Lade Login-Box.

Artikel zum Thema

OFFIZIERE

Annegret Kramp-Karrenbauer

27.05.2020

Brennpunkte

Nach Extremismusfällen wird das KSK gründlich durchleuchtet

«Rechte Tendenzen», Extremismus und nun ein geheimes Waffenlager im Garten eines Kommandosoldaten. Die Verteidigungsministerin will der Lage im KSK auf den Grund gehen. Auch die Personalvertretung der... » mehr

Der Fahnenpark auf der Geba - die Masten aufgestellt zu einer 75 - symbolisiert die Länder, zu denen per Funk Kontakt hergestellt wurde. 51 Masten stehen hier, doch sogar in 65 Länder ging der Ruf.

08.05.2020

Meiningen

"Mir i Drushba" von der Geba in die Welt

Funkverbindungen in alle Welt wurden am Freitag von Amateurfunkern auf der Hohen Geba bei Meiningen aufgebaut - einem früheren Beobachtungsposten der Sowjetarmee. » mehr

Prinz Joachim zu Dänemark

28.07.2020

Boulevard

Prinz Joachim erholt sich nach Operation

Ihm geht es den Umständen entsprechend gut: Prinz Joachim zu Dänemark erholt sich nach seiner schweren Operation. » mehr

Der Fahnenpark auf der Geba - die Masten aufgestellt zu einer 75 - symbolisiert die Länder, zu denen per Funk Kontakt hergestellt wurde. 51 Masten stehen hier, doch sogar in 65 Länder ging der Ruf.

08.05.2020

Meiningen

"Mir i Drushba" von der Geba in die Welt

Funkverbindungen in alle Welt wurden am Freitag von Amateurfunkern auf der Hohen Geba bei Meiningen aufgebaut - einem früheren Beobachtungsposten der Sowjetarmee. » mehr

1995 küsst der 97-jährige Albert Briel seine Lebensgefährtin Thea Husmann.

23.04.2020

Bad Salzungen

Eine Dame als Retter dreier Orte

Ohne die Vernunft ihrer Bürger wären Bad Liebenstein, Schweina und Steinbach 1945 zerstört worden. » mehr

Der amerikanische General George S. Patton (links) und Brigadegeneral Theodor Roosevelt jr. (Archivfoto). Patton gilt als der überragende US-Militärstratege des Zweiten Weltkriegs. Mit der 3. US-Armee befreite er innerhalb weniger Monate große Teile Frankreichs, Belgiens, Deutschlands und Österreichs. Dabei befehligte er seine Soldaten meist vom Panzer aus. Er wurde 1896 geboren und ist am 21. Dezember 1945 an den Folgen eines Autounfalls bei Mannheim gestorben. Foto: dpa

13.04.2020

Sonneberg/Neuhaus

12. April 1945: Drei Anrufe und ein fingierter Befehl

Vor dem Einmarsch riefen die Amerikaner dreimal in Sonneberg an. Mit einem fingierten Befehl übergab der Verwaltungsangestellte Hermann Am Ende die Stadt kampflos. » mehr

Charlotte Lindholm testet einen der Super-Helme. Foto: ARD

30.03.2020

Feuilleton

Starkes Thema, schwacher Krimi

"Tatort: Krieg im Kopf" - Sonntagabend, 20.30 Uhr, im Ersten gesehen. » mehr

Hängt in ein paar Wochen die Uniform an den Nagel: Oberst Norbert Reinelt führt seit 2011 das Landeskommando Thüringen. Foto: ari

15.01.2020

Thüringen

Begleiten statt Führen

Nach mehr als 45 Dienstjahren wird der Mann in den Ruhestand gehen, der seit 2011 die Bundeswehrkontakte zur Thüringer Politik pflegt: Oberst Norbert Reinelt. » mehr

Blick von Fambach aus zum Pleß, der heute ein beliebter Anlaufpunkt für Wanderer ist. Einst war hier ein Armeestützpunkt. Foto: Birgitt Schunk

19.12.2019

Schmalkalden

Vom Pleß zum Stollen und dann zur eigenen Firma

Im Wendejahr 1989 war über Nacht alles ganz anders – sogar die Stollen kamen in der Schmalkalder Großbäckerei mit besonderer Hilfe aus dem Ofen. Und die Zeit war reif, sich eigene Träume zu erfüllen. ... » mehr

Am 5. Dezember 1989, dem Tag nach dem Abend am Tor in der Hölderlinstraße, dessen genaue Geschehnisse noch immer nicht geklärt sind, blockierten Suhler Bürger und Busfahrer die Ausfahrten der Suhler "Stasi-Burg". Fotos: Archiv/Störmer

05.12.2019

Suhl/ Zella-Mehlis

Die Erstürmung der Stasi-Burg: "Vieles anders als dargestellt"

In diesen Tagen, da sich die legendäre Erstürmung der Suhler Stasi-Zentrale zum 30. Mal jährt, sind die Ereignisse vom 4. und 5. Dezember vor dem damaligen Tor in der Hölderlinstraße wieder in aller M... » mehr

Henryk Goldberg ist Journalist und lebt in Erfurt. An dieser Stelle schreibt er über Themen, die an- und aufregen.

08.11.2019

Feuilleton

Im fröhlichen Monat November

Der General Napoleon Bonaparte ist dreißig Jahre alt, als er am 18. Brumaire des Jahres 1799 das regierende Direktorium stürzt und wissentlich in die Geschichte eintritt. Der 18. Brumaire ist im Kalen... » mehr

Sprengung Bäume Schönbrunn Steffen Ittig

09.09.2019

Hildburghausen

Peng! Nicht jeder Baum fällt auf Anhieb

Bäume fällen - mal nicht mit Axt und Säge, sondern mit Sprengstoff. Diese ungewöhnliche Methode kam am Sonntag in Schönbrunn zum Einsatz. Mit einigen Schwierigkeiten. » mehr

15.07.2019

Schlaglichter

Anadolu: Türkei fordert von Berlin Auslieferung von Offizier

Die Türkei fordert von Deutschland nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Anadolu die Auslieferung eines Offiziers, der am Putschversuch vor drei Jahren beteiligt gewesen sein soll. Die staatliche ... » mehr

Wer in dieser Beziehung die Hosen anhat, ist klar - auch wenn sie einen Rock trägt: Dagmar Poppy als Minna von Barnhelm mit Björn Boresch als Major von Tellheim, im Hintergrund Nora Hickler als Franziska. Das Lustspiel war die letzte Premiere dieser Meininger Spielzeit. Foto: Sebastian Stolz

23.06.2019

Feuilleton

Das Gespenst der Ehre

Zum Abschluss dieser Spielzeit hat Meiningens Intendant Ansgar Haag ein Lustspiel über Ehre und Sturheit inszeniert. Am Freitag kam Lessings "Minna von Barnhelm" zur Premiere. » mehr

Zum Nachtmarsch auf dem Rennsteig: Militärische Übung statt einer gemütlichen Wanderung. Fotos: Heiko Matz

07.06.2019

Thüringen

Das schweißt zusammen

Aufklärer der Bundeswehr marschieren über den Rennsteig. Wir haben sie ein Stück begleitet. Innenansichten einer Armee, die gerade in der Heimat nicht auf verlorenem Posten stehen möchte. » mehr

Krise in Venezuela

04.05.2019

Brennpunkte

Guaidó: Hohe Militärs in Venezuela zu Seitenwechsel bereit

Der selbsternannte venezolanische Interimspräsident Juan Guaidó erwartet nach eigenen Angaben, dass sich zahlreiche hochrangige Militärs im Machtkampf mit Staatschef Nicholás Maduro auf seine Seite sc... » mehr

29.04.2019

Schlaglichter

Bundeswehr bildet saudische Soldaten zu Offizieren aus

Trotz der Spannungen mit Saudi-Arabien wegen des Jemen-Krieges bildet die Bundeswehr ab Mitte des Jahres sieben saudische Soldaten zu Offizieren aus. Fünf von ihnen sollen im Juli einen Lehrgang beim ... » mehr

Kommandoübergabe auf dem Festplatz in Dorndorf (von links): Major Christopher Frank, Bataillonskommandeur Matthias Paar und Hauptmann Lukas Popow. Foto: Heiko Matz

01.04.2019

Bad Salzungen

"Die Kompanie trägt den Chef"

Der Bataillonskommandeur des Versorgungsbataillons 131, Oberstleutnant Matthias Paar, hat auf dem Dorndorfer Festplatz das Kommando über die 2. Kompanie an Hauptmann Lukas Popow übergeben. » mehr

09.03.2019

Feuilleton

Axel Prahl: "Ich habe den Anspruch, etwas Eigenes zu machen"

Wie eine Figur doch einen Menschen prägt! Wer den Namen Axel Prahl hört, der denkt natürlich zuallererst an Thiel, Börne, "Vaddern", Alberich und den Tatort aus Münster. Die Krimis mit Prahl und Liefe... » mehr

21.02.2019

Schlaglichter

FBI: Anschlagspläne von Rechtsradikalem durchkreuzt

Die US-Bundespolizei FBI hat im Bundesstaat Maryland einen mutmaßlich geplanten Terrorangriff eines Rechtsradikalen vereitelt. Der Offizier der US-Küstenwache habe in seiner Wohnung in Silver Spring e... » mehr

Nicolás Maduro

28.01.2019

Hintergründe

Militär und Milizen: Maduros Lebensversicherung

Wer den Machtkampf in Venezuela gewinnen will, braucht das Militär. Mit großem Einsatz buhlen Staatschef Maduro und sein Gegenspieler Guaidó um die Unterstützung der Soldaten. Für die Generäle steht v... » mehr

Babylon Berlin - Casting

19.01.2019

Boulevard

«Babylon Berlin» sucht bei Casting 500 Komparsen

Knutschen für die Knallerrolle: In Bonn können Laien an einem Casting für die historische Krimiserie «Babylon Berlin» teilnehmen. Gesucht werden 500 Komparsen - vom Gangster bis zum Offizier. Und Leut... » mehr

Karl Liebknecht spricht am 4. Januar 1919 vor dem Innenministerium "Unter den Linden" in Berlin. Es sollte seine letzte Ansprache sein - am 15. Januar 1919 wird er ermordet. Fotos (2): Staatliche Museen zu Berlin/Phototek Willy Römer

11.01.2019

Feuilleton

Zwei Morde - zwei Märtyrer

Am 15. Januar 1919 wurden Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht als Hochverräter von Freikorpssoldaten kaltblütig erschossen. Das machte sie zu Ikonen des sozialistischen Erinnerungskults. » mehr

27.12.2018

Schlaglichter

Trump macht überraschend Zwischenlandung in Ramstein

Kurzbesuch in Deutschland: US-Präsident Donald Trump hat auf dem Rückflug von seinem überraschenden Truppenbesuch im Irak einen Zwischenstopp in Ramstein eingelegt. Nach einem ersten Gespräch mit Offi... » mehr

19.11.2018

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2018: 20. November

Das aktuelle Kalenderblatt für den 20. November 2018: » mehr

Mächtige Sonntags-Demo: Am 10. November 1918 auf dem Marktplatz von Suhl.

14.11.2018

Thüringen

Revolution im Thüringer Preußen: Rote Fahnen und Kirchenglocken

Sie hatten keinen Herzog zum Absetzen vor Ort, ihr König wurde in Berlin gestürzt. Doch auch im preußischen Teil Südthüringens- Arbeiterstädte Suhl und Schmalkalden und im damals gothaische Zella-Mehl... » mehr

Gerhard Schröder

28.10.2018

Brennpunkte

Delikate Theorie zur Currywurst: In Schlossküche erfunden?

Es geht buchstäblich um die Wurst. Wer hat den beliebtesten Imbiss der Deutschen erfunden und woher stammt er? Womöglich nicht aus Berlin oder aus Hamburg, sondern aus einer Schlossküche in Bückeburg.... » mehr

Marion Adam (vorn) und Uta Irmer beim Bestücken der Vitrine mit dem Prunk-Service im neugestalteten Raum der Elisabethenburg.	Foto: Museen

27.09.2018

Litfasssäule

Königliches Hochzeitsgeschenk

"Ein königliches Hochzeitsgeschenk" ist Thema des Meininger Museumsabends am 13. Oktober. Präsentiert wird das Service, das Erbprinz Georg von Sachsen-Meiningen und Prinzessin Charlotte von Preußen zu... » mehr

Fast 250 Jahre lang stand das Nordheimer Schloss, dessen Vorgängerbau bereits aus dem 14. Jahrhundert stammte, an der Stelle, wo sich heute die Parkhalle befindet. Repros: Karla Banz

10.08.2018

Werra-Grabfeld

Vom Schloss blieb nur ein Steinhaufen

Es war einst ein stolzer Herrensitz, das Anwesen der Adelsfamilie von Stein zu Nordheim und Ostheim. Vor 70 Jahren, am 9. August 1948, besiegelte eine Ladung Dynamit das Schicksal des Schlosses. » mehr

Bürgermeister Thomas Kaminski und Dekan Ralf Gebauer legen am Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus Blumen nieder. Foto: Annett Recknagel

28.01.2018

Schmalkalden

Schmalkalder erinnern an das Grauen des Holocausts

Der Opfer des Nationalsozialismus gedachten am 27. Januar Politiker und Schmalkalder Bürger. Die Gedenkstunde fand in der Trauerhalle im Eichelbach statt. » mehr

20.12.2017

Hildburghausen

"Sehe die Übergangszeit problematisch"

Die Entscheidung ist gefallen: Schleusingen, Nahetal-Waldau und St. Kilian sind im Gesetzentwurf berücksichtigt. Im Februar soll dieser nach reiflichen Diskussionen dem Landtag zum Beschluss vorgelegt... » mehr

Zwischen Wahrheit und Lügen

29.10.2017

Feuilleton

Zwischen Wahrheit und Lügen

Geldgier, die Suche nach dem Abenteuer oder der ehrliche Einsatz fürs Vaterland: Die Motive von Spioninnen sind unterschiedlich. Ein neues Buch stellt zwölf dieser Frauen vor, die mit ihrem Einsatz ih... » mehr

Peter Wellach (4. von rechts) übernahm die erste Führung durch den neu eröffneten Ausstellungsteil.

18.09.2017

Bad Salzungen

"Erst Besatzer, dann Beschützer"

Mit einem Festakt wurde die Erweiterung der Dauerausstellung im US-Camp auf Point Alpha für die Öffentlichkeit freigegeben. Der Ausstellungsteil steht unter dem Titel "Everyday Life" und beschäftigt s... » mehr

Verleihung Goldenes Schlitzohr

09.08.2017

Feuilleton

Drei Casting-Termine für neuen Bully-Film über Ballon-Flucht

Für den ersten Thriller von Erfolgsregisseur Michael "Bully" Herbig sucht seine Produktionsfirma in Coburg, Hof und Bad Lobenstein nach Darstellern. » mehr

Gruppenbild vor dem Lenin-Denkmal beim Besuch des einstigen Militärgeländes in Nohra - der größte sowjetische Flugplatz für militärische Helikopter der DDR.

28.07.2017

Rhön

Garnison Geba: Veteranen zu Besuch

Lebendige Zeitgeschichte: Erstmals seit Abzug der sowjetischen Streitkräfte von der Hohen Geba 1991 besucht eine Delegation ehemaliger Offiziere der Garnison Geba die Region. » mehr

Wo über das Schicksal der Welt entschieden wird: Bei der Simulation "POL&IS" vertreten die Teilnehmer verschiedene Staaten. Fotos: ari

04.07.2017

Thüringen

Spiel des Lebens an einem der heißesten Orte im Kalten Krieg

An einem der heißesten Orte im Kalten Krieg - Point Alpha bei Geisa - haben junge Offiziere aus Deutschland und den USA eine Weltsimulation durchgespielt. Eindrücke von einem Spiel, das ein bisschen e... » mehr

«Keep Talking and Noboby Explodes»

30.05.2017

Netzwelt & Multimedia

Kooperationsspiele im Aufwind

Menschen arbeiten seit Urzeiten zusammen, um ihr Überleben zu sichern. Diese Eigenschaft erkennen auch Spielemacher: In «Star Trek: Bridge Crew» etwa schlüpfen Spieler in die Rolle eines Offiziers der... » mehr

Hartwin Fichtmüller war der Erste, der die Chance nutzte, sich unter den Augen von Lehrmeister Günther Schreiter sogleich einmal am Glas vor der Flamme auszuprobieren. Fotos: Gerd Dolge

12.05.2017

Region

Das Feuer fürs Glas brennt immer

Zehn ehemalige Glasapparatebläser mit Abitur trafen sich nach 50 Jahren in Ilmenau. Der Gang durchs SBSZ und das CJD rief Erinnerungen wach. » mehr

Lilli als römischer Reiter und Robert Schönfelder als Martin sowie Hartmut Zitzmann als Bettler stellten in Steinach die Legende vom St. Martin nach. Fotos (2): nk

15.11.2016

Region

Ein Brauch mit moderner Botschaft

Die Legende des St. Martin bewegt die Menschen. In der Steinacher Stadtkirche Peter und Paul wurde musiziert, gesungen und gespielt, in Heinersdorf und Lauscha führte der Lichterzug durch den Ort. » mehr

Konfirmanden und Vorkonfirmanden saßen als "Volk" gemütlich im Warmen.

07.11.2016

Region

Martinsfest in Neuhaus: Durch Teilen vereint

Bei Nebel und Nieselregen starteten die Neuhäuser den Reigen der Martinsfeste in der Region bereits am vergangenen Wochenende. » mehr

Dass die Skibaude gebaut und bewirtschaftet werden konnte und dass sie nun ihren 40. Geburtstag feiern kann, ist unter anderem ihnen zu verdanken: Ortsteilbürgermeister Matthias Gering, Harald, Pfeifer, Kurt Hermann, Ingrid Müller, Horst Schneider, Erika Pfeifer, Franz Grüber, Heide Schneider, Wolfgang Müller und Nicole Kessel. Fotos (2): frankphoto.de

18.08.2016

Suhl/Zella-Mehlis

Skibaude: Gebaut mit Schweiß, Schwielen und Beziehungen

Wenn ein Haus so gebaut werden muss, dass es unter das Dach passt, das zuerst da war, dann muss das schon ein besonderes sein. Die Skibaude ist besonders. Und sie feiert am Samstag ihren 40. Geburtsta... » mehr

Als "Baumensch" erledigt er auf seinem Grundstück viele Arbeiten selbst.

05.08.2016

Region

Langjähriger erster Offizier will jetzt Kapitän werden

Am 21. August gilt's. Das Kreuz auf dem Stimmzettel muss für einen der sieben Bürgermeister-Kandidaten gesetzt werden. Freies Wort stellt sie vor. Heute: Heiko Voigt, der parteilos für die CDU antritt... » mehr

Am Denkmal in Heinrichs wird bis heute auch an den Deutschen Krieg erinnert, mit dem die Einigung des Landes unter Preußen begann.	Foto: frankphoto.de

04.07.2016

Suhl/Zella-Mehlis

Bayerische Besatzungszone mit "verschiedenen Rohheiten"

Sonneberg will nach Bayern, Hildburghausen vielleicht, in Suhl hat noch niemand gefragt. Zum Tag der Franken darf spekuliert werden. Dabei gibt es ein Jubiläum: Vor 150 Jahren war Suhl von bayerischen... » mehr

Es gibt nur noch dieses Foto vom Bäcker Reinhold Hammerschmidt.

14.04.2016

Region

1946: Die Besatzer holten den Linder Bäcker und erschossen ihn

Vor 70 Jahren fielen Männer aus Oberlind und Umgebung dem stalinistischen Terror zum Opfer. Sie wurden wegen angeblicher Verbrechen verurteilt, inhaftiert und umgebracht. Reinhard Bätz erinnert an ihr... » mehr

Es gibt nur noch dieses Foto vom Bäcker Reinhold Hammerschmidt.

03.04.2016

Region

1946: Die Besatzer holten den Linder Bäcker und erschossen ihn

Vor 70 Jahren fielen Männer aus Oberlind und Umgebung dem stalinistischen Terror zum Opfer. Sie wurden wegen angeblicher Verbrechen verurteilt, inhaftiert und umgebracht. Reinhard Bätz erinnert an ihr... » mehr

Ein noch junges, aber schon historisches Bild: Im November hat der Abriss der Kaserne auf dem Pleß begonnen. Gut so, sagt der Breitunger Wolfgang Wagner. Er kannte hier jeden Winkel. Der ehemalige Oberstleutnant hat den größten Teil seines Berufslebens auf dem Pleß verbracht. Foto: fotoart-af.de

08.01.2016

Region

Sie schauten vom Pleß bis nach Frankreich

Auf dem Pleß gab es niemals Raketen, aber jede Menge Funktechnik. Und länger als in anderen NVA-Kasernen Bier. Wolfgang Wagner erzählt, was zu DDR-Zeiten auf dem Breitunger Hausberg passierte. » mehr

Martinsfest: Wer teilt, gibt doppelt

10.11.2015

Region

Martinsfest: Wer teilt, gibt doppelt

Mit einem entschlossenen Schnitt teilte der siebenjährige Paul als römischer Offizier Martin von Tours seinen Mantel, um ihn mit dem Bettler zu seinen Füßen, gespielt von der neunjährigen Greta, zu te... » mehr

Sergej Lochthofen zu seiner Lesung in de Meininger Bibliothek. Foto. C. Scherzer

27.10.2015

Meiningen

Heiteres im Grau

Als Journalist mit dem Format eines Entertainers zeigte sich Sergej Lochthofen zu seiner Lesung in der Meininger Bibliothek. » mehr

Manfred Smolka - hier noch in der Uniform der DDR-Grenzpolizei - wird zum "Verräter" gestempelt und 1960 hingerichtet. Fotos: Point Alpha

11.08.2015

Thüringen

Geköpft zur Erziehung

Vor 55 Jahren, in der Nacht zum 12. Juli 1960, starb Manfred Smolka unter dem Fallbeil. Zum "Verräter" gemacht, sollte an ihm ein Exempel statuiert werden. Witwe, Tochter und Bruder durften erst nach ... » mehr

Eine Demonstration zur Begrüßung der Roten Armee auf dem Markt. Im Wegweiser im Vordergrund sind die Orte Schleusingen, Meiningen, Zella-Mehlis und Gotha auch in kyrillischen Schriftzeichen aufgeführt.

03.07.2015

Suhl/Zella-Mehlis

Moskauer Zeit sorgte für helle Nächte

Vom Herbst 1944 bis zum Spätsommer 1945 wohnte ich im Steinweg Nr. 5 gegenüber dem Rathaus. Als die US-Truppen am 3. April Suhl besetzten, war ich knapp neun Jahre alt. » mehr

Manfred Ißleib mit einem Foto von seinem damaligen Wohnhaus in Eckardts. Der Achtzigjährige wohnt heute im Ilmkreis. 	Foto: b-fritz.de

01.06.2015

Region

Wohin mit Vaters Jagdwaffen?

Manfred Ißleib stammt aus Eckardts in der Vorderrhön und wohnt heute in Frauenwald im Ilmkreis. Er berichtet von seiner Begegnung mit den Amerikanern vor 70 Jahren und versteckten Waffen im Dachkasten... » mehr

Seinen Entlassungsschein aus dem Kriegsgefangenenlager Bad Kreuznach, in das er als 15-Jähriger kam, hat Helmut Sommer bis heute aufgehoben.

08.05.2015

Thüringen

"Stammst du aus Oberlind?"

Helmut Sommer gehörte zu jenen Kindersoldaten, die das Nazi-Regime noch kurz vor Kriegsende, am 9. April 1945, an die Front schickte. Er wurde gefangen genommen und im berüchtigten Lager in Bad Kreuzn... » mehr

^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.