Lade Login-Box.

MAUERFALL

09.10.2019

Feuilleton

DDR-Kunst wieder geschätzt

Da könnte sich die Stadt Suhl mal ein Scheibchen abschneiden: 30 Jahre nach dem Fall der Mauer nimmt die ehemalige Bezirksstadt Neubrandenburg den Erhalt mehrerer großer Arbeiten von Wolfram Schubert ... » mehr

Eintrag ins Goldene Buch: Schauspieler Thomas Thieme.

04.10.2019

Schmalkalden

Familienfeier am Einheitstag

30 Tauben ließen Schmalkalder und Recklinghäuser am „Tag der Deutschen Einheit“ 2019 in den Himmel aufsteigen. Als Zeichen des Friedens, der Freiheit und partnerschaftlichen Verbundenheit. » mehr

Interessiert schauten sich die Hortkinder Spielsachen und andere DDR-typische Dinge an. Martin Luther, Käte Hössel und Katrin Schellenberg (hinten von links) erzählten ihnen, wie es früher in der DDR und der Bundesrepublik war. Fotos (2): Heiko Matz

09.10.2019

Bad Salzungen

So war das, hüben und drüben

Einen unterhaltsamen und lehrreichen Vormittag, bei dem sogar ein Westpaket ausgepackt wurde, erlebten 33 Hortkinder am Mittwoch im Dermbacher Schloss. » mehr

Ein langer Zug bewegte sich auf der Erlebnisstraße der deutschen Einheit in Richtung des ehemaligen Grenzturmes bei Gompertshausen.

04.10.2019

Hildburghausen

Hinter den sieben Bergen

Mehr als 300 Teilnehmer aus (ehemals) Ost und West waren der Einladung der Initiative Rodachtal zum 23. Thüringisch-fränkischen Wandertag gefolgt. » mehr

2019-10-04

03.10.2019

Schmalkalden

"Deutsche Einheit ist ein Glücksfall"

30 Tauben ließen Schmalkalder und Recklinghäuser am "Tag der deutschen Einheit" in den Himmel aufsteigen. Als Zeichen des Friedens, der Freiheit und ihrer partnerschaftlicher Verbundenheit. » mehr

David Hasselhoff

03.10.2019

Boulevard

David Hasselhoff startet Deutschland-Tour

Zwischen ernstem Rocker-Image und nostalgischen Serien-Erinnerungen: Beim Tourauftakt von David Hasselhoff ging es um viel mehr als nur Musik. » mehr

Landrätin Peggy Greiser sagte zum Gottesdienst in der Autobahnkirche Thüringer Tor, dass es wichtig sei, der nachfolgenden Generation das Ereignis des 9. November 1989, die Zeit davor und danach nahezubringen. Fotos: Hanns Friedrich

01.10.2019

Meiningen

Erinnerung an die Zeit vor 30 Jahren

An die bewegten Zeiten vor, während und nach der Wende 1989 wurde am Sonntag bei einem Dankgottesdienst zum anstehenden Jubiläum 30 Jahre Mauerfall in der Autobahnkirche bei Bibra erinnert. » mehr

So stellte sich der Lutherplatz in Schmalkalden im Herbst 1989 dar. Foto: Koczik, Gerhard/Stadt- und Kreisarchiv Schmalkalden

29.09.2019

Schmalkalden

Partnerschaft trotz Spannungen besiegelt

Massenflucht, Montagsdemos, Sturz von Erich Honecker: Mit dem Mauerfall am 9. November 1989 war nach 40 Jahren das Ende der DDR besiegelt. Erleben Sie mit uns die Wochen und Monate davor anhand von re... » mehr

28.09.2019

Feuilleton

Neues So!-Magazin: So! war das vor 30 Jahren zum Mauerfall

So! war das damals. Mit dem Tag der Deutschen Einheit am Donnerstag können Sie sich trefflich auf den Jubiläumsherbst 2019 einstellen. 30 Jahre Mauerfall, 30 Jahre, in denen aus zwei Ländern wieder ei... » mehr

Ralph Brinkhaus und Angela Merkel

26.09.2019

Brennpunkte

Von Klima bis Stasi-Akten: Was wird wichtig im Bundestag?

Der Streit um den Klimaschutz geht weiter - heute auch am Rednerpult im Bundestag. Knapp 30 Jahre nach dem Mauerfall geht es auch um die Stasi und viele weitere Themen. » mehr

Für ihr ehrenamtliches Engagement wurden Marianne Feldmann (Zweite von links) und Christa Schulz von Manfred Grob (links) und Alfred Hoffmann (rechts) geehrt. Ausgezeichnet wurde auch Ingrid Kuberski. Fotos (2): Jana Henn

25.09.2019

Bad Salzungen

Vertriebene wollen Aussöhnung

Der Bund der Vertriebenen (BdV) feierte den 28. Tag der Heimat in Vacha. Erinnert wurde an die verlorene Heimat und den Willen zur Aussöhnung. » mehr

Nach der gemeinsamen Landesvorstandssitzung im Jagdschloss Fasanerie bei Hermannsfeld trafen sich am Samstag die Vertreter der Evangelischen Arbeitskreise der CSU und der CDU Thüringen am einstigen Grenzübergang Henneberg-Eußenhausen. Eine Tafel erinnert künftig an die Zusammenkunft. Mit dabei unter anderem die Landräte Thomas Habermann (2. von links) und Peggy Greiser (3. von links), Christian Schmidt und Christine Lieberknecht (Mitte), Michael Heym (4. von rechts) und Thomas Knoll (3. von rechts) aus dem Thüringer Wirtschaftsministerium als Organisator des Treffens. Foto: Tino Hencl

22.09.2019

Meiningen

"40 Jahre getrennt - 30 Jahre vereint"

Mit einer gemeinsamen Erklärung haben die Evangelischen Arbeitskreise der CDU Thüringen und der CSU an das bevorstehende Jubiläum 30 Jahre Mauerfall erinnert. Am Denkmal Goldene Brücke wurde eine Tafe... » mehr

10. Geisaer Schlossgespräch: Franz-Josef Schlichting von der Thüringer Landeszentrale für politische Bildung eröffnete die sehr gut besuchte Veranstaltung.

19.09.2019

Bad Salzungen

Spannende Geschichtsstunde

"Berlin - Budapest - Prag: Wo fiel die Mauer?" Auch wenn diese Frage, die als Titel über dem 10. Geisaer Schlossgespräch stand, nicht zugunsten dieser oder jener Stadt beantwortet wurde - die rund 100... » mehr

David Hasselhoff

17.09.2019

Boulevard

David Hasselhoff feiert sein Mauer-Jubiläum

David Hasselhoff und die Berliner Mauer, das ist eine besondere Geschichte. Seit vielen Jahren wird der «Baywatch»-Star nach einem Gerücht gefragt - das er immer wieder dementiert. » mehr

Mauerreste in Görsdorf bei Schalkau: Das Denkmal erinnert an den "Eisernen Vorhang", der Ost- und Westdeutsche trennte. Foto: Kathrin Heimbrod

12.09.2019

Hildburghausen

Zeitzeugen bringen DDR-Geschichte nahe

Sie wissen wenig über SED-und Stasi-Diktatur, über die DDR, über Mauerbau und Mauerfall. Denn sie sind nach der Wende geboren, heute 13 bis 16 Jahre alt. Ein Projekt soll Förderschülern die DDR-Geschi... » mehr

Auch mit 92 Jahren kein bisschen leise: 30 Jahre nach der Friedlichen Revolution ist Horst Strohbusch nicht mit allem Erreichten zufrieden. Foto: Ralph W. Meyer

11.09.2019

Meiningen

Leistung der Ostdeutschen nicht gewürdigt

"Die Leistung der Ostdeutschen ist nicht ausreichend gewürdigt worden." Dieser Satz gehört zur Bilanz von Horst Strohbusch, Meininger Wende-Mitgestalter und erster frei gewählter Bürgermeister. » mehr

Ausstellung "Durch Mauern gehen"

11.09.2019

Boulevard

Das Gefühl von Trennung: Gropius Bau schaut auf Mauern

Emotional in die Erfahrung des Getrenntseins eintauchen: Die Schau in Berlin zeigt Arbeiten von 28 Künstlern, etwa Installationen, Gemälde oder auch Videokunst. » mehr

Thomas Riedel, Victoria Hermann, Steffen Twardowski und Ines Krüger (v.l.) im Studio D in Berlin-Adlershof bei "Elf 99". Foto: Franke/dpa

07.09.2019

Feuilleton

Knallbuntes für die Jugend

Draußen in der DDR rumort es im Sommer 1989. Drinnen in den Adlershofer Fernsehstudios entsteht eine flippige Sendung, die junge Leute ansprechen und wieder für die DDR gewinnen soll: "Elf 99". » mehr

Die Tafeln der Ausstellung zu den Ereignissen der Friedlichen Revolution 1989/90 in Suhl im Atrium des CCS regen viele Betrachter zur Diskussion an. Und zum Austausch von Erinnerungen. Foto: frankphoto.de

05.09.2019

Suhl

Blick in Gesichter der Menschen, die Geschichte geschrieben haben

Die 13 Tafeln, die seit Mittwoch im CCS-Atrium hängen, können nicht die ganze Geschichte der Friedlichen Revolution in Suhl erzählen. Aber sie können erinnern, Diskussionen anfachen und auch mahnen. » mehr

Bruderkussgemälde

04.09.2019

Boulevard

Wie geht Gedenken an der East Side Gallery?

Die Berliner East Side Gallery ist touristischer Hot Spot in Deutschland. Street Art statt grauer Betonelemente erinnern an friedliche Wende und Fall der Mauer. Was können junge Leute mit der Geschich... » mehr

Diskutierten über Ost und West 30 Jahre nach dem Mauerfall (von links): Robert Eberhardt, Bundestagsmitglied Christian Hirte und die Journalisten Livia Gerster und Simon Strauß von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ). Foto: Recknagel

01.09.2019

Schmalkalden

Hirte und FAZ-Redakteure sprechen über den Osten

30 Jahre friedliche Revolution - wo steht Ostdeutschland heute? - So war ein Abend mit dem Bundestagsmitglied Christian Hirte (CDU) in der Todenwarthschen Kemenate überschrieben. » mehr

1965 begannen die Bauarbeiten am Bayernturm in Zimmerau, dessen Kern dieses Stahlgerüst bildet. 182 Stufen muss der Besucher erklimmen, um die Aussichtsplattform zu erreichen.	Foto: Archiv Gerhard Schmidt

28.08.2019

Hildburghausen

Der Ausblick nach "drüben" ist immer noch beliebtes Ausflugsziel

Der Bayernturm bei Zimmerau ist 38 Meter hoch. 1965 errichtet, ist er nicht nur zu Zeiten des geteilten Deutschlands ein beliebtes Ausflugsziel. » mehr

Berlin-Touristen beim Müllsammeln

27.08.2019

Reisetourismus

Eine Stadttour in Berlin lädt zum Müllsammeln ein

Nicht wundern: In Berliner Parks sind neuerdings Touristen zum Müllsammeln unterwegs. Was hat es damit auf sich? » mehr

Cleanup

27.08.2019

Deutschland & Welt

Die wollen nur putzen - Touristen sammeln Müll in Berlin

Nicht wundern: In Berliner Parks sind neuerdings Touristen zum Müllsammeln unterwegs. Was hat es damit auf sich? » mehr

Grenzübergang

22.08.2019

Deutschland & Welt

TimeRide bietet virtuelle Zeitreise durch geteiltes Berlin

Seit fast 30 Jahren ist die Berliner Mauer Geschichte. Doch wie war es damals im geteilten Berlin? Interessierte können zukünftig auf Zeitreise gehen - dank moderner Virtual Reality-Technik. » mehr

Regisseurin Elke Büchner.

22.08.2019

Meiningen

Von Mauern und vom Fliegen

"Mauersegler trauern nicht" titelt ein Theaterprojekt zum Thema "30 Jahre Mauerfall", das Elke Büchner mit Jugendlichen und Erwachsenen derzeit einstudiert. Premiere ist am 9. November. » mehr

App lässt Berliner Mauer erleben

20.08.2019

Netzwelt & Multimedia

App «MauAR» lässt Berliner Mauer wieder erleben

Historisches virtuell erfahren: Zum 30. Jahrestag des Mauerfalls kann man mit der App «MauAR» die Mauer für sich wieder erlebbar machen. » mehr

Zahlreiche Autofahrer grüßten hupend, als sich die Kirmesgesellschaft nach getaner Arbeit zum Pressefoto formierte. Foto: Werner Kaiser

18.08.2019

Region

Pappkamerad hält Wache an der "Grenze"

Hämbach - Strohrollen herankarren und mit Mondgesichtern drapieren, das kann und macht inzwischen fast jeder. » mehr

Die Verantwortlichen mit Partnern stellten jetzt das Programm vor. Noch sind Plätze frei. Von links: Seßlachs Bürgermeister Maximilian Neeb, Landrat Sebastian Straubel, Ex-Grenzpolizist Willi Beetz, Coburgs dritter Bürgermeister Thomas Nowak, Ex-Grenzaufklärer Walter Bauer, Initiator Hendrik Dressel, Ummerstadts Bürgermeisterin Christine Bardin, Mit-Initiator Jürgen Forscht, Sabine und Christoph Unger (Bogenschießen) sowie Stephan Ulrich (KOJA).	Fotos: Knauth

16.08.2019

Region

Auf den Spuren der Geschichte mit Spaßfaktor

Ein Camp will jungen Menschen zeigen, was die Teilung Deutschlands für die Region bedeutete. Sport und Spiel kommen dabei nicht zu kurz. » mehr

Friedrike Kayser. Foto: Dorothea Brandt

16.08.2019

Meiningen

Wunsch: Freiheit teilen statt uns wieder einmauern

Oft haben wir sie. Manchmal wollen wir sie. Aber brauchen wir sie? Wie sieht es mit Mauern in deinem Leben aus? Heute beantwortet Friedrike Kayser aus Meiningen diese Fragen aus ihrer ganz persönliche... » mehr

13.08.2019

Deutschland & Welt

Mauerbau vor 58 Jahren - Gedenken an Opfer

In der zentralen Mauer-Gedenkstätte in Berlin ist an die Opfer der deutschen Teilung erinnert worden. Bei einer Andacht am 58. Jahrestag des Mauerbaus wurde in der Kapelle der Versöhnung auf dem frühe... » mehr

Gedenken Mauerbau

13.08.2019

Tagesthema

Mauerbau vor 58 Jahren - Zentrales Gedenken in Berlin

Die öffentliche Lüge von SED-Chef Walter Ulbricht ging in die Geschichte ein. «Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten», verkündete er. Wenig später begann am 13. August 1961 der Bau des Boll... » mehr

12.08.2019

TH

Lehre fürs Heute

Der gescheiterte Versuch der SED, mit einer Mauer den Fortbestand des Staates und damit der eigenen Macht zu sichern, könnte eine Lehre sein fürs Heute. Wenn man den Gedanken zuließe, dass Mauern und ... » mehr

Mauerbau

11.08.2019

Thüringen

Stiftung: Ostdeutsche wollen vermehrt Lebensgeschichte erzählen

Wie war das in der DDR, wenn man in den Westen wollte? Und warum durfte mancher nicht studieren? Es sind Fragen, die am besten Menschen aus eigenem Erleben beantworten können. Sie sprechen auch oft mi... » mehr

Etliche Veranstaltungen hat James Knye in den vergangenen Jahren organisiert - mit Künstlern wie Fury in the Slaughterhouse oder Reamonn, die ein einziges Mal in Lauscha gastierten, aber ebenso mit Musikern, die immer wieder in die Glasbläserstadt kommen, so wie "Keimzeit". Foto: Carl-Heinz Zitzmann

09.08.2019

Region

Es "klingt und klangt" im 30. Mauerfall-Jahr

24 Jahre ist es her, als die Band "Keimzeit" ihr erstes Konzert in Lauscha gab. Heuer kehrt sie zurück - innerhalb ihrer Tournee "Das Schloss". Da ist es wohl kaum verwunderlich, wenn Erinnerungen an ... » mehr

Blick in die Konsum-Verkaufsstelle in Waldau (1960). Das Foto sendete uns Burkhardt Knittel aus Hildburghausen.

01.08.2019

TH

Der letzte Sprit ist heilig

Das Ostprodukt lebt auch 30 Jahre nach dem Mauerfall - und zwar in den Haushalten unserer Leserinnen und Leser! Von solcherart Langlebigkeit haben die Genossen in den Kombinaten seinerzeit wohl nicht ... » mehr

Fachsimpeln am Motorblock, aus dem 26 PS dröhnen.

30.07.2019

Region

Der Trabi fährt um die ganze Welt

Der Trabant aus DDR- Zeiten ist mittlerweile ein vollwertiger Oldtimer geworden. Zum Glück gibt es noch so viele, dass die Fangemeinde große Treffen ausrichten kann - wie am Wochenende in der Sonneber... » mehr

Ausstellung "Point of no Return"

22.07.2019

Deutschland & Welt

Das Ringen von Ost-Künstlern in der Wendezeit

Weit aufgerissene Augen, eine Weggabelung, ein zerrissenes Wohnzimmer. Die Wende wurde von zahlreichen Künstlern in ihren Werken aufgearbeitet. Kunsthistorisch aufbereitet sind die Arbeiten noch kaum.... » mehr

20.07.2019

Deutschland & Welt

30 Jahre Mauerfall - Schüler radeln von Heilbronn nach Berlin

30 Jahre nach dem Mauerfall sind Schüler zu einer neuntägigen Radtour von Heilbronn nach Berlin gestartet. Auf der 710 Kilometer langen Strecke sollen sie die Geschichte der deutsch-deutschen Teilung ... » mehr

Bürgermeister trifft Bürgermeister: Thomas Kaminski (links) spricht auf dem Altmarkt mit Karl-Heinz Heß und seiner Frau Hannelore sowie dem Fontainer Bürgermeister Jean-Paul Trovero. Das Foto entstand 2015, als die 50-jährige Partnerschaft beider Städte gefeiert wurde. Foto: privat

16.07.2019

Region

Karl-Heinz Heß - ein Freund der Franzosen

Der Schmalkalder Alt-Bürgermeister Karl-Heinz Heß ist im Alter von 89 Jahren gestorben. Er war von 1963 bis 1988 Stadtoberhaupt. In Erinnerung geblieben ist er bis heute Freunden der französischen Par... » mehr

Ralph W. Meyer. Foto: Dorothea Brandt

05.07.2019

Meiningen

Mauerfall war eine Chance - neue Mauern sind eine Gefahr

Oft haben wir sie. Manchmal wollen wir sie. Aber brauchen wir sie? Wie sieht es mit Mauern in deinem Leben aus? Heute beantwortet Ralph W. Meyer aus Meiningen diese Fragen aus seiner ganz persönlichen... » mehr

Peter Kästner blickt inzwischen auf ein erfülltes Leben zurück - das Jahr 1989 nimmt aber einen ganz besonderen Platz ein. Foto: Birgitt Schunk

01.07.2019

Region

Mit den Enkeln in den Westen

Das Jahr 1989 hat viele Geschichten geschrieben, die heute noch aufwühlen. Peter Kästner aus Oberschönau und seine Frau waren jenseits der Grenze, als die Mauer fiel. » mehr

21.05.2019

Thüringen

30 Jahre Mauerfall - Landesregierung will junge Menschen erreichen

Mit Zeitzeugenberichten in sozialen Netzwerken will die Landesregierung im Jubiläumsjahr zu 30 Jahren Mauerfall junge Menschen erreichen. Aber es gibt auch einen klassischen Festakt. » mehr

29.04.2019

Region

Ausschuss lehnt "Platz der Einheit" ab

Der Vorplatz der Ilmenauer Festhalle soll künftig "Platz der Deutschen Einheit" heißen. Das zumindest möchte die CDU.Jedoch gab es im Verkehrsausschuss dazu am Montag keine Mehrheit. » mehr

Schnatterinchen und Pittiplatsch

28.04.2019

Thüringen

Moppi und Pitti - Auf Tournee mit den Sandmännchen-Puppen

«Kreuzspinne und Kreuzschnabel!» - Wenn Herr Fuchs sich ärgert, kommt er um diesen Ausruf nicht herum. Auch nicht so lange nach dem Mauerfall. Frau Elster, Pitti, Moppi und Co - die Puppen aus dem DDR... » mehr

Auf seinem Wohnzimmertisch in Floh hat Manfred Westphal DDR-Dokumente ausgebreitet, darunter der Überleitungsvertrag, der seinen Arbeitseintritt ins Kombinat OGS Erfurt zum 1. Oktober 1989 datiert. Fotos (2): Silke Wolf

15.04.2019

Region

"Wie in einem Löwenkäfig"

Manfred Westphal zittert noch heute ein bisschen die Stimme, wenn er über den 13. November 1989 spricht. Völlig unerwartet war er am Tag der Grenzöffnung zwischen Staaken (Ostberlin) und Spandau (West... » mehr

07.04.2019

TH

Begrüßenswert

"Es ist", so schreibt Christoph Witzel im "Klartext", "bemerkens- und begrüßenswert, dass die Ost-SPD nicht nur mit sozialen Wohltaten bei den Wählern punkten will, sondern auch ein klares Zeichen dam... » mehr

Familienbild mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU, Mitte): Von links die Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (CDU/Sachsen), Reiner Haseloff (CDU/Sachsen-Anhalt), Dietmar Woidke (SPD/Brandenburg), Manuela Schwesig (SPD/Mecklenburg-Vorpommern), rechts neben Merkel Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke/Thüringen), der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller (SPD), und der Ost-Beauftragte der Bundesregierung, Christian Hirte (CDU). Foto: Martin Schutt/dpa

04.04.2019

Thüringen

Ein selbstbewusster Fingerzeig

Ziemlich genau dreißig Jahre nach dem Mauerfall pochen die Ost- Regierungschefs auf mehr Respekt gegenüber der Leistung der Menschen in den neuen Ländern. Und auf mehr Geld vom Bund. So ein Zufall, da... » mehr

Bodo Ramelow

03.04.2019

Deutschland & Welt

Ost-Regierungschefs prangern ungleiche Lebensverhältnisse an

Wenn sich die Ost-Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin treffen, geht es vor allem ums Geld. Von der Rente bis zum schnellen Internet - aus ihrer Sicht hapert es an vielen Ecken. Doch bringt die... » mehr

Wolf Biermann

16.03.2019

Deutschland & Welt

Wolf Biermann will in Berlin bestattet werden

Berlin oder Hamburg? Wolf Biermann fällt die Entscheidung nicht leicht, in welcher der beiden Städte er den Rest seines Lebens verbringen soll. Das führt manchmal zu unangenehmen Situationen im Beisei... » mehr

"Populismus kotzt mich an"

14.03.2019

TH

"Populismus kotzt mich an"

Demokratie ist für den deutsch-deutschen Liedermacher Wolf Biermann auch 30 Jahre nach dem Mauerfall "eine anstrengende und zugleich wunderbare Lebensform der Gesellschaft". » mehr

Stefan Danziger auf der Bühne in den Kammerspielen. Fotos: Carola Scherzer

11.03.2019

Meiningen

Vorwiegend witzig, aber auch langweilig

Fast wäre er in Meiningen vom Baum erschlagen worden - der Kabarettist Stefan Danziger. Der Schrecken war zum Auftritt kaum zu spüren. Mit Tino Bomelino bestritt er den Kleinkunst-Doppelabend. » mehr

^