Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Maklerkosten können verhandelt werden

Auf eigene Faust nach einer Immobilie zu suchen, kostet viel Zeit und Nerven. Oft ist es bequemer auf einen Makler zurückzugreifen. Dabei ist die Vermittlergebühr gesetzlich nicht festgelegt und kann verhandelt werden.



Makler-Courtage
Makler verlangen für ihre Arbeit eine gewissen Provision. Die Gebühr unterscheidet sich von Bundesland zu Bundesland.   Foto: Marijan Murat/dpa

Die Kosten für einen Makler sind nicht in Stein gemeißelt. Deshalb sollten Immobilienkäufer versuchen, eine individuelle Maklerprovision herauszuhandeln.

Maklerkosten sind hierzulande von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Ermittelt wird die Höhe der Maklerprovision mit dem jeweiligen Prozentsatz vom beurkundeten Kaufpreis für eine Immobilie. Das geht aus dem Ratgeber «Unser Bauherren-Handbuch - Praxismappe Finanzierung» der Stiftung Warentest hervor. Eine gesetzliche Regelung gibt es nicht.

Die Bandbreite der mittlerweile allgemein üblichen Werte liegt zwischen 3 und 6 Prozent der Kaufkosten netto zuzüglich Mehrwertsteuer. Interessenten können sich aber mit dem Makler über eine individuelle Maklerprovision verständigen. Das kann sich etwa lohnen, wenn eine Immobilie schon längere Zeit angeboten wird.

Grundlage für eine Pflicht zur Zahlung der Courtage ist der wirksame Abschluss eines Maklervertrages. Das muss nicht zwingend ein formaler schriftlicher Vertragstext sein. Finden sich in der Werbung für eine Immobilie bereits Angaben über eine fällige Maklerprovision und Interessenten lassen sich vom Makler detaillierte Unterlagen schicken, gilt das oft schon als Abschluss eines Maklervertrages.

Literatur:

Robert Tzschöckel: «Unser Bauherren-Handbuch - Praxismappe Finanzierung», Stiftung Warentest 2017, 16,90 Euro, ISBN-13: 978-3-86851-464-3

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 10. 2017
08:25 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gesetz Individualismus Makler-Provisionen Nervensystem Stiftung Warentest
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Stofftest von Matratzen

21.02.2018

«Seltenes Ergebnis» beim Matratzen-Test

Eine passende Matratze ist essenziell für guten Schlaf. Doch gibt es die eine für alle Figur- und Schlaftypen? Die Stiftung Warentest hat sich dem Thema mal wieder angenommen - mit «seltenem Ergebnis», wie die Produkttes... » mehr

Akkubohrschrauber

30.01.2019

Akkubohrschrauber ohne Kohlebürsten sind besser

Beim Heimwerken helfen handliche Akkuschrauber etwa beim Zusammenbauen von Möbeln. Doch welche Geräte sind leistungsstark und langlebig? Die Stiftung Warentest hat 22 Geräte unter die Lupe genommen. » mehr

Tristan Jorde

28.01.2019

Welches Waschmittel braucht man wann?

Die ganz normale Hausarbeit ist manchmal ganz schön kompliziert. Schon mal vor einem Regal voller Waschmittel gestanden und gedacht: Was ist bitte das richtige? Denn wer es wirklich richtig machen will, kann nicht einfac... » mehr

Ein Bausparvertrag ist nur eine Option

07.01.2019

Das Für und Wider von Bausparverträgen

Der Abschluss eines Bausparvertrags zur Finanzierung einer Immobilie hat nicht nur Vor-, sondern auch Nachteile. Mitunter kann ein Annuitätendarlehen die bessere Wahl für künftige Bauherren sein. » mehr

Saugroboter

31.12.2018

Was Saugroboter können

Saugroboter sind begehrt: Saugen die kleinen Geräte doch die alltäglichen Krümel, Haare und Fussel auf, ohne dass der Besitzer selbst etwas tun muss. Zwar sind die Geräte bisher nur die Ergänzung zum normalen Staubsauger... » mehr

Deckenfluter

21.11.2018

Nur jede dritte LED für Deckenfluter schneidet gut ab

LEDs dienen mittlerweile als bewährter Halogenersatz. Die meisten Leuchtmittel für Deckenfluter schneiden jedoch nicht gut ab, wie ein neuer Test ergibt. Sie stellen vor allem für sensible Menschen ein Risiko dar. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 10. 2017
08:25 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".