Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

GAUCK-BEHÖRDE

Ralph Brinkhaus und Angela Merkel

26.09.2019

Brennpunkte

Von Klima bis Stasi-Akten: Was wird wichtig im Bundestag?

Der Streit um den Klimaschutz geht weiter - heute auch am Rednerpult im Bundestag. Knapp 30 Jahre nach dem Mauerfall geht es auch um die Stasi und viele weitere Themen. » mehr

Bild aus einem Wahllokal in Ost-Berlin - von der Wahl am 7. Mai 1989. Foto: Roland Holschneider/dpa-Archiv

07.05.2019

Thüringen

"Zettelfalten" bis zum bitteren Ende

Sie gilt als der Anfang vom Ende der DDR: Die Kommunalwahl vom 7. Mai 1989. Immer weniger waren die Bürger bereit, die massive Fälschung der Ergebnisse hinzunehmen. » mehr

26.09.2019

Schlaglichter

Bundestag beschließt: Stasi-Akten kommen ins Bundesarchiv

Wenige Wochen vor dem 30. Jahrestag des Mauerfalls hat der Bundestag einen neuen Umgang mit den Millionen geretteter Akten des DDR-Ministeriums für Staatssicherheit beschlossen. Die Unterlagen sollen ... » mehr

Stasi-Unterlagen Behörde Neubrandenburg

13.03.2019

Thüringen

Konzept: Stasi-Papiere unter Dach des Bundesarchivs

Für die Millionen geretteter Stasi-Unterlagen, Fotos und Filme soll künftig das Bundesarchiv verantwortlich sein. Der Zugang zu den Akten bleibe aber unverändert. » mehr

Haftzelle im DDR-Militärknast in Schwedt. Foto: Bernd Settnik/dpa-Archiv

Aktualisiert am 09.03.2019

Thüringen

Albtraum Militärstrafvollzug Schwedt

Der Name Schwedt ist Männern, die in der DDR gedient haben, ein Begriff. Am Rande der brandenburgischen Stadt gab es von 1968 bis 1990 die berüchtigte Militärstrafvollzugseinrichtung. » mehr

Roland Jahn

23.12.2018

Brennpunkte

Blick in Stasi-Akten: Knapp 43.000 Mal Einsicht beantragt

So mancher Ostdeutsche entscheidet sich erst jetzt für einen Blick in die Vergangenheit. Hat die Stasi Informationen gesammelt? Wurde heimlich in den Alltag eingegriffen? Akten im Stasi-Unterlagen-Arc... » mehr

23.12.2018

Schlaglichter

Blick in Stasi-Akten: Knapp 43 000 Mal Einsicht beantragt

Fast 30 Jahre nach dem Mauerfall gehen bei der Stasi-Unterlagen-Behörde noch Zehntausende Anträge zur persönlichen Einsicht in Akten der DDR-Staatssicherheit ein. In diesem Jahr wurden bis Ende Novemb... » mehr

23.12.2018

Thüringen

Stasi-Unterlagen-Behörde: Knapp 43.000 Mal Akteneinsicht beantragt

Berlin - Fast 30 Jahre nach dem Mauerfall gehen bei der Stasi-Unterlagen-Behörde noch Zehntausende Anträge zur persönlichen Einsicht in Akten der DDR-Staatssicherheit ein. » mehr

24.10.2018

Regionalsport

Leichtathletin Heike Drechsler von Stasi-Vorwürfen entlastet

Bis heute sieht sich die langjährige Weltklasse-Leichtathletin Heike Drechsler immer wieder Stasi-Vorwürfen ausgesetzt. In den vergangenen zwei Jahren hat sich die Wahl-Berlinerin damit intensiv besch... » mehr

Der frühere Staats- und Parteichef der DDR, Erich Honecker (rechts), nach einer Pirsch Mitte der 1970er Jahre. Ein Historiker hat in einem neuen Sachbuch auf mehr als 200 Seiten zusammengetragen, wie ein Teil der DDR-Führung ein zweites Leben im Wald führte. Archivfoto:dpa

28.05.2018

Nachbar-Regionen

Honeckers letzter Hirsch - Jagd und Macht in der DDR

Wollten sich die Spitzen-Genossen auf der Pirsch im Wald von der Politik erholen? Oder war das Erlegen von Wild noch wichtiger? Ein Historiker hat auf mehr als 200 Seiten zusammengetragen, wie die DDR... » mehr

Fast alle Thüringer Ministerpräsidenten haben bislang Bauerbach besucht. Bernhard Vogel, hier mit Michael Heym (r.), machte am 16. Juli 2000 den Anfang.

Aktualisiert am 17.04.2018

Werra-Grabfeld

"Geht nicht, gibt's für mich nicht"

Rosemarie Fickel gehört zu den dienstältesten Bürgermeistern im Freistaat. Ihr stetes Wirken für Bauerbach wurde jüngst sogar von Ministerpräsident Bodo Ramelow gewürdigt. » mehr

Zum Tag der Archive einen Blick hinter die Kulissen der Stasi-Unterlagen-Behörde geworfen

05.03.2018

Suhl

Zum Tag der Archive einen Blick hinter die Kulissen der Stasi-Unterlagen-Behörde

Unter dem Motto "Demokratie und Bürgerrechte" öffnete das Stasi-Unterlagen-Archiv auf dem Friedberg am Samstag seine Türen. » mehr

Bücherregale in Archiv

03.03.2018

Thüringen

Tag der Archive und wie es zu geschwärzten Stellen kommt

Zehn Archive in sieben Thüringer Städten öffnen zum Tag der Archive ihre Pforten für Besucher. Neben den ständigen Angeboten werben viele Einrichtungen mit speziellen Veranstaltungen. » mehr

Blick in Stasi-Akten

27.12.2017

Thüringen

Blick in Stasi-Akten: Mehr als 3,2 Millionen Anträge

Bis heute zögern Menschen den Blick in Stasi-Papiere hinaus. Sie wollen die böse Überraschung vermeiden, dass vielleicht doch jemand in der Nähe über sie bei der Stasi geplaudert hat. » mehr

Alljährlich verliehen die Freies Wort -Pressefeste der kleinen Bezirksstadt Suhl ein Flair von Weltoffenheit. Allerdings überwachte die Stasi das Areal und Besucher.

30.06.2017

Suhl

Pressefeste - weltoffen und überwacht

Die Freies Wort -Pressefeste waren alljährlich ein Höhepunkt im DDR-Bezirk Suhl. Die Stasi überwachte das Volksfest und die Besucher. Bei "Geschichte lesen" wurden Auszüge aus den Stasi-Akten vorgeste... » mehr

Zwei sowjetische Schützenpanzerwagen waren im April 1987 unweit eines Meininger Neubaugebietes über Wochen hinweg abgestellt. Foto: BStU

12.06.2017

Suhl

Geschichten einer ambivalenten Freundschaft

Unter dem Titel "Den sowjetischen Freunden auf der Spur" wurden bei der Veranstaltungsreihe Geschichte lesen jüngst Auszüge aus den Suhler Stasi-Akten vorgestellt. » mehr

Marcus Beyer war in dieser Woche im Zella-Mehliser Rathaus Ansprechpartner für Bürger, die einen Rat suchten oder aber einen Antrag auf Einsicht in ihre Stasi-Akte stellen wollten. Foto: Michael Bauroth

08.06.2017

Zella-Mehlis

Persönliches Gespräch weiterhin wichtig

Mehr als 60 Zella-Mehliser haben am Dienstag im Rathaus ein besonderes Beratungsangebot angenommen. Sie konnten vor Ort einen Antrag auf Einsicht in ihre Stasi-Akte stellen. » mehr

05.01.2017

Thüringen

Weniger Anträge auf Einblick in Stasi-Akten

Die Zahl der Anträge, um Stasi-Akten persönlich einzusehen, ist in Thüringen weiter zurückgegangen. » mehr

Nicht immer war der Segelsport so frei und unbegrenzt möglich wie auf diesem Bild, das Anfang der 90er Jahre entstand. Zu DDR-Zeiten überwachte die Stasi alle Segelflieger und auch den Flugplatz Goldlauter. Foto: Archiv

30.07.2016

Suhl

Misstrauen über den Wolken

Nicht jeder durfte zu DDR-Zeiten im Cockpit eines Fliegers sitzen. Die Stasi überwachte deshalb auch den Flugsport in Goldlauter. Trotz allem gelang einem Mann 1979 die Flucht. » mehr

20.04.2016

Klartext

Ein wichtiges Signal

Die Zusammenlegung der drei Thüringer Außenstellen der Stasi-Unterlagen-Behörde würde, so Christoph Witzel im "Klartext", "signalisieren, dass die Geschichtsaufarbeitung entweder nicht mehr so wichtig... » mehr

20.04.2016

Thüringen

Landtag fordert Erhalt der Stasi-Unterlagen-Behörden

Erfurt - Der Thüringer Landtag plädiert in seltener Einmütigkeit für den Erhalt der drei Außenstellen der Stasi-Unterlagen-Behörde im Freistaat. » mehr

14.04.2016

Thüringen

Point Alpha Stiftung gegen Auflösung der Stasi-Unterlagen-Behörde

Geisa - Die Point Alpha Stiftung in Geisa hat an die Bundestagsabgeordneten appelliert, den Empfehlungen zur Auflösung der Stasi-Unterlagen-Behörde nicht zu folgen. » mehr

Birgit Pelke. Foto: Matz

13.04.2016

Thüringen

Pelke: Nur eine Außenstelle pro Land für Stasi-Akten funktioniert nicht

Jetzt liegen die Vorschläge für das Aus der Stasi- Akten-Behörde offiziell auf dem Tisch. Der Widerstand regt sich - vor allem gegen eine Zusammenlegung der Archive. » mehr

stasiakten

24.03.2016

Thüringen

Suhler Stasi-Akten zurück in die "Burg"?

Seit vielen Jahren wird immer wieder über eine Schließung von Außenstellen der Stasi- Unterlagen-Behörde wie in Suhl oder Gera diskutiert. Der Landesbeauftragte für die SED-Opfer hat jetzt einen neuen... » mehr

Im Ortsmuseum Nordhalben erinnert eine Schautafel an den "Fall Smolka". Foto: Norbert Neugebauer

29.12.2015

Hildburghausen

"Nur noch Minuten zu leben"

Aus der Todeszelle schreibt der DDR-Grenzsoldat Manfred Smolka 1960 an seine Mutter. Der Bruder schickt eine Kopie des Briefes jetzt nach Coburg. » mehr

24.12.2015

Thüringen

Kulturstaatssekretärin für Erhalt der Stasi-Unterlagen-Behörde

Erfurt - Thüringens Kulturstaatssekretärin Babette Winter (SPD) plädiert für einen langfristigen Erhalt der Stasi-Unterlagen-Behörde. » mehr

Ein Foto aus den Stasi-Akten: Hans Neuber, tot in seiner Stube in Erbenhausen/Rhön im Februar 1977.

11.12.2015

Thüringen

Ein Toter - und kein Grund zu Sterben?

Vor fast 40 Jahren stirbt in der Thüringer Rhön der Grenzsoldat Hans Neuber. Selbstmord, heißt es. Seine Witwe zweifelt bis heute. » mehr

Regina Wolf, die Nicht von Adalbert Wolf, zeigt Erinnerungsfotos und das ihrem Onkel gewidmete Buch. Foto: Michael Bauroth

10.10.2015

Zella-Mehlis

Von der Freundlichkeit des Herzens

Der Flugzeugabsturz 1944 bei Oberhof war Thema in der Veranstaltungsreihe "Geschichte lesen". Ein Stück Geschichte, das bis heute eine Verbindung zwischen Zella-Mehlis und Amerika geschaffen hat. » mehr

In der Nacht vom 4. auf den 5. Dezember 1989 hielt Reinhard Wenzel diese Szene fest. Wer der mutige Mann war, der dieses Graffito sprühte, ist nicht bekannt. Foto: Reinhard Wenzel

11.09.2015

Suhl

"Entweder knipst du jetzt oder der Moment ist vorbei"

Dem Fotografen Reinhard Wenzel gelang 1989 manch spannendes Bild, als er die historischen Ereignisse fotografierte. Gesucht wird noch nach einem mutigen Graffiti-Sprayer... » mehr

Die Führung durch Archiv und Kartei mit Monika Aschenbach, Leiterin der Suhler Außenstelle der Stasi-Unterlagen-Behörde, ist ein Teil der Veranstaltungsreihe "Geschichte lesen". Im Anschluss finden immer eine Lesung und ein Gespräch zu einem bestimmten Thema statt. Foto: frankphoto.de

16.07.2015

Suhl

Erinnerungen erweitern historische Fakten

Von Brno bis Weltall: Die Veranstaltungsreihe "Geschichte lesen" der Stasi-Unterlagen-Behörde auf dem Friedberg bietet im zweiten Halbjahr viele verschiedene Themen. » mehr

Das Zuchthaus im sächsischen Waldheim war eine der berüchtigtsten Haftanstalten. Zwangsarbeit für Häftlinge gehörte dazu. 	 Foto: dpa/Archiv

23.06.2015

Thüringen

Die für die Drecksarbeit

Die Ausbeutung hatte System - und sollte der DDR ausländische Devisen bringen. Tausende Häftlinge mussten dafür bis zur Erschöpfung arbeiten. Eine Studie macht erstmals das Ausmaß der Zwangsarbeit deu... » mehr

22.06.2015

Thüringen

Bis zu 30.000 DDR-Häftlinge jährlich in Zwangsarbeit

Berlin - In der DDR wurden jedes Jahr zwischen 15.000 und 30.000 Häftlinge durch Zwangsarbeit ausgenutzt. » mehr

Tanja Langer las aus ihrem neuen Roman. 	Foto: fm

24.04.2015

Ilmenau

Eine große Distanz zu sich selbst

Tanja Langer stellte ihr Buch in der Stadtbibliothek vor: Darin spielt der Tod des Bank-Chefs Alfred Herrhausen eine Rolle. » mehr

Wahlen zur DDR-Volkskammer 1990 Zaghafter Jubel: CDU-Chef Lothar de Maiziere scheint seinen Erfolg gar nicht glauben zu wollen. Am Wahlabend probt er ein Siegeszeichen.

18.03.2015

Thüringen

Nach der Wahl die Banane rausgeholt

Die erste freie Volkskammerwahl am 18. März markierte das Ende der SED-Herrschaft. Und wurde für die Bürgerrechtler trotzdem zur großen Enttäuschung. Auch im Bezirk Suhl. » mehr

Monika Aschenbach, die kommissarische Leiterin der Außenstelle der Stasi-Unterlagenbehörde in Suhl, an einem Karteipaternoster mit Kopien von Postsendungen auf Mikrofilm, die die Staatssicherheit angelegt hatte.	Foto:   ari

21.02.2015

Thüringen

Meininger Stasi-Schnipsel wieder lesbar

Im späten Frühjahr rechnet die Suhler Außenstellen der Stasi-Unterlagebehörde mit der Rückgabe per Hand rekonstruierter Akten. Es handelt sich dabei vor allem um die zerrissene Hinterlassenschaft der ... » mehr

Geschredderte Stasi-Unterlagen werden in einem Plastik-Sack aufbewahrt. Das Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik entwickelt einen Scanner, der die Schnipsel zusammenfügen und zuordnen kann.	Foto: dpa

03.01.2015

Thüringen

Tüfteln an einem Scanner für Stasi-Schnipsel

Stasi-Offiziere zerrissen zum Schluss per Hand ihre Unterlagen. Die Vernichtung wurde gestoppt. Millionen Schnipsel liegen bis heute in Säcken. » mehr

Stahltür, kahle Bunkerwände und lange Flure: Die Besichtigung des Stasi-Bunkers zog die Besuchermassen an.

06.12.2014

Suhl

Stasi-Burg birgt noch immer Geheimnisse

25 Jahre nach dem Sturm auf die Stasi-Burg waren erstmals wieder die Räume und der Bunker der ehemaligen Stasi-Bezirksverwaltung für die breite Öffentlichkeit zugänglich. Das Interesse war groß. » mehr

Die originale Forderung der Demonstranten von 1989 bei einem Archivtag in der einstigen Untersuchungshaftanstalt in Suhl. 	 Fotos: ari/Archiv

04.12.2014

Thüringen

Immer noch Überraschungen

Vor 25 Jahren besetzten Bürger in Erfurt und Suhl die Stasi-Bezirkszentralen - doch jetzt ist der Umgang mit dem brisanten Erbe wieder offen. » mehr

Sieht sich selbst als völlig untypischen V-Mann: Der ehemalige NPD-Kreisvorsitzende von Erfurt Kai-Uwe Trinkaus.

13.05.2014

Thüringen

Militärarchiv widerruft Stasi-Vorwürfe gegen Trinkaus

Erfurt/Freiburg im Breisgau – Im Zusammenhang mit den Stasi-Vorwürfen gegen den ehemaligen NPD-Funktionär und einstigen Spitzel des Thüringer Landesamtes für Verfassungsschutz, Kai-Uwe Trinkaus, hat e... » mehr

Das Interesse am Thema Stasi ist ungebrochen. Die Stühle reichten kaum aus, um allen, die den Vortrag hören wollten, einen Platz anbieten zu können. Am Ende nahmen die Besucher auf Hockern im Vorraum Platz. 	Fotos: proofpic.de

10.05.2014

Hildburghausen

Die Stasi "verfolgt" die Menschen bis heute

Das Zweiländermuseum platzt aus allen Nähten. Frauen und Männer dies- und jenseits der ehemaligen Staaten-trennenden Grenze sind gekommen, um mehr zum Thema "Sperrgebiet! Der Große Gleichberg und die ... » mehr

Viele Fragen zu seiner Vergangenheit bleiben ungeklärt: Kai-Uwe Trinkaus.

07.05.2014

Thüringen

Ex-V-Mann Trinkaus war offenbar doch Hauptamtlicher bei der Stasi

Erfurt – Der ehemalige NPD-Funktionär und Spitzel des Thüringer Verfassungsschutzes, Kai-Uwe Trinkaus, hatte entgegen anderer Behauptungen aus der Vergangenheit nach Angaben eines jüngst aufgetauchten... » mehr

stasiakten

14.04.2014

Thüringen

Stasi-Archiven in Suhl und Gera droht das Aus

Schon seit vielen Jahren wird über Pläne gestritten, die Stasi-Akten der einstigen Bezirke Suhl und Gera nach Erfurt zu verlagern und die Außenstellen zu schließen. Jetzt will Behördenchef Roland Jahn... » mehr

Roland Jahn Stasi-Unterlagen

13.04.2014

Thüringen

Versetzung von einstigen Stasi-Leute dauert

Berlin - Der Hüter der Stasi-Unterlagen will, dass frühere Stasi-Leute aus seiner Behörde versetzt werden. Doch Roland Jahn kämpft seit Langem mit den Mühen der Ebene. » mehr

30.01.2014

Thüringen

Ein Winter, der selbst die Stasi überforderte

Mit einer Lesung hat die Stasi-Unterlagen-Behörde an den Katastrophenwinter 1978/79 erinnert. Mit dem war sogar die sonst allmächtige Staatssicherheit überfordert. » mehr

13.03.2013

Klartext

Fragen der Nachgeborenen

Der Bericht Roland Jahns über die Tätigkeit der Stasi-Unterlagen-Behörde offenbart Ärgerlichkeiten: Von den 111 (!) Kilometern laufender Papiere sind über zwanzig Jahre nach dem Mauerfall immer noch s... » mehr

09.03.2013

Thüringen

Stasi-Archive bangen um ihre Akten

Was wird aus den Stasi-Akten der einstigen DDR-Bezirke Suhl und Gera? In den Außenstellen der Jahn-Behörde geht die Angst um, dass die Akten an ein zentrales Thüringer Archiv nach Erfurt abgegeben wer... » mehr

Das Parteibuch abgegeben: Eine Ausstellung in den Räumen der Stasi-Unterlagenbehörde zeigt Parteiausweise von Stasi-Mitarbeitern, die kurz vor der Wende umgetauscht werden sollten. 	Fotos: ari

07.06.2012

Thüringen

Am Ende kommen die Schnipsel

Am Samstag widmet sich die Stasi-Unterlagen- behörde in Suhl beim Tag der offenen Tür dem Jubiläum 20 Jahre Akteneinsicht. Monatliche Besuchertage ergänzen das Angebot. » mehr

28.04.2012

Bad Salzungen

Ralf Rubisch arbeitete nicht für die Stasi

Tiefenort - Im Vorfeld der Stichwahl zum Bürgermeister am 6. Mai in Tiefenort brodelt die Gerüchteküche. Unter anderem wurde dem Kandidaten Ralf Rubisch (Bürger pro Tiefenort) eine Zusammenarbeit mit ... » mehr

Joachim Gauck mit Schülern aus Suhl und Wetzlar im einstigen Stasi-Knast in Suhl: Lebendige Geschichtsstunde. 	Foto: ari

21.02.2012

Thüringen

Vortragsreisender für Demokratie

Joachim Gauck ist in Thüringen kein Unbekannter: Der designierte nächste Bundespräsident war in den letzten zwölf Jahren des Öfteren hier und warb für Demokratie und Freiheit. » mehr

17.09.2011

Thüringen

Lieberknecht für Änderung des Stasi-Unterlagen-Gesetzes

Berlin/Erfurt - Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) hält eine Versetzung ehemaliger Mitarbeiter der DDR-Staatssicherheit von der Stasi-Unterlagen-Behörde in andere Dienststelle... » mehr

Joachim Gauck im Haunschen Hof in Bad Salzungen. 	Foto: Susann Eberlein

14.09.2011

Bad Salzungen

Ehrlich und emotional

Beeindruckend und berührend: Joachim Gauck las im Haunschen Hof aus seinen Erinnerungen. » mehr

06.09.2011

Ilmenau

"Dass deine Gottesfurcht nicht Heuchelei sei"

Dem Motto des bestens besuchten Kantaten-Gottesdienstes folgend gab es am Sonntag in der Bachkirche Arnstadt anschließend eine spannende Diskussion mit dem prominenten Gast-Prediger Friedrich Schorlem... » mehr

^