Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

 

Architekten-Honorar im Vertrag regeln

Ein Architektenvertrag bietet Planungssicherheit. Bauherren sollten jedoch auch das Honorar genau festlegen, das ein freier Architekt bekommt. Denn derzeit gibt es da einen rechtlichen Schwebezustand.



Mit einem freien Architekten bauen
Je mehr bei einem Bauprojekt vertraglich vereinbart wurde, desto besser ist die Planungssicherheit für den Bauherren.   Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Engagieren Bauherren für die Planung und den Bau eines Hauses einen freien Architekten, sollten sie sich vertraglich auch bei der Honorarfrage absichern. Dazu rät der Verband Privater Bauherren (VPB).

Rechtslage bislang unklar

Zwar gebe es eine Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI). Doch die darin verbindlich rechtlich festgelegten Mindest- und Höchstsätze verstoßen laut VPB gegen europäisches Recht. Dies hat der Europäische Gerichtshof entschieden (Az.: C-377/17).

Die Ausübung von Dienstleistungen dürfe laut einer EU-Dienstleistungsrichtlinie (2006/123/EG) nicht von der Beachtung von festgesetzten Mindest- oder Höchstpreisen abhängig gemacht werden.

Honorarfrage im Vertrag regeln

Ob die Honorarordnung vollständig aufgehoben oder als Empfehlung weiter existieren wird, sei laut VPB bislang unklar.

Der Tipp an Bauherren: Nehmen Sie vorsorglich ausdrücklich Regelungen zum Honorar in den Architektenvertrag auf. Diese könnten auch vorsehen, dass das Honorar gilt, das die HOAI bisher vorsieht.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 04. 2020
14:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Architektenverträge Bau Bauherren Europarecht Europäischer Gerichtshof Gerichte (Recht)
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Corona-Krise auf der Baustelle

04.05.2020

Auf der Baustelle: Wenn Arbeiten ins Stocken geraten

Trotz Corona-Krise wird auf den meisten Baustellen gearbeitet. Doch an manchen Stellen kommt es bereits zu Verzögerungen. Bauherren müssen aufpassen, dass die Firmen die Krise nicht als Vorwand nutzen. » mehr

Airbnb braucht keine Maklerlizenz

19.12.2019

Airbnb braucht keine Maklerlizenz

Das Urteil des EuGH ist eine wichtige Klarstellung für die Branche. Airbnb und andere Plattformen brauchen demnach keine Maklerlizenz. » mehr

Bauen in der Coronakrise

20.03.2020

Worauf Bauherren jetzt achten müssen

Trotz Coronakrise wird auf den meisten Baustellen noch gearbeitet. Private Bauherren müssen sich aber darauf einstellen, dass es in den kommenden Wochen zu Verzögerungen kommt. Was jetzt wichtig ist. » mehr

Baustelle

11.12.2019

Baustelle auch bei Frost besuchen

Meist lässt die Witterung auch im Winter den Hausbau zu. Daher sollten Bauherren weiterhin regelmäßig an der Baustelle vorbeischauen - und jetzt erst recht bestimmte Daten dokumentieren. » mehr

Rollstuhlfahrer mit Begleitperson vor Hauseingang

04.12.2019

Steigung rollstuhlgerecht planen

Breite Flure, Wendemöglichkeiten sowie eine Rampe vor dem Haus erleichtern den Alltag, falls ein Bewohner auf einen Rollstuhl angewiesen ist. Was Sie beim Bau einer Rampe zu beachten sollten. » mehr

Ein Bauplatz

03.12.2019

Bodengutachten sollte Teil des Bauvertrages sein

Wer ein Haus bauen will, sollte es auf ein solides Fundament stellen. Gutachten und Besichtigungen vorab können helfen, Kosten und Arbeitsschritte des Bauvorhabens besser einzuschätzen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 04. 2020
14:12 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.