Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

Viele Öltanks müssen regelmäßig geprüft werden

Hat der Heizöltank ein Leck, haftet der Besitzer für die Schäden. Ist er voller Schlamm, kann das teuer werden. Welche Regeln bei Kellertanks und Erdtanks zu beachten sind.



Öltanks
Der TÜV empfiehlt grundsätzlich eine regelmäßige Kontrolle von Öltanks.   Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Heizöltanks müssen nicht nur vor Inbetriebnahme geprüft werden. In bestimmten Fällen ist es auch Pflicht, die Tankanlagen in vorgeschriebenen zeitlichen Abständen immer wieder zu begutachten.

Darauf weist die Prüforganisation TÜV Rheinland hin, die diese Prüfung neben anderen Sachverständigenorganisationen durchführt. Grundlage ist die Verordnung über Anlagen zum Umgang mit Wasser gefährdenden Stoffen (AwSV) - denn bereits ein Liter ausgetretenes Heizöl kann eine Million Liter Wasser verschmutzen.

Laut AwSV müssen zum Beispiel Kellertanks mit einem Rauminhalt von mehr als 1000 Litern alle fünf Jahre geprüft werden, wenn sie in Schutz- oder Überschwemmungsgebieten stehen. Gleiches gilt für jede Form von Tank mit einem Fassungsvermögen ab 10.000 Litern.

Erdtanks in Schutz- oder Überschwemmungsgebieten müssen sogar alle zweieinhalb Jahre in Augenschein genommen werden. Erdtanks außerhalb von Trinkwassergebieten sind alle fünf Jahre erneut zu prüfen.

Öl-Lieferant kann Befüllung verweigern

Wer außerhalb von Schutzgebieten wohnt, hat meistens weniger Pflichten. Die AwSV sieht dort für oberirdische Öltanks mit bis zu 10 000 Litern Rauminhalt nur eine erstmalige Prüfung vor. Allerdings empfiehlt der TÜV auch hier eine regelmäßige Kontrolle. Denn in allen Tanks sammelt sich Ölschlamm - eine Mischung aus Schmutzpartikeln und Heizöl, die Anlagenteile verstopfen und Schäden verursachen kann.

In Deutschland sind rund fünf Millionen Heizöltanks in Benutzung. In gewöhnlichen Einfamilienhäusern haben sie meist ein Verfassungsvermögen von 2500 bis 4000 Litern. Anlagen, die regelmäßig geprüft werden müssen, erhalten eine Prüfplakette. Fehlt diese, kann der Heizöl-Lieferant die Befüllung verweigern.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 09. 2019
12:28 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Prüfgesellschaften Schutz TÜV Überschwemmungsgebiete Überwachung und Kontrolle
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Video-Überwachung

10.06.2020

Video-Überwachung im Haus meist nicht zulässig

Was wiegt schwerer: Das Persönlichkeitsrecht oder das Eigentumsrecht? Diese Frage müssen Gerichte immer dann entscheiden, wenn es um Videokameras in Mehrfamilienhäusern geht. » mehr

Christbaumständer

29.11.2019

So kommen Sie sicher durch den Advent

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier - und steht dann die Feuerwehr vor der Tür? Das passiert allzu schnell, wenn man unvorsichtig mit Kerzen umgeht. » mehr

Passendes Türschloss finden

24.08.2020

Welches Türschloss passt zu mir?

Die Haustür lässt sich heutzutage nicht mehr nur mit einem Schlüssel öffnen. Das geht auch über eine Pin-Eingabe - oder sogar mit dem Smartphone. Doch wie sinnvoll ist das? » mehr

Breite Schiebefenster

17.08.2020

Mehr als nur ein guter Durchblick: Neue Trends bei Fenstern

Fenster sollen nicht nur einfach einen Blick nach draußen gewähren, sie sollen auch umweltfreundlich, sicher und schick sein. Welche Trends aktuell angesagt sind. » mehr

Schallisolierende Fenster

26.06.2020

Welche Fenster Lärm abhalten

Wenn Lärm als Stress empfunden wird, können Bluthochdruck und Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems die Folge sein. Das eigene Haus lässt sich dagegen schützen - mit Schallschutzfenstern. » mehr

Ein Brot wird aufgeschnitten

27.04.2020

Was ein Brotbackautomat können sollte

Roggen, Dinkel, Haferflocken: Wer sein Brot zu Hause backt, bestimmt selbst, was drin ist. Ein Brotbackautomat kann hier einige Arbeit abnehmen. Worauf beim Kauf zu achten ist. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 09. 2019
12:28 Uhr



^