MAIS

Anwohner und Feuerwehr löschen Wiesenbrand in Selb

07.09.2018

Thüringen

Maistrockner fängt Feuer - 50.000 Euro Schaden

Feldbrände und brennende Landmaschinen gehörten in diesem Hitzesommer fast zum traurigen Alltag. Nun brannte eine Maschine, die Mais trocknen sollte. » mehr

Hans-Jürgen Scheler zeigt den Mais der Ernte 2018, der sehr mickrig daherkommt. Wie der Landwirt aus Schalkau erwarten viele deutsche Bauern Hilfen von der Politik, die heute in Berlin darüber diskutiert.

22.08.2018

Thüringen

"Da steht nichts mehr zum Mähen"

Die Ernte 2018 brachte in Südthüringen weniger Getreide. Beim Futter aber ist es noch viel ernster. Es fehlt an Gras, Heu, Stroh und Mais. Die Bauern hoffen auf Dürrehilfe und blicken heute nach Berli... » mehr

So eine wünscht sich der Bauer: Die Durchwachsene Silphie ist eine anspruchslose Energiepflanze. Foto: Jens Dauber/Johann Heinrich von Thünen-Institut/dpa

30.08.2018

Thüringen

Neue Energie vom Acker

Durchwachsene Silphie heißt die pflegeleichte Energiepflanze, die in Thüringen entwickelt wurde. Allerdings wird sie hierzulande kaum angebaut. » mehr

Biber verändern die Landschaft und schaffen so ein Mosaik an Lebensräumen und bedürfen deshalb des Schutzes. Das Foto entstand an der Havel. Foto: Klemens Krakow/Nabu

03.08.2018

Ilmenau

Der Biber hat nun auch die Ilm entdeckt

Seit 2007 ist der Biber wieder dauerhaft in Thüringen heimisch. Nach Spuren an den Pennewitzer Teichen, die 2016 festgestellt worden waren, hat sich nun offenbar an der Ilm nahe Griesheim eines der Na... » mehr

Das Getreide steht gut. Die Ernte begann schon Anfang Juni. Mit Verlusten um die 20 Prozent ist zu rechnen.

26.07.2018

Ilmenau

Zwei Wochen vor der üblichen Erntezeit

Die Ernte ist bei hochsommerlichen Temperaturen in vollem Gange. Kein Problem gibt es mit Gülle oder Schädlingen. Nur die bürokratische Dokumentationspflicht nervt. » mehr

Unverkennbar: Schädlinge haben dem Raps bis ins Mark zugesetzt.

20.07.2018

Meiningen

Ernte: Trockenheit drückt auf die Erträge

Die Ernte in den Agrarbetrieben der Region kommt voran. Ein Teil davon ist schon unter Dach und Fach. Doch auf dem Halm steht weniger als in normalen Jahren. » mehr

Ein Mähdrescher der Agrargenossenschaft Milzgrund fährt auf einem Feld bei Hindfeld die Ernte ein. Fotos: frankphoto.de

18.07.2018

Hildburghausen

Trockenheit beschert eine eher maue Ernte

Die Ernte ist im Landkreis in vollem Gange. Vor allem die anhaltende Trockenheit hat dafür gesorgt, dass gut zwei Wochen zeitiger geerntet wird. Der Ertrag ist dabei oft bestenfalls durchschnittlich. » mehr

Am Fuße der Gleichberge wird jetzt der Winterweizen vom Feld geholt. Viel gewachsen ist nicht. Das Getreide steht nicht mal kniehoch.

07.07.2018

Thüringen

Kleine Körner und verbrannte Wiesen

Die Ernte ist in Südthüringen in vollem Gange. Doch die Landwirte holen nicht viel vom Halm. Und die Weiden wachsen rückwärts, sagen die Bauern. » mehr

Für einen guten Zweck: Die vom Hainaer Daniel Mai angeführte Südthüringen- sowie die Rhön-Rennsteig-Auswahl vor dem 1. All-Star-Game. Am Ende gewinnen Mais Männer dieses Benefizspiel mit 6:4 .	Fotos (4): frankphoto.de

01.07.2018

Lokalsport Hildburghausen

Bei Mais Männern gewinnt jeder

Wenn heute im Kinderhospiz Tambach-Dietharz die verplombten Spendenboxen geöffnet werden, zeigt sich, ob der 6:4-Erfolg der Südthüringen-Auswahl im Fußball-All-Star-Game in Haina gegen die Rhön-Rennst... » mehr

Die Trockenheit setzt auch den jungen Maispflanzen zu. Foto: dpa

07.06.2018

Sonneberg/Neuhaus

Hochsommerliche Trockenheit verdirbt Ernteaussichten

Die Sommerhitze des Frühjahrs trübt die Ernteaussichten in der Region. Einzig die späten Erdbeeren profitieren. » mehr

Kochbuch für Glutenfreies

16.05.2018

Ernährung

So kommt man glutenfrei durch die Grillsaison

Laue Sommerabende schreien geradezu danach, den Grill anzuwerfen. Wer an Zöliakie oder Weizenunverträglichkeit leidet, muss jedoch auf vieles achten. So kommen Betroffene beschwerdefrei durch die Gril... » mehr

21.04.2018

Thüringen

Der Klimawandel vor der Haustür

Der Klimawandel bedroht die Existenz von Millionen Menschen. Auch in Thüringen werden die Folgen der Erderwärmung immer spürbarer. Die Anpassung an die sich ändernden Lebensverhältnisse beeinflusst sc... » mehr

Europaweit betrachtet herrscht in Deutschland mit die höchste Wildschweindichte. Die Population zu kontrollieren, ist nahezu unmöglich. Foto: Archiv

09.01.2018

Region

Was tun gegen schlaue Schweine ?

Deutschland ist das Land der Wildschweine. Die Population in den Griff zu bekommen, ist auch in unserer Region unter Jägern längst Dauerthema geworden. Gerade, weil die Afrikanische Schweinepest auf d... » mehr

Richtig gute Tage zur Ernte mussten die Landwirte in diesem Sommer weidlich nutzen. Wie im Bild Anfang August zwischen Dingsleben und St. Bernhard. Die vielen Niederschläge sorgten für schwere Böden, denen die Technik nicht immer beikam. Foto: frankphoto.de

09.11.2017

Region

Landwirte klagen: Erst zu trocken und dann zu nass

Von einer schwierigen Ernte sprechen viele Landwirte der Region. Selbst teils mengenmäßig gute Erträge brachten weniger ein, weil die Qualität der Feldfrüchte nicht stimmte. Einziger Lichtblick war de... » mehr

Absurd komisches Abenteuer

26.09.2017

Netzwelt & Multimedia

Verstörter Mais und die Geheimnisse des Universums

Ein Abenteuer ohne Dialoge, aber mit viel Spieltiefe, ein auf Gerümpel zusammengebauter Kumpel und von aggressiven Aliens vertriebene Hüter - sie alle streiten um die Aufmerksamkeit der Konsolenspiele... » mehr

07.09.2017

Thüringen

Anhänger mit Mais kippt um - Hoher Sachschaden

Straußfurt - Bei einem Unfall eines mit Mais beladenen Traktorgespanns auf der Bundesstraße 4 zwischen Straußfurt und Greußen (Landkreis Sömmerda) ist Sachschaden von rund 120.000 Euro entstanden. » mehr

Wildschweine sind nachtaktiv und verbergen sich tagsüber - derzeit gern in Maisfeldern, wie die Bauern beklagen. Immer mehr Schwarzkittel richten immer mehr Schäden an, die Jagdpächter sollen zahlen. In Fambach wollen daher die ersten aufhören. Foto: dpa

23.08.2017

Region

Wildschwein-Gipfel: Zusammenrotten gegen die Rotten

Es geht nur gemeinsam, lautet ein Fazit des ersten „Wildschwein-Gipfels“ in Breitungen. Um der wachsenden Zahl an Schwarzwild Herr zu werden, müssen sich wohl auch Jäger, Waldbesitzer und Landwirte zu... » mehr

22.08.2017

Region

Rotwildjagd in Brotterode gut angelaufen

Die Jäger in Brotterode steigen seit Monatsbeginn wieder öfter auf die Hochstände. Dabei haben sie vor allem Hirsche im Visier, aber auch Sauen. » mehr

Kühe im Melkkarussell

24.07.2017

Garten & Natur

Strom aus Gülle: Bauern sehen sich bei Biogas im Umbruch

Erneuerbare Energie vom Acker, das klang mal verheißungsvoll. Doch die Mais-Monokulturen wuchsen, der Biogas-Ausbau wurde gedrosselt. Dabei gibt es zum Mais eine Alternative. Sie ist nur etwas anrüchi... » mehr

Erneuerbare Energien vom Lande für Berlin

24.07.2017

TH

Gülle für die Steckdose - Bauern sehen sich bei Biogas im Umbruch

Erneuerbare Energie vom Acker, das klang mal verheißungsvoll. Doch die Mais-Monokulturen wuchsen, der Biogas-Ausbau wurde gedrosselt. Dabei gibt es zum Mais eine Alternative. Sie ist nur etwas anrüchi... » mehr

Toralf Müller: "Das ist der Kreislauf der Natur. Die Mutterkühe fressen das Gras, mit der Gülle wird gedüngt."

21.07.2017

Region

Im runden Kreislauf mit der Natur

Trotz der Probleme mit der Trockenheit gehen die Landwirte in der Region von einer guten Ernte mit durchschnittlichen Erträgen aus. Die instabile Wetterlage mit Gewittern und Regen indes bereitet Sorg... » mehr

Tüten aus Papier oder Mais

30.06.2017

Garten & Natur

Tüten aus Papier oder Mais: Keine Alternative zu Plastik

Inzwischen weiß jeder, dass Plastiktüten ein echtes Umweltproblem darstellen. Aber sind Alternativen aus Papier, Mais oder Zuckerrohr wirklich besser? » mehr

Auf 63 Hektar Fläche legt Stefan Beyer (links) mit der Sämaschine alle 21 Zentimeter ein Maiskorn in den Boden. Rechts in Bild: Rainer Ackermann. Foto: dol

03.05.2017

Region

Auf den Feldern wird es mobil

Nicht nur Trockenheit und Kälte machen den Landwirtschaftsbetrieben wie der Agrargesellschaft Griesheim zu schaffen. Auch der Milchpreis sorgt für Unbehagen. Trotzdem muss im Frühjahr die Saat ausgebr... » mehr

Mode Mexiko

27.04.2017

Lifestyle & Mode

Stolze Mexikaner auf dem Catwalk

Der Kulturkampf zwischen den USA und Mexiko erreicht die Laufstege. Auf der Fashion Week in Mexiko-Stadt betonen die Designer die Traditionen ihres Landes. Mit prähispanischen Motiven und provokanten ... » mehr

Aussichtsplattform am Urique Canyon

27.12.2016

Reisetourismus

Durch den Kupfercanyon in Mexiko

Der einzige reguläre Passagierzug Mexikos fährt auf der schönsten Strecke des Landes, durch ein riesiges System tiefer Schluchten. Und in das Gebiet der Tarahumara, der besten Ausdauerläufer der Welt.... » mehr

Von Haus aus grundsätzlich scheu kann das Schwarzwild aber im "Verteidigungsfall" auch sehr wehrhaft sein.

20.12.2016

Meiningen

Wildschweine richten bei Jagd Hunde übel zu

Jagdglück und Jagdleid lagen eng beieinander bei einer Drückjagd am Freitag der vergangenen Woche in einem Staatswald nahe Christes. Wildschweine attackierten sogenannte Stöberhunde. Einer starb, ein ... » mehr

Thomas Völker fährt den Häcksler. Dieser Tage hat er viel zu tun.

17.10.2016

Region

Ernte 2016: Entscheidend ist nicht Menge, sondern der Preis

Noch sind im Unterland und am Isaack die letzten Maisschläge abzuernten. Aber trotzdem können die Landwirte im Landkreis bereits eine Bilanz der 2016er Ernte ziehen. » mehr

28.09.2016

Thüringen

Thüringer stirbt bei Feldarbeiten in Sachsen-Anhalt

Kleinhelmsdorf - Ein Thüringer Feldarbeiter ist bei der Maisernte auf einem Feld in Sachsen-Anhalt ums Leben gekommen. » mehr

Ragnar Hercher am Rande einer Fläche, auf der Mais wächst. Gerade am Geiersfang haben die Unwetter den Boden abgetragen, was den Mais beim Wachsen deutlich einschränkt.

06.07.2016

Region

Landwirtschaft Wümbach kämpft gegen Auswirkungen der Unwetter

Sind die Schäden der letzten Unwetter oftmals rasch wieder behoben, hat die Landwirtschaft Wümbach weitaus länger mit den Folgen der Fluten zu kämpfen: Dem grünen Unternehmen wird Mais als Futter für ... » mehr

Einige Gäste brachten Manja Krampe (l.) sogar etwas für den Garten mit. Karin Wagner (r.) aus Meiningen hatte eine Spornblume mit dabei. Fotos (4): B. Schunk

27.06.2016

Meiningen

Luxus mit Gießkanne, Hacke und Spaten

Einen Blick in grüne Oasen, die sonst der Öffentlichkeit verborgen sind, bot der Sonntag. Gärtner warben für ein Hobby, das für sie mehr Lust als Last ist. » mehr

Toralf Müller vor der Biogasanlage seines Unternehmens in Pfersdorf - nur 300 Meter vom Dorf entfernt, das mit Wärme aus der Anlage versorgt werden könnte. "Das geht nur, wenn die Biogasanlagen eine Zukunft haben", sagt er.

25.05.2016

Thüringen

Biogasanlagen als Auslaufmodell

Die guten Konditionen für Strom aus der Biogasanlage laufen bald aus. Neu-Investitionen rechnen sich nicht mehr. Landwirte und Betreiber wehren sich. Sie wollen bei der Energiewende nicht außen vor bl... » mehr

Thomas Petter (links) und Erhard Himmel schauen sich die Fläche im Detail an. Den Futteraufwuchs kann man erstmal vergessen. Foto: Birgitt Schunk

15.04.2016

Region

Schwarzkittel ackern Grünland um

Die Wildschweine sind rund um Fambach auf dem Vormarsch. Auf dem Grünland ist stellenweise vom Grün nicht mehr viel zu sehen. Die Schmerzgrenze ist überschritten, sagt die Agrargenossenschaft. » mehr

Amelie Schmitt und Christopher von Hugo gehören zur neuen Leitung der Werragrund Agrar GmbH. Foto: Schunk

08.03.2016

Region

Agrarbetrieb nun in fränkischen Händen

Die Landwirtschaftsflächen und Ställe der insolventen Agrargenossenschaft Breitungen werden jetzt unter neuen Vorzeichen bewirtschaftet. Der Betrieb ist verkauft worden. » mehr

Der Garten von Christiane und Gerd Korn ist seit dem nächtlichen Besuch der Wildschweine nicht mehr wiederzuerkennen.

08.10.2015

Region

Riesen-Schweinerei: Wiese wird zum Acker

Einen gewaltigen Schreck bekam Familie Korn aus Eschenthal, als sie die Spuren nächtlicher Besucher in ihrem Garten entdeckte. Hier leistete das Schwarzwild bei der Suche nach Leckerbissen ganze Arbei... » mehr

Das Methangas gelangt in die Abnahmestation der TEAG. Unter anderem wird hier auch die Qualität überwacht. Fotos (2): Berit Richter

22.09.2015

Region

Von der Gülle bis zur Wärme

Einen Blick in die Biogasanlage Dannheim konnten Besucher am Samstag zum Tag der offenen Tür werfen. » mehr

Bei der Roggenernte unweit von Seltendorf. Hier im Einsatz: der Mähdrescher der Agrargenossenschaft Schalkau. Foto: camera900.de

12.08.2015

Region

Große Hitze hat für Ernte zwiespältige Auswirkung

Auf der einen Seite kann man sich fürs Einbringen von Raps und Weizen eigentlich kein besseres Wetter wünschen als das jetzige. Auf der anderen hat das Sengen der Sonne negativen Einfluss auf die Vieh... » mehr

Vor den Toren der Kreisstadt wurde in diesen Tagen auf den Flächen der Agrargesellschaft Herpf gesät. 	Fotos (3): Birgitt Schunk

14.04.2015

Region

Mäuse machen Bauern zu schaffen

Die Arbeiten auf Feld und Grünland laufen planmäßig. Die Mäuse haben allerdings den Kulturen zugesetzt. Jetzt warten die Bauern im Landkreis Schmalkalden-Meiningen auf Regen. » mehr

13.03.2015

Meiningen

Gemeinde will Schutzkonzept erstellen lassen

Wallbach - Ein Hochwasserschutzkonzept will sich die Gemeinde Wallbach vom Ingenieurbüro Probst aus Meiningen erarbeiten lassen. » mehr

Mo Bouchouaf (r.) und Uwe Klein im Ernestiner Hof: Am Freitag unterschrieb Mo Bouchouaf den Pachtvertrag für das Café, Schlundhaus und Rautenkranz. 	Foto: Kerstin Hädicke

21.11.2014

Meiningen

Auch Ernestinerhof in neuer Hand

Der Meininger Ernestiner Hof, das Schlundhaus und der Rautenkranz haben seit Freitag offiziell einen neuen Pächter. Mohamed Bouchouaf will frischen Wind in die Traditionshäuser bringen. » mehr

Mit Bio oder ohne: Jungrinder - wie hier bei Oberweid - stehen nach wie vor auf dem Grünland. 	Fotos: Birgitt Schunk

26.10.2014

Meiningen

Nach Öko-Landbau Bilanz aufgebessert

Im Oktober 2013 hatten sich die Kaltensundheimer Landschaftspflege- und Agrarhöfe vom Öko-Landbau verabschiedet. Nach einem Jahr wurde jetzt Bilanz gezogen. » mehr

Futterernte in Südthüringen: In diesem Jahr ist viel auf Grünland und Feldern gewachsen. Mit Blick auf die Versorgung der Tiere gehen die landwirtschaftlichen Betriebe entspannt in den Winter. 	Foto: B. Schunk

22.10.2014

Region

Futter ist üppig gewachsen

Futter ist in diesem Jahr auf Grünland und Feldern üppig gewachsen. Jetzt hoffen die Landwirte noch auf ein paar schöne Tage, um auch die Aussaat zu Ende bringen zu können. » mehr

Bei Fambach wurde in dieser Woche Deutsches Weidelgras vom Feld geholt. In Form von Silage kommt es als Futter für die Milchkühe zum Einsatz.	 Foto: Schunk

18.10.2014

Region

Schwierige Futterernte auf feuchten Böden

Das Futter steht auf Grünland und Feldern in diesem Jahr recht üppig. Die Bergung ist in vollem Gange, aber nicht ohne Probleme. » mehr

16.10.2014

Thüringen

Bauer entdeckt Hanfplantage im Maisfeld

Uhlstädt-Kirchhasel - Ein Bauer hat in einem Maisfeld in der Nähe von Rudolstadt eine kleine Hanfplantage entdeckt. » mehr

Katzenköpfe und andere "Steinsgesichter" präsentierte Diana Knedlhanz an ihrem Keramikstand auf dem Langewiesener Erntedankfest. 	Fotos(2): Dolge

06.10.2014

Region

Erntedank ist Handarbeit

Die Langewiesener Kirchgemeinde feierte Erntedankfest mit einem kleinen Handwerkermarkt vor und hinter der Liebfrauenkirche. » mehr

Johannes Schmidt, Geschäftsführer der AGH Agrargesellschaft Herpf mbH in Rippershausen, erläutert die in moderne Technik getätigten Investitionen. 	Fotos (2): dws

12.08.2014

Meiningen

Gute Argumente kontra billige Polemik

Landrat Peter Heimrich besuchte die AGH Agrargesellschaft Herpf mbH in Rippershausen und ließ sich dabei viel Zeit für einen fachlichen Disput. » mehr

Johannes Schmidt, Geschäftsführer der AGH Agrargesellschaft Herpf mbH in Rippershausen, erläutert die in moderne Technik getätigten Investitionen. 	Fotos (2): dws

11.08.2014

Meiningen

Gute Argumente kontra billige Polemik

Landrat Peter Heimrich besuchte die AGH Agrargesellschaft Herpf mbH in Rippershausen und ließ sich dabei viel Zeit für einen fachlichen Disput. » mehr

Bei der Roggen-Ernte zwischen Lindenberg und Rotheul. Insgesamt haben die Agroproduktler 55 Hektar dieses Getreides angebaut. Allerdings haben die Gewitter und Regenfälle der vergangenen Tage die Aussichten getrübt, denn dadurch musste man bei der Weizenernte einige Tage pausierenm. Außerdem hat durch die Nässe die Qualität des Getreides etwas gelitten. Man hofft deshalb darauf, dass sich das Wetter bald wieder bessert. 	Fotos (4): camera900.de

07.08.2014

Region

Bauern sind optimistisch: Ernte ist gut angelaufen

In vollem Gange ist zurzeit die Ernte auf den Feldern des Sonneberger Landes. Im Unterland hat sie früher begonnen als sonst. Bisher sind die Landwirte mit den Erträgen und ihrer Qualität sehr zufried... » mehr

Stippvisiten der Felder wie hier beim Mulchen des abgeernteten Rapses gehören für Rainer Ackermann zum Tagesgeschäft.

31.07.2014

Region

Geerntet wird zur Not auch stundenweise

Von übergroßen Regenmengen wurde die Agrargesellschaft Griesheim bisher weitgehend verschont. Mähdrescher rollen. Hoffnung besteht auf eine gute Maisernte im September. » mehr

Halbindianer Mario Tränkler war zu Gast in der Anne-Frank-Schule. 	Foto: A. Kanzler

03.06.2014

Meiningen

Historische und Indianer-Spiele

Jede Menge Spaß beim Schauen, Hören, Spielen, Sporttreiben und Basteln bot der gestrige Meininger Kindertag, der diesmal ganz im Zeichen von Georg II. stand. Andere Kinder tauchten in die Welt der Ind... » mehr

Mit Feingefühl und Sachverstand geht Imker Georg Widder an seine Arbeit. Ein Stich bleibt oft nicht aus. 	Foto: b-fritz.de

26.04.2014

Region

Ein Leben voller Arbeit (nicht) ganz umsonst

Georg Widder ist einer der neuen Bienensachverständigen im Ilm-Kreis. Er hat zu den fleißigen Tieren eine besondere Beziehung. Ihn imponiert vor allem ihre Organisation. » mehr

Im Schaukasten am Stalleingang hängen schon mehrere Auszeichnungen, die Alfred und Michael Kirchner für ihren Betrieb bekamen. 	Fotos (2): B. Schunk

05.02.2014

Meiningen

"Das Tier als Ganzes sehen"

Der Familienbetrieb von Alfred und Michael Kirchner aus Friedelshausen hat investiert und setzt auf Weide, Stroh, eigenes Futter sowie Stressvermeidung. Das brachte ein Mehr an Tiergesundheit. » mehr

Optisch ist alles beim Alten. Jungrinder stehen in diesen Tagen auf dem Grünland in Nähe der Landschaftspflege-Agrarhöfe Kaltensundheim. Der Betrieb aus der Rhön ist jedoch kein Bio-Produzent mehr. 	 Fotos: Schunk

12.10.2013

Thüringen

Abschied vom Bio-Landbau

Die Öko-Landwirtschaft soll in Thüringen wachsen. Statt mehr Hektar werden es jedoch weniger. Mit dem Kaltensundheimer Agrarbetrieb hat ein großes Unternehmen der Biobranche den Rücken gekehrt. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".