Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

Senior muss ungenutzten Treppenlift nicht ausbauen

Barrierefreiheit wird im Alter ein wichtiges Thema. Viele Umbaumaßnahmen brauchen allerdings eine Genehmigung. Doch was, wenn die Grundlage dieser Genehmigung wegfällt, durch einen Todesfall etwa?



Gerichtsurteil
Auch wenn Eigentümer sich im Recht fühlen, müssen ihnen die Gerichte nicht immer Recht geben.   Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/dpa-tmn

Ein Treppenlift muss nicht unbedingt wieder ausgebaut werden, wenn er zwischenzeitlich nicht genutzt wird. Eigentümer haben keinen automatischen Anspruch auf Rückbau gegen einen älteren Miteigentümer, wie das Amtsgericht Kassel entschied (Az.: 800 C 2005/19).

Das gilt auch dann, wenn der Treppenlift von der inzwischen verstorbenen Ehefrau des Eigentümers genutzt wurde, heißt es in der Zeitschrift «Deutsche Wohnungswirtschaft» (09/2020) des Eigentümerverbandes Haus & Grund Deutschland. Ein Rückbau des einmal genehmigten Lifts verstoße dennoch gegen Treu und Glauben.

In dem verhandelten Fall hatte die Eigentümergemeinschaft den Treppenlift in einem Teil des Treppenhauses für die Ehefrau des Eigentümers genehmigt. Nach dem Tod der Frau - die ebenfalls Eigentümerin war - blieb der Lift unbenutzt, da der 87-Jährige seine Wohnung ohne Hilfe erreichen konnte.

Zwei Eigentümer wollten allerdings auf einer ihrer Versammlungen den Antrag auf Rückbau durchsetzen. Ihr Anliegen sollte unter dem Tagesordnungspunkt «Verschiedenes» behandelt werden. Die Eigentümerversammlung sprach sich mehrheitlich für den Rückbau aus. Der Senior klagte gegen den Beschluss.

Das Urteil: Der Beschluss sei unwirksam, befand das Gericht und führte dafür mehrere Gründe an. Zum einen sei die Tochter, die die Eigentumsanteile ihrer verstorbenen Mutter geerbt hatte, nicht zu der Eigentümerversammlung eingeladen worden. Zudem sei der Antrag unter dem Punkt «Verschiedenes» versteckt worden, so dass der Kläger keine Chance gehabt habe, sich vorzubereiten.

Außerdem bestehe angesichts des hohen Alters des Klägers eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass er den Treppenlift möglicherweise selbst nutzen müsse. Das gelte unabhängig davon, dass der derzeit noch rüstig genug sei, um in seine Wohnung zu kommen. Zudem sei keine nennenswerte Einschränkung beim Gebrauch des Treppenhauses der Miteigentümer durch den Lift gegeben.

© dpa-infocom, dpa:200915-99-575334/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 09. 2020
17:53 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Amtsgericht Kassel Amtsgerichte Ehefrauen Mütter Wohnungen Wohnungsbranche
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Lagerräume im Keller gehören meist zu einer Mietwohnung dazu

08.07.2020

Keller zweites Mal vermietet: Mieter darf Geld zurückfordern

Wohnungen werden oft zusammen mit einem Kellerraum vermietet. Wird dieser allerdings doppelt vermietet, kann der ursprüngliche Mieter ein Minderungsrecht haben und damit Geld zurückverlangen. » mehr

Defekter Aufzug

09.09.2020

Miete darf wegen defekten Aufzugs gemindert werden

Ein Aufzug im Haus macht das Leben angenehmer. Umso ärgerlicher, wenn der Lift ausfällt. Mieter können dann die Miete mindern. Um wie viel, das hängt unter anderem von einem Kriterium ab. » mehr

Abkühlung an Sommertagen

12.08.2019

Wie komme ich an eine Klimaanlage?

Die heißen Sommer verleiten zum Kauf von Klimaanlagen, die Bandbreite auf dem Markt ist aber riesig. Was sollten Mieter wählen - und welche Nachrüstung lohnt sich für Hausbesitzer? » mehr

Neubauwohnungen in Hamburg

10.05.2019

Neue Wohnungen kleiner als vor Jahren

Bauen und Wohnen wird teurer. Das wirkt sich auch auf die Wohnungsgröße aus. Zahlen dazu präsentiert eine neue Studie des Prognos-Instituts. » mehr

Kündigung Eigenbedarf

11.04.2019

Eigenbedarfskündigung von Mietern in hohem Alter unzulässig

Einen alten Baum verpflanzt man nicht. Dieses Sprichwort kann man auch auf Mieter anwenden. Denn je älter ein Mieter ist, desto schwerer fällt ihm ein Umzug in eine neue Bleibe. Das sollten Vermieter bei einer Eigentumsk... » mehr

Mietwohnung

17.09.2019

Illegales Verhalten rechtfertigt Kündigung einer Mietwohnung

Wenn Mieter ihre Wohnung für verbotene Geschäfte nutzen, muss der Vermieter dies nicht hinnehmen. Das illegale Verhalten kann für den Immobilieneigentümer sogar ein Grund für schnelles Handeln sein. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 09. 2020
17:53 Uhr



^