Lade Login-Box.
Corona Newsletter Gemeinsam handeln
Topthemen: #GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilft

 

Zwei von drei Thermobechern sind «gut»

Ob auf der Arbeit oder daheim: Ohne heißen Kaffee oder Tee aus dem Thermobecher geht es für viele nicht. Die Stiftung Warentest aber sagt: Längst nicht jeder Becher ist ein heißer Kauftipp.



Thermobecher
Thermobecher sollten den Kaffee möglichst lange warm halten. In einer Untersuchung der Stiftung Warentest schafften das nur zwei Drittel der getesteten 15 Edelstahl-Thermobecher zufriedenstellend.   Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Thermobecher retten vielen Menschen den Tag. Aber nur, wenn sie den Kaffee oder Tee auch wirklich lange schön warm halten und nichts ausläuft.

In einer Untersuchung der Stiftung Warentest schafften das allerdings nur zwei Drittel der getesteten 15 Edelstahl-Thermobecher zufriedenstellend. Sie wurden mit der Note «gut» bewertet («test», Ausgabe 4/20).

Drei weitere Becher waren nicht bruchfest, isolierten äußerst schlecht oder waren undicht. Kippten sie um, lief das Getränk aus. Sie benoteten die Tester nur mit einem «Ausreichend» oder «Mangelhaft». Bei zwei weiteren Bechern ergab die Analyse sehr hohe Mengen Naphthalin in Teilen der Außenhülle - der Stoff steht in Verdacht, krebserregend zu sein. Das Urteil: «mangelhaft».

Preis ist kein Qualitätsmerkmal

Der Preis ist bei den Bechern jedenfalls kein Indikator für Qualität. Unter den «gut» benoteten Produkten waren auch günstige für unter 10 Euro sowie teure für mehr als 30 Euro - das galt umgekehrt aber auch für die mangelhaften Becher.

Für die richtige Kaufentscheidung sind auch individuelle Vorlieben wichtig, betonen die Experten. Vor allem: Liegt der Becher angenehm in der Hand? Passt er in vorhandene Halterungen, etwa im Auto?

Insgesamt am besten schlug sich der BRSC001 von Braun in der Untersuchung (Gesamtnote 1,7). Ebenso noch eine 1 vor dem Komma bekamen der Isolierbecher Impulse von WMF (1,8) sowie der Thermos Stainless King von Alfi (1,9) und der Travel Mug von Emsa (1,9).

Edelstahl unterm Strich besser als Bambus

Unterm Strich schnitten die Edelstahl-Becher wesentlich besser ab als die vermeintlich umweltschonenden Alternativen aus Bambus bei einem Test im Sommer 2019. Bei mehr als der Hälfte der damals getesteten Becher wurden nach Angaben der Warentester Schadstoffe ins Getränk abgegeben. Bei den Edelstahl-Bechern passierte das nicht.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 03. 2020
05:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Kaffee Mängel Risikoabschätzung und Risikobewertung Stiftung Warentest Stiftungen Tee
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Qualmmaschine

26.02.2020

Ersatzfilter für Luftreiniger sind oft teuer

Die Hersteller von Luftreinigern versprechen, dass ihre Geräte die Raumluft verbessern. Die Stiftung Warentest hat mehrere Geräte untersucht. Die Ergebnisse fallen unterschiedlich aus. » mehr

Kontrolle ist besser

07.02.2020

Gegen Schäden am Haus wappnen

Es soll stürmisch werden: Am Sonntag erwarten Meteorologen Orkanböen. Hausbesitzer und Mieter sollten sich vorbereiten. » mehr

Bambus-Mehrwegbecher

23.07.2019

Viele Bambusbecher geben Schadstoffe ab

Die Stiftung Warentest fällt ein hartes Urteil über Bambusbecher: Nur einer der Mehrwegbecher für Kaffee und Tee hält halbwegs, was er verspricht. Bei den anderen gehen Schadstoffe auf den Kaffee über und sie werben mit ... » mehr

Reiner Metzger

16.03.2020

Waschtrockner sind besser geworden

Sie sind perfekt für Stadtwohnung ohne Wäschekeller und für Singles mit weniger Wäsche. Aber auch für andere Haushalte werden Waschtrockner - die Kombi aus Waschmaschine und Trockner - interessanter. » mehr

Hochdruckreiniger

26.02.2020

«Stiftung Warentest»: Nur vier Hochdruckreiniger sind «gut»

Moos zwischen den Ritzen, Schmutz auf Gehwegplatten: Auch hartnäckigen Schmutz können Hochdruckreiniger entfernen. Doch nur wenige Modelle schneiden in der Untersuchung von «test» gut ab. » mehr

Mieterin sucht Schlüssel

05.02.2020

Verlorener Schlüssel kann für Mieter teuer werden

Geht der Wohnungsschlüssel verloren, ist das mehr als ärgerlich. Es kann im Zweifel auch teuer werden. Es sei denn, Mieter haben die richtige Versicherung. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 03. 2020
05:08 Uhr



^