Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Welche Vorteile Kombi-Dunstabzüge haben

Bei Dunstabzügen mussten Käufer bisher zwischen Abluft oder Umluft wählen. Das ändert sich nun. Um die Vorteile beider Varianten zu nutzen, setzen einige Hersteller inzwischen auf Kombi-Systeme.



Dunstabzugshaube mit Abluft und Umluft
Erste Dunstabzugshauben für den Herd arbeiten wechselweise mit Umluft oder Abluft.   Foto: AMK/dpa-tmn

Dunstabzüge über dem Kochfeld entsorgen störende Dämpfe und Gerüche. Bisher stellte sich die Frage: Umluft oder Abluft? Die Entscheidung zwischen den beiden Systemen könnte bald der Vergangenheit angehören.

Laut der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche (AMK) gibt es bereits erste Abzüge, die einen Wechsel zwischen beiden Betriebsarten ermöglichen. Beides hat seine Vorteile: Während Abluft besonders effektiv Gerüche und Feuchtigkeit entfernt, spart Umluft Energie, weil keine Raumwärme nach außen abgeht.

Bieten Hersteller eine Kombination beider Systeme an, kann mit einfachem Umschalten sogar während des Kochens zwischen den Systemen gewechselt werden. So wird das Abluftsystem vor allem im Sommer genutzt oder dann, wenn etwas scharf angebraten wird. Im Winter dagegen spart der Umluftbetrieb Heizkosten.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 01. 2019
12:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Heizkosten Kochen und Kochrezepte Produktionsunternehmen und Zulieferer
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Heizkosten

10.04.2019

Heizkosten nicht nach Verbrauch abrechnen

Über die Abrechnung von Heizkosten entbrennt mitunter Streit. Klar ist: Wenn die Messwerte nicht stimmen können, muss im Zweifel die Abrechnung geändert werden. Sonst besteht die Gefahr, dass einige Bewohner zu viel zahl... » mehr

Frank Richter

18.03.2019

Die Toilette wird Hightech- und Designerprodukt

Moderne Toiletten sind längst ein Hightech-Produkt: Dusch-WCs waschen und föhnen untenrum. Sie haben hinterlegte Nutzungsprofile, wärmen den Sitz auf Wunschtemperatur vor und saugen Gerüche ab. Nun könnte eine neue Toile... » mehr

Brennstoffzellen-Heizung von Viessmann

12.03.2019

Hybride Heizsysteme steuern sich selbst

«Deiner Heizung geht es gut» - die Anlage schickt ihrem Besitzer die Nachricht auf das Smartphone. Beruhigend, gerade bei tiefem Frost, wenn man das Zuhause warm vorfinden möchte. Die digitale Steuerung der Heiztechnik g... » mehr

Vase von Leonardo

11.02.2019

Trends bei Besteck und Haushaltswaren

Lange waren polierte Oberflächen, steriler Edelstahl und gleichmäßige Optik durch einheitliche Materialien beliebt. Nach und nach hat sich das in den vergangenen Jahren verändert: Heute bestehen Geschirrsets aus vielen S... » mehr

Smarte Thermostate

21.01.2019

Smarte Thermostate bei Fußbodenheizung nicht zu empfehlen

Smart und einfach heizen und Heizkosten sparen - so werben Anbieter. Die per Fernzugriff steuerbaren Geräte haben laut einem Test durchaus Vorteile. Bei der Einstellung von Fußbodenheizungen können sie jedoch kontraprodu... » mehr

Paravent von Schönbuch

16.01.2019

Wie Möbel beim Aufräumen helfen

Manchmal findet man einfach keine Zeit zum Aufräumen. Doch wenn man nach einem langen Arbeitstag in ein unordentliches Zuhause kommt, fällt das Entschleunigen schwer. Gut, dass es Möbel gibt, die Platz bieten, wenn man m... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 01. 2019
12:24 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".