Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Schimmel vermeiden: Nach Fenster-Austausch häufig lüften

Moderne Energiesparfenster halten die Wärme im Haus. So kann man Heizkosten sparen. Allerdings ist dann regelmäßiges Lüften sehr wichtig.



Lüften und Fenster
Ausreichendes Lüften ist besonders nach einem Fenster-Austausch wichtig.   Foto: Kai Remmers/dpa

Nach einem Austausch der Fenster sollten die Bewohner des betreffenden Hauses oder der Wohnung besonders häufig lüften. Das gilt nicht zuletzt nach dem Einbau moderner Energiesparfenster.

Energiesparfenster haben oft eine Zweifach- oder Dreifachverglasung. Diese verhindert nicht nur den Verlust von Wärme, sondern auch dass Luft unkontrolliert entweichen oder hereinströmen kann - ein Vorteil beim Energiesparen. Doch ein ausreichender Luftaustausch ist wichtig, damit Luftfeuchtigkeit aus dem Inneren abtransportiert wird. In bewohnten Räumen sollten 60 Prozent Luftfeuchte nicht überschritten werden, sonst kann sich Schimmel innen an den Außenwänden bilden, raten die Experten von Zukunft Altbau , einem vom Umweltministerium Baden-Württemberg geförderten Informationsprogramm.

Um einen ausreichenden Luftaustausch zu gewährleisten, sollte man innerhalb von 24 Stunden jeweils mindestens fünf Mal mehrere Minuten lang lüften. Das ist aber nicht immer möglich. Die Experten von Zukunft Altbau raten deshalb dazu, sich ein Lüftungskonzept erstellen zu lassen. Dies ist laut der DIN-Norm 1946-6 teilweise sogar Pflicht - etwa wenn mehr als ein Drittel der Fensterflächen erneuert wurde.

Mit einer Lüftungsanlage kann man den Experten zufolge Schimmelgefahr eindämmen. Die Kosten dafür variieren je nach Ausstattung: Reine Abluftanlagen liegen bei 2000 Euro, kontrollierte Lüftungen bei etwa 15 000 Euro. Den Einbau einer Anlage fördert die KfW , wenn das Gebäude vor dem 1. Februar 2002 errichtet wurde. Über das Programm «Energieeffizient Sanieren» kann man unter bestimmten Voraussetzungen einen Zuschuss von bis 7500 Euro pro Wohneinheit erhalten.

Luftfeuchtigkeit in Wohnräumen entsteht ganz automatisch - unter anderem durch das tägliche Duschen, Wäsche trocknen und Kochen sowie durch Pflanzen in der Wohnung. In einem Vier-Personen-Haushalt fallen auf diese Weise täglich bis zu elf Liter Wasser in der Raumluft an.

Service:

Ein kostenfreies Beratungstelefon von Zukunft Altbau ist erreichbar unter + 49 8000 123333.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 11. 2017
09:05 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Experten Heizkosten KfW Bankengruppe Kostenfreiheit Luftfeuchtigkeit Raumluft
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Raumluftbefeuchter

01.10.2018

Was taugt ein Luftbefeuchter?

Während der Heizperiode wird die Raumluft trocken. Gereizte Haut und Augen sind die Folge. Dagegen werden gerne Luftbefeuchter eingesetzt. Doch es gibt damit ein Problem: Die Geräte können auch die Gesundheit beeinträcht... » mehr

Luftkanalsystem im Unterschrank

03.07.2019

Dunstabzüge im Kochfeld brauchen mehr Leistung als Hauben

Dunstabzugshaube oder doch Kochfeldabzug - der Dunstabzug nach unten ist der Trend schlechthin bei der Küchenplanung. Optisch nimmt die Variante deutlich weniger Platz in Anspruch, aber was können die unsichtbaren Dunsta... » mehr

Neue Geräte und Möbel

22.05.2019

Neue Geräte und Möbel erstmal gründlich auslüften

Jeder kennt das: Man packt ein neu gekauftes Gerät aus und ein unangenehmer Geruch kommt einem entgegen. Bei den ersten Einsätzen solcher Neuanschaffungen sollte besser gelüftet werden. » mehr

Schimmel

22.04.2019

Woher kommt im Frühling der Schimmel im Haus?

Es braucht eine Weile, bis Schimmelpilze wachsen. Daher findet man sie besonders häufig beim Frühjahrsputz. Über die Wintermonate konnten sie sich hinter Schränken, unter Vorhängen und in unbewohnten Zimmer bilden - schu... » mehr

Heizkosten

01.07.2019

Wie müssen Vermieter die Heizkosten berechnen?

Für die Berechnung der Heizkosten müssen Vermieter je nach Heizungsanlage einen bestimmten Verteilungsschlüssel nutzen. Mieter sollten überprüfen, ob die Abrechnung stimmt. So geht's: » mehr

Feuchter Keller

31.05.2019

Neue Keller müssen gegen Schimmel gut gelüftet werden

Bis ein neuer Keller richtig trocken ist, kann eine Menge Zeit vergehen. Da hilft vor allem eins: ausreichend lüften. Aber auch auf die richtige Lagerung von Gegenständen kommt es an. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 11. 2017
09:05 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".