Lade Login-Box.
Gemeinsam handeln zum Digital-Abo
Topthemen: #GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilft

 

Handwerker-Notfallbetreuung trotz Quarantäne möglich

Die Warmwasserbereitung fällt aus, ein Rohr bricht - der Haushalt steht aber unter Corona-Quarantäne. Was nun? Handwerker können im Notfall trotzdem vorbeikommen.



Notfallhilfe vom Handwerker
Bei einem echten Notfall im Haus können trotz Corona-Quarantäne Handwerker zur Hilfe kommen. Allerdings ist der Betrieb nicht dazu verpflichtet.   Foto: Markus Scholz/dpa-tmn

Wer wegen eines Corona-Verdachts oder einer -erkrankung unter Quarantäne steht, kann trotzdem Handwerker zu Hause empfangen. Im Notfall ist das laut dem VdZ - Forum für Energieeffizienz in der Gebäudetechnik weiterhin möglich.

Wichtig ist, dass der Betroffene im Telefonat mit dem Fachbetrieb auf die Quarantänesituation hinweist, erklärt Frank Ebisch, Sprecher des im VdZ organisierten Zentralverbands Sanitär Heizung Klima. In der Regel werde dann der Fachmann in Abstimmung mit den örtlichen Gesundheitsbehörden die notwendigen Maßnahmen besprechen. Und die Arbeit werde in kompletter Schutzkleidung mit Atemschutz FFP3, Schutzbrille, Einmal-Anzug und Latexhandschuhen durchgeführt.

Allerdings sei der Fachbetrieb nicht verpflichtet, den Auftrag anzunehmen, betont Ebisch auch. Denn dieser muss Mitarbeiter finden, die den Einsatz freiwillig übernehmen.

Wer nicht erkrankt ist, aber zweifelt, ob ein lange geplanter Handwerkereinsatz im Haus nun stattfinden sollte, den beruhigt Ebisch. Es gebe für Handwerker von ihren Berufsgenossenschaften klare Vorgaben zur Infektionsvermeidung. Solange keine Quarantäne angeordnet wurde, seien Arbeiten wie zum Beispiel der Austausch einer Heizung weiterhin möglich.

Nur aus der Angst vor einer Ansteckung mit Covid-19 ließen sich Aufträge auch nicht einfach kostenfrei stornieren, erklärt Ebisch. Er rät, in dem Fall das Gespräch zu suchen, um eine mögliche Verschiebung der Arbeiten zu erbitten. Dabei müsse geklärt werden, ob zusätzliche Kosten entstehen - beispielsweise weil der Fachhandwerker in Vorleistung gegangen ist und teure Bauteile bestellt hat.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 05. 2020
09:09 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Angst Berufsgenossenschaften Gesundheitsbehörden Handwerker Kostenfreiheit Mitarbeiter und Personal Notfälle Schutzkleidung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Shoppen mit Abstand

27.04.2020

Tücken beim Möbelkauf über das Internet

Sie brauchen eine neue Couch? Sie haben jetzt Zeit, den ersehnten neuen Kleiderschrank zu kaufen - doch wollen oder können nicht direkt ins Möbelhaus? Diese rechtlichen Unterschiede sollten Sie kennen. » mehr

Ein Einbrecher hebelt eine Tür auf. Symbolfoto.

12.06.2019

Mit Lichtern und Sirenen Einbrecher abschrecken

Im Urlaub wollen die meisten abschalten. Doch die Angst vor Einbrechern während der Abwesenheit kann die Urlaubstimmung trüben. Das muss nicht sein: Die richtige Technik hält Eindringlinge fern. » mehr

Andrea Blömer

01.06.2020

So wird altersgerechter Umbau gefördert

Im Alter lassen mitunter die Kräfte nach. Zuhause können dann kleine Barrieren große Hindernisse werden. Die gute Nachricht: Ein barrierefreier Umbau wird für Hauseigentümer und Mieter gefördert. » mehr

Wünsche für das Eigenheim

12.03.2020

Wünsche vor Baubeginn festlegen

Schön, wenn man in den eigenen vier Wänden schalten und walten kann - etwa die Türen austauschen, die Fenster neu machen und Böden herausreißen lässt. Wer früh ein Konzept hat, kann viel Geld sparen. » mehr

Eigentümerversammlung verschieben

27.03.2020

Eigentümerversammlung wegen Corona-Krise verschieben

Die Verbreitung des Coronavirus stellt vieles in Frage. Eigentümer müssen entscheiden, wie sie mit ihren jährlichen Versammlungen umgehen. Die Eigentümerversammlungen sind schließlich Pflicht. » mehr

Rita Schilke

23.03.2020

Kann das wirklich weg? Tipps zum Ausmisten

«Wenn ich mal Zeit zu Hause habe, mache ich das» - den Spruch sagen sich viele. Für viele ist jetzt eine gute Zeit zum Ausmisten. Experten geben Tipps. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 05. 2020
09:09 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.