Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

 

Abwasser im Süden oft günstiger als im Norden

940 Euro in Potsdam, 240 Euro in Worms - so weit können die Jahresrechnungen einer Familie laut einer Analyse auseinanderfallen. Die Anbieter betonen aber, dafür gebe es gute Gründe.



Abwassergebühren 2020
Der Eigentümerverband hält die Abwassergebühren in vielen Städten für zu hoch.   Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

In vielen süddeutschen Städten sind die Abwassertarife vergleichsweise günstig. Worms, Ludwigsburg und Karlsruhe führen eine Rangliste an, die das Beratungsunternehmen IW Consult für den Eigentümerverband Haus und Grund erstellt hat.

Zu den günstigsten zehn unter den 100 größten deutschen Städten zählen auch Hanau, Freiburg, Frankfurt am Main, Regensburg, Heidelberg, Tübingen und Augsburg.

Am meisten für das Abwasser zahlen demnach die Bürger Potsdams. Die Jahresrechnung für eine vierköpfigen Familie liegt dort bei knapp 940 Euro und fällt damit 700 Euro höher aus als in Worms.

«Das Badewasser abzulassen oder die Toilettenspülung zu betätigen, kostet in einigen Regionen Deutschlands doppelt oder gar dreimal mehr als in anderen», kritisierte der Verband. In vielen Städten seien die Gebühren zu hoch, sagte Präsident Kai Warnecke. «Viele Bürger zahlen damit Jahr für Jahr zu viel an Gebühren.»

Die Stadtwerke halten nichts von solchen Analysen. Die Entgelte seien nicht vergleichbar, hieß es beim Verband kommunaler Unternehmen. Denn Rahmenbedingungen wie Geografie und Bevölkerungsstruktur führten zu jeweils unterschiedlichen Kosten. Wie teuer es ist, Abwasser zu reinigen, hängt auch von Industrie und Landwirtschaft in der Region ab.

Warnecke gestand strukturelle Unterschiede zu. Darauf ließen sich die enormen Preisunterschiede aber nur zum Teil zurückführen. Es gebe Anbieter, die trotz nachteiliger Struktur günstige Tarife anböten. Kritisiert wird auch, dass die Gebührenordnungen uneinheitlich und für Verbraucher schwer zu durchschauen seien.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 06. 2020
10:47 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Kommunale Unternehmen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Toilettenpapier Kläranlagen Restmüll

25.03.2020

Toilettenpapier-Ersatz gehört in den Restmüll

Geht das Klopapier aus, muss Ersatz her. Doch Küchenpapier, Zeitung und Co. dürfen nicht in der Toilette landen. Sonst könnte sie verstopfen - und die Klärwerke leiden auch. » mehr

Tipps zum Ausmisten

23.03.2020

Kann das wirklich weg? Tipps zum Ausmisten

«Wenn ich mal Zeit zu Hause habe, mache ich das» - den Spruch sagen sich viele. Für viele ist jetzt eine gute Zeit zum Ausmisten. Experten geben Tipps. » mehr

Müll

24.06.2019

Wie bleiben Bio- und Mülltonne frei von Insekten?

Gerade im Sommer schwirren um die volle Mülltonne schon mal Insekten herum. Was tun? Zunächst einmal sollten die Behälter nicht in der Sonne aufgestellt werden. Aber auch einfache Hausmittel helfen. » mehr

Betriebskosten-Abrechnung

10.01.2019

Wo die Mietnebenkosten am höchsten sind

Die Mietnebenkosten sind in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Doch gibt es große regionale Diskrepanzen. Süddeutsche Mieter kommen bei Müll und Abwasser besser weg als die Bewohner weiter nördlich gelegener Regione... » mehr

Handy und Smart Meter

17.11.2017

Die ersten Smart Meter lassen auf sich warten

Intelligente Messsysteme sollten bei Gewerbe und Haushalten mit großem Stromverbrauch seit Beginn dieses Jahres nach und nach die alten Stromzähler ersetzen. Doch die Einführung stockt. Warum? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 06. 2020
10:47 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.