Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Leere Bauschaum-Dosen dem Handel zurückgeben

Hobbyhandwerker und Heimwerker aufgepasst: Leere Bauschaumdosen enthalten Stoffe die besser nicht im Hausmüll landen. Für eine umweltgerechte Entsorgung empfiehlt es sich, die Dosen wieder im Handel abzugeben.



Wohin mit den Bauschaum-Dosen?
Leere Bauschaum-Dosen haben weder etwas im Baumischcontainer, noch im Hausmüll verloren. Die Abgabe ist über die Händler möglich.   Foto: Jens Wolf/zb/dpa

Leere Bauschaum-Dosen dürfen nicht im Hausmüll oder Gelben Sack entsorgt werden, denn sie enthalten schädliche Reststoffe. Ebenfalls nicht möglich ist die Entsorgung des Stoffs Polyurethan (PU) in Baumischcontainern. Darauf weist die Deutsche Umwelthilfe hin.

Heimwerker können die Dosen aber an kommunalen Sammelstellen oder auch direkt im Baumarkt zurückgeben. Hersteller und Händler sind laut Verpackungsverordnung dazu verpflichtet, die Dosen unentgeltlich zurückzunehmen.

Der Schaum wird beispielsweise beim Einbau von Türen und Fenstern genutzt sowie beim Dämmen und Abdichten von Fugen. Ausgehärtet stelle er keine Belastung für Umwelt und Menschen dar, so die Umwelthilfe . In der flüssigen Form sind noch Isocyanate enthalten, die Allergien und Atembeschwerden auslösen können und im Verdacht stehen, krebserregend zu sein.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 07. 2019
14:13 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abfallbeseitigung Deutsche Umwelthilfe Handel und Vertrieb Produktionsunternehmen und Zulieferer Umweltfreundlichkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Einwegkaffeebecher

21.05.2019

Einwegbecher sind ein Umweltproblem «to go»

Mal ist die Hektik schuld, mal will man mit dem Kaffee gemütlich in der Sonne schlendern. Es gibt viele Gründe, einen Einwegbecher zu nutzen. Die Deutschen tun es 2,8 Milliarden Mal im Jahr - und schaden damit der Umwelt... » mehr

Flüssigwaschmittel

26.06.2019

Flüssigwaschmittel schlagen Gelkissen im Test

Ohne Frage, Kissen mit Waschgel sind praktisch: Sie sind fertig portioniert und man kommt mit dem Waschmittel nicht mehr in Berührung. Eine Testreihe zeigt jedoch, dass sie mit herkömmlichem Flüssigwaschmittel nicht mith... » mehr

Müll

13.06.2019

Darf Bioplastik in die Biotonne?

Im Handel gibt es Produkte, die Hersteller als leicht abbaubares Bioplastik bewerben. Sie sollen biologisch abbaubare Kunststoffe enthalten. In welcher Tonne werden diese Materialien entsorgt? » mehr

Weiße Wandfarbe

29.05.2019

Wandfarben für Allergiker halten ihre Versprechen

Allergiker reagieren auf Konservierungsmittel in weißen Wandfarben. Doch es gibt Alternativen. Die Zeitschrift «Öko-Test» hat im Labor untersucht, was die als konservierungsmittelfrei deklarierten Produkte taugen. » mehr

Auszüge für Schränke von Blum

23.05.2019

Einrichtungsideen von der Interzum

Auf der Messe Interzum in Köln bekommt man eine Vorstellung von den Möbeln von morgen. Die Innovationen stehen weit vor den Entwürfen schicker Tische oder funktionaler Regale. Sie punkten mit ihren Fähigkeiten. » mehr

Grillkohle

21.05.2019

Herkunft von Grillkohle oft ungewiss

Der Umwelt zuliebe sollte man keine Grillkohle aus illegalem Raubbau kaufen. Doch so einfach ist das nicht: Eine Stichprobe der Stiftung Warentest zeigt, dass auf Holzkohle-Säcken oft entsprechende Informationen fehlen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 07. 2019
14:13 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".