß gefeiert

Der Bergmannsverein "Glück Auf" Unterbreizbach feierte sein 25-jähriges Bestehen mit einem bergmännischen Festakt im Kulturhaus. Gemeinsam mit der Ortsgruppe der IG BCE wurde dann einen Tag später das... » mehr

Manfred Wolfram (links), der Initiator des Denkmals in Menzengraben, und der Stadtlengsfelder Chronist Rolf Leimbach (rechts), sichten Fotos von der Einweihung des Gedenksteins.	Fotos: Gäbler

16.04.2018

Thüringen

"Es ist ein Ort der Erinnerung geworden"

Vor 60 Jahren erlebte der kleine Ort Menzengraben im Wartburgkreis, jetzt ein Stadtteil von Stadtlengsfeld, einen der schwärzesten Tage seiner Geschichte. Am 17. April 1958 ereignete sich dort einer d... » mehr

Ministerpräsident Bodo Ramelow eröffnete das Benefizturnier zugunsten der Unterbreizbacher Jugendfeuerwehr. Fotos (2): Heiko Matz

11.04.2018

Bad Salzungen

Ramelow schiebt die erste Kugel

Bodo Ramelow war in Unterbreizbach zu Gast. Zwischen einem Besuch im Feuerwehrhaus und einem Benefiz-Bowlingturnier für die Jugendfeuerwehr waren Bürger zum Dialog mit dem Ministerpräsidenten eingelad... » mehr

Politik müsse nachhaltig sein, befindet Roland Ernst. Deshalb waren und sind ihm Investitionen, die der Gemeinde auch in Zukunft etwas bringen, wichtig. Im Hintergrund ist der Förderturm der K+S-Fabrik, dem größten Arbeitgeber in Unterbreizbach, zu sehen. Foto: Heiko Matz

03.04.2018

Bad Salzungen

"Ich wünsche mir mehr Gelassenheit"

Roland Ernst (parteilos) ist seit zwölf Jahren Bürgermeister von Unterbreizbach und kein bisschen amtsmüde. Am 15. April möchte er wiedergewählt werden - mit möglichst vielen Stimmen. Dass es keine Ge... » mehr

Wegen der vielen Anfragen von Bauwilligen ist die Erschließung des Wohngebiets "Steinersrain Sünna" für die Gemeinde ein dringliches Projekt. Fotos: H. Matz

28.03.2018

Bad Salzungen

Schuldenfrei, Geld auf der hohen Kante - dennoch in Finanznot

Unterbreizbach ist seit 2012 schuldenfrei und verfügt aktuell noch über Ersparnisse von mehr als sechs Millionen Euro. Trotzdem ist die Gemeinde ab sofort gezwungen, knausrig zu sein. Millionen an Abg... » mehr

Der neu gewählte Vorstand und die Mitglieder der Revisionskommission. Foto: luro

22.03.2018

Bad Salzungen

Festkommers und Bergmannsfest im Zeichen des Jubiläums

Für den Unterbreizbacher Bergmannsverein "Glück Auf" ist 2018 ein Jubiläumsjahr: Der Verein feiert seinen 25. Geburtstag. » mehr

15.03.2018

Wirtschaft

Kali-Konzern K+S verdient wieder mehr

Kassel - Beim Dünger- und Salzproduzenten K+S ist das Geschäft 2017 dank einer Erholung der Düngerpreise und der Entspannung bei der Abwasserproblematik wieder besser. » mehr

kalirohr

12.03.2018

Wirtschaft

Salzfernleitung zur Weser: Trasse für K+S-Pipeline wird gesucht

Die Vorplanung für eine Salzfernleitung des Dünger- und Kaliproduzenten K+S geht voran. Seit Montag erörtern Vertreter von Behörden, des Konzerns und Kritiker Argumente zu der Pipeline, die Lauge aus ... » mehr

Aktionsbündnis K+S startet Plakatkampagne (von links): Stefan Böck (Betriebsrat K+S), Roland Ernst (Bürgermeister Unterbreizbach), Daniel Iliev (Bürgermeister Heringen), André Stenda (Bürgermeister Hohenroda), Ralf Orth (Bürgermeister Philippsthal) und André Bahn (Betriebsrat K+S). Foto: AB

05.03.2018

Bad Salzungen

Zukunft bis 2060 für das Werk Werra

Kali und Salz plant, bis 2060 im Werk Werra zu produzieren. Nach schwierigen Jahren geht Werkleiter Christoph Wehner für 2018 von einer Vollproduktion aus. » mehr

Mit Hilfe von umfangreichen Sicherungsmaßnahmen soll die Grundwasserbelastung mit Salz und Schwermetallen dauerhaft verringert werden.

02.03.2018

Bad Salzungen

K+S: Millioneninvestition gegen Salz und Schwermetalle

Das Unternehmen K+S hat umfangreiche Projekte auf den Weg gebracht, um die Grundwasserbelastung mit Salz und Schwermetallen zu verringern. Jetzt wurden sie den Bürgern in einer Einwohnerversammlung vo... » mehr

Einen ersten Eindruck vom Unternehmen K+S bekamen die 98 zukünftigen Auszubildenden bei der Begrüßungsfeier im "Erlebnis Bergwerk". Foto: Analena Seiler

25.02.2018

Bad Salzungen

Ausbildungsstart in 500 Metern Tiefe

98 angehende Auszubildende wurden feierlich in das Unternehmen Kali+Salz aufgenommen. Dies geschah 500 Meter unter der Erdoberfläche im "Erlebnis Bergwerk" in Merkers. » mehr

19.02.2018

Wirtschaft

Oberlandesgericht: Durchsuchungen bei K+S waren rechtswidrig

Kassel/Jena - Die Durchsuchungen beim Düngemittel- und Salzproduzenten K+S wegen des Verdachts illegaler Abfallentsorgung waren rechtswidrig. » mehr

Soll in Zukunft nur noch im Winter weiß sein: An der Halde des K+S-Standorts Hattorf startet im Sommer ein Versuch zur Abdeckung des abgelagerten Rückstandsalzes. Im Vordergrund die Häuser von Philippsthal. Foto: Jan-Christoph Eisenberg

13.02.2018

Bad Salzungen

Kali+Salz: Abdeckung der Halden dauert bis 2075

Der Düngemittelhersteller K+S bereitet die Abdeckung und Begrünung der Abraumhalden des Werks Werra vor. Die Begrünung soll 80 Prozent Abwasser sparen. » mehr

Für junge Leute ist es heute kaum zu fassen, wie sperrig Unterhaltungstechnik mal war: Eva-Sophie Aschenbach schaut sich neugierig die Vitrinen mit Schreibmaschinen, Plattenspieler, Telefon und Röhrenradio an. Foto: Heiko Matz

07.02.2018

Bad Salzungen

Einblicke in verschwundene Betriebe und heutige Firmen

Im Dermbacher Museum ist eine Industrieausstellung eröffnet worden. Die Schau ist für Nostalgiker und Besucher, die sich in der Region beruflich orientieren möchten, gleichermaßen interessant. » mehr

Das Einleitungsrohr für Salzabwasser am Ufer der Werra beim K+S-Verbundwerk Werra am Standort Hattorf im hessischen Philippsthal.

17.01.2018

Wirtschaft

Weniger Abwasser in die Werra: K+S nimmt moderne Anlage in Betrieb

Philippsthal - Mit einer neuen Technik will der Kasseler Dünger- und Salzhersteller K+S von Mittwoch an weniger Abwasser in Werra und Weser leiten. » mehr

Der Bau des Feuerwehrgerätehauses in Räsa war im vergangenen Jahr das größte Projekt in Unterbreizbach. 2018 wird das meiste Geld in den Hochwasserschutz fließen (im Bild zu sehen der Bachlauf der Mosa in Pferdsdorf). Nach der Sanierung des Kulturhauses in Unterbreizbach ist in diesem Jahr der Saal des Bürgerhauses in Sünna dran (Fotos von links oben nach rechts unten). Fotos: Heiko Matz

12.01.2018

Bad Salzungen

"Optimistisch, dass das Tal durchschritten ist"

Unterbreizbachs Bürgermeister Roland Ernst (parteilos) gibt Auskunft über die aktuell schwierige finanzielle Situation der Gemeinde. Er berichtet, was zum Wohle der Einwohner getan wird. Und er sagt, ... » mehr

20.12.2017

Bad Salzungen

Finanzielle Zwänge, private Großzügigkeit

Die Gemeinde Unterbreizbach ist zum sparsamen Haushalten gezwungen. Persönlich zeigten sich die Ratsmitglieder kurz vor Weihnachten großzügig. » mehr

Ein Radlader transportiert in einer Grube de K+S-Konzerns Salz ab. Das Unternehmen saniert im Auftrag des Landes die Kali-Altlasten. Umstritten ist, was das kostet und wer die Zeche zahlt. 	Foto: K+S/dpa/Archiv

12.12.2017

Wirtschaft

Millionen fürs Trinkwasser: K+S beendet Streit um Entsorgung

Lange stritt K+S mit Umweltschützern und Kommunen über die Entsorgung von Produktionsabfällen. Dann wechselte der Konzern die Strategie und setzte auf außergerichtliche Einigungen. Mit Erfolg: Ein wei... » mehr

Ein Radlader transportiert in einer Grube de K+S-Konzerns Salz ab. Das Unternehmen saniert im Auftrag des Landes die Kali-Altlasten. Umstritten ist, was das kostet und wer die Zeche zahlt. 	Foto: K+S/dpa/Archiv

Aktualisiert am 09.12.2017

Thüringen

Rechtsmittel zugelassen: Bund wird im Altlasten-Prozess beteiligt

In den Streit um die hohen Kosten für die Folgen des DDR-Bergbaus in Thüringen kommt Bewegung: Nach einer Entscheidung des Oberlandesgericht ist nun der Weg frei, dass auch der Bund dafür zur Kasse ge... » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".