Lade Login-Box.
Topthemen: Ministerpräsidentenwahl ThüringenFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

HOCHSCHULE MITTWEIDA

Christina Schwanitz

04.10.2019

Sport

Zwillingsmutter Christina Schwanitz jubelt über WM-Bronze

Christina Schwanitz glänzt bei der WM mit Bronze. Das hatten ihr nicht viele zugetraut: Die 33-Jährige studiert und hat Zwillinge. «Eine Powerfrau», sagt Trainer Sven Lang. » mehr

02.10.2019

Netzwelt & Multimedia

App identifiziert Singvögel über ihr Zwitschern

Vögel lassen sich über ihren Gesang gut bestimmen - aber nur, wenn man Vorwissen hat. Eine App ermöglicht die Klang-Zuordnung jetzt auch Laien. » mehr

Verbliebene Juwelen im Grünen Gewölbe werden restauriert

03.12.2019

Brennpunkte

Grünes Gewölbe: 516 Hinweise nach Juwelendiebstahl

Immer noch fehlt von den Tätern des spektakulären Juwelen-Coup im Grünen Gewölbe in Dresden jede Spur. Um Aufschluss zu bekommen, greift die Polizei zu ungewöhnlichen Mitteln. » mehr

E-Sport

04.07.2019

Neues aus den Hochschulen

Neues Management-Studium rund um E-Sport

E-Sport ist vielleicht noch nicht in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Er etabliert sich aber immer mehr im Sportbusiness. Jetzt bietet die Fachhochschule Mittweida einen Vertiefungsstudiengang f... » mehr

polizei stephanie

06.03.2018

Thüringen

Puzzlearbeit im Fall Stephanie: Täter war schon verurteilt

Der mutmaßliche Mörder der kleinen Stephanie soll schon früher mindestens ein weiteres Kind sexuell missbraucht haben. Dass Polizei und Staatsanwaltschaft nun glauben, ihm den Mord nachweisen zu könne... » mehr

Neue Blickwinkel auf einen Mord: Am 18. Juli 1993 fanden Kinder am Saale-Ufer in Jena die Leiche des neunjährigen Bernd Beckmann. Sein Mörder wurde nie gefasst. Heute, fast 25 Jahre nach der Tat, sucht die Sonderkommission "Altfälle" mit moderner Technik - im Bild eine Drohne - nach neuen Hinweisen. Fotos: dpa

30.05.2017

Thüringen

Mit Hightech auf Mörderjagd

Drei ungeklärte Kindsmorde in Thüringen werden mit modernster Technik neu aufgerollt. Die Ermittlungen laufen schon seit einem halben Jahr. Über eine Suche, deren Ende niemand kennt. » mehr

Team "Treibgut" feiert: Ausgelassene Drehschluss-Stimmung am Set, nicht nur bei Hauptdarsteller Georg Fischer (untere Reihe, 4. von rechts), Bergdoktor-Sternchen Ronja Forcher (obere Reihe, 3. von links), Regie-Student Lukas Ladner (untere Reihe, 3. von rechts) und dem Bad Salzunger Filmproduktions-Studenten Philipp Rappsilber (untere Reihe, rechts).

13.09.2016

Bad Salzungen

Treibgut in Tirol

Der 26-jährige Filmproduktions-Student Philipp Rappsilber aus Bad Salzungen drehte gemeinsam mit dem aus Tirol stammenden Regie-Studenten Lukas Ladner, einem 15 Mann starken Drehteam und ZDF-Bergdokto... » mehr

Illustration Cyberkriminalität

15.05.2016

Thüringen

LKA will stärker gegen Internetbetrüger vorgehen

Online einkaufen und Bankgeschäfte zu erledigen, ist nicht nur bequem, sondern mitunter auch gefährlich. Viele Betrüger haben sich darauf eingerichtet. Das Landeskriminalamt reagiert darauf - allerdin... » mehr

Thomas Aßmann erhielt den zweiten Preis in der Kategorie Kurzfilm. An der TU Ilmenau studiert er Medienwirtschaft im Bachelor. Foto: Huth

01.02.2016

Ilmenau

Büchners "Woyzeck" durch Ilmenauer Augen

Beim Medienpreis "Gläserner Johahn" gab es am Freitagabend nur einen Gewinner aus Ilmenau. Er überzeugte mit Hunsrücker Platt in der Kategorie Kurzfilm. » mehr

"Hilf mir leben": Philipp Rappsilber vor dem Filmplakat. 	Foto: Jana Henn

22.05.2013

Bad Salzungen

Vergessene Kinder der Jugendhilfe

Zwei Jahre lang hat Philipp Rappsilber Franziska und Daniel aus der Intensivwohngruppe in Hümpfershausen begleitet. Das Resultat ist ein sehenswerter Film über Kinder und Jugendliche, die seelisch und... » mehr

^